BUNDESLIGA I 10. RUNDE I AUSTRIA WIEN - Sturm Graz I 02.10.2022 - 17:00 UHR

  • Die Grazer sind leider ein wenig weiter als wir, wer solche Chancen nicht macht, darf sich über die Niederlage nicht beschweren.

    Atzo wirds unter MS wohl nicht leicht haben, ich hab den bzw. die Wechsel heute auch nicht verstanden (mMn haben wir uns in Minute 70 ergeben) aber den Trainer live anschreien geht gar nicht!

  • puh, was soll man zu so einer Oarschpartie sagen, ab der 75. Minute das Fußballspielen eingestellt, versucht das 0:2 Heim zu spielen, nicht mal das ist uns gelungen. Das Stadion leer gespielt mit einer beschämenden Vorstellung ab der 75. Minute, somit für ganze 21 Minuten das Handtuch bereits geworfen. Anstatt alles nach vorne zu werfen lieber 5 Minuten in der eigenen Hälfte den Ball quer gespielt. Die Grazer, Sarkaria inklusive Schaulaufen lachen sich ins Fäustchen, so einfache 3 Punkte ohne Gegenwehr am Ende machen sie sonst in der Liga bei keinem Gegner. Heute wäre die Chance gewesen, Leute für den Verein zu gewinnen, statt der Werbung für sich haben wir Fußball zum abgewöhnen gezeigt. Vergleichbar wenn ich nach 6 Arbeitsstunden den Laptop bereits zuklappe und die restlichen beiden Stunden die Beine auf den Tisch lege.

    In der ersten Hälfte nicht die Chancen zum Ausgleich genutzt, unsere Optionen im Angriff haben sich leider gegenüber der letzten Saison verschlechtert.

    Auszug aus de.wikipedia (Wiener Derby): "während es sich bei der Austria um einen „bürgerlichen“ Verein handelte, der bei seiner Gründung sogar einen Intelligenzparagraphen hatte ..."

    Einmal editiert, zuletzt von Geri4 ()

  • Mit einer so deutlichen Niederlage hab ich wirklich nicht gerechnet. Erste Halbzeit so wie ich es erwartet hab; wir waren nach der Anfangsphase spielbestimmend, bekamen die schnellen Spitzen (guter Schachzug Ilzers die beiden gegen uns aufzustellen) aber nicht in den Griff. Von den 3 100%ern muss man halt mindestens einen machen , dann geht man mit einem Unentschieden oder vielleicht sogar Führung in die Pause. Dazu noch der VAR Check des Handspiels, wo ich ehrlich gesagt gerechnet habe dass er jetzt auf den Punkt zeigt....

    So stark die erste Hälfte teilweise war, so schwach war die zweite. Da ist (speziell nach dem 0:2) gar nix mehr gegangen, die Grazer hatten gar kein Problem mit uns. Da muss man auch das Trainerteam in die Pflicht nehmen, wenn der Gegner sehr stark alles zustellt, dann muss man was anderes probieren als von hinten erfolglos rausspielen versuchen. Gegen den aufrückenden Gegner spiel ich gleich vom Tormann den hohen Ball vorne in die Mitte, wird vielleicht 10mal abgewehrt, aber beim 11. Mal steht plötzlich einer allein vor dem Tor. Stattdessen versuchte man mit untauglichen Mitteln hinten herum zu spielen und spielte mehrere Male den Ball direkt zum Gegner.

    Da muss man leider noch einiges lernen.

  • nochmals darüber geschlafen, so eine Scheisse wie in den letzten 20 Spielminuten möchte ich nicht mehr erleben.

    Auszug aus de.wikipedia (Wiener Derby): "während es sich bei der Austria um einen „bürgerlichen“ Verein handelte, der bei seiner Gründung sogar einen Intelligenzparagraphen hatte ..."

  • hatte den anschein das galvao und unser captain mühl schon zu beginn der englischen wochen sehr sehr müde wirken.....

    überhaupt bei galvao wirkte ab der 70 min richtig schwerfällig - hatte das gefühl jeder spieler von sturm ist doppelt so spritzig wie er...

  • Mit so einem Tormann werma sicher keine tolle Saison haben und ohne konkurrenzfähigen Stürmer. MD hat man ja praktisch gegangen.

    Das heute ist gar nix.

    Diese regelrechte Euphorie mancher war sowieso unverständlich. Zufrieden ok, aber bissl mehr Realitätssinn wäre angebracht. Mit SO einer Defensive wirds schwer werden im Gerangel ums OPO.

    2. HZ fürchterlich und die 3 Wechsel auch ... nix. Geben wir schon fast 20 min vor Ende auf???

    Geben wir ihm die Zeit, die Patrick Pentz auch bekommen hat. Auch er war nicht gleich zu Beginn der Tormann, der uns im Sommer verlassen hat.


    Vielleicht sollte man auch überlegen, ob es wirklich so gescheit ist, das eigene Tor in Rauchschwaden zu hüllen, wenn wir wissen, dass wir bei hohen Bällen Probleme haben. Intelligent ist für mich anders. Ich kann mich an kein Spiel erinnern, in dem wir nach einer solchen Unterbrechung besser geworden sind. Es bricht den Rhythmus.

  • ich habe ebenfalls eine nacht drüber geschlafen.


    gestern war ich seit sehr langer zeit wieder einmal im stadion. die osttribüne hat sich in ihrem vollen glanz aber auch ihrer eher unguten seite gezeit.

    begonnen mit der wirklich tollen choreo zu beginn des spieles waren die rauchtöpfe und alles, was auf das spielfeld flog viel zu viel für mich.

    wie kann es sein, dass wir uns so darstellen müssen? geht das eine nicht ohne dem anderen?

    muss nach einer tollen choreo so ein dreck folgen?

    muss neben dem anfeuern der eigenen mannschaft das wenig humorvolle, ja ziemlich dümmliche schimpfen des gegners folgen?


    ich habe mich teils über das fanverhalten in violett mehr geärgert als über die leistung am platz, zu der ohnehin schon alles geschrieben wurde.

    sowas kommt vor, das tut weh. ist aber schon wieder gestern gewesen.

    meinen nächsten stadionbesuch werde ich wieder planen, in diesem jahr wirds nimma sein ;) sorry - wenn fantribüne nur so geht, dann ohne mich --> auf die seiten weiche ich aber auch nicht aus...(nein auch nicht auf west).


    hoffe, die verletzung von ranftl hält sich in grenzen.

  • positiv kann man die erste hz1 schon hervor heben. gute reaktion auf das 1:0 und die für mich verschlafenen ersten 15 minuten. gute chancen heraus gespielt. 2 mal für mich zu unrecht abseits angezeigt. aber husko muss jetzt mal langsam treffen, das spiel hätte auch anders verlaufen können. die grazer waren jetzt nicht die übermannschaft.

    nach dem 2:0 war aber die luft draussen. da war die einzige reaktion am feld die auswechslung von jukic. da hätte ich schon ein wenig mehr aufbäumen erwartet. auch von der bank kam kein impuls.


    zum thema früchtl. ja er ist kein pentz. aber auch gestern hat er keinen krassen fehler gemacht. das was zu halten war hat er gehalten. er war sicherlich nicht schuld an der niderlage.

  • Wir haben momentan eine "erste" 11, die meistens gut funktioniert und gute Leistung bringt, aber im Spiel habe ich die letzten Spiele nicht das Gefühl, das wir von der Bank noch mal richtig was zulegen können. Egal wer dann eingewechselt wird...


    Und Früchtl ist für mich hinten absolut kein Schwachpunkt, aber natürlich auch noch nicht der gleichwertige Ersatz für Österreichs 2 maligen Torhüter des Jahres und Nationaltorwart.

  • Die erste HZ war ein Klassespiel, nicht nur auf österreichische Verhältnisse bezogen. Wenn wir da die vielen Sitzer verwerten, gewinnen wir das Spiel. Mit dem 2. Tor im völlig unnötigen Fan-Nebel und dem Austausch von Braunöder und Co. haben wir die Struktur und daher auch das Spiel verloren. Dennoch sehe ich es sehr positiv, wie wir in der ersten Halbzeit aufgetreten sind. Wir haben derzeit halt nicht den Kader, um das bis zum Ende durchzuziehen. Die negative Kritik kann ich da nicht ganz verstehen. Wir vergessen alle viel zu schnell wo wir vor genau einem Jahr standen. Ich sehe uns nach wie vor - trotz aller Widrigkeiten - im Aufwind.

  • Es tut halt weh, es war eine super Aufbruch Stimmung, alles war angerichtet. Irgendwie ist die Euphorie dahin, denn mit dieser Abwehr hat es jeder Gegner leicht. Was ein Galvao da aufführt, geht einfach nicht, leider gibt's keine Alternativen!

    Bin no immer brennhaas.

  • Vielleicht hätten wir ohne Rauch das Spiel gedreht, sind schwungvoll aus der Kabine gekommen, aber mit der Unterbrechung wars wieder vorbei. Schade, denn in der 1. SH haben wir gegen die beste Abwehr der Liga 3-4 100prozentige fabriziert. Der Kader ist eben so dünn, dass man Ausfälle (allein 3 ! Aussenverteidiger) nicht verkraften kann. Kreiker ist kein AV und Mucki kein Mittelstürmer. Jedenfalls hat man gestern gesehen, wie das Ganze ohne Braunöder ausschaut !

  • stimmt, die Auswechslung vom Braunöder habe ich mitbekommen - jedoch die totale Vernichtung im MF damit zu verknüpfen, darauf hatte ich bisher nicht gedacht - danke für den Hinweis

    Auszug aus de.wikipedia (Wiener Derby): "während es sich bei der Austria um einen „bürgerlichen“ Verein handelte, der bei seiner Gründung sogar einen Intelligenzparagraphen hatte ..."

  • Wir haben aktuell die wohl schlechteste linke Seite der ganzen Bundesliga. Kreiker und Jukic (schon die ganze Saison) sind im Moment nicht bundesligatauglich.

    Ganz vorne haben wir mittlerweile einen Chancentod, hinten einen Galvao der alles aus der Vorsaison vermissen läßt und dann ist da noch ein Goalie, der etliche Tore durch die Beine bekommt. Gurke passt irgendwie zu Früchtl, jammert ….


    der

    Zweckpessimist

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!