Beiträge von tifoso vero

    Findest, dass das nicht wichtig ist? Soll ein strikter Antialkoholiker für die Brau Union das Marketing machen? Für mich ist das - grad an der Position - sehr wichtig. Wer die Austria nicht versteht, nicht lebt, der kann doch in meinen Augen so eine Position nie erfüllen...?

    Da denke ich nicht träumerisch, sondern realistisch. Ist wie bei guten Spielern, die keine Violette sind wenn sie zu uns kommen (ist eh die Mehrheit). Professionalität steht auf meinem Wunschkalender. Er soll zielgerichtet und erfolgreich auf seinem Gebiet arbeiten und uns weiter bringen. Alkoholiker sollte er nicht sein, das ist klar. ;)

    Und mit "Wer die Austria nicht versteht" kann ich nichts anfangen. Was ist das? Ich verstehe die Austria ja auch nicht weil es keine Mathematik ist, sondern Fußball mit allen Faceten....

    Hätte ja noch 1 1/2 Jahre Vertrag bei Roter Stern. Würden die eh nicht mehr mit ihm planen oder "müsst ma da Geld hineintun" dafür ?


    Bevor noch irgendwelche Altersdiskussionen anfangen :

    Er ist der gleiche Jahrgang wie Galvao und sein "Lehrmeister" vor 15 Jahren war schon 34 wie er zu uns gekommen ist und hat dann noch 3 Jahre bei uns gespielt.

    Dragos Aussage: "Ich will noch einmal mit Roter Stern Meister werden und dann zur Austria wechseln" (nicht wörtlich jetzt) glaube ich ihm. Er hat schon genug Geld verdient und schaut jetzt auf die persönliche/familientechnische Entwicklung, meine ich. Wien ist seine Heimat, die Austria detto. Ob er den Vertrag jetzt im Sommer einvernehmlich auflösen wird steht in den Sternen. Ich traue ihm aber zu, dass er für die bei der Austria mögliche (höchste?) Gage bei uns spielen wird/will.

    Drago ist ein einfacher, lieber Kerl, dem Werte und Familie wichtig sind. Gerade das macht ihn so sympathisch.

    so jetzt reichts... leider muss ich heute mal was loswerden: ohne galvao dafür mit einem anderen IV wären wir anders drauf.

    ich meine besser.

    tut mir leid aber was galvao lässig an bällen verscheisst oder an bällen die er als IV schon gesichert hat wieder verliert, das schau ich mir match um match an und muss wohl schlussfolgern: der typ ist irgendwas, nur kein routinierter innenverteidiger, den wir so notwendig bräuchten.

    schrecklich.

    ( sorry - auch wenn uns die alternativen fehlen...lasst einen anderen spielen)

    Ich sehe es anders. Er ist einer unser wichtigsten Spieler hinten mit viel Übersicht. Ich bin daher froh dass wir ihn haben....


    Zum Spiel will ich noch anmerken, dass ich noch selten so gejubelt habe wie nach dem Tor (Elfer) von Fitz und ich habe auch noch nie so lange nach dem Spiel mit den Fans abgefeiert. Happy war ich, einfach happy und stolz auf die Mannschaft, den Verein und auf die Fans. Ein (wieder einmal) unvergesslicher Nachmittag. Und ja, die drei Punkte waren nicht nur hoch verdient, sondern auch äußerst wichtig. Alle Spieler ohne Ausnahme haben ihr Bestes gegeben, keine Frage. Aber Fitz strahlte noch einmal heller...

    Am Donnerstag erwartet uns in der Conference League das letzte Heimspiel, es zählen nur 3 Punkte. Somit erwarte ich mir von TGMS, sofern wir zurückliegen oder es Unentschieden steht, dass wir alles in die Waagschale werfen. Auswärts hatten wir alle Möglichkeiten in der eigenen Hand, letztendlich haben wir es leider selbst verbockt. Der Ticketverkauf geht etwas schleppend voran, 10.000 sollten es zumindest werden

    Vom @ Austrian 48 aus dem ASB:


    Geschrieben vor 6 Stunden

    Spiel gegen Posen:

    Ost ausverkauft.

    Nord/Ost 2 -> nur noch zwei Karten

    Nord/Ost 1 -> noch einige Karten verfügbar

    Süd -> Karten am Rand noch reichlich verfügbar

    West 1 -> Restkarten verfügbar

    West 2 -> geöffnet, noch Großteils verfügbar

    Nord -> etwas mehr Auswahl noch bei Stiegen 102 und 109. Wahrscheinlich sind Stiege 102 Großteils und Stiege 103 teilweise von Gästefans gekauft worden

    Der gegebene Elfer war eine Sauerei, ich denke da sind wir uns alle einig. Die Leistung der Mannschaft nach diesem besch.... Donnerstag war aber sehr o.k., Ich wäre vor dem Spiel heilfroh mit einem Unentschieden gewesen, jetzt trauere ich ein wenig den drei Punkten nach, die wir in der 83. Minute praktisch im Sack hatten. Für Polster und Marvin taugt es mir sehr, dass sie ihre ersten Tore - noch dazu so schöne - geschossen haben. Fitz wieder unglaublich stark. Galvao trotz Fehler detto. Die Mannschaft taugt mir, der Trainer sowieso, ich hoffe, am Donnertag erleben wir wieder einen tollen Abend. Egal wie das Spiel ausgeht.

    Ich bin auch nach 24 Stunden immer noch begeistert von der Leistung unserer Mannschaft (eine der besten in dieser Saison) und vom Publikum (es waren nicht nur die Hardcorefans!), welches unbeschreiblich enthusiastisch mitging. So eine Stimmung (im ganzen Stadion) gab es noch nie, meine ich. Daher schmerzt es unglaublich, dass wir nicht wenigstens einen Punkt geholt haben. Ich traf gestern ein paar Leute die nicht regelmäßig ins Stadion gehen und die versicherten mir, dass DIESE Austria einfach wieder Spaß macht. Ich bin da ganz bei @ fizz, dass diese Einstellung und Stimmung noch lange anhalten sollte. Warum? Weil es ganz einfach Spaß macht!

    Ich könnte mir vorstellen, dass wir ein Unentschieden holen. Villareal wird nicht mit voller Kraft spielen, wir haben schon dort gezeigt, dass wir auch mitspielen können, nur sollten wir halt die Chancen besser verwerten und in der Defensive konzentrierter spielen und die schnellen Spanier mehr auf Abseits stellen. Psychisch sind wir eher im Vorteil, da kaum jemand erwartet, dass wir gewinnen werden/sollten. Kurz gefasst: Bin optimistisch. Übrigens auch gegen Salzburg...

    Die erste HZ war ein Klassespiel, nicht nur auf österreichische Verhältnisse bezogen. Wenn wir da die vielen Sitzer verwerten, gewinnen wir das Spiel. Mit dem 2. Tor im völlig unnötigen Fan-Nebel und dem Austausch von Braunöder und Co. haben wir die Struktur und daher auch das Spiel verloren. Dennoch sehe ich es sehr positiv, wie wir in der ersten Halbzeit aufgetreten sind. Wir haben derzeit halt nicht den Kader, um das bis zum Ende durchzuziehen. Die negative Kritik kann ich da nicht ganz verstehen. Wir vergessen alle viel zu schnell wo wir vor genau einem Jahr standen. Ich sehe uns nach wie vor - trotz aller Widrigkeiten - im Aufwind.

    Die Austria zieht wieder, die Austria ist in - das freut ein altes violettes Herz ganz besonders! Ich bin so froh, dass wir endlich den richtigen Weg eingeschlagen haben: Gute Leute an der sportlichen Spitze, Eigenbauspieler die sich toll entwickeln, gute Einkäufe/Verpflichtungen, tolle Preise und eine Fantribüne wie wir sie so noch nie hatten, nämlich mit Abos quasi ausverkauft. Zudem eine Stimmung in jedem Spiel wie ich sie so kontinuierlich und gleichzeitig lautstark noch kaum erlebt habe. Es macht wieder Freude ins Stadion zu gehen, auch wenn man nicht alle Spiele gewinnt bzw. gewinnen kann, es lohnt sich jetzt immer die Reise zur Austria anzutreten. Forza viola!

    Von den ersten 10 Minuten einmal abgesehen, das war eine Austria wie ich/wir sie sehen wollen! Das sehenswerte Tor von Gruber war der Dosenöffner, dann spielten nur noch wir. Schön anzusehende Aktionen, richtige Laufwege, guter Einsatz und ein Zuckertor von Fitz erwärmten diesen kalten Nachmittag und machten ihn zu einem schönen Abend (das Unentschieden der Grünen einfach mal weglassend). Fischer hat heute gezeigt dass er ein mehr als brauchbarer Sechser sein kann und Dovedan machte gleich Lust auf mehr. Schade dass Polster nur die Stange traf, ihm hätte ich das Tor gegönnt. Doch Einzelkritik wäre gegenüber der Mannschaft nicht gerecht, sie hat sich als ganzes diesen Sieg mehr als verdient. Zählt man die drei Stangentreffer dazu hätte er viel höher ausfallen können. Wir sind Oben dabei, können mit solchen Leistungen das Vorjahr bestätigen und müssen nur weiter hart daran arbeiten und daran glauben. Forza viola!

    Das Resultat ist schlecht und lügt ein wenig. Wenn ich mir das Spiel sich noch einmal ruhig durch den Kopf gehen lasse fallen mir einige Dinge auf. Das hohe stehen und die falsche Neun (ähnlich Bayern) ist schon o.k. und wird selbst von den heftigsten Kritikern hier gustiert ("die 1. Hz war gut" z.B.). Dass die beiden IV etwas zu weit auseinanderstanden bzw. nicht auf Abseits gespielt haben beim 1. Gegentor (war wahrscheinlich auch abseits) war ein Fehler. Beim 2. Gegentor gingen derart viele Abspielfehler im Mittelfeld voraus, das war Schülerliga. Sollte wirklich nicht passieren und wird sicher aufgearbeitet werden. Detto beim 3. Tor. Beim 4. Tor ärgerte ich mich über das lasche agieren vor dem Torschützen. Tabakovic dreht sich weg (und fälscht den Ball auch ab) statt zu attakieren. Ihn sehe ich in seinen Aktionen ohnedies kritisch und teile meine eigene Einschätzung bei der Verpflichtung inzwischen nicht mehr. Hoffe aber, noch eines Besseren belehrt zu werden. Außerdem hoffe ich dass Baltaxa nach der Länderspielpause fit ist. Das ist jetzt aber kein Vorwurf an Martins, der das als RAV eh ordentlich macht.

    Insgesamt erinnere ich nochmals an zwei Dinge: 1. Wir sind verdientermaßen aber dennoch sehr überraschend bereits im zweiten Jahr mit Schmid in der ECL. Das ist sensationell mit diesem Kader. 2. Wir haben mit Ried am Sonntag einen Gegner der uns wichtiger sein muss. Die Liga ist unser täglich Brot, dort müssen wir punkten und uns weiter verbessern. Europa hin oder her. Das sind Zugaben, die uns auch gut tun.

    So schrecklich dieses Unglück ist, es gibt in allen Dingen immer etwas positives: Ziad ist 18 Jahre alt, hat inzwischen Erfahrung mit einem Kreuzbandriss und weiß wie er sich verhalten muss. Er ist 18 Jahre alt und das Gute daran ist, wenn er wieder genesen ist hat er ein Alter von 19 Jahren. Insofern kann er noch immer eine gute Karriere hinlegen und die Zukunft steht noch vor ihm. In diesem Sinne wünsche ich Zizou alles Gute und einen guten Verlauf. Die ganze Austriafamilie steht hinter dir!


    PS

    Ich weiß wovon ich rede. Mein Sohn und mein Enkel hatten jeweils zwei Kreuzbandrisse, meine Enkelin einen. Alle sind/waren Sportler, alle sind wieder gesund geworden.

    In unserem mMn besten Spiel in dieser Saison haben wir uns leider nicht belohnt. Das ist mein Resümee zum unverdienten 0:0. Wir waren die bessere Mannschaft, hatten eindeutig mehr Schüsse auf und neben das Tor - aber leider keinen ins Tor. Wo die Israelis besser waren sah man auch. Sie spielten die Bälle präziser und schneller in die Tiefe und auch per Kopf waren sie uns überlegen. Doch sonst kann man den verlorenen zwei Punkten einfach nur nachtrauern. Früchtl hatte nichts zu tun, Martins wurde etwas von Jukic allein gelassen, ansonsten ließ unsere Verteidigung nichts zu. Im Mittelfeld lief Fischer unzählige Kilometer und Braunöder war wie immer präsent. Ranftl zeigte mit Fitz, Gruber und Braunöder über rechts tw. sehenswerte Aktionen, doch in der Mitte konnten wir die dann zugespielten Bälle nicht verwerten. Leider! Aber was soll´s, alle gaben ihr bestes, das Spiel an sich war gut und spannend und wir sind gut in Europa angekommen. Und noch etwas: Die Viererkette liegt uns besser.

    Eines haben die Spieler sicher heute gelernt. Nur wenn man in allen Teilen des Spielfelds präsent auftritt, wenn man alles rausholt und auch viele, manchmal nicht belohnte, Meter läuft und dem Gegner keinen Zentimeter lässt, kann man etwas erreichen. Mit dieser Einstellung und mit diesem Einsatz sollten wir in der heimische Liga niemand fürchten und können auch (fast) jeden schlagen. Diese Erkenntnis kann man mitnehmen und das gibt Hoffnung, finde ich.

    Und noch etwas: Die Ost hat heute auch ihr bestes "Spiel" abgeliefert. So laut, so geschlossen und so positiv besessen waren sie in dieser Saison noch nie.