Die Zukunft der Austria | Investor, Sponsoren und mehr...

  • Gibt's wieder Neuigkeiten?


    Na ja - wenn das stimmt, was im Kurier steht, hätte Insignia bis Ende April Zeit 3 Mio zu überweisen und den Rest erst Ende August. Wenn klar war, dass man die 7 Mio nicht anders aufstellen kann, fragt man sich, wer so einen Deal ausmacht, wenn man die Kohle bis Mitte April braucht.

    am besten mk und ey fragen..... (nicht böse gemeint!)

    die haben erfahrungen mit div. potentiellen sponsorings (siehe arab).

    um ehrlich zu sein, ich finde jetzt sollte man sich auf die lösung konzentrieren und dann folglich absolut richtig muss man Ursachenforschung betreiben, unplugged, wie es so weit kommen konnte und dann die erforderlichen Handlungen setzen, womöglich müssen einige Personalentscheidungen getroffen werden. Grundsätzlich sehe ich eine neue Ära eingeläutet aber es ist halt schade das wir ungefähr alle 10 Jahre so eine furchtbare Phase durchlaufen...... Es mag auch einiges an Pech gewesen sein, keine Frage dennoch werden viele Fragen zu beantworten sein......

  • Wird man alles sehen, ich glaube aber nicht, dass RH das machen würde.

    Ernsthaft, wenn wir einen neuen Präsidenten bekommen, und er nicht zu 1911 Prozent abgeneigt ist, dann muss es fast RH werden, dann gehört er von allen im Verein bekniet. Ein erfolgreicher Mann aus der Wirtschaft, der mehrmals bewiesen hat wie violett sein Herz ist... Was kann einem bessere passieren?

  • Na ja - wenn das stimmt, was im Kurier steht, hätte Insignia bis Ende April Zeit 3 Mio zu überweisen und den Rest erst Ende August. Wenn klar war, dass man die 7 Mio nicht anders aufstellen kann, fragt man sich, wer so einen Deal ausmacht, wenn man die Kohle bis Mitte April braucht.

    Wenn man versucht seinen Kopf zu retten, ist manchen Leuten alles recht. Verstanden?

  • All die Infos, die man bekommen hat, sind auch enorm widersprüchlich. OK offenbar gibt es also doch vereinbarte Direktzahlungen und nicht nur die doch-nicht-so-feste Garantie. Dann sieht für mich der Deal auch schon wieder anders aus - nämlich eher danach dass Insignia sich den Großteil der durch sie kursierten Sponsorgelder vereinnahmen wird (ist ja nicht verwerflich). Vielleicht eh 70/30 entsprechend der Beteiligung an der Marketing-Gesellschaft. dann müssten sie aber 10 Millionen bringen damit das kein Verlust wird.

  • Der FC Augsburg hat gerade 45% jener AG verkauft, die 49% des Vereins hält (also durchgerechnet wohl ca. 20%) und dafür 5,5 Mio. Euro bekommen. Insofern verstehe ich nicht, wieso manche Medien schreiben, 250.000 Euro für 1% der Austria wäre verschleudert...

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Der FC Augsburg hat gerade 45% jener AG verkauft, die 49% des Vereins hält (also durchgerechnet wohl ca. 20%) und dafür 5,5 Mio. Euro bekommen. Insofern verstehe ich nicht, wieso manche Medien schreiben, 250.000 Euro für 1% der Austria wäre verschleudert...

    Sportjournalisten können selten wirtschaftliche Zusammenhänge kennen, wobei man sagen muss, dass Firmenwerte/Fußballvereinswerte durchaus zu sehr unterschiedlich bewertet werden können, da sehr schwierig. Aber Hauptsache, man kann auf den Verein draufhauen, Medien wie "Legenden". Es ist zum Speien, aber ich habe gerade einen neuen Computer und schone diesen...;-)

  • Austria-Rettung dank Harreither?


    Für die Austria zählt jede Minute, auch am Wochenende wurde laut "Kurier" in einem intensiven Sitzungs-Marathon gearbeitet, um dem Ziel Lizenz näher zu kommen.


    D-Day ist am Mittwoch, um doch noch die Lizenz in zweiter Instanz zu erhalten. Am Sonntag tagte das Präsidium, danach wurden der Aufsichtsrat und der Verwaltungsrat hinzugezogen. Alle Beteiligten sollten Bericht erstatten, ob sie seit dem letzten Treffen am Freitag bei Haftungsfragen zur Verfügung stehen und ob sie Sponsoren an der Hand hätten.


    Als möglicher Retter der Austria entpuppt sich dabei Vize-Präsident Raimund Harreither, von dem die ganze Initiative ausgegangen sein soll. Dieser soll sich selbst in den vergangenen Wochen für den Erhalt der Austria eingesetzt haben und selbst mögliche Sponsoren in der Warteschleife haben, zusätzlich sollen durch die Initiative mit "Freunden der Austria" und einigen österreichischen mittelständischen Betrieben Mittel für die Rettung aufgetrieben werden.


    Auch andere Gremien-Mitglieder sind nun gefordert, Taten folgen zu lassen. Am Montag sollen gemachte Zusagen fixiert werden, um bis Mittwoch alles unter Dach und Fach zu haben. Das Thema Rechtssicherheit wurde ebenfalls noch am Sonntag diskutiert, Wege über die "Corona"- bzw. normale Insolvenz wurden schon am Freitag als nicht vernünftig eingestuft.


    Quelle: https://www.laola1.at/de/red/f…ve-des-vize-praesidenten/

  • https://www.krone.at/2393183


    Laut Klöbl (ja, ich weiß...) muss Insignia die erste Rate erst überweisen wenn die Lizenz da ist...


    Wenn sich das bewahrheitet: Das wär richtig geil! Also, viel Möglichkeiten das zu verteidigen hätt ich dann nicht mehr: Wir brauchen eine Bankgarantie und/oder das Geld um die Lizenz zu bekommen. Wir bekommen aber keine Bankgarantie, und das Geld erst, wenn wir die Lizenz haben... Da brauch ich kein abgeschlossenes Studium mit Spezialisierung in Logik dass ich den Hund in der Rechnung erkenne...

  • https://www.krone.at/2393183


    Laut Klöbl (ja, ich weiß...) muss Insignia die erste Rate erst überweisen wenn die Lizenz da ist...


    Wenn sich das bewahrheitet: Das wär richtig geil! Also, viel Möglichkeiten das zu verteidigen hätt ich dann nicht mehr: Wir brauchen eine Bankgarantie und/oder das Geld um die Lizenz zu bekommen. Wir bekommen aber keine Bankgarantie, und das Geld erst, wenn wir die Lizenz haben... Da brauch ich kein abgeschlossenes Studium mit Spezialisierung in Logik dass ich den Hund in der Rechnung erkenne...

    Najo, letztlich sind ja alle Zahlen die eingereicht werden Zukunftsmusik. Zuschauereinnahmen, Transfererlöse, Sponsoringgelder, usw.
    Ich denke, nur an den Zahlungen von Insignia kann es nicht gelegen haben, da muss noch mehr an Unwägbarkeiten drin gewesen sein.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Najo, letztlich sind ja alle Zahlen die eingereicht werden Zukunftsmusik. Zuschauereinnahmen, Transfererlöse, Sponsoringgelder, usw.
    Ich denke, nur an den Zahlungen von Insignia kann es nicht gelegen haben, da muss noch mehr an Unwägbarkeiten drin gewesen sein.

    entweder ich habe es nicht mitbekommen, aber so wirklich was der Grund des Nichterhalt war, ist bis jetzt nicht ans Tageslicht gekommen.

  • https://www.krone.at/2393183


    Laut Klöbl (ja, ich weiß...) muss Insignia die erste Rate erst überweisen wenn die Lizenz da ist...


    Wenn sich das bewahrheitet: Das wär richtig geil! Also, viel Möglichkeiten das zu verteidigen hätt ich dann nicht mehr: Wir brauchen eine Bankgarantie und/oder das Geld um die Lizenz zu bekommen. Wir bekommen aber keine Bankgarantie, und das Geld erst, wenn wir die Lizenz haben... Da brauch ich kein abgeschlossenes Studium mit Spezialisierung in Logik dass ich den Hund in der Rechnung erkenne...

    EY rühmt sich auf deren HP mit der Beratungstätigkeit für den Deal :

    https://www.ey.com/de_at/news/…tung-fk-austria-wien-2021


    Wie kann sowas sein, dass für die "Profis" das auch Okay war ?

  • https://www.krone.at/2393183


    Laut Klöbl (ja, ich weiß...) muss Insignia die erste Rate erst überweisen wenn die Lizenz da ist...


    Wenn sich das bewahrheitet: Das wär richtig geil! Also, viel Möglichkeiten das zu verteidigen hätt ich dann nicht mehr: Wir brauchen eine Bankgarantie und/oder das Geld um die Lizenz zu bekommen. Wir bekommen aber keine Bankgarantie, und das Geld erst, wenn wir die Lizenz haben... Da brauch ich kein abgeschlossenes Studium mit Spezialisierung in Logik dass ich den Hund in der Rechnung erkenne...

    Das kommt eben heraus, wenn "Finanz-Spezialisten" am Werk sind. <X

  • https://www.krone.at/2393183


    Laut Klöbl (ja, ich weiß...) muss Insignia die erste Rate erst überweisen wenn die Lizenz da ist...


    Wenn sich das bewahrheitet: Das wär richtig geil! Also, viel Möglichkeiten das zu verteidigen hätt ich dann nicht mehr: Wir brauchen eine Bankgarantie und/oder das Geld um die Lizenz zu bekommen. Wir bekommen aber keine Bankgarantie, und das Geld erst, wenn wir die Lizenz haben... Da brauch ich kein abgeschlossenes Studium mit Spezialisierung in Logik dass ich den Hund in der Rechnung erkenne...

    Ist ja auch in dem Kurier Artikel gestanden. 3 Mio bis Ende April und der Rest im August. Für mich stellt sich ja noch eine andere Frage. Was passiert, nach erhalt der Lizenz - ich gehe jetzt einfach davon aus, dass das so funktionieren wird - und Insiginia kommt Ende April mit 3 Mio daher (nicht, dass ich an das noch glaube)? Nehmen wir das Geld, schicken wir die in die Wüste?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!