Pressespiegel

Mitgliedschaft kündigen! JETZT! Info Hier

  • dann wären wir ja saniert, also wenn wir ihn mit 80 mille in die bücher nehmen.

    ungeachtet dessen, ob wir ihn tatsächlich verkaufen oder nur so tun als ob.

    wir aktivieren ihn quasi, schreiben ihn aber nicht ab, weil laufzeit für fussballer unbekannt... daher bleibt er ewig mit 80möö in den büchern und...

    schon haben wir "gezaubert"...

  • dann wären wir ja saniert, also wenn wir ihn mit 80 mille in die bücher nehmen.

    ungeachtet dessen, ob wir ihn tatsächlich verkaufen oder nur so tun als ob.

    wir aktivieren ihn quasi, schreiben ihn aber nicht ab, weil laufzeit für fussballer unbekannt... daher bleibt er ewig mit 80möö in den büchern und...

    schon haben wir "gezaubert"...

    Hmmm, wer hat sich denn die Bilanzen angesehen, kommen die Marktwerte rein?

  • Hmmm, wer hat sich denn die Bilanzen angesehen, kommen die Marktwerte rein?

    Nein. Das entspricht nicht dem Gedanken des UGB, das in Österreich für die Bilanzierung heranzuziehen ist. Für Bilanzposten sind die Anschaffungskosten grundsätzlich die Obergrenze.


    Gekaufte Spieler werden mit der Ablöse aktiviert und der Kaufpreis wird über die Vertragslaufzeit abgeschrieben (ich vermute ohne allfällige Verlängerungsoption). Ablösefreie Spieler stehen gar nicht in der Bilanz.


    In der zuletzt veröffentlichten Bilanz zum 30.06.2021 betrugen die Spielerwerte übrigens EUR 880.963,92.

  • Soviel zum Thema SCHorf,.....


    "Wrabetz war in den letzten Jahren nicht nur als Fan, sondern vor allem auch in seiner Funktion als ORF-Boss im Allianz Stadion zu Gast. "Ich war im Endeffekt für alle großen Übertragungen verantwortlich. Ich habe mich immer bemüht, möglichst viel Rapid im ORF zu zeigen. Von den anderen Klubs musste ich mir daher anhören, wir seien ein Rapid-Sender. Aber das habe ich gerne in Kauf genommen", scherzt Wrabetz."


    https://www.heute.at/s/wrabetz…ieler-von-rapid-100237012

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  • Einigermaßen erstaunlich, dass man so ein Statement des Ex SCHorf Chefs, medial, bis jetzt, negiert.


    Das geht's um offensichtliche Bevorzugung eines "Vereins", gegenüber den anderen unter Verwendung von Zwangsgebühren und Steuergeld.


    Auch die Bundesliga darf hier ruhig einmal tätig werden und sich dazu äußern.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  • Soviel zum Thema SCHorf,.....


    "Wrabetz war in den letzten Jahren nicht nur als Fan, sondern vor allem auch in seiner Funktion als ORF-Boss im Allianz Stadion zu Gast. "Ich war im Endeffekt für alle großen Übertragungen verantwortlich. Ich habe mich immer bemüht, möglichst viel Rapid im ORF zu zeigen. Von den anderen Klubs musste ich mir daher anhören, wir seien ein Rapid-Sender. Aber das habe ich gerne in Kauf genommen", scherzt Wrabetz."


    https://www.heute.at/s/wrabetz…ieler-von-rapid-100237012

    Das ist aber schon auch ein bissi ein Einschleim-Gschichtl vom Wrabetz.

    Fakt ist, dass die Grünen einen Deal mit dem ORF abgeschlossen haben, dass alle Qualispiele für Europa im ORF laufen, exklusiv. Die waren auch bei den Bundesliga-Rechten pro ORF und gegen SKY. MK wollte das nicht für die Austria (also Exklusive Europarechte zB).

  • In Zeiten wie diesen, wo sich Chefredakteure von ORF und Presse mit Politikern verhabern und Berichterstattung gegen Karriere-Optionen getauscht werden, findest du das noch erstaunlich?

    in diesen Zeit ist gut................. ich bin mir sicher das geht schon länger so nur jetzt kommt viel mehr ans Licht als in der Vergangenheit

    Play for the name on the front of the shirt, and they'll remember the name on the back." - Tony Adams

  • in diesen Zeit ist gut................. ich bin mir sicher das geht schon länger so nur jetzt kommt viel mehr ans Licht als in der Vergangenheit

    Absolut deiner Meinung. Früher gabs eben noch keine Handys mit Whatsapp oder ähnlichem wo das auch Jahre später noch nachgewiesen werden kann.

    Oder glaubt wer wirklich, dass das früher nicht 1:1 genauso war mit den Postenschacher. Egal ob bei Rot oder Schwarz.

  • Interessantes Interview von Georg Pangl, auch zur WM Vergabe bzw. Entwicklung der CL ab 2024.


    https://www.derstandard.at/sto…ssball-wird-es-dann-nicht


    Buchtipp dazu.


    "Mein Theater der Träume"

    ISBN 978-3-903376-12-0

    Egoth Verlag

    320 Seiten

    Erschienen am 02.11.2022, € 24,90,-



    "Noch nie ist es einem Österreicher gelungen, in die höchste Funktionär Riege des europäischen Fußballs vorzudringen. Georg Pangl war 16 Jahre lang beim ÖFB, organisierte die Champions League, führte die heimische Bundesliga in eine neue Ära und leitete die Vereinigung der europäischen Ligen.


    Er war hautnah dabei, als Martin Pucher die österreichischen Klubs narrte, die umstrittenste WM aller Zeiten nach Katar vergeben wurde und die Gigantomanie immer mehr Besitz von dem Spiel ergriff. Dabei kämpfte er stets wie Robin Hood vor allem für die Belange derjenigen, die keinen Scheich oder Oligarchen im Rücken haben und die am unteren Ende der immer weiter aufgehenden finanziellen Schere ums Überleben kämpfen.


    Er warnt eindringlich davor, dass dieser Sport seine Seele verliert – wenn die aktuelle Entwicklung nicht so schnell wie möglich gestoppt wird. Pangl nimmt den Leser mit hinter die Kulissen, entlarvt Entscheidungsträger und erzählt Anekdoten, die wirklich nur der Fußball schreibt. Dabei fungiert Pangl als Double von Silvio Berlusconi, Gesprächspartner des nackten David Beckham oder Gegenpart von Karl-Heinz Rummenigge, der das Vorwort zu diesem Buch beisteuert."

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  • Einigermaßen erstaunlich, dass man so ein Statement des Ex SCHorf Chefs, medial, bis jetzt, negiert.


    Das geht's um offensichtliche Bevorzugung eines "Vereins", gegenüber den anderen unter Verwendung von Zwangsgebühren und Steuergeld.


    Auch die Bundesliga darf hier ruhig einmal tätig werden und sich dazu äußern.

    Wir haben es ja bis zu diesem Statement geahnt. Beweis erbracht, was für ein Beidl Verein das ist.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!