Beiträge von Scotty

    Ich will das ganze nicht beurteilen. Aber dass es ein paar Katastrophen im Europäischen Fußball gegeben hat, bei denen Fluchtwege definitiv eine Rolle gespielt haben, ist klar und dass die UEFA dann sowas nicht als Lapalie ansieht, sondern etwas ist, worauf Wert gelegt wird, ebenso.

    ja, wobei ich das durchaus lächerlich finde... is ja kein Mobiliar, dass im Fall der Fälle stehen bleibt und sofern nicht mehr Zuschauer als zugelassen im Stadion sind ...
    ich weiß auch in Deutschland ist man da sehr heikel ... außer in Sandhausen damals, da standen im Gästesektor gefühlt 6 Leute am Quadratmeter ohne Fluchtwege :huh:

    Mir wäre das zu viel und außerdem müsste ich dann jedes Wochenende mehrmals zittern oder mich ärgern. Nix für mich.

    dafür brauch ich keinen zweiten Club, dafür gibts Young Violets, Damen, Akademie, Nachwuchs und auch die Special Violets wie es sich halt ausgeht 8o

    Respekt an alle Beteiligten, ein geniales Stück der Austria Geschichte mit viel Liebe zusammengefasst!


    Eine vergleichbare Aufarbeitung der darauf folgenden Double Saison sollte sich aus meiner Sicht selber finanzieren!


    Liebe Macher dieser Doku, ich weiß nicht, wieviel ihr privat dazu beigesteuert habt, aber versucht es für weitere vergleichbare Aufarbeitungen der Austria Geschichte mit verschiedenen Crowdfunding Geschichten! Ihr habt etwas geschaffen, dass ich in Endlosschleife sehen will!

    hier in Deutschland und speziell in Köln ist Fußball faktisch in der Mitte der Gesellschaft. Da ist es nicht merkwürdig, in Fan-Kleidung ins Büro zu gehen, oder im Geschäft zu stehen, sondern total üblich. Ein Stadionbesuch ist nichts, was man belächelt oder merkwürdig findet, sondern ein gesellschaftliches Ereignis, auf das man sich freut und von dem man erzählt, unabhängig davon, wie das Spiel ausgegangen ist.

    "damals" als das Datenroaming noch "unerschwinglich" war, am Frankfurter Flughafen die halbe Stunde gratis WLAN genutzt im Abflugbereich ... mit Leuten am Nebentisch zufällig ins Gespräch und erwähnt, dass ich nicht wegfliege sondern grad aus Wien angekommen bin und am nächsten Tag mit der Eintracht zum HSV fahre...
    Reaktion? "Ah, der HSV verliert morgen gegen die Eintracht!" ... und dann stell ich mir die Reaktion vor, wenn ich in Wien lande und jemand sage, ich fahre morgen mit der Austria zu Sturm oder nach Salzburg :rolleyes:


    abgesehen von der Grundeinstellung zum Fußball, ist es natürlich auch "einfacher" rund ums Stadion schon Stunden vor dem Spiel Gastro anbzubieten, wenn da schon die ersten 10.000 im Stadionumfeld unterwegs sind, aber wenn man gar nichts anbietet wie bei uns, und es auch keine Lokale im näheren Umfeld des Stadions gibt, wird das nicht besser ... (ich werde auch weiterhin behaupten, dass in der Vorstadt der Zuschauerzuspruch sich neben der "ehrlichen Kommerz" Schiene und die pöse Kommerz Austria, insbesondere das Rap*d Dorf für diesen gesorgt hat...)

    Ich klau mal aus dem ASB:


    Die Austria-Community erhält eine völlig neue und unabhängige Plattform von Fans für Fans mit vielen spannenden Features:

    • Berichte und Hintergrund-Stories
    • Umfragen und Fan-Feedback an den Verein
    • Statistiken und Geschichte
    • Archive, Galerien, (Fan-)Projekte
    • Newsfeed aller Online Artikel mit FAK Bezug
    • Vollwertiges Community System
    • Und vieles mehr

    Ab 11. Februar um 19:11 Uhr auf verteilerkreis.at

    @Captain DohDoh @Groovee @pramm1ff

    (Da wir seit Monaten jeden Tag an dem Projekt arbeiten und trotzdem noch viele Dinge getestet werden müssen, bitten wir euch zu Beginn etwas Nachsicht zu haben und zu verstehen, dass wir einige Features erst nach und nach aktivieren, erweitern und verbessern werden :=)

    https://www.laola1.at/de/red/f…l--nur-mut--lieber-oefb-/


    Kann mir bitte jemand die Problematik des oa Artikels erklären, ich bin zu dämlich..

    kurz zusammengefasst würde ich sagen:
    1) die Angst der Nivellierung nach unten durch zu viele Akademien

    2) das frühreife Spieler bevorzugt werden obwohl andere das selbe Potential hätten aber wegen der starren Alterseinteilung hinten an gestellt werden

    3) das Ergebnisse im Kinder- und Jugendfußball nicht das Maß aller Dinge sind

    aber ja - etwas langatmig umschrieben

    jedenfalls vielen danke für diese info, woher du sie auch hast.

    von ihrer Facebookseite und da das Posting nicht öffentlich war hab ich sie auch vor dem Posting gefragt, was mich zu ->

    Beim letzten Heimspiel der KM (Männer) war sie noch - "schwerst motiviert"

    bringt, weil sie nicht nur das ok gegeben hat, das Posting hier zu teilen sondern auch gleich hier reingeschaut hat und begeistert war, dass hier auch über die Frauen regelmäßig geschrieben wird!


    Kannst Du da etwas näheres dazu sagen?

    leider nein, sollte ich noch weitere Infos bekommen werde ich natürlich berichten


    besonders weil seit Orti tatsächlich ein anderer Stil eingekehrt ist.

    Orti hat aber soweit ich weiß mit den Frauen nichts am Hut, außer natürlich die von dir beschriebenen Geschichten, die mit dem sportlichen Betrieb aber nicht zusammenhängen

    ja, auch Duygu Karkac und Sarah Wronski verlassen den Verein, weiß jemand wieso?

    Ich vermute genug vom Reservisten dasein..


    Bei Martina Mädl ist es etwas "komplizierter":


    "Liebe Freunde!


    Ich muss euch leider mitteilen, dass ich nach mehr als 8 1/2 Jahren als Spielerin beim USC Landhaus/FK Austria Wien und nach 1,5 Jahren als sportliche Leiterin der Mädchenakademie beziehungsweise Trainerin seit der Geburtsstunde nicht mehr Teil dieses Vereins sein werde. Nach meiner schweren Verletzung in der letzten Runde der Vorsaison gegen Sturm Graz arbeite ich hart an meinem Comeback. Während meiner Rehabilitation war es für mich eine wunderbare Aufgabe mit meinem Trainerkollegen Robert Moser Spiele des Future-League-Teams als Trainerin zu betreuen. Der Herbstmeistertitel war ein krönender Abschluss einer tollen Halbsaison.

    Am Ende der Herbstsaison wurde mir von den sportlichen Verantwortlichen der FK Austria Wien Frauen mitgeteilt, dass sie mit mir als Spielerin nicht weiterplanen. Der Zeitpunkt und die Art und Weise der Kommunikation waren und sind für mich total überraschend und unverständlich. Es gab nie Vorgespräche über diese Entscheidung.

    Die Begründung der sportlichen Leitung für unsere Trennung, dass ich mich respektlos verhalten habe oder schlechte Stimmung in der Mannschaft verbreitet hätte, weise ich aufs Schärfste zurück.

    Jahrelang war ich Kapitänin dieser Mannschaft, wer mich persönlich kennt, weiß, dass ich die Mannschaft über meinen persönlichen Erfolg stelle.

    Dennoch werde ich aus dieser persönlichen Enttäuschung gestärkt hervorgehen und ich freue mich auf eine neue sportliche Aufgabe!"


    Schade um eine mehr als würdige Nummer 8 :(