Michael Wimmer neuer Trainer der Austria

Mitgliedschaft kündigen! JETZT! Info Hier

  • Man hat ja bei seinen Aussagen gemerkt, daß er nicht checkt, warum so viele Leute ins Stadion kamen bzw. warum wir so viele Mitglieder haben (hatten) !

    Aber nur wegen Manfred Schmid bin ich nicht ins Stadion gegangen....(verstanden habe ich seine Entlassung auch nicht. Aber vielleicht ist doch was im Hintergrund vorgefallen und er ist gar nicht so ein netter Typ 🤷‍♂️🤷‍♂️. Wer weiß)

  • Aber nur wegen Manfred Schmid bin ich nicht ins Stadion gegangen....(verstanden habe ich seine Entlassung auch nicht. Aber vielleicht ist doch was im Hintergrund vorgefallen und er ist gar nicht so ein netter Typ 🤷‍♂️🤷‍♂️. Wer weiß)

    Ich bin auch nicht nur wegen Schmid ins Stadion gegangen. Aber ich bin verstärkt wieder gegangen. Mit zwei Kindern, Schwager, Neffen. Das war vor Schmid nicht mehr der Fall. Er hat auch gerade aufgrund der Art und Weise, wie wir gespielt haben, genau das der Austria zurückgebracht, was der Silicon Valley-Orti jetzt als Zukunft verkauft.

  • Aber nur wegen Manfred Schmid bin ich nicht ins Stadion gegangen....(verstanden habe ich seine Entlassung auch nicht. Aber vielleicht ist doch was im Hintergrund vorgefallen und er ist gar nicht so ein netter Typ 🤷‍♂️🤷‍♂️. Wer weiß)

    Ich bin auch nicht nur wegen MSTG ins Stadion gegangen, ABER er und sein TEAM hatte großen Anteil daran das viele wieder ins Stadion gegangen sind.

    ER und SEIN TEAM hatten großen Anteil daran das VIELE wieder Stolz auf die Austria waren und es einfach spass gemacht hat ins Stadion zu gehen, weil ein erkennbarer Weg zu sehen war.


    Vor wenigen Jahren bin ich ins Stadion gegangen und hab mir einen Sieg erhofft obwohl ich schon im Vorfeld wusste das der Spiel-Stil zeitweise einen zum Erbrechen zwang.

    Die letzten Monate bzw. 1 1/2 Jahre ging ich ins Stadion mit VORFREUDE und habe gewusst, wir sind nicht die Besten und können ein Spiel mal verlieren - aber die Mannschaft und die Trainer hatten eine Idee

    und einen Willen. Die Euphorie war da, so viele Emotionale Spiele wie in den letzten 1 1/2 Jahre habe ich zuvor in den letzten 10 Jahren gesehen.


    Natürlich hat auch ein Herr Ortlechner großen Anteil daran. Seine Social Media Gedanken zu verwirklichen hatten auch viel damit zu tun. Der Auftritt der Austria in den Medien wurde besser

    was auch ein Vorteil war für den Zuschauer- und Mitglieder Anstieg. Meine Einstellung ihm gegenüber hat sich aber in den letzten Wochen geändert.


    Ich wünsche den neuen Trainer alles Gute, er wirkt sympathisch und ich erhoffe uns und ihm viel Erfolg.

    Dennoch ist das Loch welches MSTG und sein Trainerteam hinterlassen hat sehr groß und es fühlt sich einfach scheisse an zu wissen das jetzt alles anders ist.

    Play for the name on the front of the shirt, and they'll remember the name on the back." - Tony Adams

  • Aber nur wegen Manfred Schmid bin ich nicht ins Stadion gegangen....(verstanden habe ich seine Entlassung auch nicht. Aber vielleicht ist doch was im Hintergrund vorgefallen und er ist gar nicht so ein netter Typ 🤷‍♂️🤷‍♂️. Wer weiß)

    Bist auch schon von Krisch und Konsorten bearbeitet worden?

  • Ich denke mal ,es ist keiner einverstanden dass Schmid gegangen wurde ,oder wie auch immer. aber wir sollten nicht den Fehler machen ,und jetzt in Michael Wimmer den Schuldigen für die Misere bei gewissen Entscheidungen die getroffen wurden anzuprangern. Wir sollten ihm alle eine faire chance geben-menschlich dürfte er auf einer Welle mit Schmid liegen,was der mannschaft sicherlich schon mal gut tun wird.

    Sportlich kann ich net viel sagen,ausser dass man in Stuttgart sehr viel Lob für ihn hatte.

  • Ich denke mal ,es ist keiner einverstanden dass Schmid gegangen wurde ,oder wie auch immer. aber wir sollten nicht den Fehler machen ,und jetzt in Michael Wimmer den Schuldigen für die Misere bei gewissen Entscheidungen die getroffen wurden anzuprangern. Wir sollten ihm alle eine faire chance geben-menschlich dürfte er auf einer Welle mit Schmid liegen,was der mannschaft sicherlich schon mal gut tun wird.

    Sportlich kann ich net viel sagen,ausser dass man in Stuttgart sehr viel Lob für ihn hatte.

    Des macht eh keiner, oder kaum einer.


    "Liefern" muss er halt der Wimmer, dass hätte aber MSTG auch müssen.


    ... und das mitn Lob aus Deutschland stimmt, dass habe ich von Fanseite her auch vernommen.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  • das beste was herrn w. ( oje schlechter anfangsbuchstaben in wien) passieren könnte punkto fanzustimmung:

    • viele siege vorrangig zu beginn ( no na)
    • geile spiele mit "bock" jedoch unglückliche niederlagen, sodass der vorstand zu kritisieren beginnt, der fan aber dennoch den "bock" sieht und die einstellung von trainerteam und spielern honoriert. denn dann gehts mental auch wieder gemeinsam "gegen" den vorstand - ein gemeinsamer feind "eint".
    • herr w. schafft mit ach und krach zuerst OPO und dann eine gruppenphase und wird am ende der saison "abgeworben"

    nicht alle punkte sind sehr realistisch oder wünschenswert für unsere austria.

    dennoch, wie vorschreiber richtig konstatieren, das W. , also herr wimmer, hat keine schuld an unserer wirtschaftlichen- oder fangefühlslage.

    er kann mit seinem sportlichen wissen und mentalen fähigkeiten seines dazu beitragen, die saison sportlich noch sehr positiv zu ende zu führen.

    das wünsche ich mir für den verein und die mannschaft, für herrn w. und NICHT für das echte W. inklusive seiner einflüsterer ...

  • es gibt auch andere Mitarbeiter die am Leben im Verein teilnehmen.

    Eh. Aber die bekommen ihre Infos sehr oft von gewissen Herren. Egal, sei es wie es sei, ich find sehr leiwand wie von Krisch (auf der Weihnachtsfeier) direkt, oder indirekt durch Anspielungen immer irgendwelche halbseidernen Aussagen in den Raum gestellt werden, aber nur so aus der Deckung, dass sich MSTG ja nicht wehren kann. Das ist absolut letztklassig. zB „Er hat mit dem Platzwart gestritten“. Wenn man auf der einen Seite ihn fragt was wirklich war, wenn man sich ansieht wie unser Platz jedes Jahr im Ranking abschneidet, könnts schon sein dass seine Sicht der Dinge vielleicht doch die gescheitertere ist. Es wird aktuell von Seiten des Vereins nicht stillschweigen gehalten, sondern aus der Deckung, aus den Verstecken geschossen. Und offiziell wird drauf hingewiesen, dass es vertraglich stillschweigen geben muss.

  • Eh. Aber die bekommen ihre Infos sehr oft von gewissen Herren. Egal, sei es wie es sei, ich find sehr leiwand wie von Krisch (auf der Weihnachtsfeier) direkt, oder indirekt durch Anspielungen immer irgendwelche halbseidernen Aussagen in den Raum gestellt werden, aber nur so aus der Deckung, dass sich MSTG ja nicht wehren kann. Das ist absolut letztklassig. zB „Er hat mit dem Platzwart gestritten“. Wenn man auf der einen Seite ihn fragt was wirklich war, wenn man sich ansieht wie unser Platz jedes Jahr im Ranking abschneidet, könnts schon sein dass seine Sicht der Dinge vielleicht doch die gescheitertere ist. Es wird aktuell von Seiten des Vereins nicht stillschweigen gehalten, sondern aus der Deckung, aus den Verstecken geschossen. Und offiziell wird drauf hingewiesen, dass es vertraglich stillschweigen geben muss.

    es war eher so gemeint, dass mitarbeiter ihre eigene Erfahrung gesammelt haben. und ihr meinung dazu preisgeben. ohne das von krisch oder so stimmung gemacht wurde. sportlich gesehen hätte ich den eindruck das keiner von den normalen mitarbeitern die entscheidung versteht. aber er nur weil er ewig austrianer ist, darf man sich nicht alles erlauben bzw. sollte man auch nachhaltige entscheidungen akzeptieren.

  • es war eher so gemeint, dass mitarbeiter ihre eigene Erfahrung gesammelt haben. und ihr meinung dazu preisgeben. ohne das von krisch oder so stimmung gemacht wurde. sportlich gesehen hätte ich den eindruck das keiner von den normalen mitarbeitern die entscheidung versteht. aber er nur weil er ewig austrianer ist, darf man sich nicht alles erlauben bzw. sollte man auch nachhaltige entscheidungen akzeptieren.

    Die Frage ist, was kann vorgefallen sein, dass rechtfertigt den Verein als ganze in eine Krise zu schiessen. Wenns - wie uns verkauft wird - die Spielweise war, müssten alle Verantwortlichen sofort den Hut ziehen. Wenns was anderes ist, sollen die Verantwortlichen entweder es klar raus sagen, auch auf die Gefahr dass es einen Rosenkrieg gibt - aber MS kann sich wenigstens wehren. Oder gar nix sagen, also, weder die Lügen dass er zu wenig erfolgreich war und zu defensiv gespielt hat, noch das was subtil (Andeutungen in PKs oder Interviews) oder weniger subtil (Von Krisch auf der Weihnachtsfeier) versucht wird den Fans zu verkaufen. Öffentlich absurdes zu verbreiten, heimlich irgendwas unterstellen ohne diesem verdienten Austrianer die Möglichkeit geben sich rechtfertigen, find ich eher weniger leiwand. Darüber sollten einige Herren, die eine Austria haben wollen auf die wir alle stolz sein können, ein paar Sekunden nachdenken…

  • Btw: Ich würd wetten, dass es auch Menschen gab die froh waren, wie Guardiola aus München weg gegangen ist… Einzelne „Zeugen“ ins Spiel bringen find ich auch eher unlustig. Überspitzt: Zerstör ich bewusst die komplette, in 1,5 Jahren aufgebaute Euphorie, riskier mit einer Trainerwundertüte das, was sportlich aufgebaut wird, riskier ich den Kader, weil viele (wichtige) Spieler in ihn fast sowas wie einen Ersatzvater sehn und weg wollen, weil zwei Mitarbeiter im Verein grad beleidigt sind?

  • ich glaube da sind wir uns alle einig, dass es sportlich keinen vernünftigen grund gibt. natürlich könnte man argumentieren, dass die tendenz eher abwärts geht. aber auch das kann man mit den verletzten argumentieren.

    worauf ich hinaus will/wollte, dass halt nicht alles was glänzt gold ist. er dürfte das eine oder andere mal mit mitarbeitern angeeckt sein, die einfach ihren job gemacht haben bzw. ihre meinung einfach nachhaltiger für den verein waren.

    natürlich muss das sportliche im vordergrund stehen, aber es gibt auch andere mitarbeiter im verein die ihren beitrag zum erfolg (nicht sportich) erbringen. es heißt ja austria-familie, da zählt auch überspitzt formuliert die reinunskraft oder der mitarbeiter am ticketschalter dazu.

    ich kenne nicht den wahren grund hinter der entlassung und heiße ihn aus jetziger sicht nicht gut. aber ich habe auch andere sachen von ihm gehört, die zum teil von dritter personen bestätigt wurden oder auch nur von einer seite gehört habe.

  • ich glaube da sind wir uns alle einig, dass es sportlich keinen vernünftigen grund gibt. natürlich könnte man argumentieren, dass die tendenz eher abwärts geht. aber auch das kann man mit den verletzten argumentieren.

    worauf ich hinaus will/wollte, dass halt nicht alles was glänzt gold ist. er dürfte das eine oder andere mal mit mitarbeitern angeeckt sein, die einfach ihren job gemacht haben bzw. ihre meinung einfach nachhaltiger für den verein waren.

    natürlich muss das sportliche im vordergrund stehen, aber es gibt auch andere mitarbeiter im verein die ihren beitrag zum erfolg (nicht sportich) erbringen. es heißt ja austria-familie, da zählt auch überspitzt formuliert die reinunskraft oder der mitarbeiter am ticketschalter dazu.

    ich kenne nicht den wahren grund hinter der entlassung und heiße ihn aus jetziger sicht nicht gut. aber ich habe auch andere sachen von ihm gehört, die zum teil von dritter personen bestätigt wurden oder auch nur von einer seite gehört habe.

    Na dann lass uns doch teilhaben an den „Sachen“?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!