Beiträge von shankly

    Wir hätten dann wieder das Problem des Ö-Topfes und müssten einen Legionär auf die Tribüne schicken. Wäre zwar bei der Klasse unserer Neuzugänge nicht so tragisch, so super ist es aber auch nicht. Ansonsten wäre Prelec schon ein guter Transfer für unsere Verhältnisse. Die Torquote ist nicht überragend, aber solide. Und eine Leihe mit Option könnte sich auch auszahlen.

    Ich bin mir sicher, dass niemand so hoch verlieren will. Aber schon bei Michi Wimmer war in einem Interview zu lesen, dass die Mannschaft auch einmal komplett andere Aufgaben hat als im Ernstfall. z.B. koste es, was es wolle, ins Pressing zu gehen. Oder Angriffe nur über links zu spielen. Oder immer mit langen Pässen aus der Abwehr, was auch immer es da geben mag. Keine Ahnung, ob da etwas ausprobiert wurde, aber wenn dem so war, zeigt es erst recht, dass Testspiele eben nur Tests sind.

    spannend, dass wir weiterhin jemanden für die Defensive geholt haben - bin gespannt, wer nach vorne rücken wird - schade, wenn dann die Jugend auf der Strecke bleibt, nur um schnell Erfolg zu haben ...

    Schöffel zum Beispiel, die ja als sehr großes Talent gilt, wird hoffentlich nur profitieren. Damit sollte Weilharter im DM gesetzt sein (sofern unsere Grande Dames Schiechtl, Kirchberger und Wenninger alle fix spielen).

    Aber apropos Erfolg, das Cupfinale hat offenbar Lust auf mehr gemacht. Weil wenn wir uns ehrlich sind, mit einer Defensive auf DBL- bzw. NT-Niveau und der Torschützenkönigin vorne musst eigentlich von Beginn an um Titel spielen. Bin mir nicht sicher, ob mir der Weg zu 100 Prozent gefällt, weil ich bei schnellem Erfolg immer skeptisch bin. Aber wir haben den Kader zusammengehalten, durchaus auch Perspektive geholt - es könnte eine gute Zeit werden.

    Das ist aber wieder ein anderes Thema: Wir wissen nicht woran es sich spießt, was die Gründe sind, wenn er nicht kommt. Fakt ist aber, dass er seine komplette Karriere erklärt hat, dass er nochmal bei der Austria spielen will. Warum sollt er irgendwen frotzeln wollen?

    Vor vier, fünf Jahren hat er aber noch annehmen können, dass sein Karriereende bei der Austria finanziell lukrativ wird. Jetzt sagt er, in Österreich geht er nur zur Austria - was sicherlich stimmt. Allerdings wissen wir ja spätestens seit Mbappe, wie scheinbar ablösefreie Transfers eigentlich ablaufen. Stichwort Handgeld. Und neben dem einigermaßen nachvollziehbaren Gehalt, wo Versicherung, Lohntransparenz, Teamgefüge etc. reinspielen, ist Handgeld einfach eine Fantasiesumme. Möglicherweise hat Drago signalisiert, dass er zwar für ein Semmerl und ein Gulasch bei der Austria spielt, aber ein bisschen was für ihn herausspringen soll. Und das kann dann schon eine unverschämte Forderung sein, die vorher gar nicht klar war. Und wenn's das nicht ist, ist es vermutlich "bloß" das Gehalt, es muss jedenfalls eine Forderung sein, bei der es Orti aus den Socken gehaut hat, wodurch er sich dann zu knackigen Worten hinreißen hat lassen. Die einen nennen es Frotzelei, die anderen vielleicht Geschäftssinn, da muss keine Böswilligkeit dahinterstecken. Genauso wie im Verlangen, noch zu warten. Wenn Drago zum Beispiel sagt, er will erst schauen, ob wirklich das fette Angebot von Roma reinflattert, weil im September ins Training starten für ihn reicht, dann ist das aus seiner Sicht legitim. Die sportliche Führung, die ihn gerne zum Trainingsstart und im Europacup dabei hätte, kann sich da natürlich ein bisschen verarscht vorkommen. Sei's, wie es sei: Offenbar wird um Dragos Engagement noch gepokert. Das geht an die Substanz. Im Übrigen glaube ich nicht, dass Drago sehr viel nettere Worte über Orti finden würde. Und das ist okay. Im Sinne der Austria sollte er sich aber trotzdem bald fix entscheiden, sonst wird das ein Dovedan-Geschichte, und wir haben Mitte September einen unmotivierten Neuzugang, der halt nichts Besseres gefunden hat.

    Ja, eh. Aber wie schon damals beim Schrumpfgermanen: Als Verantwortlicher des Vereins sollt man sowas besser auslassen... :/

    Unzweifelhaft. Ich kann verstehen, dass man in der sportlichen Leitung frustriert ist, wie lange das dauert. Aber das war nicht in Ordnung. Fußball ist kein Kindergeburtstag, da geht es schon derb zu, aber das sollte nicht in der Öffentlichkeit geschehen. (Jedenfalls wenn man sich über jemanden ärgert, Beschimpfungen à la Vorstadt gehören sich gar nicht.)

    wenn des wirklich stimmt muss er aus meiner sicht den hut nehmen punkt

    Wird dich überraschen, aber Legenden benehmen sich auch nicht immer 100 Prozent korrekt gegenüber dem Verein und denen, die dort arbeiten.

    Das bestreite ich nicht. Mir ging es um den Vergleich. Bei Stronach nehm ich eher an, dass es verjährt sein könnte. Da bin ich ganz bei Dir. Man hatte so lange Zeit, das anzuzeigen und tat nichts. Eher seltsam.

    Das ist nicht seltsam, sondern passiert nicht ohne Grund so häufig. Versetz dich mal in die Zeit, Ende der 70er, Anfang der 80er. Amerika wurde stockkonservativ, von Frauenrechten brauchen wir gar nicht reden. Und jetzt kommt eine Frau Nobody und sagt ihrem Anwalt, der junge Herr Milliardär hat mich begrapscht. Da sagt der Anwalt, gnädige Frau, der Milliardär reißt uns juristisch den Hintern auf, und außerdem regen Sie sich nicht so auf, sie haben ja einen Rock an. Das eine ist das Prinzip, das andere die Umsetzung.

    Wennst bis 28 Jahre in der 2. österreichischen Liga rumgurkst wirst normalerweise nicht die große Heilsbringer sein.

    So etwas könnten die Herthaner letztes Jahr geschrieben haben. Keine Sorge, ich will Barry nicht mit Haris vergleichen, der Torschützenkönig war (eine Auszeichnung , die ein MF-Spieler allerdings in der Regel sowieso nicht erreichen kann). Hertha hat gesehen, dass da Qualität kommt. Aber es gab schon viele Spätzünder. Und 24 ist eigentlich kein Alter, überleg mal. Wenn der vier Jahre braucht, bis er explodiert, hat er immer noch zehn Jahre Karriere vor sich. Vielleicht war er auch bis jetzt noch nicht reif genug für die große Karriere und hat Lebenserfahrung gebraucht. Das ist ein junger Mensch, der jetzt mal hier ist und sich beweisen kann. Man darf schon skeptisch sein, aber vielleicht klappt's ja. Einen Heilsbringer erwartet eh niemand, der Vorwurf ist nicht ganz fair. Er wird uns schon zeigen, was er zu bieten hat und was man in ihm sieht.

    oder dänen 🙂 finds sowieso schade das wir kaum am skandinavischen raum aktiv sind

    Das könnte aber eine finanzielle sowie Erfolgssache sein. Wir haben schon für Larsen (der jetzt übrigens in Malmö spielt, gar nicht mitbekommen) damals Ablöse gezahlt, Höjlund wird Sturm inkl. Gehalt ein Vielfaches gekostet haben. Poulsen ging nur per Leihe. Und Skandinavien wird viel genauer beobachtet, da muss man schon etwas bieten, das die zweite oder gar dritte englische Liga nicht hat. Also von "kaum aktiv" gehe ich gar nicht aus. Auch wenn ich solche Transfers auch überhaupt nicht verstehe. Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren, der Barry braucht eh nur zwei, drei Haken machen, und jeder glaubt, der bringt uns weiter (hallo, Drame). Im Gegensatz zu Kani hat der Barry aber wenigstens was vorzuweisen, weil ob du in einer zweiten Liga oben mitspielst oder in einer ersten Liga im Mittelfeld (Kayode kam ja auch von keinem Spitzenklub), ist auch wurscht. Ich bete jedenfalls dafür, dass beide mit dem Ball per Du sind.

    Nicht nur einfach mit Muster, sondern das sind lauter Veilchenblüten. 💜

    keine Ahnung, ich werde mich wahrscheinlich wieder beim Vladimir P. in den russischen Server einwählen.

    Warum? Ein gescheites VPN (NordVPN, hide.io, Avast...) kostet vielleicht zehn Euro im Monat, du hast eine sichere Verbindung und umgehst das Geoblocking in mehr Ländern als nur Österreich. Ich habe letztens mit VPN am Handy (ist beim Virenscan dabei) die Zusammenfassung der Niederlande-Partie im deutschen und im Schweizer TV geschaut, ohne Werbung und ohne schwindliche russische Hacker.

    https://www.avast.com/de-de/c-vpn-for-pc -- hier hast sogar eine siebentätige Testversion, das geht sich für die nächsten zwei Spiele unserer Nationalmannschaft aus, wenn am Dienstag registrierst. Und das Finale müssen sie ja überall zeigen. :D


    edit: der Vollständigkeit halber, das war natürlich keine Werbung, sondern einfach nur ein basic Sicherheitstipp

    Ist doch lächerlich nach fast 50 Jahren!

    Einen KZ-Aufseher mit 95 noch vor Gericht zu stellen, kommt einem auch komisch vor. Aber da geht es eben um Gerechtigkeit; wirklich ohne zu wissen, was passiert ist: wenn er Schaden angerichtet hat, soll er dafür Konsequenzen tragen. Ob das gestern war oder vor Jahren. Im Endeffekt wird ja sowieso nichts passieren, weil man in dem Alter natürlich nicht verhandlungsfähig ist oder das Gericht auf Verjährung entscheidet. Aber es ist schon okay, dass man es nicht einfach unter den Tisch kehrt.