Young Violets Saison 2021/2022

  • Yateke anscheinend mit Verdacht auf eine Knöchelfraktur raus. Alles Gute ihm.

    Heute zu viele Schwachstellen, vor allem defensiv. Ballverlust->schneller Gegenzug des Gegners->massive Probleme.

    Positiv für mich Antovski, der sehr robust wirkt, und El Sheiwi, der für sein Alter körperlich sehr weit ist.

    Hammond merkt man an dass er nur das Spiel gegen jugendliche Gegner gewohnt ist. Das wird wohl noch ein bisserl dauern bis er im Männerfußball angekommen ist.

  • 2:0 gegen Vorwärts Steyr.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Wustinger wieder stark. Der wird bald, spätestens nächste Saison, ein Thema für die Kampfmannschaft. El Sheiwi für 17 auch schon weit, aber dem muss man auch Zeit geben.

    Beim Rest sehe ich momentan eher wenig Perspektive nach oben. Antovski wohl noch etwas müde von seiner U21 Nationalmannschaft. Hammond leider schwach.

  • Mit Verlaub, Hammond schwach? Da habe ich dann einen ganz anderen Hammond gesehen, ein echter Giftzwerg (im wahrsten Sinne des Wortes, gefühlt nicht größer als 1,50), technisch 1A und sehr zweikampfstark, mMn ein vielversprechendes Debüt. Antovski habe ich auch eher mit Luft nach oben gesehen. Interessant war die Nummer 39, der Sohn (?) des leider-nein-Investors. Ballsicher, konnte seine 2-3 (?) Zweikämpfe auch gewinnen bzw. nur mit Foul gestoppt werdeb, hat mit dem überlegten Lochpass auch die rote Karte provoziert, also auch ein eher gelungener Auftritt angesichts der wenigen Spielminuten, das Spiel war zu dem Zeitpunkt noch offen, nach der roten Karte nicht mehr, ein guter Eintausch von Suchard.

    "austrianer ist, wer sich über alles aufregen kann"


    For, as long as but a hundred of us remain alive, never will we on any conditions be brought under Green rule. It is in truth not for glory, nor riches, nor honours that we are fighting, but for freedom - for that alone, which no honest man gives up but with life itself.

  • Mit Verlaub, Hammond schwach? Da habe ich dann einen ganz anderen Hammond gesehen, ein echter Giftzwerg (im wahrsten Sinne des Wortes, gefühlt nicht größer als 1,50), technisch 1A und sehr zweikampfstark, mMn ein vielversprechendes Debüt. Antovski habe ich auch eher mit Luft nach oben gesehen. Interessant war die Nummer 39, der Sohn (?) des leider-nein-Investors. Ballsicher, konnte seine 2-3 (?) Zweikämpfe auch gewinnen bzw. nur mit Foul gestoppt werdeb, hat mit dem überlegten Lochpass auch die rote Karte provoziert, also auch ein eher gelungener Auftritt angesichts der wenigen Spielminuten, das Spiel war zu dem Zeitpunkt noch offen, nach der roten Karte nicht mehr, ein guter Eintausch von Suchard.

    Ich teile Deine Ansichten weitgehend, allerdings muss man schon einschränkend anmerken, dass der Gegner unglaublich schwach war, teilweise inferior. Insb hinsichtlich Zweikampfverhalten war das weit entfernt von Zweitligatauglichkeit. Ich würde daher die Lichtblicke des Herrn Jordania nicht überbewerten. Dass man solche Spieler mit einer halbwegs funktionierenden Akademie bei objektiver Betrachtung nicht braucht, ist jedem klar.

  • Ich teile Deine Ansichten weitgehend, allerdings muss man schon einschränkend anmerken, dass der Gegner unglaublich schwach war, teilweise inferior. Insb hinsichtlich Zweikampfverhalten war das weit entfernt von Zweitligatauglichkeit. Ich würde daher die Lichtblicke des Herrn Jordania nicht überbewerten. Dass man solche Spieler mit einer halbwegs funktionierenden Akademie bei objektiver Betrachtung nicht braucht, ist jedem klar.

    Jordania hat gestern okay gespielt. Fast schon gut. Aber dass sein Transfer und seine Einsätze ABSOLUT NIX mit der Akademie zu tun haben, ist glaube ich auch allen klar. Sein Manager heißt übrigens Aleksandar Bursac und ist beschäftigt bei der FK Austria Wien GmbH.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • 2 verschenkte Punkte gegen die FC Juniors - 2:2

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • ja, schade. Das war eine große Chance gegen einen Gegner der eine Halbzeit mit 10 Mann auskommen musste.

    Trotzdem ist mir jeder Punkt für die YV mehr als recht. Auch wenn wir im Moment über dem Strich sind - muss jedem klar sein dass es diese Saison gegen den Abstieg geht, fast alles was mehr Qualität hat steht eh schon im Kader Kampfmannschaft.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!