Beiträge von zkk

    8.000 Stunden sind ja bei einer 40 Stundenwoche schon mehr als 4 Jahre, wenn dann auch noch Überstunden Zuschläge, 50 oder 100%, dazukommen ...


    Bin beim Vorposter, bitte Roß und Reiter nennen.


    Auf der GV war für mich die Aufbruchstimmung greifbar und ich blickte etwas zuversichtlicher in die Zukunft, umso mehr überraschen mich diese negativen Nachrichten.

    Off Topic: Wahnsinn, danke für das Video, obwohl ich sicher im Stadion war, erinnern kann ich mich an nichts mehr davon (und nein, sicher nicht wegen zuviel Alkohol), vor allem dass Walter Schachner (!), der Held meines ersten Auswärtsderbys in SCHütteldorf (5-2, 3 Tore Schoko), eingewechselt wurde, hat mich jetzt total geflasht.

    Danke an 1911 für das Video, danke an Manfred Sangria, bis aufs sportliche wünsche ich ihm alles nur erdenklich Gute für die nächsten 3 Jahre, er war in den letzten Jahren ein Lieblingsspieler von mir, dabei hab gar nicht gewusst, dass er auch aus Floridsdorf ist, dem letzten Satz im Video ist natürlich uneingeschränkt zuzustimmen ... ^^

    Ein sehr interessantes Match, LFC de facto drückend überlegen, aber nur ein (!) Schüsschen auf das Tor, Southampton hatte sogar die besseren Torchancen, Mane am Schwalben wie einst bei RBS, GsD wurde dies nicht mit einem Elfer belohnt, der vermeintliche Handelfer war in x-ten Zeitlupe eventuell ein Elfer, lt. Kommentator in D wohl Elfer, was mMn ein schlechter Witz gewesen wäre, freu mich schon auf die Diskussionen, wenn der VAR bei uns Einzug hält.


    Freu mich sehr für RH, beeindruckend was er dort leistet, nächster Trainerjob wird einer bei einem der Top6 der PL sein, für mich ohne Zweifel.

    Austria: Wird es noch etwas mit einem violetten Christkindl?


    Quelle: https://kurier.at/sport/fussba…ten-christkindl/401136714


    Hat jemand vielleicht Kurier+ und kann den Artikel reinstellen?



    Austria: Wird es noch etwas mit einem violetten Christkindl?


    Verhandlungen mit Saudis und Portugiesen sind gescheitert, mit einem dritten Investor könnte es aber bald klappen.


    Aller guten Dinge sind bekanntlich drei. Bei der Wiener Austria hofft man inständig, dass diese Floskel in diesem vorweihnachtlichen Fall Realität wird, weil es bedeuten würde, dass man die Verhandlungen mit dem mittlerweile dritten möglichen Investor erfolgreich abschließen könnte.


    Mit Hochdruck arbeitet die Austria-Führung daran, den aktuell so gebeutelten Verein in eine finanziell und sportlich bessere Zukunft zu lenken. Die aktuelle Jahresbilanz weist ein bei den Favoritnern noch nie da gewesenes Minus von 18,8 Millionen Euro auf.


    Die Veilchen verhandelten in den vergangenen Jahren schon mit zwei möglichen strategischen Partnern intensiv und auch konkret. So zum Beispiel mit ...


    ... der EHAB-Group aus Saudi-Arabien, mit der man sogar einen Vertrag unterschreiben konnte, der den Veilchen zumindest 15 Millionen Euro zugesichert hätte.


    Allerdings kam im letzten Moment ein Veto, weshalb das Geld zwar auf einem Konto in der Schweiz lag, aber für die Wiener nicht verfügbar war. Dieses zugesicherte Geld hatte man in die Bilanz eingerechnet, weshalb man nun durch das Ausbleiben der Überweisung die letzte Bilanz wertbereinigt korrigieren musste.
    1.001 Nacht


    Dennoch kann sich die Austria Hoffnung auf Geld aus diesem Kontrakt machen, die AG wird und muss sogar rechtliche Schritte einleiten, um auf den gültigen Vertrag zu pochen. Dass es sich grundsätzlich nicht um ein violettes Märchen aus 1.001 Nacht handelte, zeigte der Umstand, dass ein Vertreter des Investors sich vor Ort in der Generali-Arena ein Bild vom Verein machte.


    Peter Stöger, Trainer und Manager im sportlichen Bereich, wollte sich zu dem Thema nicht äußern, Finanz-Vorstand Markus Kraetschmer meinte auf Nachfrage des KURIER: „Wir bitten um Verständnis, dass wir zu laufenden Gesprächen und kolportierten Summen vertraglich bedingt keine Auskünfte geben können. Da gibt es natürlich Verschwiegenheitsklauseln, an die wir uns halten müssen.“

    Auslaufende Verträge


    Ein weiterer Investor wäre die portugiesische Bravo Group gewesen, die im spanischen und portugiesischen Fußball engagiert ist. Doch auch daraus ist bisher nichts geworden. Kraetschmer erklärt zu den aktuellen Verhandlungen: „Wie bereits in den vergangenen Tagen in diversen Medien mehrfach bestätigt, befinden wir uns mit mehreren Partnern in sehr intensiven Gesprächen.“


    Die Austria befindet sich im Umbruch, allein schon aufgrund der Tatsache, dass die Verträge von Markus Kraetschmer und Peter Stöger im kommenden Sommer auslaufen. Bis dato ist nicht klar, ob man in die Verlängerung geht. Ob Weihnachten doch noch in Violett erstrahlen, bleibt offen.


    Kraetschmer: „Wir werden dann einen Vollzug melden, wenn die Tinte trocken ist.“ Spätestens Anfang März muss man ohnehin die Lizenzunterlagen vorlegen und auch die Liquidität nachweisen können.

    Gratulation und Respekt an den WAC!
    Feyenoord, Dynamo Zagreb, ZSK Moskau - da musst erst mal aufsteigen..


    Eigentlich eine unglaubliche Leistung, ja RBS würde man einen Aufstieg zutrauen, aber sonst keiner ö Mannschaft, wir sind schon bei weit schwächeren Gruppengegnern nicht aufgestiegen (unvergessen Pilsenmatch).


    Hoffentlich feierns noch ...

    Paolo Rossi, der Held der Weltmeisterschaft 1982 ist verstorben.


    Die WM82 war die erste bei der ich Paninipickerl sammelte und es dauerte gefühlt ewig bis ich alle Pickerl zusammen hatte.


    Ich wollte die Italiener nicht, weil sie Diego, der mir damals schon sehr gefallen hat, so niedertraten und weil sie Brasilien rauskickten, einzig der Rossi hat mir getaugt, ein Schlitzohr mit Torriecher, außerdem als einziger wirklich sympathisch.


    RIP


    Btw: Im Finale half ich aber "natürlich" zu Italien, wir waren damals in Vodice auf Urlaub und in der Pension waren auch ein paar deutsche Familien. Mit den Kindern habe ich mich bis zum Finale eigentlich gut verstanden, aber danach nicht mehr so, wahrscheinlich hat ihnen das andauernde Schmettern von "Eviva Italia" nicht so getaugt ... ^^

    Einer der größten Spieler aller Zeiten.


    2x durfte ich ihm live im Stadion auf die "Schlapfen" schauen.


    1983 gegen die Veilchen und 1990 gegen das Nationalteam.


    Ich war 1983 nicht im Stadion, erst beim nächsten Spiel gegen Real Madrid (unglaublich wenn man sich das heute vorstellt), aber lt. Toni Polster hat El D10S in Wien gefehlt. Oder warst gar in Barcelona? Ich hab vorm Radio mitgezittert.


    "Beim 0:0 im Hinspiel vorher in Wien hat Maradona gefehlt, er war krank."


    https://www.derstandard.at/sto…t-dem-diego-im-queen-anne


    Gutes Interview vom Toni. Heute habe ich wo gelesen, Diego war deswegen der Größte, weil er von Millionen geLIEBT wurde, etwas wovon heute auch Messi oder CR7 nur träumen können, respektiert, verehrt ja, aber nicht so geliebt. Kann man so stehen lassen.

    Ehrlich, ich finde es "erschütternd", dass ein Spieler wie Edi ein violetten Dress anziehen darf - die techn. Unzulänglichkeiten bei der Ballannahme sind durch nichts entschuldbar.


    Technisch stimmt, aber gestern war er durch seine Kampfkraft für 2 Tore der Ausgangspunkt, schon gegen St.Pölten bereitete er zwei Großchancen vor, die leider kläglich von Sakaria und AG vergeben wurden, ganz fair ist daher das allgemeine Bashing mMn nicht.

    Unzweifelhaft der größte Kicker aller Zeiten, und ich hatte die Ehre und das Vergnügen ihn live spielen zu sehen. Und 1986 bleibt die beste WM aller Zeiten für mich, das Spiel gegen England unvergessen.


    Ab heute hat Gott seine Hand wieder bei sich.


    ~RIP EL D10S~