Die Zukunft der Austria | Investor, Sponsoren und mehr...

  • Scheinbar meidet der neue starke Mann das Sonnenlicht oder ist ein schircher Hund, da er sich so gar nicht zeigen will. Aber gut, man wird im Verein schon wissen, was man davon hat.

    Mir geht es da ähnlich. Eventuell gibt es da noch andere Verpflichtungen im Hintergrund und deshalb kommt es noch zu keiner Vorstellung. Unser zukünftiger Erfolg hängt sicher nicht daovn ab, wann es zu einer Verkündung kommt. Als Fans sind wir alle in Vorleistung gegangen (Abbos nicht zurückgefordert, Mitgliedschaften verlängert) und diese herumgeiere nervt daher gewaltig. Aber so bleiben noch Raum für Spekulationen und wir haben noch einiges zum Diskutieren und es bleibt spannend im Forum :)

  • Sollte jetzt nicht irgendwann mal auch der Deal mit dem Investor über die bühne gehen? Ist ja nicht so das wir nicht mehr all zuviel zeit haben. Ich habs gelesen das man daher trotzdem den lizenzantrag stell,aber die sparversion halt.Aber trotzdem nervt es wenn man weiss es soll bald so weit sein,und dann wartet man wieder fast ein Monat

  • wie bereits weiter oben geschrieben wurde, werden wir uns wohl bis im März gedulden müssen

    Auszug aus de.wikipedia (Wiener Derby): "während es sich bei der Austria um einen „bürgerlichen“ Verein handelte, der bei seiner Gründung sogar einen Intelligenzparagraphen hatte ..."

    Einmal editiert, zuletzt von Geri4 ()

  • Sollte jetzt nicht irgendwann mal auch der Deal mit dem Investor über die bühne gehen? Ist ja nicht so das wir nicht mehr all zuviel zeit haben. Ich habs gelesen das man daher trotzdem den lizenzantrag stell,aber die sparversion halt.Aber trotzdem nervt es wenn man weiss es soll bald so weit sein,und dann wartet man wieder fast ein Monat

    Wofür haben wie nicht mehr viel Zeit?

    Das Leben ist viel zu kurz um langweilig zu Leben,deshalb bin ich Austrianer :thumbsup:

  • Austria-Investor erholt sich von Corona, Präsentation verschoben

    Die violetten Gremien haben dem Deal zugestimmt, der Wirtschaftsprüfer noch nicht. Eine Entscheidung gibt es nächste Woche.


    Eigentlich hätte die Austria am Freitag Mittag medienwirksam den neuen georgischen Investor präsentieren wollen, der Plan musste kurzfristig verworfen werden, weil Merab Jordania ohnehin seinen Sohn hätte schicken müssen.

    Denn Jordania erholt sich nach wie vor von seiner Corona-Erkrankung mit heftigem Verlauf. Durch die Reha des Ex-Spielers von Dinamo Tiflis verzögerte sich zuletzt die finale Phase der schon Monate andauernden Verhandlungen. Der Verein muss demnach weiter auf den erhofften


    Eine definitive Entscheidung sowie die Präsentation von Seiten der Austria wird es somit erst kommende Woche geben, wie auch Trainer Peter Stöger am Donnerstag in der Generali Arena bestätigte. Er war auf Wunsch des Aufsichtsrates beim Zoom-Meeting mit von der Partie.

    Schon davor hatten in dieser Woche das violette Präsidium und der Verwaltungsrat dem Deal zugestimmt.


    Formalitäten

    Die Verträge sind unterschrieben, auch von den Banken gutgeheißen, lediglich der externe Wirtschaftsprüfer hat noch Details zu klären. Dabei dürfte es um vorhandene Vermögenswerte und garantierte Kapitalflüsse in der Zukunft gehen.

    Immerhin muss die Austria bis 3. März die Unterlagen der Bundesliga vorlegen, um die Lizenz für die kommende Saison zu erhalten. Es ist Usus, dass ein Wirtschaftsprüfer davor die vorgelegten Zahlen noch einmal genau unter die Lupe nimmt.


    Der Versuch der Austria, mit einem strategischen Partner endlich den finanziell dringend nötigen Doppelpass spielen zu können, sollte somit bald ein Ende finden.

    Die neuen georgischen Geldgeber, hinter Jordania steht noch der Geschäftsmann Michael Surguladze mit der luxuriösen Insignia-Group, sollen das finanzielle Verwelken der Veilchen stoppen und ab Sommer dank ihrer Kontakte zu europäischen Spitzenklubs wie Chelsea neue Spieler nach Wien-Favoriten lotsen.


    Entweder erhält Merab Jordania selbst oder doch sein Sohn einen Sitz im Aufsichtsrat der Austria-AG.

    Stöger weiß, dass Jordania im sportlichen Bereich mitzureden gedenkt, hatte mit dem Georgier schon durchaus gute Gespräche. Stögers Vertrag läuft im Sommer aus, viele im Verein und auch der neue Investor möchten seinen Verbleib beim Klub.



    Quelle: https://kurier.at/sport/fussba…tion-verschoben/401200270

  • Beitrag von Roman79 ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • https://www.fk-austria.at/de/n…partnerschaft-einstimmig/


    GREMIEN GENEHMIGEN STRATEGISCHE PARTNERSCHAFT EINSTIMMIG


    Der FK Austria Wien befindet sich mit seiner Weichenstellung für eine erfolgreiche Zukunft des Klubs auf der Zielgeraden und im angesetzten Zeitplan. Wie bereits mehrfach berichtet, war das Ziel immer bis Ende Februar alle Gespräche und Verhandlungen für eine strategische Partnerschaft zu erledigen. Dieses Vorhaben ist mit heute positiv abgeschlossen worden.


    In dieser Woche tagten turnusmäßig alle für die Beschlüsse notwendigen Gremien wie das Präsidium und der Verwaltungsrat des Vereins sowie der Aufsichtsrat der FK Austria Wien AG. Im Rahmen dieser Gremiensitzungen wurden u.a. die Eckpunkte der Kooperation mit dem strategischen Partner präsentiert.


    Nachdem diese von allen einstimmig genehmigt wurden, können nunmehr die Verträge finalisiert und bis 3. März 2021 die entsprechenden Lizenzunterlagen bei der ÖFBL vollständig eingereicht werden.


    Der neue strategische Partner sowie die Kooperation werden voraussichtlich im Lauf der kommenden Woche präsentiert.

    Jetzt ist eine Radikalkur notwendig, vielleicht mit einer Operation! Alfred Tatar - angesprochen auf die Fan-Problematik in Wien-Hütteldorf

  • Sag mal, Sturgis, wie schätzt Du den Deal ein? Du hast ja doch mehr Insight als die meisten hier.

    Noch halb-halb. Wenn Stöger für den sportlichen Bereich bleibt bin ich mehr als happy. Er scheint mit dem neuen " Mann " im Verein aber einen befürwoter haben das er bleibt. Die nötigen Argumente Stöger einen verbleib schmackhaft zu machen werden ja jetzt drinn sein :D

    Das Leben ist viel zu kurz um langweilig zu Leben,deshalb bin ich Austrianer :thumbsup:

  • Noch halb-halb. Wenn Stöger für den sportlichen Bereich bleibt bin ich mehr als happy. Er scheint mit dem neuen " Mann " im Verein aber einen befürwoter haben das er bleibt. Die nötigen Argumente Stöger einen verbleib schmackhaft zu machen werden ja jetzt drinn sein :D

    In welcher Funktion ist geplant? Soll Stöger als Trainer bleiben, und oder als sportlicher starker Mann?

  • In welcher Funktion ist geplant? Soll Stöger als Trainer bleiben, und oder als sportlicher starker Mann?

    Das weiß ich noch nicht, ich denke aber wenn dann als SV. Trainer mag er ja nict mehr seinb und sprang ja nur in der Not ein,


    @ Percudani, du kannst darüber bestimt genaueres erläutern. Ist die Insignia Group kriminell??

    Das Leben ist viel zu kurz um langweilig zu Leben,deshalb bin ich Austrianer :thumbsup:

  • Das weiß ich noch nicht, ich denke aber wenn dann als SV. Trainer mag er ja nict mehr seinb und sprang ja nur in der Not ein,


    @ Percudani, du kannst darüber bestimt genaueres erläutern. Ist die Insignia Group kriminell??

    Ich denke, dass hat viel damit zu tun, dass man Geschäftsleuten aus dem Osten reserviert gegenübersteht - zum Teil auch aus Vorurteilen. Ich bin so ehrlich zu zugeben, dass ich da auch ein mulmiges Gefühl habe. Wie bereits weiter oben geschrieben, findet man über die Insignia Gruppe so gut wie nichts im Netzt. Muss grundsätzlich nichts schlechtes sein, dass es heißt es liegt wohl auch nichts gegen die vor. Jeder hat auch im Kopf, dass das letzte Engagement von Herrn Jordania nicht ganz friktionsfrei war. Schlauer werden wir alle erst im Nachhinein sein. In Summe vertraue ich auf die Verhandler.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!