Gruppe Stadionverbot - Verbannte mit uns!

  • In Cottbus ging so eine Klage durch :)!


    http://www.spiegel.de/sport/fu…dauerkarten-a-964727.html


    Ich weiß jetzt nicht ob man das als Erfolg werten kann bzw ob ich aufgrund dieses Ausgangs wirklich Klage einreichen würde...
    Weil was ist besser, wenn nur ein Sektor gesperrt wird oder gleich das ganze Stadion??



    Außerdem möchte ich anmerken dass oft nicht nur der eine Werfer allein Schuld hat, es sind sicher genug andere die ihn nicht daran hindern einen Bengalen zu zünden und dann zu werfen, oder auch nur zu zünden, reicht ja schon...


    Und die ganze Schuld dem Versagen des Ordnerdienstes zu geben ist doch sehr billig. Dann müsste man ja hergehen und JEDEN Besucher bei JEDEM Eintritt zu durchleuchten, komplett abzutasten und fast nackt ausziehen zu lassen. Wer will das schon? Und sogar dann gibts irgendwelche Möglichkeiten Gegenstände ins Stadion zu bekommen... Aber ist ja die heutige Gesellschaft, man sucht die Schuld nur bei anderen und hinterfragt nicht was man selber beitragen kann.


    Übrigens wäre ich dafür dass der Verein solche Strafen auf den/die Täter abwälzen kann, anders lernen es solche Idioten ja anscheinend nicht, irgendwann ist die Zeit der Gespräche vorbei...

  • Danke für die Info Leute!
    Ich denke man sollte da schon mal intensiver nachhaken, wie hier die rechtliche Lage genau ausschaut. Das Ganze ist so und so eine Farce. Sperren sie im nächsten Jahr den Bereich von Tor 30 bis ins Ziel in Schladming??? Besonders kurios ist ja die Tatsache, dass die beanstandeten Vorfälle nicht im Horr-Stadion passiert sind. Ich bin mir sicher, dass man da durchaus gute Chancen hat wenn man das durch juristiziert.

  • Schuld dass wegen dem die Ost gesperrt wird, sind diejenigen die die Bengalischen Lichter auf der Tribüne gezündet haben.
    Wenn der Verein so kulant ist, wie es bei den Schimmligen gehandhabt wurde, sprich dass der zusätzliche Kartenkauf beim Neuerwerb eines Ostabos abgezogen wird...sollte man die Strafe hinnehmen, und gegen diejenigen vorgehen die die Strafe verursacht haben!! ...meine Meinung

  • Habe bei der Geschäftsstelle nachgefragt und folgende Antwort bekommen:


    "Die FK Austria Wien hat heute Morgen bei der Bundesliga Senat 1 Protest eingelegt, so dass das kommende Heimspiel am Sonntag, 19.04.2015 gegen den WOLFSBERGER AC nicht von der Sperre des Heimsektors betroffen ist."

  • Pressemitteilung FK Austria Wien:


    Der FK Austria Wien ist am Montag vom Senat 1 der Österreichischen Fußball-Bundesliga wegen der Verwendung von Pyrotechnik sowie der damit verbundenen Verletzung von Veranstaltungsbestimmungen gem. § 116 ÖFB-Rechtspflegeordnung mit einer Geldstrafe sowie mit einer einmaligen Sperre der Ost-Tribüne belegt worden. Eine Entscheidung, gegen die der FK Austria Wien Protest einlegt, wodurch das kommende Heimspiel gegen den WAC (So., 19.4., 16:30 Uhr) nicht von dieser Sperre betroffen ist.


    Als Begründung für den Protest nennt Vorstand Markus Kraetschmer „ganz klar die Tatsache, dass es für den Klub hinsichtlich der Verantwortlichkeit einen wesentlichen Unterschied ausmacht, ob Pyrotechnikvergehen bei Spielen in der Generali-Arena oder bei Auswärtsspielen, wo die Austria kein Veranstalter ist und somit nur eingeschränkte Rechte besitzt, stattfinden“.


    Die Vergehen wurden in den Meisterschaftsspielen FC Admira Wacker Mödling – FK Austria Wien (25. Runde, 14.03.2015) sowie FC Red Bull Salzburg – FK Austria Wien (27. Runde, 04.04.2015) begangen. Der Senat 1 widerrief daher die wegen der Vorfälle beim letzten Auswärtsderby (15. Runde, 09.11.2014) bedingt nachgesehene Sperre des Heimfansektors.


    Alle Täter wurden umgehend ausgeforscht und mit Hausverbot belegt


    In diesem Zusammenhang distanziert sich der FK Austria Wien einmal mehr von der illegalen Verwendung von Pyrotechnik und betont, dass aufgrund der guten Zusammenarbeit der zuständigen Sicherheitsverantwortlichen mit dem eigenen Ordnerdienst bei den jeweiligen Auswärtsspielen alle Täter noch vor Ort ausgeforscht und mit einem Hausverbot belegt werden konnten, zudem ein bundesweites Stadionverbot beantragt wurde.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  • Pressemitteilung FK Austria Wien:


    Ist durchaus ein berechtigter Einwand, würde aber in letzter Konsequenz das Aussperren von Auswärtsfans bedeuten.
    Mir sind Kollektivstrafen und sinnlose Schuldzuweisungen dermaßen zuwider. Das war einer oder eine Handvoll, aber alle anderen kommen unschuldig zum Handkuss. Passt aber gut zum Kontrollwahnsinn unserer Zeit.

  • Ist durchaus ein berechtigter Einwand, würde aber in letzter Konsequenz das Aussperren von Auswärtsfans bedeuten.
    Mir sind Kollektivstrafen und sinnlose Schuldzuweisungen dermaßen zuwider. Das war einer oder eine Handvoll, aber alle anderen kommen unschuldig zum Handkuss. Passt aber gut zum Kontrollwahnsinn unserer Zeit.


    Leider ist das so, aber man darf nicht vergessen, nicht der Verein hat damit angefangen, sondern die Fans. Die Polizei war ja auch nicht vor der Mafia, auch wenn sie inzwischen von ihr unterwandert ist. Der Kontrollwahnsinn war auch nicht zuerst da, sondern die Auslöser dieses usw.
    Ich bin schon lange auf der Welt, aber ein Konzept dagegen habe ich noch nirgendwo entdeckt....

  • In diesem Zusammenhang distanziert sich der FK Austria Wien einmal mehr von der illegalen Verwendung von Pyrotechnik und betont, dass aufgrund der guten Zusammenarbeit der zuständigen Sicherheitsverantwortlichen mit dem eigenen Ordnerdienst bei den jeweiligen Auswärtsspielen alle Täter noch vor Ort ausgeforscht und mit einem Hausverbot belegt werden konnten, zudem ein bundesweites Stadionverbot beantragt wurde.


    So und nicht anders!


  • Ich find ja dass die Fanclubs auch nicht alles richtig machen (in den Mittelpunkt stellen & auf stur stellen),aber bei dem Weg, den der Verein einschlagen will, bekomm ich Bauchweh

  • Ob das so der richtige Weg ist?


    Die Trennung von ersten und zweiten Rang ansich kann ich ja noch nachvollziehen, um die Supportwilligen auf der ohnehin nur noch spärlich besuchten OST-Tribüne in einer "Singing Area" zu sammeln.


    Stehplatzverbot im zweiten Rang finde ich aber überflüssig, denn momentan stehen dort auch auf den Seiten 90 % der Leute. Wenn ich keinen hinter mir die Sicht verstelle, kann es da auch kein großes Problem geben, wenn ich es vorziehe zu stehen. Oder wie wollen sie das administrieren?


    Das generelle Choreoverbot im zweiten Rang verstehe ich noch weniger, dann dürfte es sowas auf Nord- & Südtribüne auch nicht mehr geben, wie es früher der Fall war.


    Irgendwie sehe ich da keine Annäherung zwischen Verein und der aktiven Szene, man braucht kein großer Hellseher sein, um zu erkennen, dass damit ein weiterer Keil in die Fanszene getrieben wird. Schade.

  • Anscheinend der Versuch die neue Tribüne zu füllen, unten Support, oben "normale" Fans. Das mit dem Stehplatzverbot kann man nicht sooo ernst nehmen denk ich, wie soll das gehandhabt werden?
    Was ist "legale" Pyrotechnik?

  • ich nehme stark an, dass dies der versuch des vereins ist, die ultra-orientierten fans in den ersten rang zu bringen, damit die ost im fernsehen besser rüberkommt. oben soll wohl mit diesen mitteln der bereich der "gemäßigten" fans sein, wie ursprünglich bei der konzeption und dem bau der ost angedacht.


    ob dies tatsächlich nur über verbote usw. funktioniert sei dahingestellt. der verein fährt hier sehr klar eine schiene der null-toleranz, offensichtlich ist man mit der geduld am ende.

  • Der Verein hat sich geäußert:



    "Liebe Austria-Fans! So sehr wir uns in der Vergangenheit bemüht haben, falsche und verzerrte Darstellungen dieser Plattform [Anm.: Ostnews] zu ignorieren, so klar wollen wir hier in Eurem und unserem Sinne richtigstellen: Überrolltransparente über BEIDE Ränge werden auch in Zukunft erwünscht sein, sofern ordnungsgemäß beantragt und bewilligt. Gleiches gilt für Pyrotechnik im 1. Rang.
    Welch Beweggründe auch immer hinter solchen Behauptungen stecken mögen wir raten, sie mit Vorsicht zu genießen! PS: Eigentlich warten sogar einige sehr gute Neuigkeiten auf unsere Austria-Fans!"


    Edit: Direkter Link zum Posting des Vereins:https://de-de.facebo...ing={"tn":"R9"}


  • Warum überrascht mich das nicht?
    Wieder ein Stein im Puzzlebild der ihre Wichtigkeit leicht überschätzenden Ultras.

  • Auch dieser unglaubliche Schwachsinn der da verbreitet wird, wird mich nicht dazu bringen mich auf Zuckerbergs Seite zu registrieren.
    Also ersuche ich jemanden das auf Facebook zu posten, danke.


    Wieso glauben eigentlich so viele, dass „Ostnews“ die einzige Quelle der Wahrheit ist, kaum jemand hinterfragt die Meldungen die dort abgesondert werden.
    Es ist keine Rede davon, dass man am 2. Rang nicht stehen darf, es gibt eben nur, wie auch bisher Sitzplätze.


    Transparente sind ebenfalls erlaubt. Auch Choreos, usw.,.......


    Ich bin echt fassungslos, dass man sich traut solche Scheiße zu verbreiten und auch noch glaubt, dass das nicht hinterfragt wird.


    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!