NEUE ABOPREISE FÜR DIE SAISON 2021/22

  • NEUE ABO-PREISE AUF OST, WEST & FÜR KINDER!


    Austria Wien senkt die Abo-Preise für die Ost-Tribüne und den Bereich Nord/Ost stark ab.


    Kinder-Abos gibt es auf allen Tribünen im gesamten Stadion um nur 19,11 Euro!


    Das Abo 2021/22 ist ab 1. Juli exklusiv für Vorjahres-Abonnenten erhältlich, ehe die weiteren Verkaufsphasen folgen.



    Bodenständig, fannah und kinderfreundlich – das ist unser Weg in die Zukunft. Was Vorstand Gerhard Krisch vergangene Woche bereits bei der Auftakt-Pressekonferenz erwähnt und auch Präsident Frank Hansel auf der ordentlichen Generalversammlung am Dienstag angeschnitten hatte, wird nun umgesetzt.



    Das Abo 2021/22 wird auf mehreren Ebenen umgestaltet und günstiger. Für Kinder bis zum 15. Geburtstag ist das Saison-Abo auf allen Tribünen um nur 19,11 Euro erhältlich – das ergibt 1,20 Euro pro Bundesliga-Heimspiel! Zusätzlich sind wie gewohnt auch etwaige Cupspiele in der Generali-Arena und die Heimspiele der Young Violets in der 2. Liga inkludiert.



    Um unter sieben Euro pro Spiel auf Ost



    Das Vollpreis-Abo auf der Ost-Tribüne gibt es künftig einheitlich um nur 110 Euro statt bisher 199 Euro im ersten und 219 Euro im zweiten Rang.


    Das entspricht Vergünstigungen von 45 bzw. 50 Prozent und ergibt einen durchschnittlichen Preis von 6,88 Euro pro Bundesliga-Heimspiel!


    Das ermäßigte Abo (bisher 149 bzw. 169 Euro) wird auf der Ost-Tribüne nicht mehr angeboten.



    Ebenso preiswerter wird das Abo im Bereich Nord/Ost: Das neue Vollpreis-Abo gibt es um 199 Euro statt zuvor 249 Euro, die ermäßigte Saisonkarte um 149 Euro statt zuvor 189 Euro.


    Auch diese Abos werden damit um 20 bzw. 21 Prozent günstiger.



    Familien künftig noch günstiger auf West


    Veränderungen gibt es auch auf der West-Tribüne, wo das bisherige Familien-Abo im ersten Rang entfällt und das Vollpreis-Abo auch dort um 199 Euro erhältlich ist.


    Zum Vergleich:


    Ein Erwachsener und ein Kind zahlten bislang 299 Euro, ab sofort nur noch 218,11 Euro.


    Eine Familie mit zwei Erwachsenen und vier Kindern zahlte bislang 577 Euro und kommt künftig um 474,44 Euro zu allen Heimspielen.



    Das neue Abo 2021/22 ist ab 1. Juli im exklusiven Vorverkauf für Abonnenten der Saison 2020/21 erhältlich.


    Am 8. Juli startet der Vorverkauf für bestehende und neue Mitglieder, die wie gewohnt weiterhin 10 Prozent auf alle Abos erhalten.


    Am 13. Juli sind die Saisonkarten 2021/22 dann im freien Verkauf verfügbar.



    Erhältlich sein wird das Abo im Fanshop in der Generali-Arena (Montag-Freitag 10:00-18:00 Uhr, Samstag 9:00-13:00 Uhr) sowie online unter tickets-fk-austria.at.



    Vorkaufsrecht für den Europacup



    Das erste Bundesliga-Heimspiel der neuen Saison findet am Sonntag, den 1. August, gegen die WSG Tirol statt. Theoretisch könnte es bereits am 16./17./18. Juli im ÖFB-Cup zu einem Heimspiel kommen, diese Begegnung wird abhängig vom am 26. Juni zugelosten Gegner aber aller Voraussicht nach auswärts ausgetragen.



    Für das Hinspiel in der zweiten Qualifikationsrunde der UEFA Europa Conference League gegen Racing FC Union Lëtzebuerg oder Breidablik am Donnerstag, den 22. Juli, sowie für alle weiteren etwaigen Europacup-Heimspiele genießen Abonnenten ein Vorkaufsrecht.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  • sehr beachtlich!!

    Hoffe dass es was bringt in Bezug auf den Absatz, sicher bin ich mir aber nicht.

    Es wird ja dazu auch noch eine entsprechende Werbung geben, in allen möglichen Kanälen.


    Da wird schon was weitergehen, Luft nach oben wäre jedenfalls genug vorhanden.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  • Es wird ja dazu auch noch eine entsprechende Werbung geben, in allen möglichen Kanälen.


    Da wird schon was weitergehen, Luft nach oben wäre jedenfalls genug vorhanden.

    Und ich sag`s immer wieder: JEDER von uns hat es auch in der Hand, den Abo-Absatz in eine positive Richtung zu lenken.


    Ein Beispiel aus dem ganz persönlichen Umfeld:

    Ich hab selbst ein Abo, mien Sohn auch (9 Jahre). Sein bester Freund kickt auch irrsinnig gerne, ist jetzt nicht Fan von einem Verein sondern am Fußball interessiert. Wir haben uns schon mal ausgemacht, dass er gern mal mitfahren kann und er freut sich schon drauf. Das würde er immer tun, egal bei welchem Verein oder in welches Stadion es geht.

    Nun denk ich mir, um 19,11 Euro könnte er auch ein Abo haben, dann kann er wenn er öfter mitfahren will, immer fix neben meinem Sohn sein (was er auch könnte, wenn wir uns irgendwo hinsetzen, schon klar - aber da geht`s um das "In der Hand Haben" vom Abo an sich). Und er würde sicher nicht ur einmal, sondern öfter mitfahren. Und schon ist in der Zuschauer-Statistik einer mehr dabei.

    Und dieser Statistik ist es egal, ob er im Durschnitt 1 oder 500 Euro für eine Karte zahlt.


    Und wenn er dann ein paar mal mitfährt wird er vielleicht auch zum Austrianer. :-)


    Wir müssen alles dafür tun, um Leute (vor allem Kinder) ins Stadion zu bringen. Die Preisgestaltung bei den Abos ist ein toller erster Schritt!

  • Diese Preisgestaltung ist ein absolut auf die Zukunft gerichtete und längst fällige Aktion!

    Endlich lockt man damit Kinder und auch viele Jugendliche (Ost!) ins Stadion. Es ist zu hoffen, dass es doch viele Fans anlockt, ins Stadion zu gehen. Nun muss man aber eine ordentliche PR Aktion starten, denn nur auf der Homepage ist das zu wenig.

    Nur so nebenbei, wenn ich in Wien wäre (derzeit bin ich nur im W4), würde ich ein paar Jungs oder Mädchen, die an Fußball interessiert sind, ein Abo schenken...

  • Diese Preisgestaltung ist ein absolut auf die Zukunft gerichtete und längst fällige Aktion!

    Endlich lockt man damit Kinder und auch viele Jugendliche (Ost!) ins Stadion. Es ist zu hoffen, dass es doch viele Fans anlockt, ins Stadion zu gehen. Nun muss man aber eine ordentliche PR Aktion starten, denn nur auf der Homepage ist das zu wenig.

    Nur so nebenbei, wenn ich in Wien wäre (derzeit bin ich nur im W4), würde ich ein paar Jungs oder Mädchen, die an Fußball interessiert sind, ein Abo schenken...

    Ich habe ja keine Ahnung, was bei den Einladungen von Schulklassen bis dato für ein Programm gemacht worden ist, aber auch da sehe ich Potential. Die Kids samt Lehrer nicht einfach nur ins Stadion hocken, sondern auch ein Programm rund Herum. Früher Anfangen, eine Führung durch's Stadion mit einer Legende etc.

  • Ein guter Schritt, wenn jetzt auch noch die Imbissbuden funktionieren dann wird das auch kein Verlust sein. Hätte mir auch vorstellen können ein Kinder Abo um 50 Euro, die in Form eines Fan-Shop Gutschein rückvergütet werden.

  • Ein guter Schritt, wenn jetzt auch noch die Imbissbuden funktionieren dann wird das auch kein Verlust sein. Hätte mir auch vorstellen können ein Kinder Abo um 50 Euro, die in Form eines Fan-Shop Gutschein rückvergütet werden.

    Du kannst die Ersparnis beim Abo, im Fanshop ausgeben.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  • Ein guter Schritt, wenn jetzt auch noch die Imbissbuden funktionieren dann wird das auch kein Verlust sein. Hätte mir auch vorstellen können ein Kinder Abo um 50 Euro, die in Form eines Fan-Shop Gutschein rückvergütet werden.

    Finde ich eine gute Idee für die Zukunft!

    Somit lockt man Kunden automatisch in den Shop, die Kids sind mit mehr violettem Zeugs ausgestatten und der Deckungsbeitrag bleibt über.


    Zudem gibt man ja nicht genau die 50 Euro aus, sondern meist a bissl mehr. :-)

  • Sehr feine Aktion, da gibt es nichts zu meckern...

    Ich werde mir nach doch längerer Pause gemeinsam mit ein paar Leuten von früher ein Abo nehmen.


    Vielleicht gelingt es ja nicht nur neue Fans zu gewinnen sondern auch den ein oder anderen Abonnenten von früher

    (der aus verschiedensten Gründen nicht mehr konnte oder wollte) zurückzuholen,

    ich denke da ist auch einiges an Potential drinnen!


    Mal sehen wie oft ich es dann wirklich nach Wien schaffe aber der Vorsatz ist da,

    bin gespannt wie viele Abos es werden, hoffe möglichst viele da der Verein die nächsten Saisonen ohnehin noch finanziell kämpfen wird...

  • Ein guter Schritt, wenn jetzt auch noch die Imbissbuden funktionieren dann wird das auch kein Verlust sein. Hätte mir auch vorstellen können ein Kinder Abo um 50 Euro, die in Form eines Fan-Shop Gutschein rückvergütet werden.


    Die jetzige Aktion finde ich besser weil bei den Leuten wo der finanzielle Spielraum sehr eng ist, sind €19,11 besser als €50 mit Fanshop Gutschein. Mein Sohn (6 Jahre) bekommt jetzt auf der Nord auch sein Abo ;)

    Jetzt ist eine Radikalkur notwendig, vielleicht mit einer Operation! Alfred Tatar - angesprochen auf die Fan-Problematik in Wien-Hütteldorf

  • Im Prinzip ist es egal wie wir die Kinder in Stadion bekommen, solange das Stadion nicht voll ist kann man die Abokarten fast verschenken (19,11 passt schon oder pro Vollpreisabo 2 Kinderabo gratis). Das ist als Investment in die Zukunft. Wenn ein Kind alle 14 Tage im Stadion ist, wird es wahrscheinlicher auch in Zukunft so sein. Einzig der Sprung von Kind zu Jugendlich ist etwas hoch, da könnte man noch eine Zwischenstufe für Jugendliche einziehen um dort keine Cut aus finanziellen Gründen zu machen.

  • Im Prinzip ist es egal wie wir die Kinder in Stadion bekommen, solange das Stadion nicht voll ist kann man die Abokarten fast verschenken (19,11 passt schon oder pro Vollpreisabo 2 Kinderabo gratis). Das ist als Investment in die Zukunft. Wenn ein Kind alle 14 Tage im Stadion ist, wird es wahrscheinlicher auch in Zukunft so sein. Einzig der Sprung von Kind zu Jugendlich ist etwas hoch, da könnte man noch eine Zwischenstufe für Jugendliche einziehen um dort keine Cut aus finanziellen Gründen zu machen.

    Hat ja ein Verein aus der Vorstadt auch jahrelang so gemacht mit zig-tausenden verschenkten Karten pro Partie. Jetzt ernten sie, was damals gesät wurde.

  • Habt ihr schon eure Mitgliedskarte für die neue Saison bekommen ? Mein war heute in der Post mit dem Aufdruck Mitgliedschaft 2020/21 (15.06.2020).

    Sollte eigentlich nicht gerade bei der 1. Aktion passieren, wenn man was von Verbesserungen verspricht und dann sowas niemand sieht. bevor man die Karten verschickt.

  • War heute ebenso in der Post bei mir, Aufdruck ist aber korrekt

    Auszug aus de.wikipedia (Wiener Derby): "während es sich bei der Austria um einen „bürgerlichen“ Verein handelte, der bei seiner Gründung sogar einen Intelligenzparagraphen hatte ..."

  • Hat ja ein Verein aus der Vorstadt auch jahrelang so gemacht mit zig-tausenden verschenkten Karten pro Partie. Jetzt ernten sie, was damals gesät wurde.

    Ist aber auch eine Frage, was so in der Kurve steht. Wenn es der Verein vernünftig macht, versucht er auch die FCs da mit ins Boot zu hohlen. Wenn ich wo hinkomme, wo ich nicht willkommen bin, geh ich wieder.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!