Conference League 2021/22

  • Nordmazedonien hat auch vor einigen Wochen in Deutschland gegen Deutschland gewonnen. Hat ihnen gegen uns aber auch nix geholfen ;-)

    Die haben gegen uns nur verloren, weil der Arnautovic so schirch geredet hat.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Finde ich schlecht. Erstes Spiel auswärts nur verteidigen und zu Hause alles klar machen. Es spielt in der Regel nur die Heimmannschaft, Auswärtsmannschaft probiert Ergebnis gering zu halten, wenig Motivationen Tore zu schießen. Spiele werden fader.

  • Finde ich schlecht. Erstes Spiel auswärts nur verteidigen und zu Hause alles klar machen. Es spielt in der Regel nur die Heimmannschaft, Auswärtsmannschaft probiert Ergebnis gering zu halten, wenig Motivationen Tore zu schießen. Spiele werden fader.

    Ich finde es gerade in KO Duellen eine gute Entscheidung, die Regel abzuschaffen.

  • Die Älteren unter uns können sich wahrscheinlich noch an die Zeiten ohne die Auswärtstorregel, aber auch an die Dreipunkteregel für einen Sieg, statt zwei. Sollte mehr Mut zum Angreifen bringen und das "Einigeln", besser bekannt als Catenaccio, verhindern. Ich meine, ein Unterlegener wird immer defensiv auftreten, es sei denn, er hat nichts mehr zu verlieren, dann wird auf totalen Angriff umgeschaltet. Als Beispiel bei uns, keiner würde bei den Dosen offensiv auftreten um drei Punkte statt zwei zu holen, würde mit einem X hochzufrieden sein, es sei denn, man braucht 3 Punkte um einen bestimmten Platz in der Tabelle zu erreichen (meistens am Ende der MS). Ich denke, die 3 Punkte Regel stärkt die Stärkeren, es entsteht mehr Kluft, daher ist dann eine Punkteteilung notwendig, um das ganze interessanter zu machen.

    Für die EC Spiele bringt die Auswärtstorregel eher ein Vorteil für den Stärkeren, denn ein "zufälliger" Treffer des Unterlegenen, kann den Gegner schon zum schwitzen bringen.

  • Das Aufheben der Auswärtstorregel verhindert, dass man auf ein Unentschieden, oder einen knappen Sieg im Rückspiel abzielt. Zum Beispiel nach 1:1 auswärts, daheim auf 0:0 spielt, oder nach 1:2 daheim nach dem Führungstreffer nur noch mauert. Ich finde das gar nicht so schlecht, obwohl es natürlich tatsächlich der stärkeren Mannschaft eher nützen wird.


    Wir werden aber wahrscheinlich alle noch das Ende des Unentschiedens erleben, zumindest in Hin- und Rückspiel-Runden.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Es ist in Wirklichkeit wurscht, glaub ich.


    Mit der Auswärtstorregel wird die Auswärtsmannschaft eher versuchen ein Tor zu schiessen, dafür wird die Heimmannschaft vorsichtiger sein. Ohne Auswärtstorregel dreht sich das um. Im zweiten Spiel, wenn in der 80. Minute die Auswärtstorregel entscheiden würd, wird eine Mannschaft mauern, die andere mit der Brechstange versuchen ein Tor zu schiessen, ohne werden sie sich eher in der Mitte treffen.


    Was die Änderung jetzt genau bringen soll weiß ich nicht, im Endeffekt werden die Spiele als Durchschnitt weder offensiver noch defensiver. Sag ich mal...

  • Wenn man durch ganz Europa für eine EM fliegen kann, dann können die Reisestrapazen nicht so groß sein um ein Auswärtstor mehr zu gewichten. Die Heimmannschaften werden mehr, die Auswärtsmannschaften weniger riskieren und im Endeffekt wird es wie ein Spiel auf neutralem Boden sein, bei dem der Außenseiter defensiv spielen wird.

  • Es ist in Wirklichkeit wurscht, glaub ich.


    Mit der Auswärtstorregel wird die Auswärtsmannschaft eher versuchen ein Tor zu schiessen, dafür wird die Heimmannschaft vorsichtiger sein. Ohne Auswärtstorregel dreht sich das um. Im zweiten Spiel, wenn in der 80. Minute die Auswärtstorregel entscheiden würd, wird eine Mannschaft mauern, die andere mit der Brechstange versuchen ein Tor zu schiessen, ohne werden sie sich eher in der Mitte treffen.


    Was die Änderung jetzt genau bringen soll weiß ich nicht, im Endeffekt werden die Spiele als Durchschnitt weder offensiver noch defensiver. Sag ich mal...

    100% bei dir. Bis jetzt hat noch jede Regeländerung gezeigt (z.B. Abseits, Rückpassregel...), dass sich die Mannschaften daran anpassen und sich an den Spielen bzw. dem Spielverlauf nicht viel ändert.

  • Racing führt daheim 2:1 gegen Breidablik

    Auszug aus de.wikipedia (Wiener Derby): "während es sich bei der Austria um einen „bürgerlichen“ Verein handelte, der bei seiner Gründung sogar einen Intelligenzparagraphen hatte ..."

  • nach einem 0:2 Rückstand dreht Breidablik das Hinspiel noch und gewinnt mit 3:2

    Auszug aus de.wikipedia (Wiener Derby): "während es sich bei der Austria um einen „bürgerlichen“ Verein handelte, der bei seiner Gründung sogar einen Intelligenzparagraphen hatte ..."

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!