Die Zukunft der Austria | Investor, Sponsoren und mehr...

  • über einen Geschäftspartner (der in die Austria investieren wollte) hab ich damals erfahren, das der Verein eine unrealistisch bzw. weit hergeholte Summe wollte für einen Bruchteil der Anteile.

    Summen wurden mir keine genannt. Aber es dürfte abschreckend gewesen sein.

    Sicher viel zu hoch eingeschätzt damals, die Summen um die es geht bzw. gegangen ist, kenne ich.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  • Naja, ich glaube nicht dass MK bis So. uns verlassen hat, er gibt sein Amt nicht so leicht auf (@Trump) !

    So wie es sich darstellt, war es ja ein Versagen von mehreren Personen, trotzdem glaube ich nicht, dass es sich die Austria leisten kann, keine Konsequenzen zu ziehen. Sofern der Vertag von MK noch nicht "rechtskräftig" verlängert ist, wird man das wohl in der aktuellen Situation nicht machen. Ich kenn MK nicht, kann mir aber auch nicht vorstellen, dass er in der Situation für sich keine Konsequenzen ziehen wird. Bei allem Frust und Ärger glaube ich, dass MK wie viele Vorstände bei anderen Unternehmen, keine Entscheidungen getroffen hat, um "seinem" Unternehmen bewusst zu schaden. Ich denke auch, dass er um weiteren Schaden zu vehindern, nicht an seinem Job festhalten wird. Es macht einen Unterschied - so es so gewesen ist - ob PS sagt er oder ich - oder ob ein Imageschaden entstanden ist, wie es eben jetzt passiert.

  • Auch wenn es betriebswirtschaftlich verständlich ist, wäre es kein feiner Zug der neuen Investoren, die Notlage durch radikales Runterfahren des ursprünglichen Angebots auszunützen. Auch wenn man natürlich zu Recht SSKM sagen könnte. "Freunde" oder gar "Gönner" der Austria können das jedenfalls nicht sein. Auch keine "Retter". Hier geht es ja nicht um den Notverkauf eines PKW durch eine Privatperson an einen Unbekannten, den man nach Schlüsselübergabe nie wieder sehen wird. Hier geht es um Miteigentümerschaft und perspektivische und langfristige Zusammenarbeit. Hier sollte man an einem Strang ziehen und nicht nur danach trachten, den last minute-Ramschpreis rauszupressen.


    Viel wichtiger als der Kaufpreis (Einmaleffekt) wäre freilich, was der neue Investor bereit wäre, in die künftigen Saisonen zu investieren.

    Ich denke, vorerst geht es einmal ums "nackte" überleben des Vereins, was das irgendwer in Zukunft investiert, kann ma in 3 Wochen auch noch besprechen.


    "Corona-Insolvenz" ist anscheinend nicht möglich, hab ich aus der Bundesliga gehört, Frist versäumt,....... :/:/

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  • Ich denke, vorerst geht es einmal ums "nackte" überleben des Vereins, was das irgendwer in Zukunft investiert, kann ma in 3 Wochen auch noch besprechen.


    "Corona-Insolvenz" ist anscheinend nicht möglich, hab ich aus der Bundesliga gehört, Frist versäumt,....... :/:/

    Das wäre für mich auch sehr nah am Worst Case - 6 Punkte Abzug, 2 Jahre keine nicht ablösefreien Neuzugänge - sprich 2 Jahre pures Leid - da ist der Abstieg fast vorprogrammiert.

  • Das wäre für mich auch sehr nah am Worst Case - 6 Punkte Abzug, 2 Jahre keine nicht ablösefreien Neuzugänge - sprich 2 Jahre pures Leid - da ist der Abstieg fast vorprogrammiert.

    Wäre aber ein "Ausweg" gewesen, wenn absehbar wäre, dass die erforderliche Kohle nicht eingebracht wird.


    D.h., entweder es finden sich genügend Personen, welche die Lizenz sichern, was derzeit anscheinend der Fall ist, oder die Lichter gehen aus am Verteilerkreis.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  • "Corona-Insolvenz" ist anscheinend nicht möglich, hab ich aus der Bundesliga gehört, Frist versäumt,....... :/:/

    na sehr super

    Auszug aus de.wikipedia (Wiener Derby): "während es sich bei der Austria um einen „bürgerlichen“ Verein handelte, der bei seiner Gründung sogar einen Intelligenzparagraphen hatte ..."

  • Das wäre für mich auch sehr nah am Worst Case - 6 Punkte Abzug, 2 Jahre keine nicht ablösefreien Neuzugänge - sprich 2 Jahre pures Leid - da ist der Abstieg fast vorprogrammiert.

    Die - 6 Punkte werden nach der Punkteteilung halbiert, also nicht so schlimm und, wann haben wir zuletzt Ablöse bezahlt ? Klar vom EC brauchen wir nicht träumen, aber man hätte Zeit etwas gutzumachen.

  • "Corona-Insolvenz" ist anscheinend nicht möglich, hab ich aus der Bundesliga gehört, Frist versäumt,....... :/:/


    Ich glaube, in den letzten Jahren sind fast nur mehr falsche Entscheidungen getroffen worden. Es gibt aber eine Ausnahme: PS aber der wurde jetzt auch verkrault X(

    Jetzt ist eine Radikalkur notwendig, vielleicht mit einer Operation! Alfred Tatar - angesprochen auf die Fan-Problematik in Wien-Hütteldorf

  • Die Krone und den bladen Klöbl, kannst eh vergessen.


    Das einzige, was für des Häuslpapier "spricht", ist die Reichweite.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  • Alex Christan als Krankl zur Austria Kirse - passt irgendwie dazu


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • https://www.krone.at/2391066


    Ein letztklassiger Bericht der Krone, anscheinend ist gerade "in" sich über die Austria lustig zu machen !

    vielleicht bin ich ja ein wenig Paranoid aber man hat das Gefühl, das die letztklassigen aus der Vorstadt bzw. deren medialen Vertreter/Fans sofort Giftpfeile setzen, wenn wir in der Scheisse sind, so dass die Vorstadt sich wie immer Medial von uns hervorheben muss

    - gestern oder vorgestern auf Laola - Austria Wien am Abgrund und daneben die Vertragsverlängerung von Barisic

    - heute in der Krone der 10.000 Euro Anruf

    - FAC wurde der Trainer entlassen, welches Foto sieht man - wie sie bei uns in der Generali Arena spielen (ist zwar egal, aber dennoch sind wir mit was negativen in Verbindung)

    - Spieler verlassen sinkendes Schiff (Sakaria und Monschein)

    - was bei Spielen auf SKY abgeht will ich gar nicht erwähnen.


    Ich sehe momentan nichts positiv mehr. Was da in den letzten Jahren versemmelt und vergeigt wurde passt in keinen Kragen.

    Play for the name on the front of the shirt, and they'll remember the name on the back." - Tony Adams

  • "Corona-Insolvenz" ist anscheinend nicht möglich, hab ich aus der Bundesliga gehört, Frist versäumt,....... :/:/

    Wie Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer anmerkte, könne der Club ein Sanierungsverfahren anstreben. „Wenn der Insolvenzverwalter und in weiterer Folge das Protestkomitee ja sagen, dann kann man die Lizenz erhalten“, sagte Ebenbauer. Laut Lizenzbestimmungen müsste eine solche Insolvenz aber bis 21. April gemeldet werden, um Rechtssicherheit zu haben. Es ist eine Sonderregel in der Coronavirus-Pandemie.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!