Die Zukunft der Austria | Investor, Sponsoren und mehr...

  • so funktioniert Sell & Lease Back halt

    Müsste das dann nicht Sell & Lease+Buy back heißen?


    Auch wenn ich mich nicht so gut auskenne, aber dieser Deal liest sich schrecklich! Riesenverlierer: wir; Riesengewinner: Bank (Kreditsumme über 22,5 Mille mit 5% Zinsen auf 20 Jahre kommen ja auch noch dazu)


    Und es wird anscheinend mit einem Jahresüberschuss von 4 Millionen gerechnet?? Wie soll das funktionieren?? Für mich liest sich der Deal wie der Todesstoß, oder verstehe ich da etwas falsch?

  • Müsste das dann nicht Sell & Lease+Buy back heißen?


    Auch wenn ich mich nicht so gut auskenne, aber dieser Deal liest sich schrecklich! Riesenverlierer: wir; Riesengewinner: Bank (Kreditsumme über 22,5 Mille mit 5% Zinsen auf 20 Jahre kommen ja auch noch dazu)


    Und es wird anscheinend mit einem Jahresüberschuss von 4 Millionen gerechnet?? Wie soll das funktionieren?? Für mich liest sich der Deal wie der Todesstoß, oder verstehe ich da etwas falsch?

    Kreditrückzahlung kommt nicht dazu, da den Kredit die GmbH aufnimmt, die das Stadion kauft, und nicht der Verein. Allerdings wird die Miete an die Inflation angepasst, dh sie wird immer höher.....


    Wie wir so einen jährlichen Überschuss produzieren wollen weiß ich auch nicht. Erhöhte Sponsorleistungen sind angeführt (ein paar davon wurden angeblich auch in Aussicht gestellt), und der Rest ist ein bisserl blabla...

  • Müsste das dann nicht Sell & Lease+Buy back heißen?


    Auch wenn ich mich nicht so gut auskenne, aber dieser Deal liest sich schrecklich! Riesenverlierer: wir; Riesengewinner: Bank (Kreditsumme über 22,5 Mille mit 5% Zinsen auf 20 Jahre kommen ja auch noch dazu)


    Und es wird anscheinend mit einem Jahresüberschuss von 4 Millionen gerechnet?? Wie soll das funktionieren?? Für mich liest sich der Deal wie der Todesstoß, oder verstehe ich da etwas falsch?

    naja, dem gegenüber steht ja ein Schuldenschnitt und die Zinsen hätten wir für den Kredit auch bezahlen müssen.

  • naja, dem gegenüber steht ja ein Schuldenschnitt und die Zinsen hätten wir für den Kredit auch bezahlen müssen.

    immerhin trennt sich die Bank von 50% der Forderungen, das muss miteinberechnet werden. Alles, was nachgelassen wird, bzw. durch Verhandlungen herausrechenbar ist, steht bei solchen Berechnungen auf der Habenseite und mindert die Zinslast. Soweit ich weiss , gibt es für das Modelle. In welcher Umgebung auch immer.

  • Kreditrückzahlung kommt nicht dazu, da den Kredit die GmbH aufnimmt, die das Stadion kauft, und nicht der Verein. Allerdings wird die Miete an die Inflation angepasst, dh sie wird immer höher.....


    Wie wir so einen jährlichen Überschuss produzieren wollen weiß ich auch nicht. Erhöhte Sponsorleistungen sind angeführt (ein paar davon wurden angeblich auch in Aussicht gestellt), und der Rest ist ein bisserl blabla...

    Stimmt schon. Ich meinte damit, dass die Bank (ok, könnte auch eine andere Bank sein), zusätzlich zu dem Geschäft den Kredit bereitstellt, wenn der Zinssatz wirklich bei 5% liegen sollte, wäre das kein schlechter Deal für die Bank. Wobei ich eines nicht bedacht hab, die Bank ist ja gar nicht sooo der Nutznießer, eher die GmbH. Da stell ich mir die Frage, wer ist die GmbH? Jemand von "uns", oder aussenstehende? Ich ändere meine Meinung,, nicht die Bank wirkt wie der Riesengewinner, sondern die GmbH, muss zwar zu Beginn investieren, aber unterm Strich kann auf die 20 Jahre durchaus ein schöner Gewinn zusammenkommen. Gäbe es da nicht einfachere Lösungen, also wenn ich schon eine GmbH gründe, die 45 Mille Kapital aufstellt...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!