Beiträge von O M

Mitgliedschaft kündigen! JETZT! Info Hier

    Ja, wäre ein súper zeichen für die Zukunft. Jeder leistungsträger frotzelt uns bis mitte juni und geht ablösefrei ....und wenn es nicht klappt...kein problem...wir nehmen dann wieder geld in die hand um ihn auszuleihen.

    Aber verlorene Söhne nehmen wir (manchmal) zurück, wenn der FC AMS keinen Abnehmer findet.

    Zumindest einmal -> SIMBA O:-)

    Ich denke jetzt nicht dass Du den sportlichen Bereich damit meinst. Trainerkündigungen lasse ich außen vor, das ist nun einmal (leider in fast allen Fällen) Teil des "Spiels".

    Was den kaufmännischen/verwaltungstechnischen Bereich betrifft, dann mach was wenn Du es ändern kannst. Politik im Verein ist allerdings fast schon genetisch und war nicht immer unerwünscht, so nebenbei erwähnt. Die Austria war immer schon ein Krisenklub. Früher retteten uns Leute wie Michl Schwarz, Mautner Markhof, Joschi Walter, Stronach, Häupl und jetzt J. Werner und Co.

    Ich wünsche mir nichts sehnlicher als dass die Austria bestehen bleibt und vernünftig geführt wird. Das ist alles....

    Wann hat uns Werner gerettet? „Seine“ Investorengruppe war die österreichische Lösung und „gerettet“ sind wir noch lange nicht (negatives Eigenkapital, negatives Ergebnis, negative Prognose für die nächsten zwei Jahre).

    ... Er hat auch von Anfang an kommuniziert, dass ihm wichtig ist, welche Werte ein Spieler mitbringt. ...

    Das werden nicht die Laktatwerte sein, oder? ;-)


    Im Endeffekt ist es wie in der "normalen" Arbeitswelt, das Team muss passen und man braucht die entsprechenden Charaktere. Wird wohl eher das gemeint sein, als Fitnesswerte, etc. :D. Wobei Fitnesswerte auch wichtig sind :-).

    Ich weiß nicht was der Israeli kostet, gratis wird er nicht an uns verliehen worden sein. Gratis wird er nicht spielen.


    Gehaltskosten != Transferkosten


    Was hat Koumetio gekostet?

    Lassen wir dass Gestern endlich sacken und denken wir an die Zukunft. Nur diese zählt.

    Grundsätzlich bin ich bei dir und ich denke das sind viele, Michi Wimmer kann man nicht böse sein, sondern nur hoffen und die Daumen drücken, dass er bei uns / mit uns erfolgreich sein wird. Es gibt aber Menschen die haben ein Gedächtnis wie ein Elefant - zu denen gehöre ich hin und wieder. Was "das Management" da Anfang Dezember gemacht hat werde ich lange nicht vergessen. Sofern genau diese Entscheidung den "Turnaround" einleitet, haben sie doch etwas richtig gemacht (aber sicher nicht alles, vor allem das wie - ob es mit MS funktioniert hätte kann vielleicht Gerda Rogers aus den Sternen lesen).

    Transfers im Winter aber als Eingeständnis zu sehen sehe ich falsch und wirkt irgendwie als- egal was jetzt gemacht wird es wurde quasi gegen Manni gearbeitet

    In unserer Situation mit null Kohle und ein paar Baustellen, die auch vorher schon da waren würde ich das auch mehr als "Eingeständnis" sehen denn als "Chance nützen den Kader zu verbessern".


    Aber in einem Forum bzw. grundsätzlich muss man nicht immer der gleichen Meinung sein ;-).

    Wieder einmal ein schönes Beispiel dafür, wenn ein Spieler oder sein Management meint, dass die Bäume in den Himmel wachsen, wenn ein Vertrag ausläuft und man keine Aböse kostet. Mir tut es für ihn extrem leid, der Schritt in die MLS sehe ich kritisch. Gott sein Dank hat Sturm einen neue Goalie.......

    Ich will ja nicht unken, aber eventuell spielt da auch mit wenn das "Management" innerhalb der eigenen Familie passiert. Vielleicht hätte das El Maestro auch gut getan, wobei David Alaba's Manager ja auch relativ lang sein Vater war, oder?

    Ein Kollege und ich haben uns einfach aus Jux mal den Zuschauerschnitt der 3. dt. Liga angeschaut ...


    Über alle Vereine rund 7.800 Zuschauer pro Spiel -> bei uns in der Bundesliga knapp über 7.000

    Top Vereine (über 10.000er Schnitt) in der 3. dt. Liga: Dresden (knapp unter 22.000), Essen (knapp über 16.000), 1860 (15.000), Duisburg (knappe 13.000), Osnabrück (auch knapp unter 13.000)


    Alle diese Städte haben bis auf München rund 500.000 Einwohner, München knappe 1,5 Millionen, Onsabrück 165.000

    Also der Schnitt in Osnabrück ist beeindruckend, die machen dort wohl etwas richtig.

    ja, nur nach den Erfahrungen der letzten Monate/Jahre, traut man denen nicht ganz ... allein der nicht mehr vorhandenen Euphorie wegen bedingt durch die letzten knapp 6 Wochen, verwundert es wenig, dass hier sehr kritisch hinterfragt wird...

    Du meinst dass Krisch kritisch zu hinterfragen ist? :-)

    Vielleicht sollte man dem eine Taschenrechner oder einen PC mit Tabellenkalkulationsprogramm schenken ;-).