Pressespiegel

Mitgliedschaft kündigen! JETZT! Info Hier


  • Zitat

    "Bei den Amateur-Teams kann man darüber nachdenken, dass man eine limitierte Anzahl in der Erste Liga spielen lässt", sagte Rinner.


    :facepalm






    Dann gibt es wieder Pseudo-Amateure die aber keiner Lizenz-Kontrolle unterliegen.
    Also zB ein Verein bekommt wegen Misswirtschaft keine Lizenz, spielt dann aber trotzdem als "Amateur"-Verein mit der selben Misswirtschaft in der Liga?!?!?
    Abgesehen vom nicht beachteten "Gleichheitsgrundsatz"!
    Was für eine undurchdachte Aussage!!!


    Zitat

    Massive Einwände hat der 49-Jährige aber gegen eine Aufstockung auf 16 Mannschaften. "Das wäre sportlich und infrastrukturell ein großer Nachteil."


    Da hat er recht. Manche "Stadien" ja sogar Sportplätze, spotten jeder Beschreibung. Da war man jahrelang viel zu Nachsichtig.
    Auch das Spielermaterial ist nicht vorhanden (warum sonst würden sogar in der obersten Liga derart viele Holzhacker spielen dürfen?!), es würde dann kommen wie seinerzeit schon in der 16er-Liga, "billige" "Profis" aus dem Ausland, für die Grobler-Vereine aber immer noch viel zu teuer, stürzen einerseits viele "Kleine" in den Konkurs, verstellen andererseit österreichischen Talenten den Weg ....


    Zitat

    Die Frage des Direktaufstiegs könnte man laut Rinner mit einer Reduzierung von drei auf zwei Regionalligen lösen. Dieser Vorschlag stößt jedoch bei den ÖFB-Landesverbänden nicht gerade auf Zustimmung


    Und was spricht dagegen, in einer Zehner- oder 12er-Liga, die drei Letzten gegen die drei RL-Meister (wenn sie eine Lizenz bekommen!) Relegation spielen zu lassen? - aber mehr als zwei Spiele, zB "Best of x"
    Bekommt einer der RL-Meister keine Lizenz, erspart sich der Drittletzte die Relegation, usw.

    I'm a rocker! I'm a roller! Right out of controller!
    I'm a wheeler! I'm a dealer! I'm a wicked woman stealer!

  • alle jahre wieder... passend zum Advent kehrt wieder einmal die diskussion um die tv-rechte, geldverteilung und ligaformat zurück.


    1) free-tv oder pay-tv? frei empfangbare live-übertragungen haben aufgrund der höheren zuseherzahlen auch einen erhöhten werbewert für andere sponsoren (stadionnamen, bandenwerbung, etc.). allerdings bezahlen sender wie sky dann für die exklusiven tv-rechte auch mehr. ich denke, wenn die pay-tv sender ihrem namen gerecht werden und signifikant höhere summen bezahlen als die frei empfangbaren kanäle, dann wird man nicht anders können, als hier zuzuschlagen. man bedenke, dass dann die ligazusammenfassungen im free-tv wohl auch höhere einschaltquoten erreichen würden. eine etwas liebevollere aufmachung und ein besserer sendeplatz (zB sonntag nachmittag) könnten hier eine durchaus machbare lösung sein und sind sicher auch im interesse der bundesliga.


    2) geldverteilung? hier könnte man durchaus einen schlüssel etablieren, welcher auch die tabellenposition der vereine wiederspiegelt. eventuell einen fixbetrag für alle vereine und eine positionsabhängige prämie am saisonende. würde mir hier auch einen "mäzen" wünschen, der statt nur eines fussballklubs, die liga mit seinem/ihrem geld beglückt. sprich anstatt 20 mio. im jahr in einen einzelnen klub zu investieren, hier dieses geld in form von prämien (punkteprämien, tabellenplatz, jugendarbeit, österreichertopf, infrastruktur, usw.) an die gesamte liga verteilt. aber das ist wohl wunschdenken.


    3) ligaformat: auch meiner meinung nach, sollte es möglich sein einen direktaufstieg von regionalligameistern durchzusetzen. aber hier scheitert es leider an der ligazusammensetzung (mehr vereine in der liga bedeuten nun mal auch weniger geld durch tv, ligasponsoren, usw.), geld und infrastruktur. da die infrastruktur (stadion, trainingsplätze, akademien, parkplätze,...) nicht durch die vereine massiv verbessert werden kann (wiedermal eine frage des geldes), ist in diesem fall erneut die wirtschaft und die öffentliche hand gefragt. aber in wirtschaftlich schwierigen zeiten sitzt der geldbeutel leider nicht allzu locker...


    fazit: wenn nicht mehrere reiche onkeln und tanten aus übersee oder sonstwoher kommen und ihren reichtum an die gesamte liga verteilen (wunschtraum), werden wir wohl noch eine weile weiter herumwurschteln -> der österreichische weg eben.

  • alle jahre wieder... passend zum Advent kehrt wieder einmal die diskussion um die tv-rechte, geldverteilung und ligaformat zurück.


    1) free-tv oder pay-tv? frei empfangbare live-übertragungen haben aufgrund der höheren zuseherzahlen auch einen erhöhten werbewert für andere sponsoren (stadionnamen, bandenwerbung, etc.). allerdings bezahlen sender wie sky dann für die exklusiven tv-rechte auch mehr. ich denke, wenn die pay-tv sender ihrem namen gerecht werden und signifikant höhere summen bezahlen als die frei empfangbaren kanäle, dann wird man nicht anders können, als hier zuzuschlagen. man bedenke, dass dann die ligazusammenfassungen im free-tv wohl auch höhere einschaltquoten erreichen würden. eine etwas liebevollere aufmachung und ein besserer sendeplatz (zB sonntag nachmittag) könnten hier eine durchaus machbare lösung sein und sind sicher auch im interesse der bundesliga.


    es hat alles eine positive und negative Seite.


    Spiele können nicht im freien TV gesehen werden und somit "könnten" eventuell mehr Leute ins Stadion gehen. (Sollte so sein - in Österreich wahrscheinlich eher nicht :-() aber auch nur ein Wunschdenken.
    Wenn Sky schon bereit ist, in die Fernsehrechte wieder zu investieren, dann sollten sie schön langsam einmal alles auf HD umstellen.
    Es ist erschrekend, welche schlechte Qualität eine österreichische Bundesligaübertragung in Sky hat. Ich finde es aber schon einmal gut,
    dass sie auch in Österreich endlich eine Konferenz anbieten.


    Übertragungen in ORF (also freien TV) sind auch nicht schlecht. wenn ich meine Meinung einbringe, dann würde ich aufgrund der dummen Moderatoren
    und grün verseuchten Leute dort, komplett auf ORF verzichten wollen, aber SKY ist in dieser hinsicht auch nicht mehr schön anzusehen (ab und zu)


    ich glaube dass sich SKY wieder die Rechte sichern wird. ORF wird ein paar Sonntagsspiele wieder übertragen dürfen und auch am Samstag wieder eine
    Zusammenfassung zeigen können.
    Vielleicht gibt es ja auch überraschungen mit ATV, Service TV etc.


    Wie die Geldverteilung dann aussehen soll, finde ich die Idee mit der Verteilung lt. Punkte nicht schlecht. Aber ist auch gegenüber den "kleinen" Vereinen nicht fair, welche auf das Geld genau so angewiesen sind.


    alssen wir uns überraschen

    Play for the name on the front of the shirt, and they'll remember the name on the back." - Tony Adams

  • Ich sehe seit immer Sky und es gibt keine besseren Übertragungen als dort. Zudem Einzelspiele und Konferenz in bester Qualität, fast schon wie in Deutschland, wo sie quasi on top stehen.
    Wenn ich mir etwas wünschen könnte, dann keine Übertragungen mehr im ORF! Die sind dort nicht nur peinlich, die sind einfach schlecht.
    Puls 4 oder ATV sind da viel besser.
    Die FS Quote sollte um zumindest 30% erhöht werden und die Aufteilung darf schon so bleiben wie sie ist, auch wenn sich die großen Vier (wie immer) mehr erwarten...

  • Sky ist leider etwas teuer. Wenn man sich nur für die Away Spiele interessiert und unregelmässig CL und PL schaut, dann kommt man auf ca. 8 Stunden pro Woche im Schnitt (Sommer & Winterpause ist ja nichts los).


    Für 8 Stunden TV jetzt 40 Euronen hinblättern mit HD ist meiner Meinung nach etwas viel. Ich zehre ja noch von der 16 euro Aktion vorm Derby im Vorjahr, werde schweren Herzens kündigen. Hoffe auf ein Angebot von denen.


    Aber in Punkto Qualität kein Vergleich zu ORF. Spiele werden analysiert. Kommenrtatoren sind kompetent. Im ORF kennt der Kommentator nicht amal die Spieler. Vom hässlichen Studio und fehlender Analyse ganz zu schweigen.

  • Die "Fußball-Arena" am Sa im ORF ist ja wirklich das Letzte!


    Lieblos einfach. Das war doch früher zeitweise schon viel besser!!!

    I'm a rocker! I'm a roller! Right out of controller!
    I'm a wheeler! I'm a dealer! I'm a wicked woman stealer!

  • Ich persönlich bin ja sowieso wieder dafür: Abschaffen des Livespiels pro Runde, ersetzen durch Top Spiele. Live Spiele sonst nur mehr im Pay TV.


    Dafür wieder eine Fußball Sendung die den Namen verdient, ähnlich der Sportschau.


    Ich persönlich glaub ernsthaft, dass, wenn diese Produkte gut verkauft werden, die Zuschauerzahl schneller steigen wird als wenn es im Free-TV einen Fußball Overkill gibt! (Jede Runde 2 Spiele im Free TV - 1. Liga und BuLi, Championsleague, Euroleague, etc).

  • Hat jemand zufällig die BL-PK gesehn und den Sicherheitskonzeptsager vom Prangl gehört? Er will dem Innenministerium ein Papier vorlegen, hoffe es wird nicht so ein super Maßnahmenkatalog wie in Deutschland, sonst Fanszene komplett ade!

  • Hat jemand zufällig die BL-PK gesehn und den Sicherheitskonzeptsager vom Prangl gehört? Er will dem Innenministerium ein Papier vorlegen, hoffe es wird nicht so ein super Maßnahmenkatalog wie in Deutschland, sonst Fanszene komplett ade!


    Leider blicken manche Leute zuviel über die Grenzen zum "großen Bruder"! Derweil kommen nicht immer gute Sachen zum Beschluss....

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!