Die Konkurrenz im Fokus

  • Man kann sich noch Andenken an den SV Mattersburg kaufen, unter anderem auch Cupsieger-Leiberln von jenem Cupfinale, das sie gegen uns verloren haben. 50 Stück für 10 Euro.


    :-D


    https://www.derstandard.at/sto…mattersburg-unterm-hammer

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Kühbauer soll Wernitznig am Ohr gezogen und beschimpft haben. Kann ich mir gar nicht vorstellen, bei dem feinen Menschen.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Auf Sky hab ich aufgeschnappt, dass Andi Herzog die Verlosung gewonnen hätte und Admira-Coach wird?

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Ilzer hat in seiner ersten Saison mit den Grazern, die jetzt bei weitem keinen unfassbar guten Kadert haben, nach einem 4:1 gegen die Grünlinge gute Chancen auf den Vize Meister Titel.

    Nur zu Info für all jene, die glauben, bei uns liegt`s am Trainer ist das wieder einmal ein Beispiel, dass dem wohl nicht so ist.

  • Ilzer hat in seiner ersten Saison mit den Grazern, die jetzt bei weitem keinen unfassbar guten Kadert haben, nach einem 4:1 gegen die Grünlinge gute Chancen auf den Vize Meister Titel.

    Nur zu Info für all jene, die glauben, bei uns liegt`s am Trainer ist das wieder einmal ein Beispiel, dass dem wohl nicht so ist.

    da könnt´ man jetzt drüber streiten. ein guter Trainer muss halt auch erkennen, dass er für sein Spielsystem nicht die richtigen Spieler zur Verfügung hat.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • da könnt´ man jetzt drüber streiten. ein guter Trainer muss halt auch erkennen, dass er für sein Spielsystem nicht die richtigen Spieler zur Verfügung hat.

    Hast schon recht, keine Frage. Aber das es bislang immer gepasst hat (Hartberg, WAC, Sturm), nur bei uns ned? Hmmm, die Wahrheit wird eine Mischung sein. ;-)

  • Die Bundesliga hat jetzt in der Causa Jürgen Werner offiziell ein Verfahren gegen den LASK eröffnet und den Verein zur Stellungnahme aufgefordert. Trotz eines Verbots durch die UEFA soll Werner noch im Jahr 2017 die Transferrechte an mehr als 40 (!!!) LASK-Spielern besessen haben.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Interessantes Gerichtsurteil des OGH gegen Vorwärts Steyr. Das Gericht hat entschieden, dass sich Steyr das Fanverhalten der eigenen Fans auch bei einem Auswärtsspiel zurechnen lassen muss. In einem weiteren Verfahren müsste jetzt geklärt werden, ob dies zB bedeuten kann, dass Kosten für zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen, Polizeieinsätze usw. dann dem Auswärtsteam auferlegt werden dürfen.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Und nochmals SV Mattersburg aus der BVZ (gekürzt):


    Im Insolvenzverfahren der Commerzialbank Mattersburg ist die Höhe der Forderungen auf 820 Mio. Euro gestiegen. 401 Gläubiger haben Forderungen angemeldet.Anerkannt sind bisher 620,5 Mio. Euro. Im Insolvenzverfahren bereits anerkannt sind laut Masseverwalter auch 3,1 Mio. Euro an Forderungen von Arbeitnehmern. Die Überschuldung der Bank liegt nach der Bereinigung um Malversationen nach derzeitigem Stand bei rund 700 Mio. Euro. Allein in den zehn Jahren vor der Pleite hat die Bank laut den Masseverwaltern 334 Mio. durch mutmaßliche Malversationen verloren, 215 Mio. davon seien betrieblicher Verlust. 157 Mio. seien bar aus der Bank getragen worden - im Schnitt 300.000 Euro pro Woche. 99 Mio. davon waren zunächst verschwunden, mittlerweile habe man 47 Mio. konkreten Empfängern zuordnen können. Von 52 Mio. fehle vorerst weiter jede Spur. Rund 55 der 157 Mio. seien in die Commerzialbank zurückgeführt worden, um einen Teil der Verluste aus dem tatsächlichen Geschäft zu verschleiern und den Betrieb aufrechterhalten zu können. Weitere 50 Mio. wurden Kunden übergeben, um deren Pleite zu verhindern, oder flossen, zusätzlich zum offiziellen Sponsoring, in den SV Mattersburg. Die Verwertung des noch vorhandenen Vermögens der Commerzialbank habe bisher rund 6,9 Mio. Euro gebracht.Die Patente, in denen Ex-Bankchef Martin Pucher eine Möglichkeit gesehen hatte, den Schaden teilweise gutzumachen, hätten sich bisher als "völlig wertlos" erwiesen, sagten Holper und Lentsch. Diese seien an 103 potenzielle Interessenten herangetragen worden, 84 hätten abgesagt, niemand habe ein Angebot gemacht.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Puh, liest man sich in die TPO-Thematik ein, so wird das womöglich wirklich übel enden für den LASK - das geht über ein bisschen FFP hinaus.

    Mein Mitleid hält sich schwer in Grenzen. Wenn man meint über dem Regulativ zu stehen und intelligenter zu sein als alle andere, muss man halt die Rechnung zahlen. Ich glaube außerdem nicht, dass Herr Gruber von der Sache nichts gewusst hat -sofern tatsächlich was dran ist. Stellt sich die Frage, was das für eine Auswirkung bezüglich unserer Europacup Startplätze hätte, wenn das schnell geht und der LASK ausgeschossen wird.....

  • Hoffen wir mal, dass unser Insignia Konstrukt nicht ähnlich ein Problem sein könnte... :/

    Der Gedanke ist ja schon vor der Präsentation aufgekommen. Ich denke, so noch irgend etwas aus der Kooperation zu erwarten ist bzw. da einmal etwas passiert, werden unsere Verantwortlichen da mit noch mehr Sensibilität an das Thema herangehen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!