BUNDESLIGA I 21. RUNDE I BW LINZ - AUSTRIA WIEN I 03.03.2024 - 17:00 UHR

  • ich verstehe unseren Trainer wirklich nicht.

    anstatt das er mal Wels statt Holland in den letzten Minuten bringt, bevorzugt er wieder Holland.

    der spielt Runde für Runde einen Topfen zamm, ist alt und für den kriegst sowieso keine Kohle mehr....

    so schaut keine Entwicklung der Jugend aus....vor allem wurde Wels vom Captain Fischer hochgelobt...würde ihn gerne mal sehen...

    Ok in der 85 min bei dem Stand und bei dem aktuellen Spielverlauf hätte ich mich auch für die Routine und gegen Wels entschieden.

    Wo ich aber definitiv mal darüber nachdenken würde ob ich nicht mit Wels einmal beginne oder ihn früher bring.


    Was mich aber sehr wundert und es ist jetzt eher keine Kritik an Wimmer etc aber Werner und co wollten bzw wollen das man auch bei einen engen Spielstand eher auf das nächste Tor spielt als man verwaltet egal in welcher Situation man steckt.

    Aber das gestern war ja ein Graus die letzten 30 min

  • Man muss aber auch ehrlich sagen, wenn unser Tor nicht anerkannt wird, darf sich auch keiner aufregen, oder das Galvao eigentlich gelb rot bekommen hätte! Bei dem Schiri wundert mich das ein bissl. Mich fuckt noch immer die Einstellung an mit der sie ins Derby liefen. Lech Posen und das letzte Derby, die 2 wichtigsten Spiele des Jahres und die glauben sie gewinnen mit Holzschlapfen.

  • "Zeig mir dass Du alt bist, ohne mir zu sagen dass Du alt bist"...


    Ich hab leider gewusst von wem das ist... :D

    Der Sinowatz hat das gesagt und zwar aus historischer Sicht (das war er eigentlich von seiner Profession her). Ich hab mich damals auch sehr geärgert und erst Jahre später festgestellt, wie recht er damit hatte. Dass das in der Öffentlichkeit ungschickt aussah, naja....

  • Der Sinowatz hat das gesagt und zwar aus historischer Sicht (das war er eigentlich von seiner Profession her). Ich hab mich damals auch sehr geärgert und erst Jahre später festgestellt, wie recht er damit hatte. Dass das in der Öffentlichkeit ungschickt aussah, naja....

    Das Originalzitat lautet ja Ich weiß schon, meine Damen und Herren, das alles ist sehr kompliziert so wie diese Welt, in der wir leben und handeln, und die Gesellschaft, in der wir uns entfalten wollen. Haben wir daher den Mut, mehr als bisher auf diese Kompliziertheit hinzuweisen; zuzu­geben, daß es perfekte Lösungen für alles und für jeden in einer pluralistischen Demokratie gar nicht geben kann."


    Leider fand man in den Medien Gefallen daran, ihn als dumben Burgenländer darzustellen, dabei war er ein humorvoller, geistreicher, kunstsinniger und überaus intelligenter Mensch.

  • Man muss aber auch ehrlich sagen, wenn unser Tor nicht anerkannt wird, darf sich auch keiner aufregen, oder das Galvao eigentlich gelb rot bekommen hätte! Bei dem Schiri wundert mich das ein bissl. Mich fuckt noch immer die Einstellung an mit der sie ins Derby liefen. Lech Posen und das letzte Derby, die 2 wichtigsten Spiele des Jahres und die glauben sie gewinnen mit Holzschlapfen.

    und deswegen: nach dem 1-0 dran bleiben. Ich hatte den Eindruck, dass wir den Gegner erst stark machten (ähnlich wie in Hartberg). Die Zuspiele waren ungenau. Unnötige Ballverluste. Situationen hätte man besser zu Ende spielen können. Es war dann irgendwie halbherziger. In der zweiten Halbzeit hätten wir aus den Möglichkeiten mehr machen können.


    Positiv: Guenouche hatte einen guten Tag und hat sich eine weitere Chance verdient und bis zu seiner Auswechslung: Pazourek.

    Negativ: Rosenberger sperrt offenbar am 20.00 Uhr seine Raststätten auf der Westautobahn zu. Nur Burger King hatte noch offen.

    • Offizieller Beitrag

    Ok in der 85 min bei dem Stand und bei dem aktuellen Spielverlauf hätte ich mich auch für die Routine und gegen Wels entschieden.

    Wo ich aber definitiv mal darüber nachdenken würde ob ich nicht mit Wels einmal beginne oder ihn früher bring.


    Was mich aber sehr wundert und es ist jetzt eher keine Kritik an Wimmer etc aber Werner und co wollten bzw wollen das man auch bei einen engen Spielstand eher auf das nächste Tor spielt als man verwaltet egal in welcher Situation man steckt.

    Aber das gestern war ja ein Graus die letzten 30 min

    Werner hat auch erklärt, dass es nie wieder sein darf, dass Spieler wie Wimmer und Pichler um so wenig Geld wechseln, und dann verschenken wir Jukic, verleihen ohne groß Geld zu bekommen Keles und Braunöder...


    Wimmer lässt hoffentlich das spielen, wo er der Meinung ist, dass er den meisten Erfolg hat. Wenn von oben kein "Zieh ruhig in jeder Situation einen Jungen einem älteren vor, selbst wenn die Fehler machen und es kurzfristig riskanter ist - Mittelfristig bringt uns das was", wird ein Trainer, der prinzipiell immer auf einem Schleuderstuhl sitzt, wohl den kurzfristigen Erfolg dem langfristigen vorziehen...

  • Zitat

    Was mir persönlich am meisten am Oasch geht: schaffen wir das OPL nicht, geht's in den nächsten 10 Runden nur darum, ob wir oder der WAC im Playoff Heimrecht haben



    Nicht wenn Leoben den Cup gewinnt. Weil dann spielt nur der "Sieger" des UPO im Play-Off. Selbes gilt wenn es Rapid wird, die in der Liga dann Sechster werden.

    Verdientes UEFA-Preisgeld:

    Schmid, 1. Jahr: EUR 474.768

    Schmid, 2. Jahr: EUR 4.582.749

    Wimmer: EUR 779.901

  • Danke. Wenn ich Stöger im Rapid Trikot sehe, reißt es mich immer. Ausgerechnet er, der noch mit Schneckerl zusammen spielte. Das gilt auch für Prosenik. Richtig und vollständig habe ich den beiden das nie nachgesehen. Ich weiß, für sie war das ein Job. Für mich ist es eben mehr.

    Also ich kenne die Geschichte so, dass PS bei uns um einen Vertrag gebettelt hat, als er von Innsbruck gekommen ist und keiner wollte ihn damals.......

    • Offizieller Beitrag

    Also ich kenne die Geschichte so, dass PS bei uns um einen Vertrag gebettelt hat, als er von Innsbruck gekommen ist und keiner wollte ihn damals.......

    Nachdem ich eigentlich genau die Geschichte von einem anderen ehem. Spieler von uns kenn: Das klingt zu 100 Prozent glaubwürdig. Joschi Walter ist leider zu der Zeit schon gestorben, erst mit Stronach hat man Spieler wieder geholt, in der Zeit dazwischen war ein absolute Vakuum bei uns im Verein.

  • Nachdem ich eigentlich genau die Geschichte von einem anderen ehem. Spieler von uns kenn: Das klingt zu 100 Prozent glaubwürdig. Joschi Walter ist leider zu der Zeit schon gestorben, erst mit Stronach hat man Spieler wieder geholt, in der Zeit dazwischen war ein absolute Vakuum bei uns im Verein.

    Das wusste ich nicht.


    Merkwürdige Zeit, Hickersberger als Trainer. Unter ihm verloren wir alle vier Spiele in der Meisterschaft gegen Salzburg; im Frühjahr ein 0-4 zuhause - vier Tore Jurcevic, später folgte ein 0-6. Im Jahr darauf der legendäre Egon Coordes samt einem ebenso legendären Auftritt in London bei Chelsea. Dann kam Hrubesch und - damit schließt sich der Kreis - mit ihm ein Mann namens Peter Pacult, damals 36, für ein Jahr.

    • Offizieller Beitrag

    Das wusste ich nicht.


    Merkwürdige Zeit, Hickersberger als Trainer. Unter ihm verloren wir alle vier Spiele in der Meisterschaft gegen Salzburg; im Frühjahr ein 0-4 zuhause - vier Tore Jurcevic, später folgte ein 0-6. Im Jahr darauf der legendäre Egon Coordes samt einem ebenso legendären Auftritt in London bei Chelsea. Dann kam Hrubesch und - damit schließt sich der Kreis - mit ihm ein Mann namens Peter Pacult, damals 36, für ein Jahr.

    So org das nachträglich ist: Mit dem Coordes waren wir bis knapp vor Schluss auf Meisterkurs, haben glaub ich erst 3 Runden vor Schluss gegen Salzburg knapp mit 1:0 verloren, und damit quasi Salzburg zum Meister gemacht. Wenn der nicht so ein extremer Psycho gewesen wär, glaub ich als Trotz den Flögel Tommy als Vorstopper(?) oder so spielen hat lassen, soooo mies waren wir gar nicht. Wie gesagt, der war ein absoluter Psycho - fragts mal den Ogris... :D Dazu fällt mir übrigens eine der legendärsten Spiele ein, https://www.austria-archiv.at/…Runde_ID=468&Bewerb_ID=14, 1500 Zuschauer bei einem Meisterschaftsspiel, und ich war dabei... :D

  • So org das nachträglich ist: Mit dem Coordes waren wir bis knapp vor Schluss auf Meisterkurs, haben glaub ich erst 3 Runden vor Schluss gegen Salzburg knapp mit 1:0 verloren, und damit quasi Salzburg zum Meister gemacht. Wenn der nicht so ein extremer Psycho gewesen wär, glaub ich als Trotz den Flögel Tommy als Vorstopper(?) oder so spielen hat lassen, soooo mies waren wir gar nicht. Wie gesagt, der war ein absoluter Psycho - fragts mal den Ogris... :D Dazu fällt mir übrigens eine der legendärsten Spiele ein, https://www.austria-archiv.at/…Runde_ID=468&Bewerb_ID=14, 1500 Zuschauer bei einem Meisterschaftsspiel, und ich war dabei... :D

    die Spieler hatten einfach Panik, dass der die folgende Saison auch noch Trainer ist und haben die letzten 5 Spiele in Serie verloren, gegen Sturm gar mit 6 zu 0.

  • die Spieler hatten einfach Panik, dass der die folgende Saison auch noch Trainer ist und haben die letzten 5 Spiele in Serie verloren, gegen Sturm gar mit 6 zu 0.

    3 waren es. In Runde 33 waren wir nach einem Derbysieg sogar noch Tabellenführer. Danach gegen Salzburg und Sturm verloren und plötzlich waren wir 4.

    • Offizieller Beitrag

    die Spieler hatten einfach Panik, dass der die folgende Saison auch noch Trainer ist und haben die letzten 5 Spiele in Serie verloren, gegen Sturm gar mit 6 zu 0.

    Na, das war überhaupt nicht der Grund, dass Coordes geht, war doch schon lang klar. Die Partie gegen Salzburg ist knapp verloren gegangen, soweit ich mich erinnern kann war daraufhin der Druck draussen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!