EURO 2020 - Gruppenspiele Österreich

  • Warum?


    Und würdest Du ihn grundsätzlich weglassen oder nur auf dieser Position?

    Ich würde ihn grundsätzlich weglassen, mein persönlicher Eindruck der letzten 4 Jahre ist, dass Alaba dem Team nichts bringt, im Gegenteil.


    Durch seine, warum auch immer, Einbildung im Mittelfeld zu spielen, hat er nicht nur, nichts gebracht, sondern auch die Struktur der Mannschaft gestört bzw. zerstört.


    Links in der Defensive geht es ja noch so halbwegs, aber nur wenn Marko Arnautovic des Part von Ribery übernimmt.


    Ich weiß schon, dass is unpopulär und Alaba is in Österreich sankrosankt, da gibt's kaum Kritik und höchstens ein zaghaftes hinterfragen seiner Position.


    Wie gesagt, mein persönlicher Eindruck der letzten 4 Jahre.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  • Ich glaube, dass die Stimmung im Land (zumindest großteils) eher Deinem Posting entspricht und eine dementsprechende Entscheidung viel Zustimmung finden würde;

    Wobei man hier nochmals zwischen der Stimmung in den sozialen Medien und der Stimmung im Stadion unterscheiden müsste;


    Wenn dem so ist, dass er gewisse Platzgarantien fordert und auch bekommt, ist das für eine Gruppe (Team) mit Sicherheit suboptimal, zeigt aber dann auch von einer ziemlichen

    Führungsschwäche unseres Trainers;


    Es liegt am Teamchef, ihn zu positionieren, auch in der Außendarstellung , ihn die richtige Aufgabe zuzuteilen und ihn auch dann zu unterstützen, wenn Gegenwind kommt;

    Diesbezüglich würde ich mir eine deutlich klarere Kommunikation v. F.Foda wünschen; Alaba hat aus meiner Sicht (mehr als) genug Qualität, um bei uns zu spielen.... aber er muss

    so spielen, wie es sein Trainer für richtig hält und nicht wie er glaubt;


    Ich finde, er hat Bayer hinsichtlich Spieleröffnung (als IV) auf ein anderes Level gehoben, da hat er viele Qualitäten, dafür fehlen ihm defensive Qualitäten (auf diesem Niveau) für diese

    Position, bei Bayern (in der Liga) nicht dramatisch, da seine Vorteile öfters gefragt sind;


    Als LV hat er aus meiner Sicht jahrelang sehr gut funktioniert, zumindest bei den Bayern, im Team spielte er nicht oft links; Natürlich macht es die Sache einfacher, wenn ein Ribery vor

    Dir spielt, aber es wäre mir zu billig, seine Qualitäten nur auf Ribery zu reduzieren (hast Du nicht gemacht - aber grundsätzlich ist diese Meinung stark vertreten);


    Die Positionen (moderner) LV (in einer 4er-Kette) und IV/ZDM haben unterschiedliche

    körperliche Anforderungen, ich glaube, dass er in den Jahren mit Ribery schon auch sehr stark von seinen physischen Qualitäten profitiert hat;


    Als ZDM hat er aus meiner Sicht ein paar richtig gute Spiele bei den Bayern gemacht, im Team habe ich hier noch nicht viele in Erinnerung, daher und auch aufgrund der Alternativen (Schlager,

    Laimer, Grillitsch) würde ich ihn nicht ins Mittelfeld stellen;


    Als offensiver Mittelfeldspieler hat er aus meiner Sicht (noch) nicht überzeugt;

  • Die Außendarstellung ist schon bei Koller nicht optimal gewesen, immer wieder wurde von den Medien kolportiert, dass Alaba es sich aussuchen kann, wo er spielt.


    Dem wurde so gut wie nie, oder nur zaghaft widersprochen.


    Jetzt auch nicht von Foda, wobei ich den sowieso für eine Fehlbesetzung halte.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

    Einmal editiert, zuletzt von Felly ()

  • Meine Aufstellung wäre auch so


    Bachmann

    Lainer, Dragovic-Hinteregger-Friedl

    Schlager-Baumgartner-Alaba

    Sabitzer-Kalajdzic-Arnautovic


    Normallerweise würde bei mir das Zentrum Schlager,Baumgartlinger,LAimer heissen,aber bei beiden letztgenannten muss man auch klar sagen dass sie lange davor verletzt waren

  • Ich hätte ja noch eine Sonderfrage, wenn wer mag:


    Welcher spätere Austria-Wien-Trainer wurde mit seinem Nationalteam Europameister?


    A: Vaclav Halama mit Tschechien 1976

    B: Horst Hrubesch mit Deutschland 1980

    C: Arie Haan mit den Niederlanden 1988

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Hrubesch, hat auch das Siegestor gegen Belgien geschossen.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  • 2016 hast bei der Einleitung übrigens vergessen. ;)

    ach, Mist, das ist ein Tippfehler, es sollte beginnen mit "Die EM 2016...", nicht 2021.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • 4/5 - die Niederländer Frage war falsch, lange überlegt und dann doch falsch entschieden - die Anzahl der Spiele war nicht mal annähernd gleich

    Auszug aus de.wikipedia (Wiener Derby): "während es sich bei der Austria um einen „bürgerlichen“ Verein handelte, der bei seiner Gründung sogar einen Intelligenzparagraphen hatte ..."

    Einmal editiert, zuletzt von Geri4 ()

  • Ich weiß schon, dass is unpopulär und Alaba is in Österreich sankrosankt, da gibt's kaum Kritik und höchstens ein zaghaftes hinterfragen seiner Position.


    Wie gesagt, mein persönlicher Eindruck der letzten 4 Jahre.

    Spätestens seit seinem Investment bei der Austria ist David Alabe für micht ein Heiliger ;) - hinstichltich dem Nationalteam kann ich dir nur recht geben. Auch die Quali für die EM in Frankreich haben wir in den wichtigen Partien ohne den verletzten David Alaba geschafft. Es gibt Ausfälle, die mehr schmerzen. Ist schade, denn ein Star der Bayern und jetzt Spieler von Madrid sollte die Mannschaft tragen. Was haben wir früher über Arnautovic geschimpft - für mich ist aber er derjenige, der kaum zu erstzen ist.

  • Danke Foda.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • ich seh es auf der ARD und die schütteln alle nur den Kopf über unsere Aufstellung und Taktik.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!