UEFA Europa League, Gruppe D, 1. Runde: FK Austria Wien - AC Mailand, 14.09.2017

  • wieder daheim! war leider nichts zu holen! ich dachte mir schon, dass milan nach dem lazio spiel eine anständige leistung zeigen will, leider waren wir sehr schnell im rückstand. solche fehler darfst eigentlich nie machen gerade gegen ein milan, dass wieder nach der europäischen spitze schielt! dennoch kopf hoch, heute haben wohl nur die wildesten optimisten an punkte geglaubt. die spiele gegen athen und rijeka sind die wichtigeren.


    hoffe die verletzungen sind nicht zu schlimm, wir sind gerade in der innenverteidigung nur sehr schwach besetzt.

  • Einfach erschreckend - ich gehe seit einigen Jahrzehnten zu Spielen unserer Veilchen - ich bin zwar vergesslich - aber ich kann mich nicht erinnern, ein Spiel gesehen zu haben, in welchem unsere Spieler so chancenlos gewesen waren und überhaupt nicht dagegen gehalten haben. Die Defensivleistung der Mannschaft war einfach unglaublich schlecht, wie auch schon oft in der Meisterschaft, nur sind halt hier die Gegner Vorstadt, WAC, ..... usw. Natürlich hat Milan Spieler, die weit über unsere zu stellen sind, jedoch haben sie dieses Spiel als lockeres Trainingsspiel absolviert, wie zu sehen war. Hätten die voll gespielt, ..... ich will gar nicht daran denken. Habe natürlich eine Niederlage erwartet, aber so. Hoffentlich absolvieren wir diese Gruppe nicht mît 0 Punkten.

  • Milan ist eine Weltklassemannschaft, das muss man anerkennen. Aber wenn man solche Fehler macht, individuelle wie sie z.B Kadiri machte (beim 1. Tor das Tor aufgelegt, beim zweiten den Ball nicht geklärt, obwohl es möglich war und beim dritten Tor den Ball abgefälscht - gut, kann passieren), dann macht man es ihnen noch leichter. Der größte und wohl eklatante Unterschied war aber die Annahme und Abgabe des Balls bei jedem einzelnen Spieler der Milanesi - im Gegensatz zu unseren - die zudem auch jede Aktion von uns sofort mit zwei, drei Spielern im Keim erstickten. Die Qualität ist nicht eine Klasse besser, sie ist zwei, drei Klassen besser. Und solange wir nicht ein geordnetes Defensivverhalten lernen (ich verlangte schon vor einiger Zeit einen italienischen Spartentrainer), so lange werden einigermaßen clevere Mannschaften das ausnützen. Wenn man genau hinschaute, dann sah man ja, wie sich die ganze Mannschaft von Milan bewegte und wie eine Ziehharmonika agierte. So etwas gelingt uns viel zu selten und auch oft nicht schnell und geordnet genug! Allerdings, wenn man die Klasse dieser Mannschaft sieht, dann hilft viel Bewegung auch nur, das Resultat zu mildern. Aber nach dem 4:1 die Arme hängen zu lassen, wie es einige Spieler zeigten (Holhauser, Serbest z.B.), geht auch nicht. Da haben die Fans besser reagiert. Sie feuerten die Mannschaft bis zum Schluss an und das fand ich wirklich gut!


    Alles in allem kein Beinbruch, was die EL betrifft. Milan ist nicht der Maßstab. Aber es muss eine große Steigerung her, damit wir dort überhaupt Punkte machen können. "Morbide und niedrige Klasse" bescheinigen sie uns in den italienischen Medien (GdS). Trifft wohl zu, wenn sie ihre Mannschaften in Italien mit den unseren vergleichen, vielleicht mit Ausnahme von Salzburg. Diese Wahrheit müssen wir erkennen und stark daran arbeiten, die Qualität zumindest etwas zu verbessern.

  • Unser Auftritt war doch recht enttäuschend, auch wenn ich mir natürlich punktemäßig nichts erwartet habe.. So viele Zuseher und internationale TV-Stationen und dann werden wir leider so hergerichtet, aber was solls..


    Der Klasseunterschied war sehr deutlich zu sehen - ich hoffe die Verletzungen sind nichts tragisches..


    Jetzt bitte gegen St. Pölten voll punkten, es wartet ein dichtes Programm..

  • also wenn man weiß, dass milan im sommer über 220 mio für spieler ausgegeben hat und wir vielleicht 2 mio, dann muss einem der klassenunterschied schon klar sein. und wenn dann der spielverlauf ziemlich ungünstig ist, dann wirds eben ein debakel. ich bin nicht enttäuscht, ich hab mir gegen milan nicht viel erwartet. bei sieg bzw X wäre ich superglücklich gewesen, aber habe vor dem spiel gemeint, dass eine niederlage mit 2 toren schon ok wäre.


    wir haben so viele junge spieler um die 20 -23 jahre und nur 2 "alte" (HW und klein, wobei der erst 2 wochen bei uns ist). da ist natürlich erfahrung und routine gegen einen solchen gegner mangelware!


    also mund abputzen und weitermachen und gegen st. pölten 3 punkte holen. und hoffentlich haben sich unsere beiden IV nicht arg verletzt!!!! und falls doch, wäre ja zum drübersteuen der rottl ja noch vereinslos *ggg*

  • Schon skurril wenn man in D/2 neben Leuten in Calhanoglu-Dress usw steht..


    Bin nur froh, dass man da wenigstens nicht gleich verprügelt wird wie in der Vorstadt, auch wenn man Leute mit Milan Wäsche Zutritt zu C/D verwehren muss!

  • Ich bin schon etwas traurig. Will aber die *wenn dieses und jenes nicht gewesen wäre* weglassen. Natürlich war der Beginn durch Wahnsinnsfehler der Abwehr schrecklich. Doch durch das ganze Spiel sah man eben den Klasseunterschied, daran gibts nix zu rütteln.
    Einfach weitermachen, kommt ein neuer Tag ein neues Spiel ;-)
    mlg oma

  • Über das 2:2 gegen den WAC hab ich mich geärgert, das gestern war ein Lehrspiel, da muss man sich nicht ärgern sondern froh sein so einer Mannschaft wie Milan mal live auf die Beine schauen zu dürfen. Hoffentlich lernen die Jungen daraus.

  • naja, wennst 1:5 untergehst, 2 Innenverteidiger verletzt ausscheiden und der letzte verbleibende IV an fast jedem Gegentor entscheidend beteiligt war, dann kann man weder zufrieden sein, noch optimistisch auf das nächste Meisterschaftsspiel blicken.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!