Pressespiegel

Mitgliedschaft kündigen! JETZT! Info Hier

  • bemerkenswert ist ja, dass Rapüd jetzt genau das nachmacht, was uns so in die Bredouille gebracht hat. Die besten Spieler gingen oder wurden verkauft und auf Rudis Resterampe werden dann Spieler geholt, die nicht die nötige Qualität haben und auch nicht ins Konzept passen. Dazu die internen Scharmützel, Trainerdiskussionen, Fan-Miseren...


    Als würde man uns kopieren.

    Wie hat sinngemäß geraldo33 richtig analyisert:

    Blödsinn! Sie machen grad alles richtig, das ist ihr Weg, sie müssen ihn nur konsequent weitergehen!

  • bemerkenswert ist ja, dass Rapüd jetzt genau das nachmacht, was uns so in die Bredouille gebracht hat. Die besten Spieler gingen oder wurden verkauft und auf Rudis Resterampe werden dann Spieler geholt, die nicht die nötige Qualität haben und auch nicht ins Konzept passen. Dazu die internen Scharmützel, Trainerdiskussionen, Fan-Miseren...


    Als würde man uns kopieren.

    Mit dem gravierenden Unterschied, dass unsere Misere ohne zutun eines, oder mehrerer Fanclubs verursacht wurde, was bei Rapdi definitiv der Fall ist, wenn nicht sogar der Hauptgrund.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  • Außerdem, der Zoki muss doch bei den Transfers mitschneiden, das gibt´s ja normal ned, was der für Spieler geholt hat.

    Liegt nicht an den einzelnen Spieler, Burgstaller, Grüll und Greil sind schon sehr gut. Man muss halt ein System haben, die passenden Spieler und Trainer die sich auch noch verstehen müssen(zumindest spielerisch).Dazu sollten noch Sportdirektor und FANS passen. Spieler die so angegangen werden ,werden auch nicht sportlich glänzen. Das Wichtigste :Ferdl muss bleiben :)

  • Du meinst, weil sie so gut sind? Ja, der Zoki ist jeden Cent wert!

    Entweder sind die finanziell mehr parterre als sie uns glauben machen - weil die Transferüberschüsse der letzten 5 Jahre waren eigentlich enorm (zwischen 25 und 30 Millionen €), oder die Transfersummen stimmen nicht (was ich glaube!),

    Und gerade in der letzten Transferperiode bei Abgängen von Ljubicic, Aiwu, Demir, Greiml, Stojkovic usw. dann hauptsächlich dritt- und viertliga-Spieler zu verpflichten, das geht mir nicht ein.

  • So sehr ich da gern miteinstimmen würd, aber mit Holland & Tabakovic (mMn beides Fehlkäufe) sowie Baltaxa & Raguz (bestenfalls riskante Fragezeichen) halte ich bzgl. Transfergeläster den Ball doch etwas flach.

    Nicht vergleichbar. Wir haben 0 Geld, müssen Risiken gehen, während die Grünen Spieler mit Ablöse aus dem Ausland holen können. Wennst Dir anschaust welche No-Names bei uns inzwischen Leistungsträger sind, zwei Spieler bewusst verletzt geholt wurden, und die anderen beiden zumindest nicht so schlechte Kaderergänzungen sind (die wir mit der Doppelbelastung) brauchen find ich unsere Transferbilanz sehr sehr gut. Die Transferbilanz bei den Grindigen ist mir eigentlich sogar recht egal

  • So sehr ich da gern miteinstimmen würd, aber mit Holland & Tabakovic (mMn beides Fehlkäufe) sowie Baltaxa & Raguz (bestenfalls riskante Fragezeichen) halte ich bzgl. Transfergeläster den Ball doch etwas flach.

    Würde gerne einmal Statistiken zu Holland sehen. Fehlkauf ist er sicher keiner. Außerdem darf man nicht unterschätzen, was hinter den Kulissen passiert. Dass nicht immer nur die Leistung auf dem Rasen zählt, hat man an Djuricin sehen können. Dementsprechend ist auch Tabakovic kein Fehlkauf, solange er mit seiner Rolle klarkommt. Bisher hatten wir kaum Spiele, in denen man seinen Typ Stürmer unbedingt braucht. Das ist natürlich für einen Torschützenkönig schade, denn im Rahmen seiner Möglichkeiten ist er nicht schlecht, und was ich gehört habe, gibt's auch intern überhaupt keinen Stress. Das ist nicht selbstverständlich bei Stürmern, die selten spielen. (Hallo, Roli!) Auch Holland ist ein Profi, den die Jungen neben sich brauchen. Hört man als Fan natürlich nicht gern, aber wenn das x-mal von der sportlichen Leitung erwähnt wird und Spieler wie Fischer oder Holland trotz Defiziten auf reichlich Einsatzzeit kommen, dann wird wohl was dran sein.

  • Nicht vergleichbar. Wir haben 0 Geld, müssen Risiken gehen, während die Grünen Spieler mit Ablöse aus dem Ausland holen können. Wennst Dir anschaust welche No-Names bei uns inzwischen Leistungsträger sind, zwei Spieler bewusst verletzt geholt wurden, und die anderen beiden zumindest nicht so schlechte Kaderergänzungen sind (die wir mit der Doppelbelastung) brauchen find ich unsere Transferbilanz sehr sehr gut. Die Transferbilanz bei den Grindigen ist mir eigentlich sogar recht egal

    Baltaxa scheint ja wieder fit zu sein, Tabakovic finde ich nicht so schlecht, schlimmstenfalls verstärkt er halt die YV im Sturm, kommt ja aus der zweiten Liga. Holland spielte bisher nur im Cup und in der EL, sorgt für Entlastung im Kader.

  • Werd mal wohl trotz der derzeitigen Zuschauereuphorie nicht mehr erreichen ;-)


    https://www.oepb.at/allerlei/f…m-fussball-europacup.html

    Zusatz:


    Unter Teamchef Karl Decker eilte die ÖFB-Auswahl von Erfolg zu Erfolg und blieb von 29. Mai 1960 bis 19. November 1961 in 11 Länderspielen 9-mal siegreich. Dass die Zuschauer damals das Wiener Stadion regelrecht stürmten, war in Anbetracht der erfolgreichen Duelle mit großen Nationen wie der Sowjetunion, Spanien, England, Ungarn und dergleichen nicht allzu verwunderlich. In jener Zeit waren auch über 90.000 Zuschauer bei den ÖFB-Länderspielen keine Seltenheit.


    Und der ÖFB verzichtete darauf, 1962 bei der WM in Chile anzutreten.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!