CL Saison 2021/22

  • RB ist zwar offiziell vermutlich auch "nur" Sponsor, dass das in Wahrheit aber anders ist wissen wir, und da werden von sämtlichen Institutionen sogar die Hühneraugen zugedrückt...

    naja, was in Österreich mit Lizenztäuschen und -verkäufen und Einflussnahme von Politikern/Sponsoren aufgeführt wird, da braucht es kein RB. Ich sag nur Stronach, Trenkwalder, Pasching, FC Kärnten,... Und bei Hartberg ist auch die Sponsorin gleichzeitig Präsidentin.


    Da sind die in Deutschland schon strenger, obwohl der Einfluss von Kühne auf den HSV, Windhorst bei Hertha Berlin auch offentsichtlich ist, aber die können sich halt maximal 50% einer AG kaufen und mehr schon nicht.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • naja, was in Österreich mit Lizenztäuschen und -verkäufen und Einflussnahme von Politikern/Sponsoren aufgeführt wird, da braucht es kein RB. Ich sag nur Stronach, Trenkwalder, Pasching, FC Kärnten,... Und bei Hartberg ist auch die Sponsorin gleichzeitig Präsidentin.


    Da sind die in Deutschland schon strenger, obwohl der Einfluss von Kühne auf den HSV, Windhorst bei Hertha Berlin auch offentsichtlich ist, aber die können sich halt maximal 50% einer AG kaufen und mehr schon nicht.

    Da hast du Recht. RB ist halt insofern eine Stufe höher/schlimmer/... weil deren Einfluss sich nicht auf einen Verein beschränkt, sondern sie bei mehreren Vereinen, die manchmal sogar im gleichen Bewerb antreten, mehr oder weniger die Chefetage stellen. Wobei ich glaub da spricht eher der Verfolgungswahn aus mir, die Vereine haben in Wahrheit nichts miteinander zu tun, sie finden zufälligerweise nur das Stiersymbol schön im Logo ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!