BUNDESLIGA | EUROPACUP PLAY-OFF FINALE| WAC - AUSTRIA WIEN| 30.05.2021 - 17:00 UHR

  • Beim Aldi hier in Köln gab´s österreichischen Wein. In diesem Sinne: einen Spritzer auf die Austria!

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • ich hab mir das Spiel im Viola Pub angeschaut. War nett seit langen wieder einmal ein Spiel mit anderen zu sehen :-)

    Das Pub wurde ja auch neu übernommen, oder? lief eigentlich alles ganz gut.


    Zum Spiel, war zu erwarten das Wolfsberg Druck machte, aber so das wir geschwommen sind war es auch nicht.

    Wichtig war, das wir 1:0 in Führung gegangen sind. Wäre das 1:0 für Wolfsberg gefallen hätte es ein wenig hektisch werden können.

    die Rote (war mMn mehr als gerecht) tat uns gut aber dennoch hatte Wolfsberg mehr vom Spiel.


    Ich freu mich für die Mannschaft, Betreuer, Verein und alle Fans das die Saison so abgeschlossen wurde.

    Hat wer von euch noch Videos als die Mannschaft gestern in Wien ankam? Ihnen wurde ja ein schöner Empfang gemacht:-)

    Play for the name on the front of the shirt, and they'll remember the name on the back." - Tony Adams

  • Ich bin noch immer beeindruckt von gestern. Das war eine reife Leistung, die ich mir vor ein paar Wochen noch nicht so vorstellen hab können. Wir haben ein 3:0 im Rücken, und trotzdem so eine Partie... Vorne für den Gegner unangenehmes Pressing, aber bei weitem nicht so riskant dass wir hinten irgendwann in Gefahr gekommen wären, nach vorn immer wieder Nadelstiche, denen war von der ersten Minute an klar: Wenn sie zu sehr aufmachen, kriegen sie ein Tor nach dem anderen. Ein einziger grober Fehler in 90 Minuten (Das 1:1), sonst kann ich mich an keine Situation erinnern, in der man sich rückwirkend Sorgen hätt machen müssen.


    Sarkaria in der Form der letzten Wochen tut mir doch ein bissl mehr weh als ich gedacht hab, Wimmer war unfassbar stark gestern, Fitz wichtig wenn auch unauffälliger, Djuricin ebenso, was die zwei vorn Meter gemacht haben war echt in Ordnung.


    Ich bin begeistert, und sollte Orti es schaffen diesen Kader doch so weit als möglich zusammen zu halten, und ich mich in unserem Trainer nicht massiv täusche, dann geh ich nächste Saison vielleicht doch ein wenig optimistischer sehen als noch vor ein paar Wochen...

  • Sarkaria in der Form der letzten Wochen tut mir doch ein bissl mehr weh als ich gedacht hab, Wimmer war unfassbar stark gestern, Fitz wichtig wenn auch unauffälliger, Djuricin ebenso, was die zwei vorn Meter gemacht haben war echt in Ordnung.


    Ich bin begeistert, und sollte Orti es schaffen diesen Kader doch so weit als möglich zusammen zu halten, und ich mich in unserem Trainer nicht massiv täusche, dann geh ich nächste Saison vielleicht doch ein wenig optimistischer sehen als noch vor ein paar Wochen...

    Das mit Sakaria unterstreiche ich, trotzdem stelle ich mir die Frage, warum er so lange gebraucht hat um auf touren zu kommen. Für uns ist es zwar kein Vorteil, für seine Entwicklung ist aber der Schritt aus der "Wohlfühloase" sicher wichtig und richtig.


    Auch was den Rest angeht, bin ich bei dir, was mir ein wenig sorgen macht ist, wer EPB "ersetzen" wird. Hätte er uns gehört, wäre es zwar auch gut möglich, dass er nicht mehr zu halten wäre, dann hätten wir aber wenigstens Geld für einen vernünftigen Ersatz bekommen.

  • Das mit Sakaria unterstreiche ich, trotzdem stelle ich mir die Frage, warum er so lange gebraucht hat um auf touren zu kommen. Für uns ist es zwar kein Vorteil, für seine Entwicklung ist aber der Schritt aus der "Wohlfühloase" sicher wichtig und richtig.


    Auch was den Rest angeht, bin ich bei dir, was mir ein wenig sorgen macht ist, wer EPB "ersetzen" wird. Hätte er uns gehört, wäre es zwar auch gut möglich, dass er nicht mehr zu halten wäre, dann hätten wir aber wenigstens Geld für einen vernünftigen Ersatz bekommen.

    Vl gelingt uns ein Deal mit City, auch wenn EPB nächstes Jahr frei ist aber die 1 oder 2 mio was er wert ist wird City ja nicht zwingend brauchen.

  • Vl gelingt uns ein Deal mit City, auch wenn EPB nächstes Jahr frei ist aber die 1 oder 2 mio was er wert ist wird City ja nicht zwingend brauchen.

    Ob es stimmt ist eine andere Frage, aber beim gestrigen Spiel meinte der Kommentator Vereine aus der Eredivisie seien an EPB interessiert und könnten die Millionen zahlen, die City möchte. Ich sehe schwarz und würde meinen der Abgang ist fix.....

  • Grad ein Unternehmen wie City hat nix zu verschenken. Die müssen jeden Euro zusammenkratzen um irgendwie das FFP zu umschiffen.

    Ich würds anders formulieren: Ich bezweifel, dass sich ManCity jemals einen Spieler wie Kayode (oder auch PB) geholt hat, um sie selbst einzusetzen. Ich hab damals gesagt: Sollte Kayode jemals eine einzige Minute für ManCity in einem Pflichtspiel spielen, dann werd ich nie wieder mich zum Fußball äussern, dann steht nämlich fest dass ich keine Ahnung von dem Sport hab.


    Für die ist das garantiert eine reine Einnahmequelle, eine Spekulation: Sie kaufen einen Spieler um einen Pappenstiel, verleihen ihn, um ihn dann teuerer zu verkaufen. Wie sie Palmer Brown verpflichtet haben, war er 100.000 (laut Transfermarkt) Wert, wenn sie jetzt weniger als 2 Mio für ihn bekommen, würds mich sehr wundern. Manchmal klappts, manchmal verspekulieren sie sich auch (Mit Kayode haben sie gschätzt nicht soooviel Geld gemacht...) Aber ich glaub, dass PB nur deshalb ManCity gehört, weil sie mit ihm Geld machen wollen.

  • Das mit Sakaria unterstreiche ich, trotzdem stelle ich mir die Frage, warum er so lange gebraucht hat um auf touren zu kommen. Für uns ist es zwar kein Vorteil, für seine Entwicklung ist aber der Schritt aus der "Wohlfühloase" sicher wichtig und richtig.


    Auch was den Rest angeht, bin ich bei dir, was mir ein wenig sorgen macht ist, wer EPB "ersetzen" wird. Hätte er uns gehört, wäre es zwar auch gut möglich, dass er nicht mehr zu halten wäre, dann hätten wir aber wenigstens Geld für einen vernünftigen Ersatz bekommen.

    Ich bezweifel seit jeher den Begriff "Wohlfühloase", so einen Druck wie bei uns hast vermutlich kaum wo anders. Und warum er so lang gebraucht hat... Ich weiß nicht, da kannst doch 100 Gründe geben... Der einfachste: Jeder Spieler ist nur so gut wie die Mannschaft rund ihm in. Unter Vastic hats geheissen: Das ist eine Schweinstruppe, lauter Antikicker, mit denen würd der beste Trainer der Welt nicht mehr erreichen, und 12 Monate später sind wir nur deshalb Meister geworden, weil wir so einen starken Kader gehabt haben. Die Wahrheit liegt immer in der Mitte, aber fest steht für mich, dass es ganz selten Spieler gibt die in einer überhaupt nicht funktionierenden Mannschaft herausstechen (Damari war z.B. so einer), aber viel öfters Spieler, die als gut anerkannt worden sind, wenn die Mannschaft rundherum auch funktioniert.


    Und zu EPB: Ich gebe Dir Recht... :( Handl hat wirklich großes Potential, um den mach ich mir keine Sorgen, wer der zweite werden soll (und vor allem der dritte und vierte) steht leider in den Sternen... :(

  • Ich bezweifel seit jeher den Begriff "Wohlfühloase", so einen Druck wie bei uns hast vermutlich kaum wo anders.

    Deshalb unter Anführungszeichen. Wobei ich glaube, dass Druck sicher da war, aber er kennt alle Personen, hat seine Kumpels in der Mannschaft und wenn es ihn anzipft, weiß er wie er sich ablenken kann. Eine neue Station bedeutet neue Leute, in der aktuellen Situation sicher auch eine eingeschworene Gemeinschaft. Nachdem er - bei allem Respekt - kein Messi oder Ronaldo ist, muss er sich in der Mannschaft beweisen. Wenn es da mal nicht so läuft, muss er fast alleine aus dem Loch. Ich glaube schon, dass so ein Schritt in der Entwicklung sehr viel bringen kann. Natürlich besteht auch die Möglichkeit daran zu zerbrechen.

    Der einfachste: Jeder Spieler ist nur so gut wie die Mannschaft rund ihm in. Unter Vastic hats geheissen: Das ist eine Schweinstruppe, lauter Antikicker, mit denen würd der beste Trainer der Welt nicht mehr erreichen, und 12 Monate später sind wir nur deshalb Meister geworden, weil wir so einen starken Kader gehabt haben. Die Wahrheit liegt immer in der Mitte, aber fest steht für mich, dass es ganz selten Spieler gibt die in einer überhaupt nicht funktionierenden Mannschaft herausstechen (Damari war z.B. so einer), aber viel öfters Spieler, die als gut anerkannt worden sind, wenn die Mannschaft rundherum auch funktioniert.

    Ja, es ist leichter in einer funktionierenden Mannschaft zu glänzen, aber ein wenig hatte ich schon die Erwartung an Manprit, dass er der Spieler ist, der den Unterschied ausmachen kann, gerade in schweren Phasen. Ist ihm aus meiner Sicht nicht wirklich gelungen (eventuell liegt es an meinen Erwartungen). Ich finde er ist jedenfalls eine coole Socke und ich wünsche ihm nur das Beste und viel Erfolg.

  • Ja, es ist leichter in einer funktionierenden Mannschaft zu glänzen, aber ein wenig hatte ich schon die Erwartung an Manprit, dass er der Spieler ist, der den Unterschied ausmachen kann, gerade in schweren Phasen. Ist ihm aus meiner Sicht nicht wirklich gelungen (eventuell liegt es an meinen Erwartungen). Ich finde er ist jedenfalls eine coole Socke und ich wünsche ihm nur das Beste und viel Erfolg.

    Hatten wir alle. Aber er ist für mich auch eher der Spieler, der - wie Grünwald - den einen (oder die) Mitspieler mit den richtigen Laufwegen braucht. Ein Wimmer kann mit seiner Dynamic, und seinem "Scheissdanix" auch auffallen, wenn alle anderen Scheisse spielen. Manprits geile Aktionen waren meistens die genialen Pässe...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!