Willkommen zu Hause Manfred - Die Nummer 5 ist wieder da!!!!

  • dass ich den Breu nochmal in Violett sehen werde, hätt ich mein Lebtag nicht gedacht.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Ich kann mich nur noch an sein Weitschußtor gegen ,ich glaub Tirol zu Hause, erinnern

    Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Externer Inhalt m.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Jo genau :thumbup::thumbup::thumbup:

  • Off Topic: Wahnsinn, danke für das Video, obwohl ich sicher im Stadion war, erinnern kann ich mich an nichts mehr davon (und nein, sicher nicht wegen zuviel Alkohol), vor allem dass Walter Schachner (!), der Held meines ersten Auswärtsderbys in SCHütteldorf (5-2, 3 Tore Schoko), eingewechselt wurde, hat mich jetzt total geflasht.

    "austrianer ist, wer sich über alles aufregen kann"


    For, as long as but a hundred of us remain alive, never will we on any conditions be brought under Green rule. It is in truth not for glory, nor riches, nor honours that we are fighting, but for freedom - for that alone, which no honest man gives up but with life itself.

  • Off Topic: Wahnsinn, danke für das Video, obwohl ich sicher im Stadion war, erinnern kann ich mich an nichts mehr davon (und nein, sicher nicht wegen zuviel Alkohol), vor allem dass Walter Schachner (!), der Held meines ersten Auswärtsderbys in SCHütteldorf (5-2, 3 Tore Schoko), eingewechselt wurde, hat mich jetzt total geflasht.

    Ich weiß nicht wie es Dir geht, aber bei 500(?) Spielen im Stadion kann ich mich an die wenigsten noch so richtig gut erinnern... :D

  • Diese Pressekonferenz brachte keine großen Neuigkeiten, aber grundvernünftige Aussagen. Man ist geerdet und sieht der Zukunft realistisch ins Auge.

    Richtig emotional wurde es für mich bei der Stellungnahme von Schmid zu seinen Beweggründen. Man merkt wie sehr ihm die Austria am Herzen liegt, wieviel er persönlich rein investiert, und als Fan könnt ich es keinem mehr vergönnen, erfolgreich zu sein.

  • War ein guter Auftritt aller Beteiligten, auch wenn man bei Krisch Verständnis haben muss, dass er noch sehr allgemein über die Ausrichtung der Austria sprach. "Kosten verringern und Erlöse steigern" z.B. Aber er machte auf mich keinen schlechten Eindruck.

    Orti will - wie immer - möglichst viel in einem Satz unterbringen, aber seine Statements waren klar. Die Durchgängigkeit von der U7-KM wurde gefordert, ist aber nicht neu. Dass er sich um alle Bereiche des Fußballs kümmern wird, auch nicht. Dennoch habe ich großes Vertrauen in ihn.

    Manfred Schmid machte deutlich, wie er die Spieler "erziehen" will. Dass er auf Disziplin und Ernährung schauen wird, ist gut und typisch Schmidl. "Alles was im modernen Fußball heute notwendig ist". Dass er zunächst ein System spielen wird, welches auf den vorhandenen Kader abzielt, scheint mir logisch und gut. Auch dass Spieler bei den YVA nicht drei, vier Jahre spielen sollten, weil entweder KM oder gar nicht mehr, war eine logische, aber gute Vorgabe. Und was die Erkenntnisse der Euro betrifft, berichtet er über interessante Dinge wie Überzahl auf der Seite herstellen usw. Dass wir zwei drei Jahre Geduld haben müssen, diesen Realismus teilt er mit Orti. "Es könnten auch ein, zwei Scheißjahre werden". Die letzten drei Spiele im Play off haben ihm gefallen, er deutete an, dass man junge Spieler (mehr) fordern, aber auch Routiniers brauchen wird. Auch dies im Gleichklang mit Orti.

    Und die Fans werden auch wieder (besser) mitgenommen, wobei lt. Krisch das Auge speziell auf die Jugend bis 24 geworfen wird. Abos miteingeschlossen.

    Insgesamt bekam man den Eindruck, dass ein Ruck durch den Verein gehen könnte/wird.

  • Unsere Trainer genießen anderswo scheinbar mehr Wertschätzung als bei uns.


    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!