Die Zukunft der Austria | Investor, Sponsoren und mehr...

  • Die gab es schon, nur kalkulierte man fälschlicherweise mit jährlich einem Verkauf in Damari/Kayode-Dimensionen und einer Teilnahme an einer Gruppenphase, was eine Aufwärtsspirale auch bei Zuschauer-, Sponsoring- und Merchandising-Einnahmen zur Folge haben hätte sollen.


    Also dennoch sehr schwer zu glauben.

    Selbst wenn bei der Austria dies geglaubt wurde (glaube und Realität ist bekanntlich eine andere) so musste ja der Verein, die Gmbh oder wer auch immer irgendwas bei der Bank Austria vorgelegt haben.

    Jeder x beliebige braucht für einen 6 stelligen oder phasenweise einen 5 stelligen sogar schon einen Haushaltsplan.

    Bei einer Summe von rund 60mio denk ich erst recht.

    Wenn dann der Bank Austria wirklich in so einen Plan reicht das drin steht man verkauft jedes Jahr Spieler um 6 mio und man hat mehr Zuschauer und man verkauft mehr Trikots und man nimmt mehr beim Imbiss ein dann geh ich morgen gleich zur Bank Austria und will einen Kredit um 3 mio und schreib in meinen Plan rein ich gewinne jedes Jahr 200tsd im Lotto

  • Verstehe das Konstrukt nicht ganz, statt einen Schuldenschnitt könnte die BA auch sagen, dass die Zinsen bei 1% liegen und wir unsere laufenden Kosten dadurch senken.
    Ein "Verkauf" (ist eher eine Übernahme der Schulden) des Stadion führt eigentlich nur zu eine Verkürzung der Bilanz. Vorteil der Miete ist, dass sie besser planbar ist.

    Nachteil, der Eigentümer kann das Stadion auch fremdvermieten ohne das wir ein Mitspracherecht haben. Kann mir in unsere Situation nicht vorstellen, dass wir als Exklusivmieter aufscheinen würden.

    • Offizieller Beitrag

    Welche Seite verstehst nicht? Die Seite der Bank? Also, wir können uns eines sicher sein: Wenn die Bank nicht Angst hätte weniger bis gar nichts zu bekommen, hätte sie nie irgendwas anderem zugestimmt. Die ganzen Stundungen der letzten Jahre waren ja auch nicht aus Liebe zur Austria, sondern aus Angst komplett auf dem Kredit sitzen zu bleiben.

  • und ich muss der bank recht geben, sie hat alles richtig gemacht, nachdem sie davor alles falsch gemacht hat.


    zuerst haben sie so einen business case abgezeichnet und den kredit hergegeben.

    danach haben sie gesehen, es könnte super werden, weil die depperten violetten einen variablen zinssatz haben und die zinsen langsam zu steigen beginnen.

    mit fortlauf der zeit wurde es klar, dass der kreditnehmer die zinsbelastung sowie den laufenden betrieb schwer bis unmöglich wird finanzieren können.

    und dann haben sie das einzig richtige gemacht: schnitt, haircut, quote, lieber spatz in der hand als wurst in der hose!


    ba ca - ihr seid hier mitverantwortlich und daher gebührt euch eine kleine, verbal-finanzielel watschn, die ihr, da bin ich mir sicher, auf anderen wegen auf anderen schienen, bei anderen kunden, wieder zig fach hereinholt.


    chapeau!

  • Ich könnte mir vorstellen, dass die Bank Austria eher einen großen Batzen Geld an die Austria überweisen wird, zB EUR 20.659.000 (der Betrag ist nicht ganz gewürfelt sondern das negative Eigenkapital).


    Im Gegenzug heißt das Stadion natürlich auf 10 Jahre Bank Austria Arena und der Klub - diese Krot müssen wir wohl schlucken - FK Bank Austria Wien. Also volles Hose-runter-lassen, dafür maximaler Werbewert und der Klub lebt.

    Verdientes UEFA-Preisgeld:

    Schmid, 1. Jahr: EUR 474.768

    Schmid, 2. Jahr: EUR 4.582.749

    Wimmer: EUR 779.901

  • wieso nicht. das schachtelwort gefällt mir jetzt schon.

    der toto tipp: eine bank 0:2 Tipp2 für einen derby auswärtssieg des fk bank austria wien gegen stadtrivale sk allianz ams rapid wien powered by canesten sponsored by eads also supported by alfred g.

    • Offizieller Beitrag

    Ich könnte mir vorstellen, dass die Bank Austria eher einen großen Batzen Geld an die Austria überweisen wird, zB EUR 20.659.000 (der Betrag ist nicht ganz gewürfelt sondern das negative Eigenkapital).


    Im Gegenzug heißt das Stadion natürlich auf 10 Jahre Bank Austria Arena und der Klub - diese Krot müssen wir wohl schlucken - FK Bank Austria Wien. Also volles Hose-runter-lassen, dafür maximaler Werbewert und der Klub lebt.

    Du solltest Romane schreiben… 😁

  • Das die Bank einen Teil des Kredites abschreibt ist klar (Vorsichtsprinzip) warum man dann aber auch einen Schuldenschnitt macht und auf den Rest hofft ist für mich wieder schwerer nach zu vollziehen. Die Frage ist auf was sich der Schuldenschnitt bezieht (kann ja auch nur auf die höheren Zinsen sein, dass meinte ich auch mit 1% fix statt variabel). In Kombination mit Stadionverkauf kann es wiederum sinnvoll sein, da es sonst mit der Verwertung (nehme an dass das Stadion als Sicherheit gilt) Probleme geben könnte.

    • Offizieller Beitrag

    Das die Bank einen Teil des Kredites abschreibt ist klar (Vorsichtsprinzip) warum man dann aber auch einen Schuldenschnitt macht und auf den Rest hofft ist für mich wieder schwerer nach zu vollziehen. Die Frage ist auf was sich der Schuldenschnitt bezieht (kann ja auch nur auf die höheren Zinsen sein, dass meinte ich auch mit 1% fix statt variabel). In Kombination mit Stadionverkauf kann es wiederum sinnvoll sein, da es sonst mit der Verwertung (nehme an dass das Stadion als Sicherheit gilt) Probleme geben könnte.

    Du kannst Dir sicher sein, es wird anders sein, und es macht Sinn.

  • unsinn, wir gewinnen das derby, wir gwinnen das derby 3 mal

    und die bank austria wird noch froh sein, als sponsor in hütteldorf ausgestiegen zu sein.


    die 1:0 siege in den kommenden 3 derbies erziehlt jeweils polster aus einem konter durch die mitte!

  • Nachdem die Bank Austria / Unicredit selbst Sale-Leaseback-Finanzierungen anbietet - zumindest ergab dies eine rasche Google-Suche - können die das ja dann gleich in einem Aufwaschen machen: Schuldenschnitt, Sale-Lease-back für das Stadion und wir spielen künftig in der Bank Austria - oder Unicredit-Arena. Läuft ja der Vertrag mit Generali auch aus. Im Detail ist das natürlich sicher komplizierter als diese 2 Zeilen.

    • Offizieller Beitrag

    Nachdem die Bank Austria / Unicredit selbst Sale-Leaseback-Finanzierungen anbietet - zumindest ergab dies eine rasche Google-Suche - können die das ja dann gleich in einem Aufwaschen machen: Schuldenschnitt, Sale-Lease-back für das Stadion und wir spielen künftig in der Bank Austria - oder Unicredit-Arena. Läuft ja der Vertrag mit Generali auch aus. Im Detail ist das natürlich sicher komplizierter als diese 2 Zeilen.

    Was spricht dafür?

  • dass sie sich an der Lösung des Problems beteiligen. Unseres und ihres: dass wir nicht tilgen können.

    Immerhin haben sie den Kredit mit ziemlich unrealistischen rückzahlungsplan (geplanten Einnahmen der Vereins über Transfers, Europacup,...) genehmigt.

    • Offizieller Beitrag

    dass sie sich an der Lösung des Problems beteiligen. Unseres und ihres: dass wir nicht tilgen können.

    Immerhin haben sie den Kredit mit ziemlich unrealistischen rückzahlungsplan (geplanten Einnahmen der Vereins über Transfers, Europacup,...) genehmigt.

    Mit einem Schuldenschnitt beteiligen sie sich sowieso an der Lösung des Problems. Ich verstehs nicht, was soll besser dran sein, wenn die Bank Austria das Stadion kauft?

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!