Sommertransfers & Gerüchte 2020/2021

  • Das wäre natürlich schön wenn das so wäre, aber dann solltest du eines bedenken: Wenn die Spieler bei den YV nahtlos an die KM anschließen könnten, in einem Alter von zB 18 Jahren, dann wecken diese erst Recht Begehrlichkeiten von Clubs mit mehr Geld. Die einzige Alternative das Abwandern zu verhindern ist dann nur sie mit Geld zuzuschütten. Siehe Liefering, ich möchte nicht wissen wie viel deren Spieler Gehalt bekommen, von der Ablöse (so viele Einheimische werden in Salzburg auch nicht ausgebildet) möchte ich gar nicht mal reden.

    Wenn du jetzt bei uns die "Mitläufer" rausnimmst, wer bitte soll dann noch spielen?? Willst du dann mit 15-jährigen spielen? Und das in der zweiten Liga? Ich find nämlich schon dass es besser ist in der zweiten Liga zu spielen als in der Regionalliga, einfach weil das Niveau höher ist, die Spieler mehr gefordert werden, somit mehr lernen, und somit einfacher in die KM integriert werden können. Wenn das egal wäre, warum gibts dann Liefering?

    Kurz gesagt: was du willst wäre schön, können wir uns aber nicht leisten.

    JA und wo ist das Problem. Wenn ich sehe ,das ein Talent grosse chancen hat,den nächsten Schritt zu machen und auch zu etablieren,dann gebe ich Ihm halt mehr Geld. Dann bekommt er halt 10-15 k im Monat.Wenn er dafür 2 jahre unterschreibt mit einer Option von 2-3 weiteren Jahren. Wenn ich mir statt dem Talent einen fertigen Spieler hole der mir zum Beispiel 500 k an transfersumme kostet, dazu kommt nochmals das gehalt das er haben will und das wird auch widerum mehr als 10k im monat sein.Dann kostet er mir auf jedenfall mehr als das Talent.

  • JA und wo ist das Problem. Wenn ich sehe ,das ein Talent grosse chancen hat,den nächsten Schritt zu machen und auch zu etablieren,dann gebe ich Ihm halt mehr Geld. Dann bekommt er halt 10-15 k im Monat.Wenn er dafür 2 jahre unterschreibt mit einer Option von 2-3 weiteren Jahren. Wenn ich mir statt dem Talent einen fertigen Spieler hole der mir zum Beispiel 500 k an transfersumme kostet, dazu kommt nochmals das gehalt das er haben will und das wird auch widerum mehr als 10k im monat sein.Dann kostet er mir auf jedenfall mehr als das Talent.

    Du gibst dir aber selbst die Antwort. Jemand der große Chancen hat (Konjunktiv), gegen einen fertigen Spieler

  • JA und wo ist das Problem. Wenn ich sehe ,das ein Talent grosse chancen hat,den nächsten Schritt zu machen und auch zu etablieren,dann gebe ich Ihm halt mehr Geld. Dann bekommt er halt 10-15 k im Monat.Wenn er dafür 2 jahre unterschreibt mit einer Option von 2-3 weiteren Jahren. Wenn ich mir statt dem Talent einen fertigen Spieler hole der mir zum Beispiel 500 k an transfersumme kostet, dazu kommt nochmals das gehalt das er haben will und das wird auch widerum mehr als 10k im monat sein.Dann kostet er mir auf jedenfall mehr als das Talent.

    Du weißt schon, dass das nur in einem Fußball-Manager-Spiel geht. Bei einem Nettogehalt von den angeführten 10.000 Euro entstehen dem Verein jährlich Kosten in Höhe von über € 300.000 !

    Siehe Grafik, Quelle und damit leicht nachzurechnen: https://www.karriere.at/hr/lohnkostenrechner

  • Du weißt schon, dass das nur in einem Fußball-Manager-Spiel geht. Bei einem Nettogehalt von den angeführten 10.000 Euro entstehen dem Verein jährlich Kosten in Höhe von über € 300.000 !

    Siehe Grafik, Quelle und damit leicht nachzurechnen: https://www.karriere.at/hr/lohnkostenrechner

    Okay der Spieler kostet mir 300 k im jahr. IS ja nicht aussergewöhnlich.


    Ich kaufe mir einen Spieler um 500 k. Und dazu dieselben kosten wie für das talent dazu,also 300k

    Welcher Spieler ist billiger?

    Dazu muss man auch anrechnen das dieses Talent ,jetzt bei einer Vertragsverlängerun von 2jahren +2 Jahre Option -jetzt mal für 2 jahre 600 k kostet.

    Entwickelt er sich weiter,kann ich die Option ziehen und er bleibt mir für weitere 2jahre im verein.

    Was passiert jetzt schlimmsten fall? Ein Talent das sein weg geht und seine jahre bei uns fertig spielt,dann hat er seine Schuldigkeit für mich getan.nach den 4 Jahren.

    Im Besten Fall wird er interessant für andere verein und du kannst dann paar mio verlangen.


    Also für mich klingt das besser

  • Grundsätzlich hast du bei einem Spieler natürlich immer das Risiko, dass er aus irgendeinem Grund nicht performt. Allerdings ist dieses Risiko bei einem Nachwuchsspieler ungleich höher. Zusätzlich glauben viele Junge bereits nach dem ersten Profivertrag, dass sie absolute Superstars sind (verdienen ja auch meist mehr als die Eltern, Freunde, Mitschüler) und stellen die Trainingsarbeit ein. Einige Beispiele aus der jüngeren Zeit: Horvath, D. Prokop,...

    Dein Ansatz ist also den Nachwuchsspielern noch mehr zu bezahlen. Hmmmm....

  • Grundsätzlich hast du bei einem Spieler natürlich immer das Risiko, dass er aus irgendeinem Grund nicht performt. Allerdings ist dieses Risiko bei einem Nachwuchsspieler ungleich höher. Zusätzlich glauben viele Junge bereits nach dem ersten Profivertrag, dass sie absolute Superstars sind (verdienen ja auch meist mehr als die Eltern, Freunde, Mitschüler) und stellen die Trainingsarbeit ein. Einige Beispiele aus der jüngeren Zeit: Horvath, D. Prokop,...

    Dein Ansatz ist also den Nachwuchsspielern noch mehr zu bezahlen. Hmmmm....

    Natürlich,weil dir das genauso mit einen gestandenen Profi passieren kann. Sie Edo,Martschinko,Leitgeb,Jeggo,Turgeman,Ebner und so weiter

  • Nur was willst du sonst machen-Wenn du dir dauernd Spieler kaufst und dem Talent vorzieht,was sagt das ganze dem nächsten talent? Für was soll ich da verlängern ,bekommst eh keine chance sich zu beweisen.

    Natürlich muss man dem talent auf fehler zugestehen-deswegen ist es dabei unbedingt wichtig die richtigen Führungsspieler zu haben.


    Bestes Beispiel Dragovic. Der ist an der seite von Abk richtig aufgeblüht. Und das verstehe ich unter Führungsspieler. Spieler wie Blanchard. Natürlich war Blanchard ein Glücksfall für uns.

    Nur so wie es die letzten 2 saisonen zum Grossteil war,gar keine Führungsspieler ,sondern auf Spieler zu vertauen wie Ag10 und MAdl die alles sind aber keine Führungsspieler ,kann dir viel zusammen hauen

  • Die Wahrheit liegt finde ich in der mitte..

    Ich weiß nicht genau, aber ich habe das gefühl das wir nicht mehr den besten Ruf haben für junge Spieler (da meine ich jetzt nicht das rund herum was gerade abläuft)

    Sondern das wir als Verein gelten die zwar eine amateurmannschaft in der 2 Liga haben aber die Aussicht auf Spielminuten eher mager sind.

    Als bsp. wir haben 2 verletzte LV, anstatt wir einen jungen nachziehen von den YV rotieren wir in der Mannschaft und lassen Wimmer das spielen.

    Wir haben da oder dort einen gesperrten oder verletzten- bevor wir einen Jungen die Chance geben ändern wir die Formation.

    Warum sollte ich dann als junger einen Vertrag unterschreiben wo der Verein dann einen Option auf 2-3 Jahre hat? Damit man weiter in der 2 Liga spielen kann? Bis man 23 Jahre ist und dann einfach nur in die RLO geht?

    Nehmen wir das bsp RB her, die haben kadertechnisch ab und an “Probleme“ verletzte, gesperrten ,Rotationen usw, lassen bei spielen gg die Bayern in der CL 2 Junge spielen mit Susic und Adeyemi.

    Jetzt spielen sie wieder bissl in Liefering und da weiß aber jeder fussballkenner in Ö das sie diese bzw vorallem nächste Saison noch ihre Einsätze bekommen bzw. zum Stammkader gehören in der BL.


    Ich weiß das beide Mannschaften sportlich nicht all zu viel probieren können aufgrund der tabellensituation, aber das Problem haben wir ja schon sehr lange.


    Deshalb bin ich auch für einen Jungen weg..

    Hahn, Braunöder, Radulovic, Huskovic, Fischerauer, Mester und noch 2-3 gute rauf und spielen lassen.

    Ich bin davon überzeugt das wir nicht absteigen werden im ersten Jahr und in zweiten Jahr wesentlich besser abschneiden werden.

    Den EC verpassen wir ja sowieso und den EC Einnahmen verlust machen wir dahingehend wett indem man Spieler wie Ebner, Zwierschitz, Madl usw nicht braucht.

    Viel mehr als den Gehaltsunterschied zwischen den Jungen und “alten“ nehmen wir in der EC Quali auch nicht ein, für mehr wird’s mit Ebner etc. auch nicht geben

  • Kann dir nur beistimmen.Ich bin immer der Meinung ,dass egal wie schlecht es einem geht, aber ich weiss es selber,dass wenn eine Tür zugeht,eine andere Tür aufgeht.

    Auch wenn wir die Lizenz bekommen werden sollten wir diesen Weg einschlagen.Den jungen einfach mal ne chance geben.

    Vorallem im Mittelfeld kann man immer wieder die jungs rotieren lassen.


    MArtel,Demaku,Hahn,Braunöder,Fischerauer,Radulovic-mit rotiern mein ich nicht einmal die 3 ,dann die anderen 3.Sondern eher MArtel gesetzt dazu eben Demaku und einen der jungen-2 andere junge auf die Bank und rest spielt YV. MAn kann da denke ich mal schon immer wieder einen rotieren lassen

    Ich behaupte noch immer wenn wir Vom jetzigen kader


    Pentz ,Helac,Gindl

    Handl,Suttner,Teigl,Schösswendter,Zwierschitz

    Martel,Demaku,Fitz,Wimmer,Jukic,Radulovic,Hahn,Braunöder,Keles

    Pichler,Djuricin,Huskovic


    Wären jetzt 20 Spieler -was wir aber noch brauchen werden sind vorallenm in der Abwehr noch spieler-Wenn dazu dir richtigen Führungsspieler kommen wird die saison sicherlich nicht schlechter als jetzt


  • Es würde sich nicht nächste Saison bezahlt machen aber ich denke das wir die saison drauf schon mit einer Mannschaft rennen könnten die bei weitem besser ist als die jetzige, und dann muss man diesen Weg einfach fortsetzen, weil dann eben Spieler wieder gehen werden (wenn alles passt verkauft) manchen ist es zu viel und die nächsten werden aufgebaut.

    Jetzt würde man mal 7-8 Spieler brauchen von den YV zb, aber nach 1-2 Jahren dann punktuell einführen, aber man sollte sich die Angst nehmen um junge ins Wasser zu werfen.

  • Edo nicht vergessen. Der hängt uns wohl nach dem leihende auch wieder an der backe.

  • Mir grundsätzlich auch - wenn man jetzt mit den beiden Geld verdient, passiert aber nicht wieder das gleiche, was jetzt viele bei Sakarai kritisiert haben.

    Meine Worte.

    Behält man Spieler bis zum Vertragsende und wechseln diese dann ablösefrei ist es schlecht.

    Und verkauft man Spieler vor Vertragsende an andere Vereine (und die holen sich aj auch nicht die Spieler, die bei uns schlecht spielen *g*) um somit Erlöse zu erzielen ist es auch schlecht.


    Wie man`s macht, ist`s verkehrt. :-)

  • demnach wäre bald die halbe Austria beim LASK, Monschein, Pentz, Wimmer, Pichler, ... es sind interessante Spieler ja, aber ich reche nicht mit mehr als 1-2 Spieler zum LASK, wenn überhaupt. Falls es wirklich so ist, fehlen uns somit auch die letzten langjährigen Hoffnungen, dann wird das eine ganz dünne Suppe im nächsten Jahr, dann sehe ich alles andere als ein Match gegen den Abstieg als unrealistisch.

    Aber ja ... wenn ich mir das Pentz Interview anhöre mit "ich bin der Austria dankbar ...", dann hört sich das nicht nach verbleib an und auch bei Djuricin habe ich meine Bedenken, nach dem Interview, das hört sich nach nicht viel Bock an ... wenn dann Monschein und Pichler auch noch weg wären, stehen wir ohne Angriff da. Aber wem kann man es verüblen, wir haben Ende April, wir kämpfen um die Lizenz, wenn willst dann mal mit den Spielern reden, im Mai? Da nehme ich es keinem übel, dass er für sich schon vorher plant, damit er dann nicht ohne Verein dasteht oder lukrative Angebote auschlägt, damit sich die Herrschaften zu Gesprächen herablassen ... ich würde es glaube ich auch nicht anders machen.
    Hart fürs violette Herz ist halt, dass dann die Spieler nicht ins Ausland wechseln oder zu RBS, sondern zu einem direkten Ligakonkurrenten, mit denen wir eigentlich auf Augenhöhre sein sollten oder vor ihnen, man denke nur an den LASK, vor wenigen Jahren war ich noch als einziger Fan im Auswärtssektor beim Spiel der Austria Amatuere in der 1. Liga ... . Spieler, welche bei uns Leistungsträger sind und die direkte Konkurrenz stärken

    Dann hätten wir wieder einen dermaßen harten cut, dass du beinahe ohne wettbewerbsfähiger Mannschaft dastehst ... da bringt dir dann wieder einmal die Infrastruktur und das Stadion wenig, die Wahrheit liegt am Platz und diese Wahrheit will ich mir gerade nicht ausmalen ...

    Auszug aus de.wikipedia (Wiener Derby): "während es sich bei der Austria um einen „bürgerlichen“ Verein handelte, der bei seiner Gründung sogar einen Intelligenzparagraphen hatte ..."

    2 Mal editiert, zuletzt von Geri4 ()

  • demnach wäre bald die halbe Austria beim LASK, Monschein, Pentz, Wimmer, Pichler, ... es sind interessante Spieler ja, aber ich reche nicht mit mehr als 1-2 Spieler zum LASK, wenn überhaupt. Falls es wirklich so ist, fehlen uns somit auch die letzten langjährigen Hoffnungen, dann wird das eine ganz dünne Suppe im nächsten Jahr, dann sehe ich alles andere als ein Match gegen den Abstieg als unrealistisch.

    Aber ja ... wenn ich mir das Pentz Interview anhöre mit "ich bin der Austria dankbar ...", dann hört sich das nicht nach verbleib an und auch bei Djuricin habe ich meine Bedenken, nach dem Interview ... wenn dann Monschein und Pichler auch noch weg wären, stehen wir ohne Angriff da.

    Dann hätten wir wieder einen dermaßen harten cut, dass du beinahe ohne wettbewerbsfähiger Mannschaft dastehst ... da bringt dir dann wieder einmal die Infrastruktur und das Stadion wenig, die Wahrheit liegt am Platz und diese Wahrheit will ich mir gerade nicht ausmalen ...

    Woher stammt eingetlich das Gerücht, dass Pentz zum LASK soll? Warum sollen die nebern der Nr.1 in Team, den Pentz hohlen? Soll sich Pentz beim LASK hinten anstellen? Was sollen Spieler sagen, die noch nichteinmal wissen, ob wir die Lizenz bekommen? Ich glaube unabhängig was noch mit so manchem Spieler von uns passiert - PS hat nicht umsonst gesagt, dass Anspruch und Wirklichkeit nicht passen. Ich mache mir für nächste Sasion keine großen Hoffnungen, auch wenn ich mir was anderes Wünsche.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!