Thorsten Fink

  • Der Vorteil für Fink ist, er kann jetzt schnell wo unterschreiben, hätte er noch Vertrag bei uns, müsste sich ein neuer Verein erst mit uns einigen, und das muss nicht immer reibungslos ablaufen, siehe Admira mit Lederer oder Schalke mit Weinzierl.

  • Thorsten Fink soll Trainer beim FC Köln zur neuen Saison werden. Aus familiären Gründen hat er sein Engagement in Japan beendet und nun frei.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • https://www.br.de/nachrichten/…am-schoensten-ist,SWwkZ4B


    Thorsten Fink im Bayrischen Rundfunk, auch mit sehr freundlichen Worten zur Austria

    Sympathisch :thumbup:
    Er ist natürlich (weiter) gereift, ich hab ihn so in Erinnerung als etwas distanziert, aber sachlich, fair und grundsätzlich positiv... glaube, so ein Mensch würde uns tatsächlich weiter helfen, gerade in der aktuellen Kadersituation...

  • Sympathisch :thumbup:
    Er ist natürlich (weiter) gereift, ich hab ihn so in Erinnerung als etwas distanziert, aber sachlich, fair und grundsätzlich positiv... glaube, so ein Mensch würde uns tatsächlich weiter helfen, gerade in der aktuellen Kadersituation...

    Ist halt die Frage, ob sich Fink nocheinmal antut. Am Schluss hatte man schon das Gefühl, dass ihm die fehlenden Möglichkeiten den Nerv gezogen haben. Ich würde es durchaus postiv sehen, wenn er retour kommt, aber können wir uns den Überhaupt leisten?

  • Hat wer die Spiele seiner Mannschaft in Japan beobachtet bzw. welches System er dort spielen lies?


    Weil ich halte auch viel von Fink als Trainer, ABER: Sein system war sowas von fad zum Ansehen, gääähhhn.

  • Wir dürfen in dieser Phase kein Risiko eingehen bei der Trainerwahl. Es muss entweder ein nachweislicher Klassemann kommen (auch wenn es finanziell weh tut) oder man setzt auf eine vereinsinterne Lösung (Suchard). Das nächste Jahr könnte derart sensibel und auch gefährlich werden, dass es grob fahrlässig wäre, irgendeine Katze im Sack zu verpflichten.

  • Wir dürfen in dieser Phase kein Risiko eingehen bei der Trainerwahl. Es muss entweder ein nachweislicher Klassemann kommen (auch wenn es finanziell weh tut) oder man setzt auf eine vereinsinterne Lösung (Suchard). Das nächste Jahr könnte derart sensibel und auch gefährlich werden, dass es grob fahrlässig wäre, irgendeine Katze im Sack zu verpflichten.

    Und Suchard wäre nicht die Katze aus dem Sack?

  • Hat wer die Spiele seiner Mannschaft in Japan beobachtet bzw. welches System er dort spielen lies?


    Weil ich halte auch viel von Fink als Trainer, ABER: Sein system war sowas von fad zum Ansehen, gääähhhn.

    was wir heute wissen: zu mehr war diese Mannschaft nicht fähig.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Schrecklich, dass die Mannschaft damals nicht gg RB zum Meistertitel fähig war....

    Ging ja nicht um die Platzierung, sondern um den Spielstil.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Ging ja nicht um die Platzierung, sondern um den Spielstil.

    Asoooo....

    Ja, mir geht's eher um Erfolg /Platzierung anstatt in Schönheit zu sterben. Und wenn man bedenkt was wir die 2 Jahre vor dieser Ära in der BuLi erreicht hatten, ist mir der Spielstil *ZENSIERT*

    "Man sieht seinen Wert auf dem Platz und nicht beim surfen im Internet!"

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!