Beiträge von _pantera_

    Aber es würd mal etwas glaubhafter werden wenn einer mal richtig liegen würde, und nicht nur 1-2 std vor der offiziellen Meldung des Vereins sonder mal vl 1-3 Tage vorher.

    Paar std vor der offiziellen Meldung weiß es eh schon jeder aus den Medien

    Das Konzept vertraulicher Informationen ist dir bekannt? Sei mir nicht bös, aber das ist ein öffentliches Forum, und etwas noch nicht frei Gegebenes hier reinzuschreiben, hätte in etwa den Effekt einer Pressemitteilung...
    Abgesehen davon wird eine Person, die Vertrauliches in die Öffentlichkeit trägt, vermutlich nie wieder irgend etwas erfahren.

    Bevor das hier weiter ausartet, möchte ich auf die essentielle Trennung von Sachverhalt und Interpretation hinweisen. Aus einigen wenigen gesicherten Informationen eine ganze Geschichte zu bauen, über die man sich dann echauffiert und rekordverdächtige Blutdruckwerte zulegt, ist überdies auch nicht gesund ;)

    Von medienrechtlichen Aspekten möglicherweise strafrechtlich relevanter Äußerungen noch abgesehen..


    Zum Abschluss und zur besseren Einordnung erinnere ich an ein bekanntes Zitat aus dem engsten Umfeld eines verstorbenen Künstlers:


    "Those who know don't talk, and those who talk don't know"


    Kennt Jeder, der beruflich mit Organisationsspitzen zu tun hat(te).

    Würde ev. nicht nur Handel, sondern auch Dienstleistungen einbeziehen. Generell Produkte oder Leistungen, die Jede/r einmal/hin und wieder braucht (ausmalen, reparieren von Auto über Möbel bis Waschmaschine, Serviceleistungen, ...) :/
    Und auch die Region hinzufügen.

    Ich möchte noch einmal auf das Thema Großsponsoren vs viele kleine Sponsoren zurückkommen. Zweiteres ist zur Zeit mittelfristig mE vernünftig(er), da es dabei auch um wirtschaftliche Abhängigkeiten geht, ähnlich wie bei einer Kunden- bzw. Lieferantenstruktur. Je größer der prozentuelle Anteil eines Geschäftspartners am Gesamtbudget ist, desto größer die Abhängigkeit. Beispielsweise, hat man als Handelsbetrieb einen Großkunden, der 40% der Ware abnimmt, ist das grundsätzlich fein, weil man einen guten Teil nicht mehr verkaufen muss, sondern mit den Verkaufserlösen rechnen kann. Verliert man diesen Kunden, hat man ein Problem. Hat man dann noch weitere Großkunden statt vieler kleiner, kann man wahrscheinlich zusperren, wenn noch einer ausfällt. Hat man nur einen, prüft die Finanz, ob man nicht eigentlich ein Arbeitnehmer ist.
    Hat man hingegen viele kleine(re) Kunden, die bspw zwischen 1 und 10% der Ware abnehmen, kommt man nicht in existentielle Troubles, wenn einer oder zwei nicht mehr einkaufen, sondern intensiviert die Verkaufsbemühungen.


    Das ist sehr stark vereinfacht, und wahrscheinlich wissen die Meisten das ohnehin, aber ich denke, dass es ganz gut vergleichbar zeigt, was am Konzept, beim Sponsoring verstärkt auf KMU zu setzen, grundvernünftig ist.

    Nebst anderen Maßnahmen natürlich (und auch etlichen anderen Faktoren), aber als Basis.


    Just my 2 cents..

    Warum noch keiner auf unseren designierten Ex Teamchef gekommen ist...? :D

    Musste lachen über designierten Ex...

    Ganz ehrlich, ich fand seinerzeit, dass er bei Sturm wirklich gute Arbeit geleistet hat, aber so arrogant, wie er sich später uns gegenüber verhalten hat, dürfte er, wenn's nach mir ginge, im Horr nicht einmal den Rasen mähen... nehme an, dass das Verhalten damals ein Grund ist, warum der Name nicht ins Spiel gebracht wird... :/

    PPS Bulldogs nun final berühmt..

    Gut gesprochen :thumbup:
    Bestürzender Beitrag, nach über einem Jahr Ausnahmezustand mit der Aussicht auf baldige Rückkehr einer gewissen Normalität einen zerstörten Verein vorzufinden... "falscher Film" wäre als Beschreibung unzureichend ;(
    Sollten wir die Kurve noch einmal kriegen, muss man schnellstens daraus lernen und an einer sicheren Zukunft arbeiten...

    Ich vermute frei, dass der neue Vorstand als Krisenmanager geholt wurde, und Markus für eine Übergangsperiode bleiben soll... eine AG plus Verein und einige GmbH's übergibt man nicht in 14 Tagen, mMn...
    Es wird auch die Tätigkeit der Kontrollgremien (Vorstand, Aufsichtsrat, Wirtschaftsprüfer) zu hinterfragen sein, denn ihn erst jahrelang werkeln und ins offene Messer laufen zu lassen und dann abzuschießen, kann auch nicht der Weisheit letzter Schluss sein, zumal das ja fachkundige Persönlichkeiten sind... dass man erst munter wird, wenn Haftungsfragen im Raum stehen, ist auch "ohne Worte"...

    Ihr Lieben,


    vor einem Jahr ahnte wohl Niemand, was das heute zu Ende gehende Jahr 2020 uns abverlangen würde, dass es ein Jahr sein würde, das wohl Keiner je vergessen wird (die Jüngeren unter uns werden davon noch ihren Enkerln erzählen).


    Eine kurze Zusammenfassung geben Christoph und Lollo, für uns Austriafans kam noch ein - im Lied nicht erwähnter - Punkt hinzu, die schwierige Situation unserer Wiener Austria, von der noch völlig unklar ist, wie sie sich letztlich auswirken wird und/ob wir irgendwie die Kurve kriegen. Undenkbares wurde denkbar, von der Auslieferung an einen Großsponsor (Stronach 2.0, nachdem wir den Abgang von Original Frank eigentlich erstaunlich gut gemeistert hatten) bis hin zu Optionen, die man trotzdem nicht aussprechen will, selbst wenn nichts mehr unmöglich erscheint. Allerdings auch Positives, so viel Optimismus muss zum Jahreswechsel sein.


    Liebe Veilchen, ich hoffe, Ihr habt dieses Jahr einigermaßen gut überstanden, und wünsche Euch und Euren Lieben einen guten Rutsch und ein deutlich besseres, vor allem gesundes Jahr 2021!


    Viola per sempre,
    _pantera_


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.