Bericht von der Ordentlichen Generalversammlung am 29.11.2022

Mitgliedschaft kündigen! JETZT! Info Hier

  • Also ich trau denen zu, dass sie die Liste mit AR nochmal nominieren.


    Dafür holen sie dann bei der nächsten GV irgendwelche, gestern nicht anwesende OM aus der "Versenkung", oder zumindest deren Stimmrecht und schon hast das gewünschte Ergebnis.

    Ich auch. Das gab es auch schon einmal in der Vergangenheit, als Denk gegen Strohsack opponierte, da wurde das brave Stimmvieh fast vom Krankenbett zur GV gekarrt. Kraetschmer hatte damals übrigens für Polizeischutz gesorgt!

  • Also ich trau denen zu, dass sie die Liste mit AR nochmal nominieren.


    Dafür holen sie dann bei der nächsten GV irgendwelche, gestern nicht anwesende OM aus der "Versenkung", oder zumindest deren Stimmrecht und schon hast das gewünschte Ergebnis.

    Wenn die 80 NEIN-Stimmen nicht umfallen oder eventuell sogar mehr werden, wird es trotzdem ganz schwierig für die Unterstützer von AR

  • Also ich trau denen zu, dass sie die Liste mit AR nochmal nominieren.


    Dafür holen sie dann bei der nächsten GV irgendwelche, gestern nicht anwesende OM aus der "Versenkung", oder zumindest deren Stimmrecht und schon hast das gewünschte Ergebnis.

    Mich wundert ja, dass sie - im Wissen dass eine Liste mit AR schwer eine Mehrheit bekommt, sie nicht als Ablenkung irgendeine Legende finden die sich aufstellen lässt. Dass man als Veilchen schwerer ablehnen kann...

  • dann noch ein termin wo viele nicht zeit haben...zB im den ersten jänner tagen

    So schnell schießen die Preußen - bzw. der Ossi ;-) - nicht. Zu einer GV muss mindestens 3 Wochen vorher eingeladen werden, aber es muss den Mitglieder auch die Möglichkeit eingeräumt werden, Anträge schriftlich 3 Wochen vor der GV zu stellen, womit wird bei mindestens 1 Monat wären. Außerdem würde ein blöder Termin ja alle Parteien gleich treffen.

    Viel wird mMn davon abhängen, was sich nach Abschluss der sportlichen Analyse Mitte Dezember tut: Schmid ja oder nein! Orti meinte gestern auch, dass es bei den Verhandlungen mit Schmids Berater nicht nur um die Wünsche der Austria gehe, sondern auch um Schmids Forderungen, die sich ja nicht unbedingt mit den Vorstellungen des Vereins decken müssen. Sicher ist: Es wird mit Schmids Berater verhandelt, weil Schmid momentan auf Urlaub ist.

  • Eines möchte ich noch hinzufügen. Der Wahlvorschlag wurde ja mit einer 2/3-Mehrheit abgelehnt. Theoretisch wäre es also möglich gewesen, Rudas direkt als Verwaltungsrat abzuberufen! Leider nicht in der Praxis, weil Anträge 3 Wochen vor der GV schriftlich gestellt werden müssen. Ich bin schon neugierig, ob der neue Listen-Wahlvorschlag des Kuratoriums dem überwältigenden Mehrheitsvotum der gestrigen GV Rechnung trägt und Rudas von der Liste streicht. Wenn nicht, wird es sich wieder eine blutige Nase holen. :-)

    Dazu müssten die Namen auf der Liste allerdings auch vorab kommuniziert werden - ansonsten kann man nur einen Antrag ins blaue einbringen

  • "Die Liste erreichte die notwendige absolute Mehrheit nicht" bei 70% Ablehnung ist süß ... ^^

    "austrianer ist, wer sich über alles aufregen kann"


    For, as long as but a hundred of us remain alive, never will we on any conditions be brought under Green rule. It is in truth not for glory, nor riches, nor honours that we are fighting, but for freedom - for that alone, which no honest man gives up but with life itself.

  • Ich auch. Das gab es auch schon einmal in der Vergangenheit, als Denk gegen Strohsack opponierte, da wurde das brave Stimmvieh fast vom Krankenbett zur GV gekarrt. Kraetschmer hatte damals übrigens für Polizeischutz gesorgt!

    Denk hatte sich da aber mit seinen "Sponsoren" selbst ein Ei gelegt. Damals hat meines Wissens aber auch AR mit seinen Medienkontakten dafür gesorgt, dass das publik wurde.

  • .....und der Herr Bürgermeister hat die Revolutzer vor der GV in sein Büro befohlen, wo dann alle "umgedreht" wurden. Finanzprüfungen, keine Aufträge mehr von der Stadt, waren überzeugende "Argumente".


    Ich selbst wurde vom damaligen Vize Pelinka persönlich als Arschloch bezeichnet (hat sich einige Zeit später dafür entschuldigt).


    Auf jeden Fall lagen die Nerven damals ziemlich blank und der gute Frank hat wohl zu ersten mal kapiert, dass es Leute gibt, die er nicht kaufen kann.


    War, ohne es damals zu wissen, oder zu ahnen, der Anfang vom Ende der Ära Stronach.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  • Danke an alle Violetten, die gestern vor der GV zur Nord gekommen sind, sich informiert und ausgetauscht haben und friedlich gegen Rudas sowie fuer unseren Trainer ein deutliches Zeichen gesetzt haben! Es ist total wichtig, dass auch die Juengeren die Zusammenhaenge verstehen und nicht mit bla-bla desinformiert werden!

    Genau so freut es mich sehr, dass gestern auch viele aeltere Hasen zugegen waren! So sollte es oefter sein! Gestern war ein Anfang, generell. Liegt an uns Allen dass mehr daraus wird!

  • Wenn man die heutige Entwicklung sieht, dann war die GV nochmals viel lächerlicher; Da setzen sie sich auf eine Bühne und lügen den Mitgliedern - mit einem Lächeln - frontal ins Gesicht und erzählen etwas von "sich Zeit nehmen", sportliche Bewertung der Hinrunde ist noch nicht abgeschlossen und das sei ein ganz normaler Prozess....


    In Wirklichkeit stand der Abschuss schon fest und sie haben dazumals schon probiert bzw. begonnen, die Arbeit von Mani Schmid schlechtzureden;


    Unfassbar...

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!