Pressespiegel International

  • Das Spiel Manchester United gegen Liverpool, wurde aufgrund der Fanproteste verschoben.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  • Echt, die Kontaktperson geht zuerst zur "Bild" statt zur Polizei???? Bei der stimmt geistig aber auch irgendwas nicht ganz... Passt zur heutigen Zeit, eine "Story" ist halt wichtiger als alles andere in der Welt...

    sie sagt, sie hätte der Polizei nicht vertraut...


    Vielleicht wollte sie auch nur Geld machen, keine Ahnung. Die Bild hat jedenfalls sofort die Polizei informiert und Metzelder wurde auch sofort in Gewahrsam genommen, noch in seinem Zimmer auf der Sportschule, wo er gerade den Trainerschein gemacht hat. Da waren die deutschen Behörden fixer als unsere, wo man auch mal eine halbe Stunde wartet, bis der Verdächtige endlich die Tür aufmacht, oder man die Leute informiert, dass man in einer Stunde käme und die dann noch ihr Handy resetten können.


    Die Frau dürfte übrigens auch angeklagt werden, man hat aber bislang damit zugewartet, sonst hätte sie sich im Metzelder-Prozess entschlagen dürfen (als Beschuldigte), so musste sie unter Wahrheitspflicht aussagen. Juristerei halt.


    Es kann sein, dass der Staatsanwalt gegen das Urteil Einspruch erhebt, dem ist das auch zu milde. Es haben sich auch ehemalige Kollegen kritisch geäußert, zB Götze, Podolsky, Kruse.


    EDIT: Der Staatsanwalt akzeptiert das Urteil doch, Metzelder ebenfalls, somit ist es RECHTSKRÄFTIG.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

    Einmal editiert, zuletzt von violetchris ()

  • Verrückte Fußballwelt - in Köln spricht man schon von der Gaga-Klausel:


    Köln – Es war Sommer 2020: Jhon Cordoba hatte das Angebot auf Vertragsverlängerung vom FC noch nicht abgelehnt, bei Anthony Modeste bestand noch nicht die Sorge eines monatelangen Ausfalls, Simon Terodde dagegen hatte sich entschieden und wollte die Kölner verlassen. Er hatte in der abgelaufenen Rückrunde praktisch gar nicht mehr gespielt (sieben Kurzeinsätze). Der Hamburger SV war interessiert, galt als erster Anwärter auf den Bundesliga-Aufstieg und wollte sich diesen mit dem Zweitliga-Bomber sichern.

    Also ging der 1. FC Köln eine Wette ein. Diese lautete: Die Chancen auf einen HSV-Aufstieg standen – insbesondere mit Terodde – deutlich höher, als dass die Hanseaten den Aufstieg erneut verpassen würden. Für den Fall, dass die Hamburger den Aufstieg schafften, sollte der HSV Terodde 200.000 Euro als Gehaltsbonus zahlen und dem FC 200.000 Euro als Transfernachzahlung. Für den Fall, dass der HSV den Aufstieg jedoch erneut verpasste, sollte der FC auf die 200.000 Euro Nachzahlung verzichten und Teroddes Gehaltsbonus selbst übernehmen.

    Inzwischen ist bekannt: Der FC hat die Wette verloren. Statt 200.000 Euro Einnahmen stehen nun 200.000 Euro als weitere Ausgaben zu Buche. Damit sinkt die Einsparung, die die Geißböcke sich vom Terodde-Abgang erhofft hatten, um 400.000 Euro. Beim FC hätte Terodde in der Bundesliga rund zwei Millionen Euro verdient. Der HSV soll ihm aber nur ein Gehalt von rund 600.000 Euro geboten haben. Die Differenz (1,4 Mio. Euro) soll Köln daher seinerseits mit ca. 800.000 Euro in Teilen ausgeglichen haben – zuzüglich des Aufstiegsbonus‘, der nun aber nicht für den HSV, sondern für den FC fällig wird.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Über die Verteilung der Fernsehgelder in Deutschland


    https://www.kicker.de


    49,6 Millionen Euro kassiert Köln in dieser Saison von der DFL aus der Vermarktung der nationalen und internationalen Medienrechte. Wären die Rheinländer am Samstag aus der Bundesliga abgestiegen, hätten sie mit maximal 23 Millionen Euro in der Saison 2021/22 in der 2. Bundesliga allein in diesem Bereich einen Umsatzeinbruch von über 50 Prozent erfahren. Holstein Kiel hätte im Aufstiegsfall dagegen große Kasse gemacht: Statt knapp 13 Millionen Euro in dieser Saison wären in der Bundesliga knapp über 30 Millionen Euro in die Kasse der Kieler "Störche" geflossen.


    Weil Köln den Klassenerhalt doch packte, zahlt sich das sportliche Abschneiden des Vereins in den zurückliegenden Jahren zusätzlich aus. Denn in den beiden 5-Jahreswertungen der DFL, die bei der neu beschlossenen und recht komplizierten Geldverteilung der Medienerlöse ab der kommenden Saison die wichtigsten Faktoren sind, hat Köln in der abgelaufenen Bundesligasaison drei Plätze gut gemacht. Auch wegen der Abstiege von Schalke 04 und Werder Bremen. Diese Verbesserung in den beiden Ranglisten ist für die Kölner etwa fünf Millionen Euro wert.


    Für die 2. Bundesliga sind von den Abstiegen der Traditionsvereine Bremen und Schalke alle Vereine massiv betroffen. Sie fallen in den beiden 5-Jahreswertungen jeweils um einen, manche gar um zwei Plätze zurück. Das kostet die Vereine, je nach Zugehörigkeit zum Profifußball, zwischen etwa 500.000 bis zu 1,6 Millionen Euro bei der Verteilung der Medienerlöse in der Saison 2021/22.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Ist möglicherweise ein Bild von 1 Person und Text „„Es steht außer Frage, dass ich bei anderen Vereinen mehr hätte verdienen können. Aber mein Ziel ist nicht, am Ende meiner Karriere 400 Mio. Euro auf der Bank liegen zu haben. Gefühl ist wichtiger als Geld.' Jonas Hector 2018 zur WAZ Foto: Granada, CC CBY-SA4.0 BY-SA Verliebt in Köln“

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Respekt! Friedhelm Funkel verzichtet auf die Prämie für den Klassenerhalt mit dem FC Köln. Er hätte 300.000€ bekommen.

  • Um den riesigen Schuldenberg von 217 Mio. Euro abzubauen, plant Schalke 04 den Verkauf der E-Sport-Abteilung inkl. Lizenz für kolportierte 30 Millionen Euro.


    Dazu muss man sich wohl von einigen Großverdienern trennen. Das Gehaltsbudget für Liga 2 beträgt etwas mehr als 20 Millionen Euro, aber alleine Spieler wie Uth (3 Mio. + 17.500 je Punkt), Nastatic (3,5 Mio. + 30.000 je Punkt) oder Rudy (5 Mio.) verschlingen schon die Hälfte davon.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

    Einmal editiert, zuletzt von violetchris ()

  • Da ich nicht den PS-Thread vollspammen möchte, an dieser Stelle:


    Eine Analyse des Fanzines Geissblog über die Transferpolitik des FC Köln in den letzten Jahren und weshalb diese fast zwangsläufig zum Abstieg in PS letzter Saison beim FC und weiter zum Fast-Abstieg in dieser Saison führte. Interessant wäre es, sowas mal in Bezug auf die Austria zu erstellen, hat jemand Lust darauf?


    Nicht berücksichtigt ist, dass man 2x vor der Verpflichtung von Stürmern stand, die den Fitnesstest nicht bestanden hat (1x Hosiner, 1x Mamba) und 2 Transferperioden lang hauptsächlich mit der Personalie Modeste beschäftigt war, einmal sein Wechsel nach China und das zweite Mal die Rückholaktion. Dazu hat man 1x versucht, Markus Anfang als Trainer von Holstein Kiel zu verpflichten und ihn erst ein Jahr später bekommen und das Gleiche ist dem FC mit dem Sportdirektor Heldt passiert. Dass die jeweils geraden aktiven Trainer und Sportdirektoren da nicht sehr amüsiert darüber gewesen waren, ist auch klar.


    https://geissblog.koeln/2021/0…sfercheck-des-1-fc-koeln/

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Jetzt muss er auch noch 30.000€ Strafe bezahlen und wird für 3 Monate gesperrt.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Um den riesigen Schuldenberg von 217 Mio. Euro abzubauen, plant Schalke 04 den Verkauf der E-Sport-Abteilung inkl. Lizenz für kolportierte 30 Millionen Euro.


    Dazu muss man sich wohl von einigen Großverdienern trennen. Das Gehaltsbudget für Liga 2 beträgt etwas mehr als 20 Millionen Euro, aber alleine Spieler wie Uth (3 Mio. + 17.500 je Punkt), Nastatic (3,5 Mio. + 30.000 je Punkt) oder Rudy (5 Mio.) verschlingen schon die Hälfte davon.

    Schalke 04 hat die E-sport-Lizenz um 26,5 Millionen Euro verkauft (verkaufen müssen).

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Wie seht ihr die Entwicklungen in der Causa "Danso"?

    https://www.laola1.at/de/red/f…sangebot-von-augsburg-ab/


    Ich meine, und das gilt jetzt für viele Bereiche des Lebens, dass man sich bei Vertragsunterzeichnung auch zu diesem bekennt und erfüllen sollte. Wo kommen wir denn hin, wen Verträge nichts mehr wert sind und der Spieler beim erstbesten Lockruf seinem Arbeitgeber sprichwörtlich "auf den Schädl scheisst"?


    Ich kann auch nicht einen Kredit bei Bank A aufnehmen mit 1,5% Zinsen, unterschreibe einen Vertrag und 1 Jahr später kommt Bank B, bietet mir 1% Zinsen an und auf einmal stelle ich alle Zahlung bei Bank A ein, weil ich aus dem Vertrag raus will?!


    Ein wenig mehr zu den Vereinbarungen stehen, welche man getroffen hat würde unserer ganzen Gesellschaft gut tun.

  • Grundsätzlich bin ich bei dir, anders wie bei anderen Arbeitnehmern ist es halt schwer für einen Spieler, wenn er keine Perspektive bei einem Verein sieht, weil er dort nicht spielt. Was wäre wenn zählt nicht, aber immerhin hat Danso schon für das Team gespielt und hat sicher durch die geringe Einsatzzeit bei Augsburg die Chance verpasst bei der Euro dabei zu sein. Er kann halt nicht einfach kündigen, Gefallen tut er sich aber wohl keinen mit seinem Verhalten. Da schaust du als Spieler immer schlecht aus, ohne dass die Fans wissen, wie sich Trainer und Verein tatsächlich gegenüber dem Spieler verhalten. Beim Gregerl war es ja ähnlich, der wollte ja auch mit aller Gewalt von Augsburg weg....

  • Zur Causa Danso:


    FCA-Manager Stefan Reuter gibt sich ziemlich unnachgiebig: "Ich habe erst kürzlich wieder eine Aussage von Uli Hoeneß gelesen. Diese lautet: 'Der Spieler soll sich doch bitte seinen Vertrag mal durchlesen, den er bei vollem Bewusstsein unterschrieben hat.' Wenn keine Lösung gefunden wird, mit der wir zufrieden sind, werden wir ihn an seine Pflichten erinnern."


    Meiner Meinung nach völlig richtig die Vorgehensweise!

  • wir wissen nicht, unter welchen voraussetzungen bzw versprechungen danso den vertrag bis 24 unterschrieben hat. seitdem er wird ja immer nur verliehen und wird mmn nur als geldesel verwendet. dass er da nach 2 jahren hinhaltepolitik die schnauze voll hat verstehe ich voll und ganz.

  • wir wissen nicht, unter welchen voraussetzungen bzw versprechungen danso den vertrag bis 24 unterschrieben hat. seitdem er wird ja immer nur verliehen und wird mmn nur als geldesel verwendet. dass er da nach 2 jahren hinhaltepolitik die schnauze voll hat verstehe ich voll und ganz.

    Und genau um das geht es - auch das wurde im von Lokus zitierten Interview angesprochen Reuter wehrt sich zudem gegen die Vorwürfe, der unangenehmste Verhandlungspartner der deutschen Bundesliga zu sein: "Wir blockieren oder zerstören sicher keine Karrieren, das ist absolut falsch."

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!