Pressespiegel International

  • Verrückt. Die Kosten muss übrigens das Heimteam tragen.

    Und Klopp darf nicht mal zum Begräbnis seiner kürzlich verstorbenen Mutter reisen...

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Marco Rose zieht die Ausstiegsklausel und wechselt ab nächster Saison für 5 Millionen Euro Ablöse zum BVB.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • es ist einfach nur verrückt, wenn man schaut, wer extra wohin fliegt, nur damit das Spiel gespielt werden kann und das während einer Pandemie - Portugiesen nach Griechenland, Spanier nach Italien, Norweger nach Spanien usw

    Auszug aus de.wikipedia (Wiener Derby): "während es sich bei der Austria um einen „bürgerlichen“ Verein handelte, der bei seiner Gründung sogar einen Intelligenzparagraphen hatte ..."

  • ...oder die Bayern nach Katar fliegen, damit auf Menschenrechte pfeiffen und dann noch eine Vorreihung bei der Impfung verlangen.


    Der heutige Fußball ist moralisch einfach nur mehr widerlich!

    Plus eine Aufhebung des Nachtflugverbots, da ja der Gewinn des Turniers in Katar im nationalen Interesse wäre. Hoeneß und Rummenigge leben echt in einer anderen Welt.


    mittlerweile wurde die Youth League abgebrochen, der Amateursport steht vor dem Saisonabbruch, die Frauenligen ebenso, die Kinder sitzen nur noch daheim und gestern hat das Ordnungsamt Köln unseren Käfig gestürmt, weil da Kinder gekickt haben.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Gulacsi gegen Homophobie in Ungarn


    derstandard.at/story/2000124438474/rb-goaliegulacsi-legt-sich-mit-der-ungarischen-heimat-an

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • https://apps.derstandard.at/pr…beiter-in-katar-seit-2010

    "Von diesen Millionen Menschen sei ein "kleiner Prozentsatz" verschieden. Die Sterberate liege in einem Bereich, der für diese Größe und diese demografische Zusammensetzung zu erwarten sei."

    Ah eh alles normal. Gehen halt ein paar Leute drauf. X(

    Aber die FIFA hatte ja auch kein Problem 1978 mit der WM in der Militärdiktatur Argentinien.

    So lange da die anderen nationalen Verbände mitspielen, wird sich da leider nichts daran ändern.

  • Aber die FIFA hatte ja auch kein Problem 1978 mit der WM in der Militärdiktatur Argentinien.

    Die WM 1978 hätte niemals in Argentinien stattfinden dürfen. Sie ist das beste Beispiel dafür, dass man Sport und Politik eben nicht immer trennen kann.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!