Der Papierene - Das Leben des Fußballstars Matthias Sindelar - Band 1: 1903–1933

  • Präsentation vorgestern im Museum.


    --> http://www.ueberreuter.at/inde…&phd=3&content=123&value=


    Verfasser: Sascha Dreier


    20,0 x 28,5 cm - 200 Seiten

    EUR: 19,95
    ISBN: 978-3-8000-7428-0

    Matthias Sindelar war einer der besten österreichischen Fußballer aller Zeiten. Seine hagere Gestalt brachte dem Star des Wunderteams in der Zwischenkriegszeit den Spitznamen »Der Papierene« ein. Der Zeichner und Illustrator Sascha Dreier beschäftigt sich seit Jahren mit dieser Fußball-Legende. Und er präsentiert jetzt dessen packende Biografie in Form einer Graphic Novel. Gezeichnete Zeitgeschichte: Massenhysterie Fußball und Aufstieg der NS-Ideologie. So wurde die Zwischenkriegszeit noch nie vermittelt! Band 1 bringt die Ereignisse bis zum Ende des Jahres 1933, Band 2 erscheint im Herbst 2010.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  • Eine Frage, weiß zufällig jemand, warum der 2. Band noch nicht erschienen ist, hätte eigentlich im Herbst 2010 passieren sollen???

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  • Hab jetzt mal nach Kontakdaten oder so von Sascha Dreier gesucht, aber ned wirklich was gefunden. Sonst könnt man ja bei ihm mal nachfragen obs nur a Verzögerung gibt oder das Projekt ganz eingestellt wurde.


    Edit 1: Habs jetzt mal über die Mailadresse von 11 Freunde probiert, da er ja auch für die gearbeitet hat. Falls ich a Antwort bekomme werde ich sie natürlich hier bekanntgeben.


    Edit 2: Mail wurde von der 11 Freunde Redaktion an Sascha Dreier weitergeleitet (hab ich als Retourmail bekommen).

  • Habe jetzt gestern die Rückmeldung von Herrn Dreier bekommen :



    Ihre email wurde von der 11Freunde Redaktion an mich weitergeleitet und ich freue mich sehr, dass sie sich für den Papierenen interessieren. Vielen Dank, so etwas motiviert sehr.
    Ich kann sie beruhigen. Der 2.Teil wird erscheinen. Allerdings erst im Frühjahr 2012. Also in etwa einem Jahr.
    Die Verzögerung hat zum einen persönliche Gründe ( ich bin Vater geworden) und zum anderen habe ich etwas Hilfe bei anderen Autoren gesucht.
    Falls sie den Inhalt des 1. Bandes bis dahin schon fast vergessen haben sollten, keine Angst; der 2. Teil wird als eigenständig lesbares Buch gezeichnet. Nun bin ich auf Seite 122 und habe noch ca. 100 vor mir... Danach müssen alle Seiten noch getuscht werden. Das dauert leider.
    Ich werde Ihnen auf jeden Fall eine email schreiben; sobald der Papierene 2 fertig ist.
    Vielen Dank nochmal für ihr Interesse.

  • Habe jetzt nochmals ein Mail von Herrn Dreier bekommen :



    Ist schon eine Weile her, sorry;
    aber ich möchte doch nochmal im Zusammenhang mit der Motivation auf ihre email antworten.
    Ich habe in der Tat einige Monate darüber nachgedacht, ob ich dieses Projekt überhaupt weitermachen soll. Es ist leider so, dass sich das Buch nicht besonders gut verkauft. Verstehen sie mich nicht falsch. Es geht nicht ums große Geld verdienen. Dennoch denkt man schon über die viele Zeit nach, die man da reingesteckt hat. So fragt man sich unweigerlich: Weitermachen oder ein neues Projekt starten? Denn eigentlich interessieren sich nicht genug Menschen für dieses Thema, zumindest nicht in grafischer Form, um es wirtschaftlich weiter zu rechtfertigen. Auch vor dem Verlag.
    Nun habe ich mich entschieden weiterzumachen. Eimal möchte ich Menschen wie Sie nicht enttäuschen. Zum anderen kann ich nicht etwas anfangen und mitten drin aufhören. Außerdem bin ich viel zu leidenschaftlich, was diese Geschichte angeht. Glücklicherweise zieht (bis jetzt) der Verlag mit.
    Mit anderen Worten, wenn Sie mir und dem Projekt einen Gefallen tun möchten, dann schreben Sie doch mal dem Verlag, dass Sie den 2. Band kaum erwarten können... ;)


    Liebe Grüße
    Sascha Dreier



    Ich hab inzwischen ein Mail an den Verlag geschickt. Vielleicht kann auch der eine oder andere von euch ein Mail an den Verlag schicken (office@ueberreuter.at) um entsprechendes Interesse zu signalisieren, damit Band 2 auch wirklich realisiert wird.

  • Ich würde Herrn Dreier ja empfehlen den ersten Band über den Fanshop oder das Museum zu verkaufen, anscheinend gibt es ja noch genug Exemplare.


    Die Werbung damals, war ja enden wollend.


    Auf Basis des 100ers geht da sicher noch was weg.


    In weiterer Folge könnte man ja auch noch den 2. Band bewerben

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  • Ist ja wirklich a gute Idee von dir Felly, wenns auch über den Fanshop erhältlich wäre oder zumindest dort auch beworben wird, eben auch gerade jetzt zum 100er !
    Und Fuzzy, ich denke auch ned, daß er was gegen zusätzliche Werbung dafür auf 1911aktuell.at hätte.
    Könnt euch ja per PN die email-Adresse von Herrn Dreier geben und ihr könnt ihm diese Vorschläge unterbreiten.
    So sieht er dann auch wirklich, daß von mehreren Leuten Interesse daran bzw. an der Fortsetzung besteht und ich ned nur als gespaltene Persönlichkeit als Mehrzahl gelte :D

  • Ich hab heute Nachmittag ein Mail an den Herrn Dreier geschrieben.

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  • So, gerade die Erlaubniss bekommen das Buch hier zu bewerben...
    1 Std. später dann dieses Mail:


    Hallo,
    Ich habe leider eine sehr schlechte Nachricht. Soeben bekommen. Der Verlag hat mir mitgeteilt, dass aufgrund der schlechten Verkaufszahlen des ersten Teils, eine weiteres Interesse einer Zusammenarbeit mit mir nicht interessiert ist. Das bedeutet erst einmal, dass der 2.Teil vom Papierenen bis auf weiteres NICHT erscheinen wird.
    Keine Ahnung warum ich gerade jetzt diese Nachricht erhalten habe. Vielleicht liegts an eure mails an den Verlag, so dass sie sich nun daran erinnert haben, dass sie das Projekt canceln müssen... Sozusagen in ein Wespennest gestochen...
    Im Moment habe ich noch keine wirkliche Idee wies weitergehen soll. Vielleicht versuche ich einen neuen Verlag zu finden, zumal 124 Seiten schon fertig sind. Vielleicht hat ja auch irgendjemand vom Austria-Forum eine Idee.
    Verdammt...


    Liebe Grüße
    Sascha Dreier


    --------


    und jetzt?

  • Selbiges Mail ebenfalls erhalten, hab leider keine Idee, kennt evtl. jemand einen Verlag, der das übernehmen würde?

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!