Young Violets Saison 2020/21

  • Das Spiel gegen Vorwärts Steyr wurde auf Samstag, 14:30 Uhr verlegt. Am Montag könnte ein EC-Playoff-Halbfinale in der Generali Arena stattfinden.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

    Einmal editiert, zuletzt von violetchris () aus folgendem Grund: Playoff ergänzt

  • Mester hat uns gerade in Führung gebracht.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • 2:0 Keles, Tabellenplatz 11.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • 3:0 Pross, 68. Minute

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Feiertag! Feiertag! 4:0!

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Endstand 4:0, Schoissengeyer scheitert Sekunden vor dem Schlusspfiff knapp mit einem Heber von der Mittellinie aus.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • Unglaubliche Ergebnisse in der letzten Runde der Ersten Liga, wodurch wir auf Platz 11 enden.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  • https://www.fk-austria.at/de/n…espekt-an-die-mannschaft/


    Spannendes Interview - eine Aussage finde ich besonders spannend:


    "Warum war das erst im Frühjahr möglich?

    Erst im Frühjahr hat sich innerhalb der Young Violets wieder so etwas wie Teamgeist entwickelt. Das war im Herbst aufgrund der vielen Veränderungen gar nicht möglich, es gab kein Team, keine Hierarchie, keinen Konkurrenzkampf, kein gegenseitiges Helfen. Erst als die Spieler länger beisammen waren, haben sich wieder Leader herauskristallisiert und sind Konkurrenzkämpfe entstanden. Dadurch ist auch das Niveau der gesamten Mannschaft gestiegen."


    Kann man da nicht von aussen ein bisschen einwirken, in dem sich ein Trainer ein Sprachrohr in der Mannschaft sucht? Wäre eigentlich eien Aufgabe der arrivierten Spieler. Ich habe zwar das gefühl, dass AG noch keine Lust auf so eine Position hat, aber warum nicht also so eine Art spielender Co-Trainer einsetzten. Wenn die Jungs die Hälfte der Sasion verschlafen, fehlt das auch in der Entwicklung.....

  • gibt halt 2 ansätze. der mit einigen arrivierten und die jungen lernen von ihnen. der nachteil kann halt dann sein, dassdie jungs keine führungsfiguren werden bzw die entwicklung dahin stagniert. und die hirachie schon von natur aus vorgegeben ist.

    der andere ist, dass sie alleine spielen und einige der jungen selbst vorangehen müssen und führungsfiguren werden müssen bzw hineinwachsen. das dauert halt. ist für die persönlichkeitsentwicklung auch wichtig.

    ist halt eine frage des anspruchs. entweder ein sehr guter tabellenrang unter den ersten 3 von beginn an mitspielen wollen oder eigenentwicklung und dann auf eine steigerung in der 2. hälte des jahres setzen.

  • gibt halt 2 ansätze. der mit einigen arrivierten und die jungen lernen von ihnen. der nachteil kann halt dann sein, dassdie jungs keine führungsfiguren werden bzw die entwicklung dahin stagniert. und die hirachie schon von natur aus vorgegeben ist.

    der andere ist, dass sie alleine spielen und einige der jungen selbst vorangehen müssen und führungsfiguren werden müssen bzw hineinwachsen. das dauert halt. ist für die persönlichkeitsentwicklung auch wichtig.

    ist halt eine frage des anspruchs. entweder ein sehr guter tabellenrang unter den ersten 3 von beginn an mitspielen wollen oder eigenentwicklung und dann auf eine steigerung in der 2. hälte des jahres setzen.

    Na ja - Lukas Prokop als Beispiel spielt seit 2016 bei den YVs - hätte eigentlich einer derjenidgen sein können, der diese Rolle übernimmt. Vielleicht hätte es ihm gut getan, zu Beginn einen richtigen Leitwolf im Kader zu haben. Mir geht es im Übrigen nicht so sehr um die Platzierung. Spieler, die 1/2 Jahr bis Jahr in der Entwicklung verlieren, stehen uns auch später für die KM zur Verfügung. Schau dir mal an, wo Martel schon ist. Ich bin nicht einmal der Meinung, dass der so unfassbar talentiert ist, der geht einfach voran (ok - hat jetzt nichts mit einem Leitwolf zu tun). Aber wenn ich lese, dass es bei uns keinen Konkurenzkampft bei den YV gibt, darf man sich nicht wundern, dass nur wenige den Sprung in KM schaffen. EPB hat in einem Interview gesagt, dass ihm das Zusammenspielen mit Schösswendter extrem viel gebracht hat. Warum nich ihn für die YV agagieren?

  • Na ja - Lukas Prokop als Beispiel spielt seit 2016 bei den YVs - hätte eigentlich einer derjenidgen sein können, der diese Rolle übernimmt. Vielleicht hätte es ihm gut getan, zu Beginn einen richtigen Leitwolf im Kader zu haben. Mir geht es im Übrigen nicht so sehr um die Platzierung. Spieler, die 1/2 Jahr bis Jahr in der Entwicklung verlieren, stehen uns auch später für die KM zur Verfügung. Schau dir mal an, wo Martel schon ist. Ich bin nicht einmal der Meinung, dass der so unfassbar talentiert ist, der geht einfach voran (ok - hat jetzt nichts mit einem Leitwolf zu tun). Aber wenn ich lese, dass es bei uns keinen Konkurenzkampft bei den YV gibt, darf man sich nicht wundern, dass nur wenige den Sprung in KM schaffen. EPB hat in einem Interview gesagt, dass ihm das Zusammenspielen mit Schösswendter extrem viel gebracht hat. Warum nich ihn für die YV agagieren?

    meine Red´ seit Jahren ist, dass du in jeder Formation, Tormann, Verteidigung, Mittelfeld und Sturm einen "g´standenen" Spieler brauchst. Das Problem bei unseren YV ist seit längerer Zeit, dass die Fluktuation so hoch ist, dass sich kein richtiger Team-Spirit entwickeln kann.

    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!