VIELE VEILCHEN HELFEN EX-AUSTRIA-SPIELER HARRY FÜRST


  • Über Umwege hat der FK Austria Wien vom Schicksal des früheren Austria-Spielers Harry Fürst erfahren.


    Prompt wurde reagiert und aus dem Sindelar-Fonds finanzielle Unterstützung zur Verfügung gestellt.


    Fürst spielte viele Jahre für die Austria im Nachwuchs und später natürlich auch in der Bundesliga, wurde mehrmals Meister und Cupsieger, kickte mit Größen wie Herbert Prohaska, Robert Sara, Friedl Koncilia, Erich Obermayer und vielen mehr.


    Mit nur 27 Jahren stoppte ihn allerdings eine schwere Verletzung (Sehnenriss), die nicht operiert werden konnte.


    Mit dem Ende der aktiven Karriere wurde es auch für ihn persönlich schwierig, denn das Leben nach der Sportkarriere zu einer zweiten persönlichen Erfolgsgeschichte zu machen ist nicht so leicht. Auch Fürst hat es über die Jahre den Boden unter den Füßen weggezogen. Mittlerweile arbeitet der 60-Jährige als Pförtner im Franziskanerkloster in der Wiener Innenstadt. Dort verteilt er Essen an Bedürftige und kämpft persönlich um einen Neustart.


    Viele frühere Mitspieler von Fürst haben über die private Initiative von Manuel Jelinek – Sohn vom früheren Austria-Spieler Erwin Jelinek - Unterstützung zugesagt, auch die Violetten haben dem Gründungsjahr entsprechend als Sofortmaßnahme 1.911 € auf ein extra für ihn eingerichtetes Konto eingezahlt.


    Darüber hinaus wird versucht, ein Spiel der Austria-Legenden mit und für Harry Fürst zu organisieren. Veilchen helfen Veilchen!


    Violett ist mehr!


    Spendenkonto:

    IBAN: AT162025700010142727, lt. auf Harry Fürst Spende

    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!