Beiträge von NANow

    Na bumm.

    Die Notlösung also jetzt als "erste Wahl". Wenn man nach außen kein geschlossenes Bild abgibt, ist man für die interessanten Trainer nicht interessant genug, und wenn man sich intern uneins ist, muss man den kleinsten gemeinsamen Nenner nehmen. Bin gespannt. Hoffe natürlich es geht auf....

    Wir kennen keine internas. Vielleicht war es die eigentliche 1. Lösung und es wurde anfangs nicht angenommen von den Protagonisten und nun nach Scheiblehners Absage haben sie sich doch durchgerungen es zu versuchen.


    Auf alle Fälle keinen wir keine Beweggründe also vielleicht sind es gerade diese beiden die den richtigen Weg finden, kennen oder einschlagen. Vielleicht sind wir gerade diese beiden die den richtigen Weg gehen und somit unverzichtbar werden.


    Schau ma moi. Unsere Vereinsführung weiß was sie tut...

    Ich will mich auf keine Seite stellen. Weil Tuchel mit seiner Vita hat bei den Bayern die erste Titellose Saison seit 12(?) Jahren geschafft, und ein gewisser Mourinho hat in seiner zweiten Station als Trainer den UEFA Cup gewonnen.

    Mourinho gewann mit Porto bei seiner dritten! Station den UEFA-Cup. Und zuvor war er schon 10 Jahre als Co-Trainer tätig. Unteranderem bei Sporting, Porto und Barca.

    Ist dann halt schon etwas anderes als bei Scheiblehner. 😉

    Weder Hochmut noch Oberflächlichkeit sind hier angebracht. Wenn man mit Scheiblehner redet, wird es einen Grund haben. Es besteht sogar die Möglichkeit, dass Menschen wie du und ich diesen Grund nicht kennen, weil - Überraschung - die Leute mehr Einblick haben, die in diesem Bereich arbeiten.

    Was ist, wenn Scheiblehner die perfekte Führungskraft ist? Wenn er genau das Puzzleteil mitbringt, das uns menschlich fehlt? Dann bleibt uns nichts erspart, sondern wir müssen auf etwas verzichten. Vielleicht ist es auch nicht so, aber man sollte nicht zu großkotzig tun, wenn man faktisch ahnungslos ist. Hilft bei der Meinungsbildung ungemein.

    Also darf man dMn eigentlich niemals jemand kritisieren. Denn die Gründe warum jemand gewisse Sachen macht kennen wir eigentlich nie.

    Du hast einfach ein Totschlagargument reingeworfen.


    Aber es ist deine Meinung und die sei dir unbenommen.

    Und ich hab meine Meinung und die ist dass ich froh bin dass ein Trainer mit do einer schwachen Vita nicht kommt. Und gleichzeitig finde ich es peinlich dass ein Trainer mit einer so schwachen Vita uns absagt.

    Andererseits, vielleicht ist es ihm ja bewusst dass er "zu schwach" für eine Wr. Austria ist. Was ich ihm dann wieder positiv ankreide.

    Wieso? Er ist halt einer mit dem gesprochen wurde und der auf der internen Kandidatenliste steht/stand. Heißt nicht dass er tatsächlich auch der nächste Trainer wird.

    Grundsätzlich ist es aber kein "schlechter Witz" wenn man mit einem Trainer redet, der mit seiner Mannschaft die 2.Liga gewonnen hat und im Jahr nach dem Aufstieg die Liga gehalten hat. Das sind schon mal gewisse äußere Parameter - was man von Spielern die unter ihm spielen/gespielt haben, vom Klubumfeld etc. über ihn hört kann ich nicht beurteilen - sollte das auch positiv sein, ist es nicht so abwegig ihn als einen(!) Kandidaten zu haben.

    Wenn solche Trainer unser Anspruch sind na dann gute Nacht.


    Ich hoffe es bleibt bei einem Gerücht.

    Schmid kann nur kommen wenn Werner geht. Weil wie soll Werner ohne Gesichtsverlust erklären, dass der Rauswurf doch ein Fehler war und wir jetzt wieder dort weitermachen, wo er aufgehört hat. Und auch Werners Wunschssystem ad acta legen. Da würde ich eher auf Darazs tippen. Hätte jetzt auch Lask-Vergangenheit, dass man ihn holen könnte. Die Frage ist nur, ob er beim richtigen Management ist. ;)

    Darazs wird wohl neuer LASK-Trainer.

    Gerne würde ich ihn wieder bei uns sehen.

    Nur wird es mit der momentanen Vereinsführung unmöglich sein. Da kann gar nix gutes dabei rauskommen wenn noch immer Leute an den Hebeln sitzen die den damaligen erfolgreichen Weg einfach abgebrochen haben.

    VON ... BIS ..


    Du liest echt nur wie es dir gerade in den Kram passt.

    Zwei drittel dieser "paar Wochen" liegen ein 3/4 bis ein 1/2 Jahr zurück, ein drittel dieser Spiele einige Monate.

    Und die letzten 9 Spiele sind mMn ein paar Wochen. Und da agieren wir wie Abstiegskandidaten.


    Und wie gesagt, die Leistungen ansich sind schon das ganze Frühjahr zu einem großen Teil katastrophal.


    Ich denke mit Wimmer werden wir nie besser sein als ein Aspirant der es "vielleicht" in die EC-Quali schafft. Wie Klagenfurt, Hartberg oder der WAC.

    Aber ganz ehrlich, das sollten nicht due Ansprüche einer Wiener Austria sein.

    Vor ein paar Wochen haben wir noch gepunktet wie ein Meisterkandidat. Vielleicht sollt man die Gründe ein bissl mehr analysieren als "Trainer ist scheisse, weg mit ihm"

    Wann bitte haben wir "vor ein paar Wochen" gepunktet wie ein Meister?


    Und vorallem, wir spielen einfach....schlecht! Das ist Fussball zum abgewöhnen. Und das seit geraumer Zeit. Es gibt absolut Null Entwicklung.

    Das ist eigentlich mein Hauptgrund für einen etwaigen Trainerwechsel.

    da die Qualirunde bisher wie man sieht beinahe eine Pattstellung war, wären wir bei einem Sieg (zb 1:0) statt ganz unten, ganz oben gestanden und der WAC wäre am Tabellenende gewesen, dann mit einem Torverhältnis von 5:7. Ob man dann beim WAC bereits vor dem Playoff zwecks Trainerwechsel nervös geworden wäre?

    Wir spielen und Punkten wie Abstiegskandidaten. Mehr Grund zur Besorgnis kann es eigentlich gar nicht geben.

    jetzt kommen die Kindergarten Argumente. Das kann ich auch. Wenigstens hat Wimmer schon einmal ein ec spiel gewonnen oder noch einen für dich. Wimmer kennt das Gefühl von einem Sieg im 1/8 Finale des Cups.


    Lassen wir es, es ist sinnlos mit dir.

    Kindergarten Argumente sind eine EC-Gruppenphase die halt nicht sonderlich stark abzuwürdigen bei einer Verteidigung eines Trainers der noch nie den ganzen Herbst EC gespielt hat.

    Und was uns mehr Geld gebracht hat, also EC-Quali oder EC-Gruppenphase wirst dur wahrscheinlich selbst beantworten können.


    Stimmt, es ist wirklich sinnlos. Wenn schon selbst Austrianer gewisse Erfolge (und das ist eine EC-Gruppenphase zu erreichen) herabwürdigen.

    Argumente wie ein Grüner. Eigentlich zum genieren.

    Na dann obwohl es uns finanziell immer schlechter geht, soll Wimmer mehr erreichen.

    Aber dann muss so fair sein, Schmid hat die gruppenquali weil er den Platz gemacht hat und nicht über die quali geschafft. Eines der schlechtesten Mannschaften. Darauf kann man stolz sein?

    Uns geht es finanziell immer schwächer? Also deswegen gaben wir die Lizenz dieses Mal gleich im 1. Anlauf erhalten ganz im Gegensatz zu den Jahren davor. Alles klar.


    Und lieber die schlechteste Mannschaft im EC als gar kein EC! Oder sagen wir mal so:

    Wimmer muss es erst mal schaffen eine der schwächsten Mannschaften in EC zu.werden. ;)


    Aber alleine dass du dies jetzt anführst zeigt dass du eigentlich nicht mehr so recht weiter weißt.

    Und wie gesagt, unser recht schmaler Kader mit einem Monat weniger Zeit als sonst im EC hat sein übriges dazu beigetragen dass wir nicht allzu stark abgeschnitten haben.


    Wie gesagt, reden wir in 2 Wochen mal weiter oder spätestens im Sommer.

    Aha wir hätten einfach besser abschneiden müssen. Na dann.


    Vielleicht hätte uns das opo sogar besser getan. Jede Mannschaft außer Klagenfurt machen etwas für das Spiel. Vielleicht hätte uns das erreichen auch wieder einen Schub gegeben, wie letztes Jahr. Ist jetzt alles kaffeesuderei.

    Ja, ich erwarte nach einem ganzen Jahr (Wimmer bis zum Ende des Grunddurchgangs) mehr als nach einem halben Jahr (Schmid bis zum Ende des Grunddurchgangs)!


    Stimmt, Kaffeesud!

    Aber unter Schmid spielte man eine EC-Gruppenphase. Unter Wimmer noch nicht. Das ist kein Kaffeesud sondern Fakt. Unumstößliche!

    Und mit den momentanen Leistungen wirds das in nächster Zukunft auch nicht spielen. Obwohl ja Wimmer extra geholt wurde um MEHR als Schmid zu erreichen.


    Reden wir in 2 Wochen oder spätestens im Sommer weiter.

    Aber was ist schlechter an 33 Punkte Wimmer, als jene von den 33 Punkte Schmid?

    Nix. Hätte aber zur Teilung heuer nix davon geschrieben dass Wimmer gescheitert wäre oder er gehen solle.


    Erst jetzt nach dem UPO wäre ich für eine Trennung weil wir nach 1 1/2 Jahren sowohl leistungsmäßig abfallen und vorallem die Entwicklung absolut rückgängig ist.


    Und nur zum Vergleich:

    Unter den 33 Punkten von Schmid erreichte man im Endeffekt den 3. Platz und einen ganzen EC-Herbst.


    Unter den 33 Punkten von Wimmer endet die Saison auf Platz 7 oder 8. Und mit unseren Leistungen wird es verdammt schwer werden überhaupt das nationale PO zu überstehen. Ganz geschweige vom internationalen die eine Gruppenphase zur Folge hätte.

    Die Saison ist ja noch nicht vorbei aber reden wir in 2-3 Wochen weiter.


    Übrigens, der Wimmer ist mir übrigens ziemlich sympathisch. Ich glaube ein feiner Kerl. Aber ich denke nicht dass wir unter ihm jemals erfolgreicher abschneiden werden als unter Schmid.

    Dafür ist die Entwicklung viel zu langsam, eigentlich wie gesagt sogar rückläufig.


    Und wenn man sich das Video ansieht kann einem nur das rean kommen.

    Mit Schmid würden wir nicht schlechter dastehen aber eine Vereinslegende wäre nicht vergrault worden und billiger wäre es auch gewesen.


    Es waren leider vollkommen verlorene Jahre. Wieder mal. Und das vollkommen unnötig.

    da kommen Argumente von Leuten die das Spiel nicht gesehen haben oder sich an Chancen nicht erinnern.

    Und weil unter Schmid alles besser war. Nach dem Grunddurchgang hatten wir jetzt genau soviel Punkte wie unter Schmid und nach dieser Runde nur 3 Punkte weniger. Ja es war opo. Aber trotzdem zeigt es, dass wir jetzt nicht so weit entfernt sind wie unter Schmid.

    1. Unterschied früher > jetzt:

    Damals EC-Gruppenphase in verkürzter Zeit als sonst. Jetzt kein EC-Herbst.


    2. Unterschied OPO > UPO ist wohl selbsterklärend.