Beiträge von evoo

    Wir hatten sicherlich ein "Losglück" was die Qualit betrifft. Aber wir haben im ersten Match eine Bombenpartie gespielt. und in der 2ten Partie wurden uns die Grenzen aufgezeigt, wobei wir das glücklichere Ende hatten. Aber zu sagen so leicht wie nie, ist doch abwertend gegenüber unserer Leistung. Als nächste aussage kommt dann die 2 Punkte haben wir nur, weil die gruppe so leicht ist.


    Was ich nicht verstehe warum man die Niederlage in SBG und Pasching mit unwichtig abgetan wird. Einerseits wird PS so gelobt für seine Motivation, aber anderer seits schafft er es nicht bei so einem wichtigen Spiel im finale die spieler zu motivieren. Und auch gegen sbg hätte ich mir ein anderes Auftreten erwartet. das es punktemässig unwichtig ist, mag schon richtig sein. aber es hinterlässt einfach einen faden beigeschmack gegen den 2ten nur 2 Punkte gemacht zu haben. und spielerich in 3 spielen schlechter zu sein.


    aber genau da liegt der haken in dieser saison. uns fehlt die leichtigkeit gegen die kleinen. gegen die groen 3 (sbg, 14ten und sturm) haben wir uns letztes jahr auch immer schwer getan.


    die antwort von oe24.

    das 0:4 war noch eines der besseren spiele. die winterpartie in kärnten war zwar lustig zum anschauen, aber da habe ich mir auch gedacht heute ist tag der offenen tür. jeder schuss ein tor auf beiden seiten.


    aber nicht nur uns geht es so, wenn ein 1-2 schlüsselspieler ausfallen läuft der motor nicht mehr rund. siehe bei bayern wenn ribery nicht dabei ist. da läuft es dann auch nicht mehr wirklich so flüssig. oder bei arsenal. özil hat einen schlechten tag und schon stottert der motor. wir sind gerade in einer schwierigen situation.


    meine hoffnung liegt beim stanko (das ich das einmal sage) und das jun sein leben wieder in griff bekommt.


    und um auch was positives hervor zu heben. wir haben wieder einen jungen mit murg integriert. das ist halt das licht im schatten.

    rede ich von der cl? da funktioniert es ja auch aber in der meisterschaft fehlt mir das. wie oft gibt holland einfach auf, wenn er den ball verliert? warum klappt in der cl das konzept zu 80-100% und in der meisterschaft gar nicht?


    sagts mir jetzt nicht die motivation. die verdienen soviel geld monat, das verdienen einige wahrscheinlich nicht einmal im jahr.

    Erstens liegt zwischen Eier kraulen und Spieler öffentlich angreifen noch eine ganze Menge und zweitens: Was ist deiner Meinung nach der Grund, dass MEHRERE verdiente Spieler diesen 5m-Pass nicht zambringen? Glaubst du ernsthaft, die kuscheln immer noch mit dem Meisterteller? Die haben das KIcken verlernt? Der 5m-Pass klappt nicht mehr, weil so viele Anspielpartner verletzt sind? Der klappt nicht wegen der Doppelbelastung? Die Spieler sind in so einer kollektiven Unform, dass ein 5m-Pass nicht mehr klappt?


    Oder kanns nicht vielleicht daran liegen, dass das fehlende oder schlechte (weil mit diesen Spielern schlecht umsetzbare) Konzept Spielkombination wie einstudierte Laufwege, Überzahlgenerierung, schnelles Umschalten etc. das Ankommen verhindert?


    muss dich dein chef motivieren, damit du in der arbeit am pc mit der mouse das icon triffst. oder schaffst du das alleine?


    solange die grundlagen nicht passen, braucht man von laufwege schnelles umschalten usw. nicht reden. und da fängt es an. im cupfinale waren wir schon überheblich, gegen karlsdorf waren wir überheblich. wenn ich jeden tag eingeredet bekomme ich bin so toll ich bin besser wie messi. werde ich irgendwann daran glauben. nur das geht so lange gut bis sich die anderen nicht verbessern. da machen wir da ein youtubefilmchen wie gut ich gaberln kann. mache dort ein lässiges interview.


    einige sind wieder in der realität angekommen. es reicht nicht nur den ball ein wenig hin und herschieben. sie müssen laufen, kämpfen.


    und du kannst mir nicht erklären wenn holland im mf den ball verliert und er nicht hinter her läuft, dasss das konzept ist. oder jun lieber das spiel verschleppt anstatt das er den lochpass auf hosiner spielt. oder das 3 leute nicht auf den ball gehen weil sie nicht miteinander sprechen. und in der cl wird es gemacht. da wird 90 minuten gefightet, gerannt es sind sogar teilweise gute aktionen dabei.


    aber ja du hast recht. bist ein fussballprofi. ohne konzept schafft man keinen 5 meter pass. oder man macht einen outeinwurf damit er gleich wieder ins out geht.

    Aber abwärts geht es ja seitdem die offensive verletzt ist und davor haben wir eigentlich gut gespielt. und in den ersten spielen haben wir ja aufstellungsmäßig und taktik wie im frühjahr gespielt. er hat ja immer gemeint, warum sollter er was ändern was funktioniert. und er möchte nur an ein paar vereinzelten schrauben drehen. und dann kamen die verletzungen. die wir nicht kompensieren können. besonders wenn es gegen "kleine" gegner geht. da kommt einfach zu tragen, das der kader doch nicht so gut ist. hinzu kommt noch das der teufel den vertrag mit dem hosiner aufgelöst hat. aber es war klar, soviel tore wird er nicht mehr schiessen wobei er auch nicht mehr so die bälle bekommt.


    und zum stankovic. er wird ihn nicht einsetzen wenn er nicht das ok vom spieler und arzt bekommt.


    und die taktik mal ausgenommen. für 90 minuten laufen und kämpfen brauche ich keinen trainer. aber das vermisse ich.

    Aber den Stöger sein System funktioniert auch nur dann, wenn alle eine gewisse Form haben. Nur wenn die Spieler nicht einmal auf 5 Meter einen Pass schaffen. Da kannst als Trainer den Spieler soviel eier kraulen wie du willst?


    Unter Stöger war halt die perfekt saison. Kein EC. Keine Verletzte. Kaum gesperrte. Er hat seine 14-15 Spieler gehabt und das war es auch dann. Er hat sich nicht damit beschäftigen müssen, wie er das offensive MF ersetzen muss. Er hat von der 1-90 Minute die gleiche Taktik mit den gleichen Spieler gespielt. er hat sich nie auf wirklich was eintellen müssen. Kann dir sicherlich 5-10 spiele im frühjahr sagen, wo wir bei weitem nicht gut gespielt haben und teilweise sogar als schlechtere mannschaft gewonnen haben. und dann gibt es nocht die spiele gegen sbg/rapid/sturm und dann noch das cupfinale. wo war das konzept? war das konzept gegen sbg nicht zu gewinnen? dann hat er das geschafft. und genau da fängt es an. er hat nur alles positiv geredet, er hat nie die mannschaft kritisiert. nicht einmal nach dem cup-finale. sogar das hat er positiv dargestellt. und die lemminge reden sich noch immer auf die meistefeier aus.
    Im Frühjahr haben sich die Gegner auf uns eingestellt und er hat nichts verändert. Im Winter noch eine Aufstellung angepriesen und damit gescheitert.


    wir sind meister geworden, weil wir gegen die kleinen gepunktet haben. das ist offiziell.


    und nein ich bin kein stöger-gegner, obwohl ich enttäuscht bin das er gegangen ist. Aber ich glaube trotzdem dass wir mit ihm nicht in der cl wären und genauso unsere probleme hätten.

    zum thema kienast gibt es nur zu sagen, dass er leicht angeschlagen war/ist und nicht fit für 90 minuten.


    zum thema schmid: wäre er bereit gewesen für die schwierige situation? hätten wir die cl nicht erreicht, wäre ihm keiner böse gewesen. nur muss man sich halt hinterfragen. spielten sie letzte saison auf normalform oder war das der letzte ruckler eines sterbenden motor. ich denke schmid wäre an seine grenzen gekommen. und wäre somit wohl verheizt worden.


    zum thema nenad und seiner taktik: wieviele leute hier im forum sind bei diesen besprechungen dabei? weiviele können bestätigen, dass das konzept wirklich beschissen ist? oder liegt es vielleicht doch an den spielern. ein bsp von samstag: Konter von uns entweder 3:3 oder 2:3. jun ist ballführer anstatt das er den lochpass für hosiner spielt verschleppt er das spiel auf die seite und verliert den ball. da ist kein tempo da ist gar nichts. da kann mir keiner erklären dass das der nenand vor gibt. und warum stellt er ihn auf? weil wir keine alternativen haben in der offensive derzeit.


    spiel war scheiße. aber letztes jahr waren die spiele gegen den wac auch nicht immer besser.

    Am Sinnvollsten wäre ein Multifunktionsstadion. Ein reines Fußallstadion mit vielliecht 10-15 Spiele im Jahr zahlt sich nicht aus. Das wäre ein reines Minusgeschäft.


    Die Konzerte in der Krieau ist auch nur zustande gekommen, da Rapid das Happel für das ganze Jahr gemietet hat. Da sie glaubten, dass sie ein neues Stadion bekommen. Der Stadionbetreiber ist nicht wirklich glücklich darüber. Die Konzerte sind ein großes Geschäft. Krieau ist zusätzlich ein Lotteriespiel beim Wetter. Ein Konzert wurde abgesagt, da die Tribüne nicht abgenommen wurde.


    Man sollte für das Stadion viel globaler denken. Wenn man das groß aufzieht ist es möglich, daß eine Auslastung des Geländes von 60-70% im Jahr möglich ist.


    Wenn man Schulen, Firmen in das ganze einbindet kann was großes entstehen, dass dem Steuerzahler nicht viel kostet aber viel bringt.

    Ein kostenpflichtiges Forum wird sich nie durchsetzen. Denn die Leute raunzen ja jetzt schon alle paar Jahre ein paar Euros für das Meistershirt auszugeben. Interessanter wäre ein Donate-Verlinkung.


    Mein Gefühl ist einfach das zuviele, mich eingeschlossen, nur mit lesen und nicht aktiv mit diskutieren. Habe mich auch erst vor kurzem registriert, wobei ich schon viel länger mit lese und nur ab und zu wirklich hinreisen lasse etwas zu posten.


    Ein großes Problem ist sicherlich auch der getrennte Bereich 1911 und das Forum. Das macht es zu zwei verschiedenen Plattformen. Wenn man das kombinieren könnte wär es um einiges einfacher.


    Um wirklich schwung in das ganze zu bringen. Sollte man FC und unter Umständen den Verein mit ins Boot zu bekommen.


    Man kann den einzelnen FC einen seperaten Bereich für sich anbieten, wo nur ihre Mitglieder Zugriff haben und wo deren Admins auch den Zugriff steuern. So kann man auch den FC/Fans eine gemeinsame Plattform für Infos(Busfahrten,Feiern, usw..), Diskussionen usw. bieten.


    Es muss DAS FORUM & INFOPORTAL für die Austria sein.

    Wozu?? Du würdest dich nächste Saison auch wieder auf Daxi ausreden, schließlich hatte Stöger im Sinn, den Kader zusammenzuhalten. Daxis Kader natürlich!


    Das er ein toller Trainer ist, mag er anscheinend woanders erneut zeigen. Neben all der Kritik sollt man schon erwähnen, dass das eine mutige Entscheidung eines Menschen ist, der einen Dreck auf Leute gibt, die scheinbar nur drauf warten, dass er scheitert.


    genau wozu? warum nicht? ist immer einfach eine frage mit einer gegenfrage zu beantworten. wenn er an seiner leistung glaubt, dann hat er eine grössere chance wenn er in der cl/el eine ordentliche leistung abgibt. das ist fakt, aber geht halt den weg des geringsten widerstandes.


    er gibt dreck auch auf leute die zu ihm stehen wie auf dich. sonst würde er bleiben.

    du vergleichst immer mit dem vastic. er hat es versemmelt, das ist klar.


    aber so wie du resdest würde stöger jedes jahr dieses kunststück schaffen. aber das wird es nicht geben, genauso wird bayern diese saison in der art von dominaz nicht wiederholen. meister ja cup ja cl wahrscheinlich ja. vielleicht sogar noch einmal mit der punkteanzahl aber in der übernächsten saison nicht mehr.


    aber rein im frühjar welches konzept hatte er gegeb sbg? gegen rapid? gegen pasching? gegen sturm? im frühjahr waren wir weit weg von der dominanz zum herbst. das letzte spiel gegen sturm im herbst war so dermassen bombe. so ein spiel habe ich frühjahr vermisst. der spielverlauf hat halt immer gepasst. und wenn wir hinten waren oder lang kein tor fiel dann wurde es schwierig für uns. aber ja das ist nur konzept gewesen. der hundskick gegen rapid war nur zum täuschen und das 0:4 gegen wac war rein taktischer natur, damit wir ja im cup gewinnen. und das cup-finale verlieren war dann die meisterleistung, denn wenn wir den cup nächste saison gewinnen kann er den ordentlich feiern.


    wie man sich so blenden lassen kann.


    und zum thema osim. ja kein punkterekord aber schau dir an was sie in der cl geleistet haben. schau dir an was für geile partien wir unter daxbacher in der el hatten.


    und nochmal er hat eine tolle arbeit geleistet,dafür bin ich auch dankbar. aber man muss sie auch objektiv betrachten und dann ist sie nicht mehr göttlich.

    Fizz


    schau dir die tabelle noch einmal an. die letzten 2 saisonen hat es jeweils einen klub gegeben der mit 10 punkten auf den 9ten abgestiegen ist. dann waren 2 mannschaften abgeschlagen im letzten tabellendrittel und dann waren jeweils 7 mannschaften innerhalb von 20 punkten. so eine klare saison hast du sehr sehr selten. es setzten sich immer 2-3 teams leicht ab, aber das sich 2 teams so gewaltig absetzen, gibt es sehr selten.


    aber ich kann dir noch ein paar negative sachen sagen.


    kein europacup
    kein verlletzungsteufel
    nicht einmal so richtige gelbsperren/rotsperren wo mehrere gleichzeit gesperrt waren.



    es hat diese saison von anfang bis ende passt. 70% trainer und der rest weil wir einen lauf hatten. aber wenn alle so überzeugt von ihm sind, warum wiederholt er seine leistung nicht? warum zeigt er es seinen kritikern nicht das er ein toller trainer ist? laut dir schafft er nächste saison mindesten wieder 75 punkte.


    ps. das margreiter weg ist war für uns das beste, siehe rogi

    und ihr dürft vergessen haben das keine 4 mannschaften gegen den abstieg gespielt haben. das der drittplazierte mehr als 20 punkte rückstand hat. rapid hat obwohl sie kaum punkte gemacht hat die el-quali geschafft.


    unsere leistung ist nicht zu schmälern weil wir gegen die beste sbg-mannschaft uns behauptet haben. aber so im sand waren die mannschaften selten. gibt keine rieder die eine festung zuhause hatten oder mbg die gekämpft haben bis zum umfallen oder admiraner mit eigentlich einen tollen fussball.


    so ein punkterekord wird in den nächsten jahren max. nur sbg schaffen. und man wird sowieso sehen alle 2 jahre wird sbg meister und dazwischen werden es austria, sturm und rapid mal schaffen sbg den titel wegzuschnappen.




    ja daxi hatte juno und bara. aber musste immer dazwischen seine leistungsträger hergeben. und das verkraftet man nicht einfach. begonnen hat es mit drago, der ein riesenloch in die abwehr gerissen hat. da haben wir lange gebraucht bis die abwehr wieder stabil geworden ist. und mit juno und baum war das mittelfeld total zerstört. bara sein abgang war halt das i tüpferchen. unter daxbacher haben teilweise tollen fussball gespielt, sicherlich schöneren als heute, aber unter ihm hatten wir halt auch oft unsere hänger oder spiele wo wir dominiert haben und dann doch nur remis gespielt oder verloren.

    nein er hat nicht die vastic-hundtruppe zum meistertitel gemacht.


    er hat mit der daxbacher-elf den meistertitel geholt. das scheinen einige zu vergessen. den der kader von daxbacher zu stöger hat sich kaum geändert.

    Im Endeffekt kann er sich nur mehr schaden als uns. Ja wir werden unter umständen einen kleinen Rückschlag haben. Aber auf das GANZE betrachtet haben wir den roten Faden der sich seit Jahren durch unsere Strategie zieht. Titelverteidigung hätten wohl die meisten nicht erwartet. aber ein gutes abschneiden in der el traue ich uns auch unter einen neuen (vernünftig gewählten) Trainer zu.


    Stöger ist nicht gott und hat den Fußball nicht erfunden. von daher wünsche ich nach der aktion das schlechteste.

    der unterschied zu schmidt und stöger ist, der schmidt hat eine fast komplett neue Mannschaft bekommen. der stöger hat sich mehr oder weniger in ein hausgemachtes nest gesetzt. bis auf die stars (bara,juno, baum) hat sich der kader in den letzten jahren nicht grossartig verändert. der stamm ist gleich geblieben. er erntet halt die früchte die seit stronachabgang gesäät wurden. ein daxi hat genauso seinen anteil zum titel wie ein murg, platzwart, masseur oder leovac.


    fussballspielen haben sie nicht erst unter stöger gelernt. er hat ihnen das gewisse etwas mitgegeben und mut zugesprochen. aber taktisch war er doch sehr berechenbar, was sicherlich der grund für das cupfinale ist. er hat ja im winter angepriesen ein zweites system einzustudieren. da sehe ich bei weitem nichts, weil es einfach in die hose gegangen ist. und hätte er nicht im 2ten und 3ten spiel gegen sbg nicht so defensiv spielen lassen, wäre sicherlich sogar ein sieg drinnen gewesen. Zumindestens hat man gesehen wenn wir offensiv gespielt haben das wir sie unter druck setzen konnten.


    und cupfinale muss er auf sein kappe nehmen. eine saison lang den einheitsbrei und beim finale experementiert er. warum wurde leovac verlängert wenn er nicht einmal als ersatz von suttner auflaufen darf.
    und nein, die aussage vic's und kienast haben es sich verdient, zählt nicht. er hat seine persönliche meinenung gegenüber der objektiven gestellt. den einmal mehr hat es sich bewahrheitet sie bringen dem spiel nichts. sie haben 10 minuten einen frischen wind gebracht und die letzten 10 minuten gegen stehend ko'e paschinger waren wir nicht in der lage in schwierigkeiten zu bringen. vor dem spiel schwingt er noch die große rede, wir unterschätzen sie nicht und nehmen sie ernst. ich habe da keine 2 klassen unterschied gemerkt.


    und das ist das grosse problem vom stöger. er schafft es ein sehr gutes kollektiv aufzubauen. jeder muss sich dem kollektiv unterorden. es zählt nur das große ziel. ja schön und gut. für die bl reicht es aber für das internationale geschäft fehlt einfach die klasse einzelner spieler. er geht den weg des geringsten widerstandes. sonst hätte man einen vrisc innerhalb des jahres aufbauen können und nicht so demontiert. genauso ein bara er hat in 120 minuten mehr gezeigt als die 2 vics zusammen im frühjar.


    man darf unsere leistung nicht schlecht reden aber auch nicht in den himmel loben sonder realistisch sehen. nächstes jahr haben wir wieder die doppelbelastung dann kommen vielleicht verletzte dazu. aber wir haben den kader um platz 1 und 2 zu spielen mit und ohne stöger.