Beiträge von evoo

    Ist doch auch alles eine Frage der Selbstverständlichkeit - es spielt sich einfach extrem viel im Kopf ab. Es wäre richtig wicht endlich eine Partie ohne Zitter wieder zu gewinnen. Ist doch im Moment immer das Gleiche - entweder frühren wir, können das nächste Tor schiessen und kriegen statt dessen ein dummes oder wir gehen fast in Führung und kriegen dann ein dummes. Ich finde, dass wir fast alle Spiel bis zum Gegentreffer gut gespielt haben. Wir sind einfach in der Sch. - Gasse, hilft nix

    nein. das ist alles system bedingt. /ironie off

    Nein, ist für mich absolut nicht so. Martel tut weh, ja. tut weh. Sutti und Grüni tun vor allem emotionell weh, sportlich hat Sutti eher weh getan. Und sonst fällt mir tatsächlich kein Verlust ein, der seit dem Kader vor 2 Jahren passiert ist, der für mich sportlich ein Verlust. Dafür sind Leute wie Ranftl oder Gruber (von mir aus auch Holland), aktuell Asslani, Genouche oder Potzmann dazu gekommen, andere haben sich einfach weiterentwickelt.


    Btw: Tabakovic war z.B. auch vor 2 Jahren noch nicht bei uns, kannst jetzt auch nicht wirklich zum Kader von vor 2 Jahren dazurechnen...

    habe ich wo geschrieben vergleiche den kader jetzt mit den vor 2 jahren? trotzdem ist haris jetzt weg. mühl ist auch ein kandidat der weh tut, sportlich und moralisch.


    und ich sag jetzt nicht der arme wimmer, auch schmid musste damit umgehen. aber overall baut der kader ab, eh klar wenn kein geld da ist.

    Du drehst es genau wie du es brauchst. Wann ist Holland gekommen? Richtig,. Welche Kader vergleichen wir? Auch richtig. Vor 2 Jahren war kein Holland da.

    ganz ehrlich. kaderqualität der letzten 2 sommertransferperioden. darin sind enthalten der kader jahr 1 schmid und jahr 2 bzw. wimmer kader. da bin ich der meinung, dass sich die Qualität verschlechtert hat. ja er mag breiter geworden sein, aber nicht besser. punktuell haben wir uns verbessert mit gruber, ranftl. aber es gab halt auch schmerzhafte verluste suttner, haris, eric. gerade im sturm waren wir die letzten beiden saison besser aufgestellt. oder ist es nicht so?

    Alles klar, der mit einem Fixplatz ausgestattete Holland ist eine Schwachstelle, der Joker Grünwald ein wichtiger Bestandteil...

    kaderqualität!!!! holland war unter schmid auch schon da. die von mir aufgezählten haben in den letzten 2 jahren den verein verlassen. suttner hat cl, deutsche und englische liga gespielt. mühl war in der 2 deutschen. grünwald österreichischer meister, leider verletzt in cl. diese erfahrungen sind auch goldwert für die jungen.

    allein wie pentz begeistert war über den 50 meter sprint von suttner.

    Sorry, aber dass der Kader in den letzten 2 Jahren schwächer geworden sind, hast Du nichtmal mit Indizien belegen können, geschweige denn Fakten.

    Wenn ich z.B. zeig, dass unser Kader unfassbar dünn war, welche Spieler da spielen haben müssen, ist das für dich nicht gültig weil die keine Stammspieler waren... Das sollen "Fakten" sein!?!?


    Unser Kader ist heute in meinen Augen eher stärker, vor allem breiter als vor 2 Jahren.

    allein die erfahrungen der spieler machte die kader von damals stärker. und wenn ich spieler wie grünwald, suttner, djuricin habe dann bringt es den jungen auch einiges.

    du bestätigst wieder einmal das du nicht sinnerfassen lesen kannst. weder habe ich geschrieben, dass wimmer arm ist oder sonst noch was. sondern eure argumentation mit fakten entkräftet sind. ich habe geschrieben, dass der die kaderstärke in den letzten 2 jahren immer schlechter wurde. ich habe nicht behauptet, dass der kader letztes jahr zum vorjahr nicht schlechter wurde.

    aja martel war unter stöger schon stammspieler. soviel dazu schmid hat ihn aus der wundertüte gezogen.

    Du bist also der Meinung, dass z.B. die Mannschaft, die vor ziemlich genau 2 Jahren gegen Hartberg auswärts 4:3 gewonnen hat, also Pentz, Ivkic, Schoissengeyr, Mühl, Bejic, Suttner, Martel, Fischer, Braunöder, Huskovic, Djuricin

    stärker ist als die Mannschaft, die, jetzt gegen Hartberg verloren hat? Vor allem, wenn man es nicht nach heutigen Maßstäben nimmt, sondern man sieht, dass Huskovic und Braunöder grad die ersten paar Partien im Profifussball hinter sich gebracht haben, etc. Also ganz ehrlich: Der Kader war anders, aber garantiert nicht besser. Und dass wir heut mit 4 Spielern spielen mussten, die vor einem halben Jahr noch VY waren, gibts absolut nicht mehr. Und nein, ich glaub nicht, dass es ein Jahrhundertjahrgang war, sondern dass MS einfach Junge entwickelt konnte. Ich würde bezweifeln, dass Braunöder oder Huskovic heute den Sprung in die Erste schaffen würden.

    ivkic und bejic sind natürlich tolle argumente. bejic hat 45 minuten in der ganzen saison gespielt, sonst nie wieder bzw. nicht mal im kader bis ins frühjahr. ivkic hat ein wenig mehr gespielt, war aber auch die hälfte der Zeit nicht im Kader. und schau dir einmal die ersatzbank bei diesem spiel an: teigl, jukic, fitz, grünwald, ohio, keles.

    haben trotz einer 5er verteidigung 3 tore bekommen. das spiel davor haben wir gegen kapfenberg mit einer 3er kette verloren.

    du bist also wirklich der Meinung, es liegt am schlechter werdenden Kader?

    nein. meiner meinung nach, hat sich der kader in den letzten 2 jahren verschlechtert. auch schmid musst letzten herbst mit der verschlechterung leben.


    woran es liegt? reine kopftsache. ja dafür ist der trainer verantwortlich. bis zum legia-rückspiel haben wir eigentlich gut gespielt. auch jetzt gegen hartberg haben wir die ersten 30 minuten gut gespielt. und das man gegen eine mauernde-mannschaft sich schwer tut. ja das problem haben 10 andere mannschaft in der liga auch.

    Ist doch egal wie breit der Kader ist. Wenn die Kicker das vom Trainer gewünschte System nicht umsetzen können. Harris hat mit seinem Lauf an Toren vieles verdeckt. Die Standards haben wir auch damals schon verteidigt wie eine Schülerligamannschaft. Oft hatten wir auch Glück, viele Spiele wären dann anders ausgegangen. Noch dazu weiß mittlerweile jeder Trainer wie er uns ganz leicht weh tut. Michael Wimmer wird an seiner Sturheit scheitern.

    schon lustig. oft hatten wir auch glück? wenn ich mir das Frühjahr anschaue, dann trifft das aber schon einmal gar nicht zu. aber schau dir die zusammenfassung vom 15.52021 gegen klagenfurt an. das spiel haben wir 2:1 gewonnen. aber das gegentor ist aus einem standard gefallen. ist jetzt nur ein beispiel. aber diese fehler gab es unter schmid genauso und sind jetzt nichts neues.


    kann dir auch gern mehr tore raussuchen wenn du willst. also liegt es nicht immer am system.

    Pichler war nicht mehr unter Schmid.

    Martel hat MS dorthin gebracht wo er jetzt ist. Der Junge kam aus der der U19 wenn mich nicht alles täuscht. Grünwald war hauptsächlich ergänzungsspieler.

    Tabakovic zählte wie von dir bekrittelt nicht zum Stamm. Zu dem Zeitpunkt kein Mentalitätsmonster.

    Bleiben nur noch 2 über

    pichler hat noch bis zum transferende gespielt. grünwald war mehr als ersatzspieler. bei 28 einsätzen hat er 14 mal von beginn an gestartet. der kader war bei weitem breiter und mit mehr erfahrung aufgestellt.

    Schaue dir die Spiele einfach unter Schmid noch einmal an. Dann wirst du sehen, dass die Abwehr genauso leicht zum aufspielen war. Und. Auch da oft genug der Gegner in Überzahl war. Und warum wir in untertage waren in der 43. Minute bzw. Beim 2:1? Weil die Spieler einfach zu langsam geschalten haben. Wie sonst werden einfach 2 Spieler von Gegner überlaufen.


    Wo ist der Kader breiter aufgestellt? Mit Mühl und haris hat man schon einmal 2 Mentalitätsmonster verloren. 2 die die Mannschaft mitreißen konnten.


    Allein die erste Saison unter Schmid. Suttner, grünwald, martel, Pichler, Mühl, djuricin. Also wenn das keine bessere Qualität, dann weiß ich es auch nicht.

    Jetzt disqualifizierst dich halt selbst. Was hat Defensive stabilisieren ob ich ein Tor mehr schiesse als was ich bekomme. Ist ein 10:9 ein Anzeichen für eine stabile Abwehr?


    Und wo ist der Kader jetzt stärker besetzt. El ist noch immer bzw. Wieder verletzt. Wurstinger ebenso. Im wichtigen Rückspiel gegen legia verletzt sich potzmann nach 4 Minuten. Holland bricht sich die Zehe. Wo hat Wimmer in letzten Wochen den alle gehabt zum trainieren?


    Argumente für Wimmer? Eine Philosophie quer durch den Verein. Auch wenn sie dauert bis es Früchte zeigt. Ein umgänglicher und sympathischer typ. Sicherlich muss er noch lernen als Trainer, aber das muss Schmid ebenso.

    @wenni hier das Zitat


    Ich würde dir anraten die Spiele vom letzten Herbst noch einmal anzusehen. Da wirst du erkennen, dass wir damals genauso so einfach ausgespielt wurden über die Seite. Da reichten oft ein bis zwei Pässe um die Verteidigung auszuspielen.


    Aha seit wann bedeutet stabiler stehen mehr Tore vorne zu schiessen als hinten zu bekommen. Bei einem 10:9 ist die Abwehr sicherlich nicht stabil.

    Naja... Weil allein die Tore (egal auf welcher Seite) nie zu 100 Prozent widerspiegeln was tatsächlich am Feld passiert. Gegentore: Es gibt Partien, wo beim Gegner jeder Schuss ein Treffer ist, und es gibt Partien (wie z.B. gegen Salzburg heuer), wo der Gegner 2:0 gewinnt, aber bei einem 8:0 hätten wir uns auch nicht beschweren dürfen. Die Tore allein würd ich nicht allein als Beweis dafür bringen ob man hinten gut steht oder nicht. Genauso kann ich vorn draufpressen ohne Ende, aber dadurch, dass der Gegner hinten drin steht (und man selbst sich schwer tut Tore zu schießen) wenig Tore schießen, oder ich spiel einen perfekten Konterfußball, und schieß 2 Tore im Schnitt.


    Ich sehs wie du: Mann kann nicht argumentieren was keine Hand und keinen Fuß hat. Und dass wir unter MS stabiler gestanden sind ist für mich unabhängig von bekommen Toren ziemlich sicher (da würd mich z.B. interessieren, wieviele Großchancen wir zugelassen haben, das würd in meinen Augen eher ein Argument sein als nur die Tore).

    aber wenn wir uns ehrlich sind. das wir leicht zum überspielen sind war ja vor schmid schon so. das zieht sich wie ein roter faden der letzten jahre. weder schmid noch wimmer haben es in den griff bekommen. der einzig wirklich grobe unterschied zum letzten herbst ist, dass wir keine tore schiessen. chancen wären ja teilweise da. aber so wie gegen den wac, wenn eine mannschaft mauert dann tun wir uns schwer.

    Und jetzt denke noch einmal über deine Argumentation nach. Wie unter Schmid die Verteidigung festigen -> aber eigentlich mehr Tore bekommen. Kommt es jetzt langsam?