Beiträge von Felly

Mitgliedschaft kündigen! JETZT! Info Hier

    Und du nimmst ernsthaft an dass man einem Mani Fischer Gedanken und Worte "in den Mund" legen muss damit er sich äußern kann? Ernsthaft jetzt? Ausgerechnet Fischer? Man kann es mit der Anfeindung auch übertreiben und das ist wirklich nicht notwendig. Austria bleibt Austria, egal wer gerade zu sagen hat. Das war in der Vergangenheit so und wird auch in Zukunft so sein. Und ich bin Austriaanhänger und sonst nichts. Das reicht eh schon....;-)

    Man darf aber schon auch a bissl kritisch sein, nachdem was alles passiert is in den letzten Wochen.


    Ich gehe auch davon aus, dass es der Mani so meint, wie es geschrieben wurde, eine gewisse Skepsis ist jedoch auch angebracht.

    Lieber Felly


    Nachdem sich Luki (Mühl) noch im Aufbautraining befindet, habe ich unsere Mannschaft in den ersten Testspielen als Kapitän aufs Feld führen dürfen.


    Keine ganz neue Rolle für mich, wenngleich sie mich nach wie vor stolz macht.


    Es ist mir in dieser Phase umso wichtiger, meine Gedanken mit Dir, Felly, sowie mit allen anderen Mitgliedern zu teilen:


    Wenn ich an das letzte Jahr zurückdenke, dann ist viel passiert, wovon ich meinen Enkelkindern noch erzählen werde. On top war das Abschiedsspiel von Sutti und Grüni, als wir vor vollem Haus gegen Sturm unseren dritten Platz fixiert haben. Das nehme ich für mein Leben mit.


    Was darauf gefolgt sind, waren unglaublich intensive Monate, die mir zugegeben sehr, sehr viel abverlangt haben. Wir sind alle nur Menschen, die Fans auf den Rängen genauso wie wir Spieler.


    Und jeder gibt auf seine Art und Weise hundert Prozent für den Verein. Ich bin stolz, wenn ich daran denke, dass wir auch nach schlechteren Partien zusammengestanden sind und sogar im Europacup aus Auswärtspartien Heimspiele gemacht haben.


    Als Mensch und als Sportler ist für mich immer die Frage: Wir reagiert man auf Ereignisse? Ich denke, dass einerseits gegenseitiges Verständnis immer eine Rolle spielt.


    Im zweiten Schritt ist jedoch die Frage: Wie finden wir zusammen und reagieren gemeinsam auf die Situation? Ich finde, die richtige Reaktion ist: Jetzt erst recht – gemeinsam angreifen.


    Wenn mir Austrianer sagen, dass sie im Frühjahr ins Stadion kommen, weil sie die Mannschaft unterstützen möchten, empfinde ich einfach unfassbare Dankbarkeit – weil es zeigt, was wir uns gemeinsam in eineinhalb Jahren aufgebaut haben.


    Es kommt jetzt eine Zeit, in der es noch wichtiger wird, zusammenzurücken. Denn die Top-Sechs – und wir werden alles reinhauen – schaffen wir wie im letzten Jahr nur, wenn wir eine Einheit bilden, an einem Strang ziehen.


    Innerhalb der Kabine gelingt uns das richtig gut. Jeder gibt Gas, haut sich voll rein. Man merkt, dass die Spieler, die nicht so viel gespielt haben, Freude haben, weil jeder eine neue Chance bekommt.


    Ich, nein WIR, wissen, dass Manfred Schmid einen gewichtigen Anteil am Erfolg, an der guten Stimmung im Stadion hatte. Mir war wichtig, dass unser neuer Trainer, Michael Wimmer, menschlich zu unserer Truppe, zum Verein passt.


    Das ist absolut gegeben. Er ist sehr offen, nimmt sich Zeit, mit jedem Einzelnen Gespräche zu führen, das finde ich sehr gut. Er hat auch von Anfang an kommuniziert, dass ihm wichtig ist, welche Werte ein Spieler mitbringt.


    In den persönlichen Gesprächen wirkt er sehr bodenständig und authentisch. Ich bin überzeugt, dass er auch fachlich richtig gut ist!


    Ich wünsche Dir einen richtig guten Start ins neue Jahr, bleib gesund. Wir sehen uns spätestens beim ersten Heimspiel (Klagenfurt, So., 12.2.) – so hoffe ich!

    Hoch Austria,

    Manfred Fischer

    Ich denke mal ,es ist keiner einverstanden dass Schmid gegangen wurde ,oder wie auch immer. aber wir sollten nicht den Fehler machen ,und jetzt in Michael Wimmer den Schuldigen für die Misere bei gewissen Entscheidungen die getroffen wurden anzuprangern. Wir sollten ihm alle eine faire chance geben-menschlich dürfte er auf einer Welle mit Schmid liegen,was der mannschaft sicherlich schon mal gut tun wird.

    Sportlich kann ich net viel sagen,ausser dass man in Stuttgart sehr viel Lob für ihn hatte.

    Des macht eh keiner, oder kaum einer.


    "Liefern" muss er halt der Wimmer, dass hätte aber MSTG auch müssen.


    ... und das mitn Lob aus Deutschland stimmt, dass habe ich von Fanseite her auch vernommen.

    Erklärung dazu, auch der Cem hat, so leid es mir tut das zu sagen, massiv intrigiert. Is leider eine Tatsache. Märtyrer isser definitiv kana.

    Ich muss mich zu dieser Meldung selber revidieren, ich habe da eine Info falsch verstanden und das tut mir leid.


    Schmidi hat mir in einem persönlichen Gespräch versichert, dass alles ok is zwischen den beiden.


    Sorry nochmals für die Fehlinfo.