Close

Donate Now Goal amount for this month: 67 EUR, Received: 0 EUR (0%)
Donate to support this site...

Seite 15 von 24 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 300 von 472
  1. #281
    Senior Member Avatar von violetchris
    Registriert seit
    May 2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    4,228
    Danke
    1,518
    Bedankt 3,002 mal in 1,440 Beitrag
    Blog-Einträge
    1
    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  2. #282
    Senior Member
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    1,456
    Danke
    1,244
    Bedankt 928 mal in 450 Beitrag
    Zitat Zitat von geraldo33 Beitrag anzeigen
    Leugner war bei der Kirche sehr beliebt und endet am Scheiterhaufen.Willst du mich dort sehen?Einfach nicht das Thema lesen,wenn es dich nicht interessiert.Einfach einen Kampfbegriff verwenden,finde ich ein Armutszeugnis.Bitte mit Fakten diskutieren oder einfach nicht lesen.Danke,bin ein normaler Violetter mit eigener Meinung,keiner muß diese teilen.
    Ned bös sein, aber deine Beiträge sind etwas... ich weiß gar nicht was ich schreiben soll, aber DER Beitrag ist doch unter aller Sau! Nur weil die meisten nicht deiner Meinung sind meinst du wir wollen dich umbringen??? Alter, geht's noch??
    Wird schon stimmen dass nicht alle "Positiven" krank und ansteckend sind, aber sie tragen den Virus (oder Teile davon) in sich, und dass nicht immer alles 100%ig ist ist nun mal fast überall so. Es könnte aber sein dass auch wenn man (noch) nicht krank/ansteckend ist, man es am nächsten Tag ist, schon einmal daran gedacht?
    Übersterblichkeit gibt's nicht? Corona gibt's nicht? Dann sind alle Berichte aus zB Italien von überfüllten Spitälen, sterbenden Patienten, Patienten die tage/wochenlang auf der Intensiv gelegen sind, künstlich beatmet wurden, Fake??
    Wer redet über einen zweiten Lockdown? Ich höre auch nicht alle Nachrichten, aber von Seiten der Regierung hör ich immer nur dass es keinen zweiten Lockdown geben wird, die einzigen die mit einem möglichen zweiten Lockdown Panik verbreiten (wollen) sind Teile der Opposition und Leute wie du.

  3. #283
    Senior Member
    Registriert seit
    May 2010
    Beiträge
    270
    Danke
    33
    Bedankt 272 mal in 103 Beitrag
    Zitat Zitat von Chrisi Beitrag anzeigen
    Wer redet über einen zweiten Lockdown? Ich höre auch nicht alle Nachrichten, aber von Seiten der Regierung hör ich immer nur dass es keinen zweiten Lockdown geben wird, die einzigen die mit einem möglichen zweiten Lockdown Panik verbreiten (wollen) sind Teile der Opposition und Leute wie du.
    Nur um hier keine Unwahrheiten im Raum stehen zu lassen: unsere Wirtschaftsministerin sprach darüber. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.

    Quelle: https://orf.at/stories/3184417/

  4. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir Solo1911 wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Felly (12.10.20)

  5. #284
    Junior Member
    Registriert seit
    Jul 2015
    Beiträge
    18
    Danke
    1
    Bedankt 27 mal in 11 Beitrag
    Ich kann mir bei besten Willen nicht vorstellen, dass sich die Regierung einen 2. Lockdown traut. Wenn man jetzt schon in Rom und Berlin die Menschen gegen die Maßnahmen demonstrieren sieht, werden bei uns auch die Menschen auf die Straße gehen. Ich bin von Beruf Statistiker und schaue mir auch beruflich viele Zahlen zu Corona an. Positiver Effekt es gibt weniger Verkehrstote. Im März konnte man noch eine erhöhte Übersterblichkeit beobachten, danach erkennt man in den Daten weder durch die Aufhebung und Einführung von Maskenpflichten irgend eine Veränderung. Wenn man sich die Zeitreihe in der langjährigen Entwicklung ansieht muss man sich eher fragen warum wir bei der Grippewelle 2016/2017 nicht auch so reagiert haben, da war die Übersterblichkeit viel höher. Sogar der Peak im März war nicht höher als durch die letzte extreme Hitzewelle im Sommer 2015.

    https://wien1x1.at/site/files/2020/0...blichkeit3.png

    Ich bin kein Leugner von Corona, ich halte nur die gesetzten Maßnahmen in manchen Bereichen für überzogen und nicht zielführend. zB Maskenpflicht beim betreten des Lokales, die Ansteckung erfolgt bei Tisch und nicht auf dem Weg dorthin (außer ich rede mit jedem den ich auf den Weg dorthin treffe). Ich sehe auch nicht unbedingt eine Pandemie (dann wäre auch jede Grippe eine).
    Geändert von Alsatian (12.10.20 um 11:30 Uhr)

  6. Der folgende 3 Benutzter bedankte sich bei dir Alsatian wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Felly (12.10.20),geraldo33 (12.10.20),zkk (12.10.20)

  7. #285
    Senior Member Avatar von violetchris
    Registriert seit
    May 2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    4,228
    Danke
    1,518
    Bedankt 3,002 mal in 1,440 Beitrag
    Blog-Einträge
    1
    Zitat Zitat von Alsatian Beitrag anzeigen
    Ich bin von Beruf Statistiker

    warum wir bei der Grippewelle 2016/2017 nicht auch so reagiert haben, da war die Übersterblichkeit viel höher.
    Ahhh, endlich mal ein Fachmann! :-)

    Ich habe genau das letztens mit einem befreundeten Arzt diskutiert. Denkbar wäre beispielsweise, dass die Grippewelle (ich glaube, er sagte was von 2018, möglicherweise war es hier später) schon einen Gutteil der Risikopatienten dezimiert hat. In Deutschland starben damals 25.000 Menschen lt. RKI, hätte es die Grippe-Epidemie damals nicht gegeben. könnte man annehmen, dass davon wiederum sehr viele von Covid-19 dahingerafft worden wären.
    Wir galten als 'Judenklub', heute gibt es rechte Parolen. Das können keine Fans sein, weil sie sich gar nicht mit der Geschichte der Austria befasst haben. Das hat mit dem Sport und der Austria nichts zu tun (Herbert Prohaska)

  8. #286
    Senior Member
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    1,456
    Danke
    1,244
    Bedankt 928 mal in 450 Beitrag
    Zitat Zitat von Solo1911 Beitrag anzeigen
    Nur um hier keine Unwahrheiten im Raum stehen zu lassen: unsere Wirtschaftsministerin sprach darüber. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.
    Zitat Zitat von Solo1911 Beitrag anzeigen

    Quelle:
    Zitat Zitat von Solo1911 Beitrag anzeigen


    Ich finds ja super; die Ministerin sagt dass ein zweiter Lockdown theoretisch möglich ist, dieser aber zu verhindern ist, und somit Einschränkungen notwendig sind. Diese Einschränkungen werden jedoch von anderen Parteien und Teilen der Bevölkerung alles andere als gern gesehen und bekämpft, und genau diese "Kritiker" verbreiten dann die Panik dass ein zweiter Lockdown kommen wird, und genau diese Verweigerer geben dann der Regierung die Schuld dafür Um die Sache jetzt weiterzuspinnen, wenn ein Lockdown kommen sollte (der ziemlich unwahrscheinlich ist) dann würde ich nicht der Regierung die Schuld geben, sondern denen die gegen die Einschränkungen sind. Und es ist wahrscheinlich Zufall, aber die die Corona leugnen, den schwedischen Weg bevorzugen usw., sind genau die die am meisten Panik bzgl. des zweiten Lockdowns verbreiten.

  9. #287
    Administrator Avatar von Fizz
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    6,487
    Danke
    6,328
    Bedankt 9,468 mal in 3,484 Beitrag
    So, ich glaub, grundsätzliche Diskussionen über die Regierung und Corona sind grad in einem Fußballforum immer schwierig...

    Trotzdem ist für mich klar, dass es dann, wenn keine klaren Aussagen von der Regierung kommen, wenn seit einem halben Jahr dementiert und dann manchmal doch gemacht wird, dann kommts zu den Problemen, dass sich keiner mehr auskennt, keiner mehr irgendwas glaubt, und irgendwelche Verschwörungstheorien immer größer werden. Anstatt dass in den letzten Monaten ein ganz ganz klares Konzept entwickelt worden ist: "So, Wenn Gebiet a gelb ist, dann bedeutet das verpflichtend genau das, wenns orange ist, dann das. Ohne irgendeine politische Kommision, die aus taktischen Gründen hin und her entscheiden kann. Es muss komplett transparent sein. Wenn im Bezirk Mattersburg so und soviele Leute innerhalb einer Woche erkranken, dann. Dann kann ich damit eine Webseite bauen, wo jeder stündlich sehen kann: Ok, es entwickelt sich in Richtung orange.

    Was passiert bei uns? Wir dürfen rätseln wie groß ein Babyelefant ist...

  10. Der folgende 2 Benutzter bedankte sich bei dir Fizz wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Felly (12.10.20),geraldo33 (12.10.20)

  11. #288
    Senior Member Avatar von Yoda
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    2,102
    Danke
    544
    Bedankt 2,102 mal in 840 Beitrag
    Zitat Zitat von Fizz Beitrag anzeigen
    Wenn im Bezirk Mattersburg so und soviele Leute innerhalb einer Woche erkranken, dann. Dann kann ich damit eine Webseite bauen, wo jeder stündlich sehen kann: Ok, es entwickelt sich in Richtung orange.
    Genauso kann man es eben nicht betrachten, wenn ich die Erklärung letztens richtig verstanden habe.
    Es macht ja einen Unterschied ob sich wo ein Cluster gebildet hat mit z.B.: 150 Leuten, der eingedämmt worden ist oder
    es gibt in 15 verschieden Dörfern jeweils 8-10 Neuerkrankungen. Kommt in Summe zwar das gleiche raus, aber trotzdem kann ich nicht die gleichen Maßnahmen treffen.

  12. #289
    Senior Member
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    1,456
    Danke
    1,244
    Bedankt 928 mal in 450 Beitrag
    Zitat Zitat von Alsatian Beitrag anzeigen
    Wenn man sich die Zeitreihe in der langjährigen Entwicklung ansieht muss man sich eher fragen warum wir bei der Grippewelle 2016/2017 nicht auch so reagiert haben, da war die Übersterblichkeit viel höher. Sogar der Peak im März war nicht höher als durch die letzte extreme Hitzewelle im Sommer 2015.
    .
    Ganz einfach: gegen Grippe gibt's eine Impfung, jeder (bis auf ganz wenige Ausnahmen) kann selber entscheiden ob er sich gegen die Grippe schützen will. Gegen Covid gibt's noch keine Impfung, somit kann man sich nur schützen wenn man das Ansteckungsrisiko minimiert, was erstens durch Maßnahmen seitens der Entscheider und zweitens durch jeden selber gemacht werden soll. Welche Maßnahmen jetzt gut/schlecht sind wird noch lange eine Streitfrage bleiben, aber mal ehrlich, was ist so schlimm daran gelegentlich einen einfach Mund-Nasen-Schutz zu tragen? Auch wenn er in manchen Teilen nicht viel bringt, schon allein die Tatsache dass man dadurch erinnert wird vorsichtiger und überlegter zu handeln bringt schon was denk ich.
    Das Positive wird denk ich sein dass heuer die Grippewelle nicht sehr stark ausfallen wird, wir haben weniger Kontakte, und es werden sich mehr Leute impfen

  13. Der folgende 4 Benutzter bedankte sich bei dir Chrisi wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Exil-Veilchen (12.10.20),Fizz (12.10.20),tifoso vero (12.10.20),Veilchen666 (12.10.20)

  14. #290
    Senior Member
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    1,456
    Danke
    1,244
    Bedankt 928 mal in 450 Beitrag
    Zitat Zitat von Fizz Beitrag anzeigen
    So, ich glaub, grundsätzliche Diskussionen über die Regierung und Corona sind grad in einem Fußballforum immer schwierig...

    Trotzdem ist für mich klar, dass es dann, wenn keine klaren Aussagen von der Regierung kommen, wenn seit einem halben Jahr dementiert und dann manchmal doch gemacht wird, dann kommts zu den Problemen, dass sich keiner mehr auskennt, keiner mehr irgendwas glaubt, und irgendwelche Verschwörungstheorien immer größer werden. Anstatt dass in den letzten Monaten ein ganz ganz klares Konzept entwickelt worden ist: "So, Wenn Gebiet a gelb ist, dann bedeutet das verpflichtend genau das, wenns orange ist, dann das. Ohne irgendeine politische Kommision, die aus taktischen Gründen hin und her entscheiden kann. Es muss komplett transparent sein. Wenn im Bezirk Mattersburg so und soviele Leute innerhalb einer Woche erkranken, dann. Dann kann ich damit eine Webseite bauen, wo jeder stündlich sehen kann: Ok, es entwickelt sich in Richtung orange.

    Was passiert bei uns? Wir dürfen rätseln wie groß ein Babyelefant ist...
    Man muss auch bedenken dass vieles nicht auf Bundesebene entschieden werden darf, vieles ist Ländersache. zB Kindergärten: Die Regierung gab im März die Anweisung Kindergärten im Notbetrieb offen zu halten, viele ländliche in NÖ und wenn ich mich nicht täusche viele in Wien sperrten jedoch komplett zu. Aktuell das gleiche mit der Sperrstunde, das ist Ländersache, hier kann die Regierung mit der Ampelschaltung nur Vorschläge machen...
    Mit den Verschwörungstheoretikern hast du absolut Recht.

  15. #291
    Administrator Avatar von Fizz
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    6,487
    Danke
    6,328
    Bedankt 9,468 mal in 3,484 Beitrag
    Zitat Zitat von Yoda Beitrag anzeigen
    Genauso kann man es eben nicht betrachten, wenn ich die Erklärung letztens richtig verstanden habe.
    Es macht ja einen Unterschied ob sich wo ein Cluster gebildet hat mit z.B.: 150 Leuten, der eingedämmt worden ist oder
    es gibt in 15 verschieden Dörfern jeweils 8-10 Neuerkrankungen. Kommt in Summe zwar das gleiche raus, aber trotzdem kann ich nicht die gleichen Maßnahmen treffen.
    Sorry, aber das ist doch billig, NATÜRLICH kann man es so betrachten. Es gibt 100 mal mehr Zahlen als uns verkauft wird, als "Erkrankte pro 100.000". Dann muss ich halt zusätzliche Faktoren nehmen, wie Bevölkerungsdichte, prozentiuelle Steigerungsrate, dann nehm ich irgendwas. Die Politik muss doch auch aufgrund irgendwelcher Zahlen Sachen beschließen, Bauchgefühl ist das dümmste was man hier nehmen kann. Steigerungsrate über 5 Prozent, bei Bevölkerungsdichte X und Y erkrankten pro 100.000 Einwohner ergibt Maßnahme Z. Dann gibts halt ein 40 Seitiges Dokument, wenn klar ist: "Mich betrifft Wien, das kann ich auf einer halben SEite nachlesen was wann passiert", dann schaff ich Vertrauen in die Maßnahmen. Wenn unser Innenministerium in der Wien Wahl Wien bashen will, von einer erfundenen Nachverfolgungsrate von 16 Prozent berichtet (die in Wirklichkeit über 60 Prozent ist - was von mir aus noch immer zu wenig wär), dann glaubt unserer Regierung bald niemand mehr den Wochentag.

    Und wirklich, wie super die aktuellen, von Menschen getroffenen Maßnahmen wirken, sieht an eh. Nämlich so gut wie gar nicht. In meinen Augen nämlich unter anderem deshalb, weil es eben genau so ist, dass es keine klaren Aussagen gibt, es alles nur politisch wirkt, es für viele absolut keine Gründe gibt, und deshalb sich viel zu wenige an Empfehlungen oder sogar Vorgaben halten.

  16. #292
    Administrator Avatar von Fizz
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    6,487
    Danke
    6,328
    Bedankt 9,468 mal in 3,484 Beitrag
    Zitat Zitat von Chrisi Beitrag anzeigen
    Man muss auch bedenken dass vieles nicht auf Bundesebene entschieden werden darf, vieles ist Ländersache. zB Kindergärten: Die Regierung gab im März die Anweisung Kindergärten im Notbetrieb offen zu halten, viele ländliche in NÖ und wenn ich mich nicht täusche viele in Wien sperrten jedoch komplett zu. Aktuell das gleiche mit der Sperrstunde, das ist Ländersache, hier kann die Regierung mit der Ampelschaltung nur Vorschläge machen...
    Mit den Verschwörungstheoretikern hast du absolut Recht.
    Dann bitte erklär mir den Lockdown, wenn auf Bundesebene so wenig beschlossen werden darf. Und wenn unsere Regierung nicht wahlkämpfen hätte wollen, wenns wirklich um die Sache gegangen wär, dann setz ich mich mit den Bundesländern hin, und erarbeite gemeinsam eine echte Ampel, mit echten Regelungen, und zwar ohne dass Regierungsmitglieder irgendwo ohne es begründen zu müssen Daumen hoch/Daumen runter zeigen dürfen. Da scheiss ich als Bundesland auch drauf.

  17. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir Fizz wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Exil-Veilchen (12.10.20)

  18. #293
    Senior Member Avatar von Exil-Veilchen
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    349
    Danke
    212
    Bedankt 312 mal in 151 Beitrag
    Zitat Zitat von Fizz Beitrag anzeigen
    Es gibt 100 mal mehr Zahlen als uns verkauft wird, als "Erkrankte pro 100.000". Dann muss ich halt zusätzliche Faktoren nehmen, wie Bevölkerungsdichte, prozentiuelle Steigerungsrate, dann nehm ich irgendwas.
    Und genau da liegt ein Problem. Man versucht etwas, das nicht verglichen werden kann, auf eine Zahl runter zu brechen. Ich lebe in einer 2500 Seelen Gemeinde. Wir hatten vor ca. 300 Wochen 14 Corona erkrankte, das entspricht 560 pro 100.000. Hat das war zu bedeuten? Ich glaube nicht.


    Die Frage die sich aus meiner Sicht stellt ist, von X Tests im März waren wieviel % positiv und wie sieht es jetzt aus? Wir testen mehr, also muss es aus meiner Sicht zwangsläufig mehr positive geben, dafür müsste die Dunkelziffer wesentlich geringer sein.


    Was sich halt generell ganz klar zeigt ist, dass es Politikern wesentlich wichtiger ist gewählt zu werden, als Probleme konstruktiv anzugehen. Ich finde unsere Bundesregierung hat über den Sommer einen sehr schlechten Job gemacht, glaube aber nicht, dass eine andere österreichische Bundesregierung das besser gemacht hätte.

    Zu dem Thema würde mir noch viel mehr einfallen, aber ich denke, da wäre ich in einem Fussballforum wirklich am falschen Ort.

  19. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir Exil-Veilchen wegen dem sinnvollen Beitrag:

    geraldo33 (12.10.20)

  20. #294
    Administrator Avatar von Fizz
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    6,487
    Danke
    6,328
    Bedankt 9,468 mal in 3,484 Beitrag
    Zitat Zitat von Exil-Veilchen Beitrag anzeigen
    Und genau da liegt ein Problem. Man versucht etwas, das nicht verglichen werden kann, auf eine Zahl runter zu brechen. Ich lebe in einer 2500 Seelen Gemeinde. Wir hatten vor ca. 300 Wochen 14 Corona erkrankte, das entspricht 560 pro 100.000. Hat das war zu bedeuten? Ich glaube nicht.


    Die Frage die sich aus meiner Sicht stellt ist, von X Tests im März waren wieviel % positiv und wie sieht es jetzt aus? Wir testen mehr, also muss es aus meiner Sicht zwangsläufig mehr positive geben, dafür müsste die Dunkelziffer wesentlich geringer sein.


    Was sich halt generell ganz klar zeigt ist, dass es Politikern wesentlich wichtiger ist gewählt zu werden, als Probleme konstruktiv anzugehen. Ich finde unsere Bundesregierung hat über den Sommer einen sehr schlechten Job gemacht, glaube aber nicht, dass eine andere österreichische Bundesregierung das besser gemacht hätte.

    Zu dem Thema würde mir noch viel mehr einfallen, aber ich denke, da wäre ich in einem Fussballforum wirklich am falschen Ort.
    Einen Satz: NATÜRLICH kann man es vergleichen. Am Schluss muss rauskommen: Wie hoch ist die Gefahr dass man sich ansteckt? Wie Du richtig sagst: Eine Zahl allein sagt nix, es braucht einen Mix von Zahlen.

    Wenn am Schluss Menschen sitzen die irgendwelche Entscheidungen treffen, warum kann man nicht formulieren wie es zu diesen Entscheidungen kommt, das in einen Automatismus gießen, damit jedem klar ist was passiert.

  21. #295
    Senior Member
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    1,456
    Danke
    1,244
    Bedankt 928 mal in 450 Beitrag
    Zitat Zitat von Fizz Beitrag anzeigen
    Dann bitte erklär mir den Lockdown, wenn auf Bundesebene so wenig beschlossen werden darf. Und wenn unsere Regierung nicht wahlkämpfen hätte wollen, wenns wirklich um die Sache gegangen wär, dann setz ich mich mit den Bundesländern hin, und erarbeite gemeinsam eine echte Ampel, mit echten Regelungen, und zwar ohne dass Regierungsmitglieder irgendwo ohne es begründen zu müssen Daumen hoch/Daumen runter zeigen dürfen. Da scheiss ich als Bundesland auch drauf.


    Zum einen, ob ein Bezirk auf eine bestimmte Farbe gestuft wird bestimmt nicht nur die Zahl der aktuellen Erkrankungen, da spielen viele Faktoren mit, zB: Anzahl der aktuell Erkrankten, Neuerkrankungen, Erkrankungen der letzten sieben Tage, Nachvollziehbarkeit der Erkrankungen, Spitalsressourcen, und sicher noch viel mehr. Es macht also einen Unterschied ob in einem Bezirk 100 Fälle auftreten und man weiß die hatten vor einer Woche eine große Feier und sind isoliert, zu einem Bezirk wo es "nur" 75 neue Fälle gibt aber man weiß nicht woher die kommen, wieviele Leute vielleicht noch erkrankt aber noch nicht entdeckt wurden usw.
    Sicher wäre es interessant alle diese Zahlen zu jedem Bezirk der Bevölkerung zu zeigen, aber ich kann mir gut vorstellen dass diese Datenmenge den Großteil der Bevölkerung nicht interessiert, außerdem müsstest ein Medium finden um diese Daten zu veröffentlichen, jemanden der sie in diesem Medium pflegt usw.
    Ich bin kein Polit-Experte dass ich bei jeder Entscheidung weiß wer zuständig ist, beim ersten Lockdown war es auch noch so dass alle Parteien (ja, auch die die sich jetzt maßlos aufregen!) und Länder geschlossen hinter der Entscheidung standen, vieles wurde mit Erlässen gemacht, weil es schneller geht, auch galt alles bundesweit. Gesetze müssen begutachtet und genehmigt werden, das hätte einfach viel zu lange gedauert. Für manche Gesetze braucht man auch eine 2/3 Mehrheit was es noch schwieriger macht.
    Inzwischen ist wieder Politik eingekehrt, und wie jeder weiß, können sich Türkis und rot nicht ausstehen, bleibt jetzt jedem selber überlassen wem von den beiden er den schwarzen Peter zuschiebt. Heißt dort wo rot regiert wird oft nicht das umgesetzt was von der Regierung vorgeschlagen wird, da bringt zusammensetzen auch nicht viel. Ob jetzt nur die Regierung die "bösen Wahlkämpfer" sind, oder auch die Opposition lass ich auch mal im Raum stehen. Sie werden schon miteinander reden, aber andere Partei ist automatisch andere Meinung. Was noch dazukommt ist dass nicht alle Bundesländer/Bezirke gleich sind, wenn eine Maßnahme in einem Bezirk Sinn macht muss es für einen anderen nicht so sein.
    Ich hab mir von der Ampel auch deutlich mehr erhofft, find sie jetzt, wo ich weiß was daraus geworden ist nicht so schlecht wie sie manche darstellen.

  22. #296
    Senior Member Avatar von Yoda
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    2,102
    Danke
    544
    Bedankt 2,102 mal in 840 Beitrag
    Zitat Zitat von Chrisi Beitrag anzeigen
    Sie werden schon miteinander reden, aber andere Partei ist automatisch andere Meinung.
    Das triffts wohl am genauesten. Wie die ersten Städte Orange waren, haben Wien und Linz aufgeschrien "Warum wir ? "
    Aus Graz hat man nichts gehört. Sicher nur reiner Zufall, dass Wien und Linz Rot regiert sind und Graz Schwarz.

  23. #297
    Administrator Avatar von Fizz
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    6,487
    Danke
    6,328
    Bedankt 9,468 mal in 3,484 Beitrag
    Zitat Zitat von Yoda Beitrag anzeigen
    Das triffts wohl am genauesten. Wie die ersten Städte Orange waren, haben Wien und Linz aufgeschrien "Warum wir ? "
    Aus Graz hat man nichts gehört. Sicher nur reiner Zufall, dass Wien und Linz Rot regiert sind und Graz Schwarz.
    Naja, Moment. Linz hatte ganz niedrige Zahlen, und ist weit höher gestuft worden als andere Orte. Das hat niemand verstanden...

    Und das was ich gemeint hab ist ja nicht, dass die gemeinsam sich für eine Farbe entscheiden sollen, sondern dass OBJEKTIVE Kriterien zusammen erarbeitet werden, da kann keiner sich dagegen verwehren. Und wenn dann Linz nach den Kriterien Hellrosa wird, dann ist das so.

    Das Problem: Regierungspolitiker zeigen ohne objektive Kriterieren mit dem Daumen nach oben oder unten.

  24. #298
    Administrator Avatar von Fizz
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    6,487
    Danke
    6,328
    Bedankt 9,468 mal in 3,484 Beitrag
    Zitat Zitat von Chrisi Beitrag anzeigen
    [LEFT]

    Zum einen, ob ein Bezirk auf eine bestimmte Farbe gestuft wird bestimmt nicht nur die Zahl der aktuellen Erkrankungen, da spielen viele Faktoren mit, zB: Anzahl der aktuell Erkrankten, Neuerkrankungen, Erkrankungen der letzten sieben Tage, Nachvollziehbarkeit der Erkrankungen, Spitalsressourcen, und sicher noch viel mehr. Es macht also einen Unterschied ob in einem Bezirk 100 Fälle auftreten und man weiß die hatten vor einer Woche eine große Feier und sind isoliert, zu einem Bezirk wo es "nur" 75 neue Fälle gibt aber man weiß nicht woher die kommen, wieviele Leute vielleicht noch erkrankt aber noch nicht entdeckt wurden usw.
    Das versuch ich seit ungefähr 10 Postings zu erklären. Natürlich ist das so.

    Zitat Zitat von Chrisi Beitrag anzeigen
    Sicher wäre es interessant alle diese Zahlen zu jedem Bezirk der Bevölkerung zu zeigen, aber ich kann mir gut vorstellen dass diese Datenmenge den Großteil der Bevölkerung nicht interessiert, außerdem müsstest ein Medium finden um diese Daten zu veröffentlichen, jemanden der sie in diesem Medium pflegt usw.
    Nein? Wozu? Die Daten kommen vom Staat, und gehen automatisch in eine Webseite des Staats.

    Zitat Zitat von Chrisi Beitrag anzeigen
    Ich hab mir von der Ampel auch deutlich mehr erhofft, find sie jetzt, wo ich weiß was daraus geworden ist nicht so schlecht wie sie manche darstellen.
    In meinen Augen ist sie noch viel schlechter, ernsthaft. Ich weiß nicht ob Du Kinder hast, es gibt eine Ampel vom Staat, die gilt für die Stadt, aber nicht für die Schulen. Die Ampel ist IRGENDWAS, hat keinerlei Auswirkungen ausser "Der Bezirk ist jetzt orange". Sorry, da spar ich mir die Ampel.

    Eine Ampel muss so aussehen.

    https://zackzack.at/2020/09/21/so-ge...nd-machts-vor/

    Und zwar nach objektiven Kriterien. Wo jeder weiß: "Wenn es morgen wieder 500 Neuinfektionen in Großneusiedl gibt, dann geht dort die Ampel auf rot". Und nicht warten auf eine Kommission aus Regierungspolitikern, die Daumen nach oben oder unten zeigt. Aus der Wissenschaftler freiwillig ausscheiden weil sie sich von der Politik nicht mehr vereinnahmen lassen wollen.

  25. #299
    Senior Member
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    1,456
    Danke
    1,244
    Bedankt 928 mal in 450 Beitrag
    Zitat Zitat von Fizz Beitrag anzeigen
    Das versuch ich seit ungefähr 10 Postings zu erklären. Natürlich ist das so.
    Zitat Zitat von Fizz Beitrag anzeigen



    Nein? Wozu? Die Daten kommen vom Staat, und gehen automatisch in eine Webseite des Staats.



    In meinen Augen ist sie noch viel schlechter, ernsthaft. Ich weiß nicht ob Du Kinder hast, es gibt eine Ampel vom Staat, die gilt für die Stadt, aber nicht für die Schulen. Die Ampel ist IRGENDWAS, hat keinerlei Auswirkungen ausser "Der Bezirk ist jetzt orange". Sorry, da spar ich mir die Ampel.

    Eine Ampel muss so aussehen.
    Zitat Zitat von Fizz Beitrag anzeigen
    https://zackzack.at/2020/09/21/so-ge...nd-machts-vor/

    Und zwar nach objektiven Kriterien. Wo jeder weiß: "Wenn es morgen wieder 500 Neuinfektionen in Großneusiedl gibt, dann geht dort die Ampel auf rot". Und nicht warten auf eine Kommission aus Regierungspolitikern, die Daumen nach oben oder unten zeigt. Aus der Wissenschaftler freiwillig ausscheiden weil sie sich von der Politik nicht mehr vereinnahmen lassen wollen.


    Ich stell mir das grad bildlich vor: Kurz, Nehammer und Anschober auf einem Tisch, der Bürgermeister von Linz hat was gegen eine Maßnahme gesagt, der eine zum anderen: "na wart, dem zeigen wirs, Linz ist ab morgen orange!"

    Ich bin jetzt ein wenig verwirrt, möchtest du die Ampelschaltung anhand aller möglichen Faktoren oder nur anhand der Infiziertenzahl?

    Ampel liest sich nicht schlecht, weiß aber nicht ob das rechtlich/gesetzlich so einfach in Österreich durchführbar ist, da müssten wohl alle Länder zustimmen weil einige dieser Einschränkungen Ländersache sind, außerdem wäre das notwendige Gesetz vielleicht eines wo man 2/3 Mehrheit braucht...

    Wegen der Zahlen veröffentlichen, dann wäre es ja am einfachsten man schaltet das Intranet oder was auch immer da verwendet wird öffentlich...
    Ich glaube halt es steckt ein bisschen mehr dahiner als "dann schalt ich das halt online".

    Ja ich hab Kinder

  26. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir Chrisi wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Fizz (12.10.20)

  27. #300
    Administrator Avatar von Fizz
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    6,487
    Danke
    6,328
    Bedankt 9,468 mal in 3,484 Beitrag
    Zitat Zitat von Chrisi Beitrag anzeigen


    Ich stell mir das grad bildlich vor: Kurz, Nehammer und Anschober auf einem Tisch, der Bürgermeister von Linz hat was gegen eine Maßnahme gesagt, der eine zum anderen: "na wart, dem zeigen wirs, Linz ist ab morgen orange!"


    Ohne jetzt zu sehr in die Politik abzudriften: GANZ vieles, was während dem Wien-Wahlkampf aus z.B. dem Innenministerium gekommen ist, war entweder unendlich inkompetent oder gelogen um Politik zu machen. Und selbst wenn es nicht so war: So lange nicht zu 10000 Prozent alles genau bis auf die letzte Zahl erklärbar und nachvollziehbar ist, wirds zu solchen Theorien oder Verschwörungstheorien kommen.

    Zitat Zitat von Chrisi Beitrag anzeigen
    Ich bin jetzt ein wenig verwirrt, möchtest du die Ampelschaltung anhand aller möglichen Faktoren oder nur anhand der Infiziertenzahl?
    Ich bin kein Wissenschaftler. Ich will es anhand objektiver Kriterien ausrechnen, nicht mehr und nicht weniger. "Anzahl der Infizierten" ist vermutlich die sinnloseste Zahl, da in einem durchschnittlichen Wiener Gemeindebau die Bevölkerungsdichte etwas höher ist als auf einer Alm, und 2 Infizierte im selben Tal vermutlich weniger problematisch sein könnten als 2 Infizierte auf der selben Stiege im Bau.

    Das einzige was ich gern hätt ist, dass es eine Formel gibt, in der Sachen wie z.B. (Und nochmal, das soll jemand sagen der sich auskennt...) "Anzahl der Infizierten pro qm2", "tägliche Neuinfektionen" und viele andere einfließen, und aus der am Schluss eine Zahl rauskommt, die ein "Infektionsrisiko" zeigen soll.

    Zitat Zitat von Chrisi Beitrag anzeigen
    Ampel liest sich nicht schlecht, weiß aber nicht ob das rechtlich/gesetzlich so einfach in Österreich durchführbar ist, da müssten wohl alle Länder zustimmen weil einige dieser Einschränkungen Ländersache sind, außerdem wäre das notwendige Gesetz vielleicht eines wo man 2/3 Mehrheit braucht...
    Dann soll man die auf möglichst breite Basis stellen, wenn am Schluss nicht rauskommt dass sich irgendwer mit seiner täglichen Pressekonferenz profilieren will, dann wird es möglich sein zeitlich befristet solche Sachen zu machen. Ich mein, ich glaub nicht dass es im Sinne des Wiener Bürgermeisters wäre dass hier die Leute auf der Strasse an Corona krepieren, weil in den Krankenhäusern kein Platz mehr ist.

    Zitat Zitat von Chrisi Beitrag anzeigen
    Wegen der Zahlen veröffentlichen, dann wäre es ja am einfachsten man schaltet das Intranet oder was auch immer da verwendet wird öffentlich...
    Ich glaube halt es steckt ein bisschen mehr dahiner als "dann schalt ich das halt online".
    Naja... Aus den öffentlich zugänglichen Daten gibts ja schon Projekte von privaten, die 1000 mal besser sind als das vom Staat. Dann sollens halt nur das Excel freischalten.

    Zitat Zitat von Chrisi Beitrag anzeigen
    Ja ich hab Kinder
    Kindergarten oder Schule? Also, meine sind beide Schule, und ich bin mir recht sicher, dass sich NIEMAND in meinem Umfeld damit auskennt was in den Schulen wann passiert...

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •