Close

Donate Now Goal amount for this month: 67 EUR, Received: 0 EUR (0%)
Donate to support this site...

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 60 von 98
  1. #41
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    1,106
    Danke
    27
    Bedankt 483 mal in 292 Beitrag
    und jährlich grüßt der neue trainerimpuls

  2. #42
    Senior Member
    Registriert seit
    Jun 2013
    Beiträge
    1,011
    Danke
    188
    Bedankt 743 mal in 357 Beitrag
    https://www.laola1.at/de/red/fussbal...5KCw54PQwRdZ-U


    50% vom Gehalt an eine NGO,.. Mir würden da einige Einfallen ,...
    Bis zumindest die Leistung wieder dem Entspricht was man von einem Profi erwarten kann,..

  3. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir Maximus wegen dem sinnvollen Beitrag:

    ElCoyote (29.10.19)

  4. #43
    Member Avatar von Exil-Veilchen
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    91
    Danke
    46
    Bedankt 82 mal in 35 Beitrag
    Ich habe jetzt einmal ein wenig gebraucht um die Niederlage zu verdauen. Sachlich betrachtet weiß ich nicht was ich/wir uns vor dem Spiel erwartet haben. Wenn du gegen St.Pölten nur einen Punkt machst, hilft das dem Selbstvertrauen nicht, d.h. du kannst ja gar nicht mit dem Selbstverständnis auflaufen, dass du einen Gegner, gegen den du in 2 Spielen 8 Tore kassiert hast aus den Schuhen haust. Dann bekommst du noch so einen Treffer wie den ersten und es geht wieder von vorne los.

    Auch wenn viele meinen no na net - aber die 2. Halbzeit war einer der engagiertesten, die ich seit langem gesehen habe und auf dem muss man einfach aufbauen.

    Einzelkritik ist schwierig, da wir einfach in Summe als Mannschaft nicht gut sind. Monschein wieder mit viel Herz, leider waren halt nicht alle Entscheidungen von im glücklich. Eines, was jetzt leider auch ich einsehen muss, AG10 ist leider keine Stütze mehr für die Mannschaft. Viel zu langsam und behäbig, wenn er den Ball bekommt. Er kann zwar immer noch gute Pässe spielen, leider sind aber viele Angriffe gestoppt worden, weil er zu lange braucht, um was mit dem Ball anzufangen. Nicht das er sakrosankt ist, aber Fitz zu kritisieren ist schon sehr gewagt - der kommt in eine desolate Mannschaft und soll unser Heilsbringer sein. Ich würde gerne ein paar neue in der Startelf sehen, unterm Strich drängt sich aber wahrscheinlich keiner auf und Ilzer baut lieber auf Kontinuität.

    Fassungslos war ich nur über das Interview von Stöger, da das gezeigt hat, wie hilflos der ist.

    Ein letztes Mal möchte ich mich noch zum Support äußern - ich glaube ganz ehrlich, dass wir als Fans gegenüber dem Verein (Gott sein Dank herrschen bei uns nicht so zustände wie in Schütteldorf) sehr wenig Einfluss auf gewisse Entscheidungen haben. Weder wird ein Spieler geholt oder verkauft, weil wir uns das Wünschen. Die einzige Einflussnahme, die wir im Moment haben ist die, wie wir die Mannschaft unterstützen. Der Vergleich von Fizz mit Dominik Thiem trifft es auf den Punkt. Ich im übrigen traue es mir nicht zu zu entscheiden, wär unser Trikot tragen darf und wer nicht.
    Geändert von Exil-Veilchen (28.10.19 um 12:23 Uhr)

  5. Der folgende 2 Benutzter bedankte sich bei dir Exil-Veilchen wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Fizz (28.10.19),geraldo33 (28.10.19)

  6. #44
    Senior Member Avatar von Felly
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    3,223
    Danke
    1,525
    Bedankt 5,759 mal in 1,882 Beitrag
    Quelle: österr. Bundesliga

    - Benjamin Pranter erzielte in seinem 12. Spiel in der Tipico Bundesliga sein 1. Tor. 2018/19 war er mit 12 Toren der beste Torjäger der WSG Swarovski Tirol in der 2. Liga.

    - Zwischen Pranters BL-Debüt und seinem Premierentor lagen 4.332 Tage. Das ist der sechstlängste Abstand zwischen Debüt und Premierentor. Den Rekord hält Oliver Schnellrieder mit 5.988 Tagen.

    - Die WSG Swarovski Tirol erzielte 2 Treffer in den ersten 5 Minuten. Das gelang zuvor keinem Team in einem der 1.610 Bundesligaduellen gegen den FK Austria Wien.

    - Alon Turgeman erzielte sein 9. Tor in der Tipico Bundesliga. Er traf dabei immer nach der Pause.

    - Zlatko Dedic traf in seinem 5. Auswärtsspiel in dieser Saison der Tipico Bundesliga – Ligabestwert.
    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. (Albert Einstein)

  7. Der folgende 2 Benutzter bedankte sich bei dir Felly wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Fizz (28.10.19),viola oma (28.10.19)

  8. #45
    Senior Member
    Registriert seit
    Feb 2013
    Beiträge
    1,106
    Danke
    27
    Bedankt 483 mal in 292 Beitrag
    mir fehlt einfach der mut. wenn ich hinten schon nicht dicht bin, warum stell ich nicht so auf das ich der abwehr des gegners weh tue. viel schlimmer kann es doch nicht werden.

    und ich bin für das experiment ohne ag in der startelf. jeggo gefällt mir immer besser, obwohl er in den letzt 2 partien der tragische held war.

    vorne mit sax - monschein - turgemann, dahinter ein prokop/fitz oder beide. hinten wieder auf ein 4er stellen und davor jeggo als taktgeber.

  9. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir evoo wegen dem sinnvollen Beitrag:

    bergi (29.10.19)

  10. #46
    Senior Member
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    1,283
    Danke
    1,166
    Bedankt 815 mal in 386 Beitrag
    Zitat Zitat von Fizz Beitrag anzeigen
    Ich sag Dir was es bringen würde: Ich bin komplett der Meinung dass Ilzer ein guter Trainer ist. Ich bin der Meinung, dass er für uns grundsätzlich der richtige ist. Wer die Partie gesehn hat sollte eigentlich sehen woran das gelegen hat: Die Spieler sind verunsichert hoch 10. Das erste Tor, das zweite Tor, das Dritte Tor, unsere Großchancen die nicht reingemacht wurden. Die Frage ist: Wie krieg ich diese Verunsicherung aus den Spielern raus. Eine Möglichkeit wäre: 100 Prozent Unterstützung von den Rängen. Unsere Superfans haben nichtmal beim Anschlusstreffer versucht die eigene Mannschaft zu unterstützen. Als ob Stimmung eine Belohnung für gute Leistung wäre, manchmal frag ich mich, mit welchem Anspruch dann so Sachen wie "alles für unsere Farben" oder ähnliches geschrieben steht. Der Thiem hats nach seinem Sieg in Wien erklärt: "Das Publikum hatte wie schon zuvor gegen Fernando Verdasco und Berrettini einen Riesenanteil. Es ist ein enormer Vorteil, eine solche Masse an Leuten hinter sich zu haben“, so Thiem." Ich glaub nicht, dass er nach dem chancenlosen ersten Satz im Finale besser gespielt hätte wenn es still gewesen wär, maximal ein paar Pfiffe. (Btw: Ich weiß zu 1000 Prozent dass jetzt "aber unsere kämpfen ja nicht, blablabla" kommen wird, ich sags vorweg: Ich antworte auf sowas nicht mehr, weil ich der Meinung bin dass sich das von selbst disqualifiziert. Ich glaub nicht dass irgendeiner nicht wollte, nicht gelaufen ist, es war einfach viel unsicherheit dabei, auch im gemeinsamen attackieren. Gekämpft haben sie. ). Also, Support von den Rängen wäre eine Variante, die kannst mal vergessen.

    Es würden konstante Ergebnisse helfen, aber ehrlich: Wenn Dir in Minute 2 der Ball auf den Kopf fällt und ins eigene Tor geht, da wird die Verunsicherung nicht rausgehen.

    Deshalb brauchts eine Änderung, einen Impuls. Und ich weiß nicht ob ich einen anderen Weg sehe als den über das Trainerteam zu holen, und mich persönlich schmerzt das seh. Ich halt sehr viel von Ilzer, ich glaub dass er ein Top Trainer ist, ich glaub, dass er sogar der richtige für uns ist. Aber ich weiß nicht wie wir eine Verunsicherung aus den Köpfen bekommen könnten. Ich würd mir wünschen: Ein Spiel Galgenfrist, wir gewinnen das überzeugend, und Ilzer bleibt jahrelang bei uns. Ich weiß aber nicht ob das so kommen wird...
    Ein Impuls ist schon das Einzige was ein Trainerwechsel bringen würde. Aber was wären die Nachteile? Das kann sich ja nicht rechnen, wegen einem Impuls (wer sagt dass der überhaupt was bewirkt?) von vorne anzufangen? Geld das wir nicht haben auszugeben?
    Du sprichst es eh an, Ergebnisse und Selbstvertrauen würden helfen, das bringt mir aber kein Impuls.
    Wenn ich schon Geld für einen Impuls ausgebe, warum muss dann der Trainer gehen? Ob Ilzer trainiert oder nicht kostet das Gleiche. Dann kann ich genauso gut dem Trainer zB einen Motivator, einen alten Trainerhaudegen, einen Schamanen oder was auch immer helfen könnte zur Seite stellen, sowas kannst sogar für einen kurzen Zeitraum machen...

  11. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir Chrisi wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Snoopy (29.10.19)

  12. #47
    Senior Member Avatar von Snoopy
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    444
    Danke
    205
    Bedankt 523 mal in 187 Beitrag
    Zitat Zitat von Fizz Beitrag anzeigen
    Ich sag Dir was es bringen würde: Ich bin komplett der Meinung dass Ilzer ein guter Trainer ist. Ich bin der Meinung, dass er für uns grundsätzlich der richtige ist. Wer die Partie gesehn hat sollte eigentlich sehen woran das gelegen hat: Die Spieler sind verunsichert hoch 10. Das erste Tor, das zweite Tor, das Dritte Tor, unsere Großchancen die nicht reingemacht wurden. Die Frage ist: Wie krieg ich diese Verunsicherung aus den Spielern raus. Eine Möglichkeit wäre: 100 Prozent Unterstützung von den Rängen. Unsere Superfans haben nichtmal beim Anschlusstreffer versucht die eigene Mannschaft zu unterstützen. Als ob Stimmung eine Belohnung für gute Leistung wäre, manchmal frag ich mich, mit welchem Anspruch dann so Sachen wie "alles für unsere Farben" oder ähnliches geschrieben steht. Der Thiem hats nach seinem Sieg in Wien erklärt: "Das Publikum hatte wie schon zuvor gegen Fernando Verdasco und Berrettini einen Riesenanteil. Es ist ein enormer Vorteil, eine solche Masse an Leuten hinter sich zu haben“, so Thiem." Ich glaub nicht, dass er nach dem chancenlosen ersten Satz im Finale besser gespielt hätte wenn es still gewesen wär, maximal ein paar Pfiffe. (Btw: Ich weiß zu 1000 Prozent dass jetzt "aber unsere kämpfen ja nicht, blablabla" kommen wird, ich sags vorweg: Ich antworte auf sowas nicht mehr, weil ich der Meinung bin dass sich das von selbst disqualifiziert. Ich glaub nicht dass irgendeiner nicht wollte, nicht gelaufen ist, es war einfach viel unsicherheit dabei, auch im gemeinsamen attackieren. Gekämpft haben sie. ). Also, Support von den Rängen wäre eine Variante, die kannst mal vergessen.
    Es würden konstante Ergebnisse helfen, aber ehrlich: Wenn Dir in Minute 2 der Ball auf den Kopf fällt und ins eigene Tor geht, da wird die Verunsicherung nicht rausgehen.
    Deshalb brauchts eine Änderung, einen Impuls. Und ich weiß nicht ob ich einen anderen Weg sehe als den über das Trainerteam zu holen, und mich persönlich schmerzt das seh. Ich halt sehr viel von Ilzer, ich glaub dass er ein Top Trainer ist, ich glaub, dass er sogar der richtige für uns ist. Aber ich weiß nicht wie wir eine Verunsicherung aus den Köpfen bekommen könnten. Ich würd mir wünschen: Ein Spiel Galgenfrist, wir gewinnen das überzeugend, und Ilzer bleibt jahrelang bei uns. Ich weiß aber nicht ob das so kommen wird...
    Ein Trainer- oder sogar Trainerstabwechsel wäre das schlimmste was unser FK Austria Wien jetzt tun könnte.
    +
    Einen vergleichbaren Topmann zu finden wäre jetzt denkbar schwer.
    Dazu kommt dass unser Image und Tabellenplatz nicht nur am VTK bleibt, dh wer will sich das denn wirklich antun momentan.
    Denn wie schon geschrieben vor einigen Wochen, auch ein Trainer vermarktet sich täglich, bei einer solchen Mannschaft und Situation wäre und ist es für jeden Trainer schwer positives im Lebenslauf mit Etappe Austria zu schreiben.
    Daher sollten wir froh sein das er - Ilzer sich das antut.
    Das meine ich so wie ich es Scheibe.
    Unsere glanzvollen Zeiten sind momentan vorbei!
    +
    wieder ein neues System?
    sieht man / du nicht das unsere Spieler selbst mit den kleinsten Anforderungen überfordert sind?
    Das es mit der katastrophalen körperlichen Verfassung (ja wird zunehmend besser) auch an Spiel-Intelligenz fehlt?
    Und dann seht ihr / du es tatsächlich als sinnvoll und wertvoll abermals diesen Spielern etwas Neues einimpfen zu wollen?
    +
    ich finde das ja hochinteressant dass man fast nur über Trainer und einzelne Spieler diskutiert,
    aber über AR und Management eher nur nebenbei.
    4 sechser aber keinen Spieleröffner und keinen Spiellenker.
    Hauptsach der Muhr hat seine Vertragsverlängerung.....
    Solange einige weiterhin am Werken sind und den Fußball „2020“ nicht verstehen und umsetzen,
    desto länger wird es dauern bis wir Anschluss finden.
    +
    fehlende finanzielle mittel
    wir zahl(t)en letsch, wir zahlen Ibertsberger, wir zahlen Ilzer.
    ihr wollt 3-4 Trainer auf der Payroll haben, auch mit dem Wissen das ilzer sehr gut ist?

    Ich kann diesen Überlegungen nicht folgen, sorry !

    +
    Mentaltrainer DRINGEND installieren.
    +
    Ernäherung
    Was hindert uns das ganzheitlich umzusetzen?
    Was hindert die anderen dem Vorbild Mondschein zu folgen?
    Bei einigen von uns zählt nur Tatoo, PlayStation und Frisur.
    Kollege Taktiker saß Samstag neben mir.
    ich bat ihm vor dem 1:3 seine ganze Aufmerksamkeit Martachinko zu widmen.
    Er fuhr sich durch die Haare und ging (ich stelle klar er hat keinen Sprint hingelegt sondern ging)
    gemütlich beim schnellen Angriff der Wattener von der mittelauflage zurück....
    es ist fraglich ob ein Sprint gereicht hätte, aber es geht um Wille, Fitness und Spiellesung.
    in der ersten HZ haben wir uns mal genau den Flori angesehen.
    +
    leider kann ilzer sich nicht bei den Amateuren bedienen, das solange die nicht im Mittelfeld der Tabelle angesiedelt sind.
    Es mangelt an Alternativen zu den o.a. Spielern.
    da muss man jetzt bis zur Winterpause durch, und das könnte jetzt ein klassischer neuer Trainer,
    womöglich ein Einpeitscher, nicht ändern. Zumal das Transferfenster zu ist.
    +
    and so on .....
    Geändert von Snoopy (28.10.19 um 13:28 Uhr)

  13. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir Snoopy wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Gugi (29.10.19)

  14. #48
    Senior Member
    Registriert seit
    Dec 2014
    Beiträge
    1,283
    Danke
    1,166
    Bedankt 815 mal in 386 Beitrag
    Zitat Zitat von Snoopy Beitrag anzeigen
    da muss man jetzt bis zur Winterpause durch, und das könnte jetzt ein klassischer neuer Trainer,
    womöglich ein Einpeitscher, nichts daran ändern. Zumal das Transferfenster zu ist.
    Gilt die Transferzeit auch für Trainer? Wenn ja, jemanden freizustellen kann man immer. Und interimistisch zB Suchard als Trainer hinzustellen geht auch immer. Nicht das ich das will, ich bin dafür dass Ilzer bleibt, ich will nur darauf hinaus dass es für einen Trainerwechsel kein Transferfenster braucht.

  15. #49
    Administrator Avatar von Fizz
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    6,045
    Danke
    5,841
    Bedankt 8,936 mal in 3,264 Beitrag
    Zitat Zitat von Snoopy Beitrag anzeigen
    Ein Trainer- oder sogar Trainerstabwechsel wäre das schlimmste was unser FK Austria Wien jetzt tun könnte.
    +
    Einen vergleichbaren Topmann zu finden wäre jetzt denkbar schwer.
    Dazu kommt dass unser Image und Tabellenplatz nicht nur am VTK bleibt, dh wer will sich das denn wirklich antun momentan.
    Denn wie schon geschrieben vor einigen Wochen, auch ein Trainer vermarktet sich täglich, bei einer solchen Mannschaft und Situation wäre und ist es für jeden Trainer schwer positives im Lebenslauf mit Etappe Austria zu schreiben.
    Daher sollten wir froh sein das er - Ilzer sich das antut.
    Naja, sich etwas antun. Nochmal: Ich bin froh dass er hier ist, ich würd mir wünschen dass er noch lange hier ist. Aber die Frage ist, wie ich aus dem Teufelskreis rauskomme. Was ich geschrieben hab war nur dazu gedacht zu sagen: Es wäre eine Möglichkeit zu versuchen aus dem Kreis zu entkommen. Wenn jemand anderes eine bessere Idee hat, bin ich der erste der sofort dafür ist. Ich würde mir wünschen dass in 5 Jahren der Trainer noch immer Ilzer heisst.


    Zitat Zitat von Snoopy Beitrag anzeigen
    wieder ein neues System?
    Du hast ein paar Jahre hier gefehlt , deshalb für Dich nur kurz meine Meinung dazu: Nein, kein neues System. Wir brauchen eine Philosophie, mit der ein Trainerwechsel keine Änderung im System verursacht.

    Zitat Zitat von Snoopy Beitrag anzeigen
    sieht man / du nicht das unsere Spieler selbst mit den kleinsten Anforderungen überfordert sind?
    Das es mit der katastrophalen körperlichen Verfassung (ja wird zunehmend besser) an Spiel-Intelligenz fehlt?
    Und dann seht ihr / du es tatsächlich als sinnvoll und wertvoll abermals diesen Spielern etwas Neues einzuimpfen?
    Ich bin nicht bereit bei der sinnlosen "die Spieler sind zu deppert" Diskussion mitzustimmen. Die Frage die sich hier allerdings stellt: Sollte es so sein, dass unsere Spieler zu blöd für das System vom Trainer sind, ist es die Lösung so weiter zu machen, oder vielleicht einen "einfacheren" Fußball spielen zu lassen?
    Wirklich, Du stellst (überspitzt) die Truppe als fetzendeppert, denen man vielleicht noch "Einatmen, Ausatmen" zutrauen kann, aber nix was mit Fußball zu tun hat: Vielleicht ist es so, dass Ilzer einen zu komplizierten Fußball spielen lassen würd. Dann wär es erst Recht an der Zeit sich zu überlegen: Wie bekommen wir es hin, dass die Spieler das verstehen? Ich bezweifel, dass Du "Spielintelligenz" noch trainieren kannst, somit gibts nur 2 Varianten, alle Spieler raus, oder einen Trainer der einen einfacheren Fußball spielen lässt.

    Zitat Zitat von Snoopy Beitrag anzeigen
    ich finde das ja hochinteressant dass man fast nur über Trainer und einzelne Spieler diskutiert,
    aber über AR und Management eher nur nebenbei.
    4 sechser aber keinen Spieleröffner und keinen Spiellenker.
    Hauptsach der Muhr hat seine Vertragsverlängerung.....
    Solange einige weiterhin am Werken sind und den Fußball „2020“ verstehen und umsetzen,
    desto länger wird es dauern bis wir Anschluss finden.
    Weil das eine andere Diskussion ist, bei der ich Deiner Meinung bin.

    Zitat Zitat von Snoopy Beitrag anzeigen
    fehlende finanzielle mittel
    wir zahl(t)en letsch, wir zahlen Ibertsberger, wir zahlen Ilzer.
    ihr wollt 3-4 Trainer auf der Payroll haben, auch mit dem Wissen das ilzer sehr gut ist?
    Ich kann diesen Überlegungen nicht folgen, sorry !
    Mentaltrainer DRINGEND installieren.
    Ich kann dem nicht folgen, dass ich einen Trainer als sakrosankt hinstell weil "wir kein Geld für einen weiteren haben", im Gegenzug aber sofort einen Mentaltrainer fordern.

    Was am meisten Geld kostet ist Misserfolg, der kostet mit Abstand am meisten. Keine Zuschauer, kein EC, keine neuen Sponsoren, nichts. Deshalb sollte - gerade jetzt - nichts heilig sein. Vielleicht ist der Mentaltrainer die Lösung (wenn nämlich das Problem so ist wie ich es vermute, nämlich dass es an Verunsicherung liegt). Wenn es die nicht genug intelligenten Spieler sind, werden Dir 1000 Mentaltrainer nicht helfen.

    Aus diesem Grund bin ich auch froh dass wir endlich einen Peter Stöger dort sitzen haben, der wirklich die Ursachen sucht und finden wird, und dann hoffentlich spätestens im Winter handeln.

    Zitat Zitat von Snoopy Beitrag anzeigen
    Was hindert uns das ganzheitlich umzusetzen?
    Was hindert die anderen dem Vorbild Mondschein zu folgen?
    Bei einigen von uns zählt nur Tatoo, PlayStation und Frisur.
    Kollege Taktiker dass Samstag neben mir.
    ich bat ihm vor dem 1:3 seine ganze Aufmerksamkeit Martachinko zu widmen.
    Er fuhr sich durch die Haare und ging (ich stelle klar er hat keinen Sprint hingelegt sondern ging)
    gemütlich beim schnellen Angriff der Wattener von der mittelauflage zurück....
    es ist fraglich ob ein Sprint gereicht hätte, aber es geht um Wille, Fitness und Spiellesung.
    Eines der Grundprobleme von uns sind genau solche Einschätzungen in meinen Augen. Es ist NIEMAND in Form, vielleicht noch Monschein. Es wird immer so getan als ob Spieler nicht wollen würden, als ob "Tatoo, Playstation, Frisur" den Spielern wichtiger wär. Unsinn. Martschinko. Ich hab unzählige Aktionen von ihm am Samstag gesehn, wo er im Vollsprint irgendwo in Zweikämpfe gegangen ist, es wird vielleicht eine deppert aussehende Aktion hergenommen und verurteilt. Die wollen nicht! Dann wollen wir auch nicht.

    Davon halt ich noch weniger als nichts.

    Zitat Zitat von Snoopy Beitrag anzeigen
    leider kann ilzer sich nicht bei den Amateuren bedienen, das solange die nicht im Mittelfeld der Tabelle angesiedelt sind.
    Es mangelt an Alternativen zu den o.a. Spielern.
    da muss man jetzt bis zur Winterpause durch, und das könnte jetzt ein klassischer neuer Trainer,
    womöglich ein Einpeitscher, nichts daran ändern. Zumal das Transferfenster zu ist.
    Sollte es so sein, dass bei den Amas es Alternativen gibt, dann wäre es eine Frechheit wenn die Amas wichtiger wären als der Erfolg der ersten.

  16. #50
    Senior Member Avatar von austriasieg
    Registriert seit
    Feb 2011
    Beiträge
    554
    Danke
    615
    Bedankt 136 mal in 74 Beitrag
    Blog-Einträge
    1
    Die Mannschaft befindet sich körperlich in einen desolaten Zustand. Bis auf wenige Ausnahmen. Ich möchte keine Spieler beim Namen nennen, aber einigen fehlt nach einer halben Stunde schon die Kraft um einen Sprint zurückzulaufen. Immer mehr Spieler verfallen in die Trostlosigkeit. Viele wichtige Zweikämpfe gehen verloren die oft dann auch das Spiel entscheiden.
    Unser Kapitän schlittert nurmehr hin und her. Langsam, Fehlpasse und keine Ideen mehr. Madl, Klein u. Martschinko ...hoffnungslos überfordert! Die Stützen der Mannschaft lassen leider aus. Wenn der Vorstand glaubt das wir noch das obere Play off schaffen, dann glauben sie auch an den Weihnachtsmann.
    Fakt ist es, spätestens im Frühjahr nach der Halbierung der Punkte beginnt der Kampf ums überleben. Das wird das härteste was bisher die Veilchen erleben werden. Denkt an meine Worte...……...die Hoffnung stirbt zuletzt!

  17. #51
    Senior Member Avatar von Snoopy
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    444
    Danke
    205
    Bedankt 523 mal in 187 Beitrag
    Zitat Zitat von Chrisi Beitrag anzeigen
    Gilt die Transferzeit auch für Trainer? Wenn ja, jemanden freizustellen kann man immer. Und interimistisch zB Suchard als Trainer hinzustellen geht auch immer. Nicht das ich das will, ich bin dafür dass Ilzer bleibt, ich will nur darauf hinaus dass es für einen Trainerwechsel kein Transferfenster braucht.
    meinte damit Spieler :-)
    Geändert von Snoopy (28.10.19 um 14:01 Uhr)

  18. #52
    Senior Member Avatar von Bonnie Prince Charlie
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    1,556
    Danke
    522
    Bedankt 2,041 mal in 780 Beitrag
    Zitat Zitat von Snoopy Beitrag anzeigen
    Ein Trainer- oder sogar Trainerstabwechsel wäre das schlimmste was unser FK Austria Wien jetzt tun könnte.
    +
    Einen vergleichbaren Topmann zu finden wäre jetzt denkbar schwer.

    …..


    ich bat ihm vor dem 1:3 seine ganze Aufmerksamkeit Martachinko zu widmen.
    Er fuhr sich durch die Haare und ging (ich stelle klar er hat keinen Sprint hingelegt sondern ging)
    gemütlich beim schnellen Angriff der Wattener von der mittelauflage zurück....
    es ist fraglich ob ein Sprint gereicht hätte, aber es geht um Wille, Fitness und Spiellesung.
    Wir haben mit Cavlan einen fitten, adäquaten Ersatz auf seiner Position, der seit zig Partien nicht spielt.

    Also entweder,
    - der Ilzer ist zu blöd, das zu erkennen - WEG MIT IHM
    - Ilzer hat Angst vor Martschinko - WEG MIT IHM
    - deine/eure Beobachtung ist eines zweiten Blickes würdig
    Geändert von Bonnie Prince Charlie (28.10.19 um 14:21 Uhr)

  19. #53
    Senior Member Avatar von Snoopy
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    444
    Danke
    205
    Bedankt 523 mal in 187 Beitrag
    Zitat Zitat von Bonnie Prince Charlie Beitrag anzeigen
    Wir haben mit Cavlan einen fitten, adäquaten Ersatz auf seiner Position, der seit zig Partien nicht spielt.

    Also entweder,
    - der Ilzer ist zu blöd, das zu erkennen - WEG MIT IHM
    - Ilzer hat Angst vor Martschinko - WEG MIT IHM
    - deine/eure Beobachtung ist Schwachsinn
    wir waren weder Komasaufen davor, die Sehkraft reicht auch aus, keine Sorge.
    Wir saßen auch hervorragend- 9 Reihe Mitte Nord.
    das war schlimm mit anzusehen.
    frei dem Motto „ach die anderen werden des schon machen“

    also erweitere ich deine Auflistung:
    - entweder der Trainer gibt ihm vor vorne zu bleiben
    das wiederum widerspricht seinem Spielstil, denn selten geht er nach vorne, bleibt an der Mittellinie stehen,
    - der Trainer gibt ihm vor eigentlich primär nach hinten zu arbeiten, ok warum geht er dann leger-Haarestreichelnd nach hinten und sprinted nicht?
    - gut wir sahen das seine Fitness nicht die beste war, dann war es ein Fehler im Spiel lesen ?

    Sorry für mich ein grober Fehler dem so lange zu verlängern.
    ihr habt eure Sichtweise das ist zu akzeptieren.

    Trainer:
    es ist derart leicht jemanden zu kritisieren, einen Tausch zu wollen..
    ok, ich drehe das jetzt einmal :
    welchen Trainer haltet ihr momentan für geeigneter??
    das würde mich doch interessieren

  20. #54
    Senior Member Avatar von Bonnie Prince Charlie
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    1,556
    Danke
    522
    Bedankt 2,041 mal in 780 Beitrag
    Was ich kurz und knapp damit sagen will: Jedes Argument gegen Martschinko, der seit zig Runden gesetzt ist, ist ein Argument gegen Ilzer, da wir - ich kanns ja selbst kaum glauben - meiner Meinung nach adäquaten Ersatz auf der Bank haben.

    Ich fand Martschinko gegen St. Pölten hervorragend. Ich fand Klein gegen Wattens überdurchschnittlich bemüht, um nicht zu sagen sehr gut. Klein ist ein Arbeiter, ein Klein wird nie den Unterschied machen. Ein Martschinko auch nicht. Weder in die eine. noch in die andere Richtung.

    Es krankt bei uns vor allem im MF - wir haben keine gstandenen Kicker mehr - Fitz-Bua ist körperlich zu schwach, AG zu langsam, Prokop sowohl unter der Letsch-Raute als auch unter Ilzer abgemeldet. Dass ein Turgeman aus 7m das Tor nicht trifft, kommt erschwerend hinzu.

    PS: Hab "Schwachsinn" im Ursprungspost gelöscht, mag nicht ungut werden - sorry.
    Geändert von Bonnie Prince Charlie (28.10.19 um 14:44 Uhr)

  21. #55
    Senior Member
    Registriert seit
    Aug 2014
    Beiträge
    310
    Danke
    2
    Bedankt 645 mal in 197 Beitrag
    Zitat Zitat von Fizz Beitrag anzeigen
    Ich würde mir wünschen dass in 5 Jahren der Trainer noch immer Ilzer heisst.
    Puh, den Mut hätte ich nicht, das zu wünschen. Ob Du Dir das tatsächlich noch wünscht im kommenden Frühjahr?

  22. #56
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    3,381
    Danke
    6,654
    Bedankt 6,109 mal in 2,027 Beitrag
    Die 1. Hz war ein Grausen. Nicht nur wegen der ersten 4 Minuten, auch danach fehlte mir der Willen, eben diese so schnell wie möglich auszubügeln.
    Die 2. Hz gibt mir ein wenig Hoffnung, die war weitgehend in Ordnung, aber da muss noch mehr gehen. Zumindest zeigte die Mannschaft zeitweise, dass sie es kann und dass sie auch technisch (noch) mitspielen kann.

    Die Verhöhnung der Mannschaft fand ich nicht cool, sondern - als Fan - nur noch deprimierender. So hilft man der Mannschaft gar nicht, sondern stellt sich nur selbst als cool und gleichzeitig gleichgültig gegenüber der Situation dar.

    Auch wenn ich selbst derzeit die Spiele nicht besuche, da mir einfach die Lust fehlt, mich da allein aus dem W4 ins Stadion zu begeben um dann noch deprimierter nachhause zu fahren. Ich habe oft und lang genug bewiesen, dass ich zum Verein und zur Mannschaft stehe und sie unterstützen will. Da darf/kann mir auch einmal eine Auszeit genehmigen, denke ich. Aber den anwesenden Fans, vor allem denen aus Wien und Umgebung sei gesagt, wenn ich schon den nicht so weiten Weg dorthin mache, dann stehe ich wenigstens bedingungslos hinter der Mannschaft um ihr zu helfen. Zumindest pfeife ich sie nicht aus. Gerade in diesen Zeiten sollte man Kultur und Fantum zeigen.
    Ansonsten vertraue ich weiterhin Stöger und Ilzer und hoffe, dass die Mannschaft sich mental (da scheint mir derzeit der Hund begraben und ein Mental-Coach könnte da sehr behilflich sein) wieder aufrichten kann. Den Rest, nämlich das was das Fußballerische betrifft, haben sie eh soweit, dass die das OPL schaffen können.
    Trainerdiskussionen sind im gleichen Masse so wenig hilfreich wie andererseits volle Unterstützung seitens der Fans wirklich helfen könnte.
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  23. Der folgende 3 Benutzter bedankte sich bei dir tifoso vero wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Exil-Veilchen (28.10.19),mani1970 (30.10.19),viola oma (28.10.19)

  24. #57
    Member Avatar von Exil-Veilchen
    Registriert seit
    Aug 2017
    Ort
    Vorarlberg
    Beiträge
    91
    Danke
    46
    Bedankt 82 mal in 35 Beitrag
    Zitat Zitat von Bonnie Prince Charlie Beitrag anzeigen
    Was ich kurz und knapp damit sagen will: Jedes Argument gegen Martschinko, der seit zig Runden gesetzt ist, ist ein Argument gegen Ilzer, da wir - ich kanns ja selbst kaum glauben - meiner Meinung nach adäquaten Ersatz auf der Bank haben.
    Entweder sind die Alternative zu schlecht, oder Ilzer hofft durch möglichst wenig Rotation mehr Sicherheit und Selbstverständnis in die Mannschaft zu bekommen. Das der Trainer aber nach einer wirklich schlechten HZ 1 nicht der Meinung war einen frischen Impuls bringen zu wollen/können, hat mich schon sehr überrascht.

    Aus meiner Sicht hast du absolut recht damit, dass uns im Mittelfeld jemand fehlt, der den Unterschied ausmachen kann. Früher hat man wenigsten gewusst, dass der AG10 wenn gar nichts geht, zumindest bei den Standards was machen kann. Heuer haben wir noch kein einziges Tor aus Standards geschossen, das sagt eh alles.

    Ich denke unser Sturm - Monschein und auch Turgeman - ist das geringste Problem. Mit mehr brauchbaren Bällen machen die schon die nötigen Tore.

  25. #58
    Senior Member Avatar von Snoopy
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    444
    Danke
    205
    Bedankt 523 mal in 187 Beitrag
    Zitat Zitat von Fizz Beitrag anzeigen
    A)
    Naja, sich etwas antun. Nochmal: Ich bin froh dass er hier ist, ich würd mir wünschen dass er noch lange hier ist. Aber die Frage ist, wie ich aus dem Teufelskreis rauskomme. Was ich geschrieben hab war nur dazu gedacht zu sagen: Es wäre eine Möglichkeit zu versuchen aus dem Kreis zu entkommen. Wenn jemand anderes eine bessere Idee hat, bin ich der erste der sofort dafür ist. Ich würde mir wünschen dass in 5 Jahren der Trainer noch immer Ilzer heisst.
    B)
    Du hast ein paar Jahre hier gefehlt
    deshalb für Dich nur kurz meine Meinung dazu: Nein, kein neues System. Wir brauchen eine Philosophie, mit der ein Trainerwechsel keine Änderung im System verursacht.
    C)
    Ich bin nicht bereit bei der sinnlosen "die Spieler sind zu deppert" Diskussion mitzustimmen. Die Frage die sich hier allerdings stellt: Sollte es so sein, dass unsere Spieler zu blöd für das System vom Trainer sind, ist es die Lösung so weiter zu machen, oder vielleicht einen "einfacheren" Fußball spielen zu lassen?
    Wirklich, Du stellst (überspitzt) die Truppe als fetzendeppert, denen man vielleicht noch "Einatmen, Ausatmen" zutrauen kann, aber nix was mit Fußball zu tun hat: Vielleicht ist es so, dass Ilzer einen zu komplizierten Fußball spielen lassen würd. Dann wär es erst Recht an der Zeit sich zu überlegen: Wie bekommen wir es hin, dass die Spieler das verstehen? Ich bezweifel, dass Du "Spielintelligenz" noch trainieren kannst, somit gibts nur 2 Varianten, alle Spieler raus, oder einen Trainer der einen einfacheren Fußball spielen lässt.

    D)
    Weil das eine andere Diskussion ist, bei der ich Deiner Meinung bin.
    E)
    Ich kann dem nicht folgen, dass ich einen Trainer als sakrosankt hinstell weil "wir kein Geld für einen weiteren haben", im Gegenzug aber sofort einen Mentaltrainer fordern.

    Was am meisten Geld kostet ist Misserfolg, der kostet mit Abstand am meisten. Keine Zuschauer, kein EC, keine neuen Sponsoren, nichts. Deshalb sollte - gerade jetzt - nichts heilig sein. Vielleicht ist der Mentaltrainer die Lösung (wenn nämlich das Problem so ist wie ich es vermute, nämlich dass es an Verunsicherung liegt). Wenn es die nicht genug intelligenten Spieler sind, werden Dir 1000 Mentaltrainer nicht helfen.

    Aus diesem Grund bin ich auch froh dass wir endlich einen Peter Stöger dort sitzen haben, der wirklich die Ursachen sucht und finden wird, und dann hoffentlich spätestens im Winter handeln.
    F)
    Eines der Grundprobleme von uns sind genau solche Einschätzungen in meinen Augen. Es ist NIEMAND in Form, vielleicht noch Monschein. Es wird immer so getan als ob Spieler nicht wollen würden, als ob "Tatoo, Playstation, Frisur" den Spielern wichtiger wär. Unsinn. Martschinko. Ich hab unzählige Aktionen von ihm am Samstag gesehn, wo er im Vollsprint irgendwo in Zweikämpfe gegangen ist, es wird vielleicht eine deppert aussehende Aktion hergenommen und verurteilt. Die wollen nicht! Dann wollen wir auch nicht.
    Davon halt ich noch weniger als nichts.
    G)
    Sollte es so sein, dass bei den Amas es Alternativen gibt, dann wäre es eine Frechheit wenn die Amas wichtiger wären als der Erfolg der ersten.

    Zitat Zitat von Fizz Beitrag anzeigen


    A)
    Ich bin wie schon mehrfach geschrieben für einen Mentaltrainer das aus nachstehenden Gründen, nebst meiner Argumente für den Verbleib zu Ilzer.

    Das Ilzer einen groben Fehler mit der Aussage mit der Mannschaft was anfangen zu können, übereifrig und sich damit geschadet hat, steht für mich außer Frage. Evtl. half es ihm aber auch beim sagenumworbenen AR und MK Eindruck zu schinden, wir sind dafür zu weit weg, aber das wäre eine Erklärung.
    Mit einer Ausnahme: Er wollte einen spielführenden Spieler, einen 8er. Okay kein Geld das ist nun mal so.
    Ja ich bin bei dir, das muss er jetzt schnellstens richten sonst wird das Unvermeintliche eintreten und das wäre bitter. Aber die Probleme der Mannschaft sind meiner Meinung nach immens.
    Aber nochmals was würde es denn ändern? Die Spieler sind exakt die gleichen, deren Verfassung ändert sich auch nicht bis "morgen". Einen wahren Hexer sehe ich nicht, du?
    Wo wären deine Alternativen zu Ilzer -> im vorangegangen Post hast du einen Trainerwechselwunsch angedeutet.

    B)
    tja von Fink zu Letsch zu Ibertsberger zu Ilzer, und das sind nur die letzten vier Trainerposten.
    Nachhaltigkeit schaut irgendwie anders aus :-D.
    Mit Ilzer so habe ich verstanden will man die Philosophie umsetzen, ich denke nur die naivsten werden geglaubt haben das wir unter Top 2-3 kommen.
    Pardon, da ist Muhr der ja vor laufenden Kameras vor 3 Wochen kundtat das der Kader nach Szbg der qualitativ hochwertigste ist.
    Nun das mag beim Gaberl womöglich zutreffen aber nicht als Kollektiv und nicht als Mannschaft.
    Solche Aussagen könnten motivieren aber zugleich kann es für die sensible Stimmung der Mannschaft schlecht sein.
    Manchmal ist es besser als Verantwortlicher nichts zu sagen....

    C)
    Ja meine Meinung ist, dass viele unserer Spieler in dem Kollektiv wie sie zusammen geworfen wurden so nicht miteinander harmonieren können und das viele nicht mehr state of the art im Fussball "2020" sind. Einige sind über dem Zenit (auch verletzungsbedingt), einige sind in einer körperlich furchtbaren Verfassung sodass sie das spiel nicht gut lesen und aufbauen können.
    Das geht Hand in Hand und wir alle kennen das: Fehleranfälligkeit bei Müdigkeit.
    Und dann gibt es bei uns Spieler die leider falsch eingeschätzt wurden und mangels Geld transferiert wurden mit der Hoffnung das wird schon klappen. Dem ist nicht so.
    Nein ich unterstelle den Spielern nicht das sie fetzendeppart sind, sondern das so manche fehlende Kapazitäten haben um taktische und spielerische Maßnahmen - neudeutsch Matchplan - in dieser Mannschaft umzusetzen.

    Es mag sein das Einzelne in anderen Mannschaft ab sofort viel besser wirken, aber wie o.a. geht das Hand in Hand mit dem Transfer der gesamten Mannschaft.
    Intelligente Spieler können aber in Schwierigen Situationen noch zulegen, übernehmen Führungsqualitäten. Das sehe ich bei uns weit und breit - Ausnahme Mondschein und neuerdings Jeggo - nicht, und das ist leider wie man wöchentlich sieht zu wenig....
    D)
    okay
    E)
    Warum, die Milchrechnung ist doch eine ganz einfache, oder - / + Liste.
    Du und ich sind der Meinung Ilzer ist gut und passend. Warum also entlassen, auch Ilzer dann auf der untätigen Payroll zu haben, und nicht anstatt dessen in einen Mentaltrainer investieren?
    Siehst du jetzt auf was ich hinaus will? Plan A Trainer rauswerfen und neuen Trainer engagieren = weitere 2 Trainergehälter oder Plan B) anstatt ein weiteres Trainergehalt in einem Mentaltrainer investieren.
    Meiner Meinung geht es in unserer Situation bei einem Mentaltrainer nicht darum sofort Spielintelligenz aufgebaut werden soll, sondern das man versucht ein neues, besseres Berufsbild zu vermitteln. Damit könnte man durchaus gute und rasche Erfolge erzielen. Ernährungsumstellung, Fitness und einfach einen anderen Berufszugang vermitteln. Das so glaube ich ist ein sehr großes Problem an dem sich nun vielen Runden auch der Ilzer die Zähne ausbiss.
    Und das ist das beschämende momentan, nämlich die Berufsaufassung so mancher Spieler bei uns.
    Ein sehr gutes Bespiel ist Ulmer, durchaus beschränkte technische Fähigkeiten aber mit seinen +30 agiert der auf der Bahn 90 Minuten rauf und runter. Das wird Gründe haben, in anderen Worten gibt es definitiv Gründe warum das unsere nicht tun bzw. können.

    Ja auch ich bin überzeugt davon das PS die notwendigen Maßnahmen erkennen wird, und hoffentlich die Mitteln zur Verfügung gestellt werden können, die für die Umsetzung notwendig sind.

    F)
    Ich zähle sicher nicht zu denjenigen die es sich leicht machen und behaupten die Spieler wollen einfach nicht.
    Und so leicht darf man es wiederum den Spielern auch nicht machen ;-).
    Ich bin der Meinung das es unheimlich viele Defizite in der Berufsausübung und Berufsaufassung gab, und das kann man nicht von einem Tag auf den nächsten korrigieren. Das Problem ist, das es circa 6 Monate dauern wird bis Veränderungen erkennbar sind.
    Ich habe das Beispiel Mondschein deswegen gebracht, weil man ihm seine körperliche Fitness und sein Willen ansieht.
    Und dann platzt eine kleine Bombe: Er hat auf Eigeninitiative seine Ernährung und anderes umgestellt. Bravo!
    Wenn man sich die ersten Runden ansieht gab es Spiele wo unsere halbe Mannschaft nach 50, 60 Minute stehend k.o. war, bei sehr intensiven Spielen sogar schon vor der Pause.
    Wenn man sich Ilzers Halbaussage das er die Mannschaft in körperlich katastrophalen Zustand übernahm, in Erinnerung hat, müssen die Spieler dringend an sich arbeiten, mit Fremdhilfe bzw. Führung von Oben.
    Solange das nicht umgesetzt wird, wird das so munter weitergehen was wir jetzt erleben.
    Warum das alles nicht medial breitgetreten wird ist aufgrund Verträgen der Ex Trainer. Man darf so etwas nicht wirklich laut verkünden, der Ex Trainer hätte dann Rechte und dann müssten wir wieder zahlen. Das ist so im Fußballgeschäft, absurd aber gut.
    Aber warum nur einige hier das thematisiert wird verstehe ich nicht, aber okay. Denn das sind zwei Hauptgründe.
    Katastrophale Fitness und mangelnde Berufsausübung.

    Es gibt Ex Spieler die letzte Saison zu Protokoll gaben das nach ein paar Stunden niemand so recht wusste was noch zu tun sei. Was nur hat sich die Führung bei solchen "Freibriefen" nur gedacht.
    Meine Kritik zielt u.a. darauf ab das Spieler die notwendige Intelligenz mitbringen müssen auf sich selbst zu achten. Der Körper ist deren Berufsmittel, mit dem Körper üben sie deren Job aus.
    Es doch ganz klar, sind unsere Spieler richtig kaputt und müde, kann weder Spiel noch Gegner gelesen und erkannt werden. Man achtet nur auf den Ball und das nächste Umfeld (also ein paar Meter).
    Und das ist dann u.a. schlechte Spielintelligenz.


    Wenn ich täglich besoffenen in das Büro komme wird auf lange Sicht auch keine Performance herauskommen, um nur ein Beispiel zu nennen.

    Wenn jemand zugibt nächtelang Playstation Sessions abgeliefert zu haben, dann hat dieser Spieler hohe Defizite in Motivation, Jobaufassung und Jobausübung - um nur ein Beispiel zu bringen.
    Und das hat definitiv mit fehlender Spielerintelligenz zu tun und wäre ein großes Thema für Mentraltrainer.
    Ich hoffe ich konnte das mit Intelligenz etwas aufklären...

    Man fragt sich wirklich was Muhr & Co sich bei dieser Struktur und Prozessen dachten, ein paar Stunden Training am Tag und alles wird gut?
    Das mag auf den Fußball 1992 zugetroffen haben aber schon lange nicht mehr zum heutigen.

    Und das muss ich dir ehrlich schreiben macht mich richtig wütend. Denn wenn man schon erkennt wie schlecht man körperlich und taktisch ist, verkrieche ich mich, arbeite intensiv an mir bevor ich solche Interviews abliefere.
    Aber das ist leider auch ein großes Führungsproblem bei uns.

    Wenn es "deinen" Hexer anstatt Ilzer gibt der diese jahrelangen Defizite und Mängel innerhalb 2 Wochen beheben kann, her damit.
    Nur ich glaube auch nicht mehr an das Christkind..

    A-F
    dh ich trete ein für Mentaltrainer, Ernährungscoach, bessere Tagesplanung für die Spieler UND präventiver sportmedizinischen Betreuung.
    Ich gebe euch die Garantie das mit Anlauf von 4-6 Monaten und zusammen mit Spielern die an sich arbeiten wollen - Stichwort soziale Kompetenz - eine andere Mannschaft vor uns steht.
    Dafür brauche ich aber keinen neuen Trainer sondern finde der Trainerstab gehört wie es Modern wurde erweitert.
    Wir hinken da um einige Jahre hinterher.
    Natürlich ist das eine Sache der Führung, aber auch dafür kann Ilzer nichts mit Ausnahme Punkt A , nämlich das er sich weit aus dem Fenster gelehnt hat. Mehr Fehler sehe ich bei ihm nicht.

    G)
    Ich glaube nicht das man entschieden hat das die Amateure jetzt per se wichtiger sind.
    Aber wir brauchen auch Stabilität in der Amateurmannschaft und der Punkteabstand zum Nichtabstiegsplatz war nach 4 Runden erschreckend.
    Zeitgleich waren wir in der Ersten in einer Situation dass man davon ausgehen konnte das die die von der Verletzungspause zurückkommen zusammen mit Brown für mehr Stabilität sorgen werden.
    Das war schon richtig entschieden finde ich. Aber das ist natürlich auch ein täglicher und wöchentlicher Prozess.
    Geändert von Snoopy (28.10.19 um 16:48 Uhr)

  26. Der folgende 3 Benutzter bedankte sich bei dir Snoopy wegen dem sinnvollen Beitrag:

    austria4you (28.10.19),austriasieg (29.10.19),mashos (28.10.19)

  27. #59
    Senior Member Avatar von Snoopy
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    444
    Danke
    205
    Bedankt 523 mal in 187 Beitrag
    Zitat Zitat von Exil-Veilchen Beitrag anzeigen
    Entweder sind die Alternative zu schlecht, oder Ilzer hofft durch möglichst wenig Rotation mehr Sicherheit und Selbstverständnis in die Mannschaft zu bekommen. Das der Trainer aber nach einer wirklich schlechten HZ 1 nicht der Meinung war einen frischen Impuls bringen zu wollen/können, hat mich schon sehr überrascht.

    Aus meiner Sicht hast du absolut recht damit, dass uns im Mittelfeld jemand fehlt, der den Unterschied ausmachen kann. Früher hat man wenigsten gewusst, dass der AG10 wenn gar nichts geht, zumindest bei den Standards was machen kann. Heuer haben wir noch kein einziges Tor aus Standards geschossen, das sagt eh alles.

    Ich denke unser Sturm - Monschein und auch Turgeman - ist das geringste Problem. Mit mehr brauchbaren Bällen machen die schon die nötigen Tore.
    Da bin ich bei dir.
    Ich habe mir den AG am Samstag mal ganz genau angesehen und bin dem für ca 15 Minuten ohne Rücksicht auf das Spiel visuell gefolgt.
    Wahnsinn, als hätte er Panik vor Zweikämpfen (bedingt seiner Verletzungen scheinbar), seine Körperhaltung im Zweikampf ist nurmehr schutzsuchend.
    Er wurde sehr langsam und behebig, er kann das Spiel fast nicht mehr vorauslesen, sondern benötigt ein paar Augenblicke um sich einen situativen Überblick zu verschaffen.
    So ist das mit einem Spielgestalter dann leider nichts...
    Schade um AG denn eigentlich mag ich den wirklich, nicht auszudenken was letzte Saison ohne ihm gewesen wäre....
    Geändert von Snoopy (28.10.19 um 19:00 Uhr)

  28. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir Snoopy wegen dem sinnvollen Beitrag:

    mashos (29.10.19)

  29. #60
    Senior Member Avatar von Snoopy
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    444
    Danke
    205
    Bedankt 523 mal in 187 Beitrag
    Zitat Zitat von Maximus Beitrag anzeigen
    https://www.laola1.at/de/red/fussbal...5KCw54PQwRdZ-U


    50% vom Gehalt an eine NGO,.. Mir würden da einige Einfallen ,...
    Bis zumindest die Leistung wieder dem Entspricht was man von einem Profi erwarten kann,..
    Eine überaus sympathische Geste, mehr ist es nicht bleibt aber hängen.
    Da sieht man was Ehrgeiz und Selbstkritik bringen kann.
    Tja und dann ist da unsere Mannschaft.
    Ich hätte mir wirklich was nach Wattens Cup erhofft...
    Geändert von Snoopy (28.10.19 um 19:12 Uhr)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •