Close

Donate Now Goal amount for this month: 67 EUR, Received: 0 EUR (0%)
Donate to support this site...

Seite 11 von 12 ErsteErste ... 9101112 LetzteLetzte
Ergebnis 201 bis 220 von 221

Thema: Tifosoecke

  1. #201
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    3,055
    Danke
    6,101
    Bedankt 5,723 mal in 1,863 Beitrag
    ÖFB NACHWUCHSTEAM CHECK

    ÖFB U16 (2002) Team— die freundschaftlichen Doppelländerspiele auf Malta gewann die Mannschaft von Trainer Manfred Zsak mit 4:0 und 3:0. Josef Pross, Marko Dijakovic, Armand Smrcka und Spielführer Matthias Braunöder waren der violette Beitrag in Spielerform dazu.

    ÖFB U17 (2001) Team— vor dem letzten Spiel gegen Frankreich, welches unbedingt gewonnen werden muss, scheint die Ausgangslage zu einer erfolgreichen Qualifikation für die EM Endrundeschon fast aussichtslos. Die Auswahl von TrainerRupert Marko verlor die ersten beiden Spiele der EM Eliterunde in der Steiermark gegen Dänemark (0:1) und Bosnien-Herzegowina (1:3). 4 eingesetzte Austrianer konnten daran leider auch nichts ändern: Niels Hahn, Pascal Macher, Esad Bejic und Can Keles.

    ÖFB U18 (2000) Team— beide freundschaftlichen Länderspiele gegen die Ukraine fanden in derAustria Akademie statt. Einer 0:2 Niederlage auf dem Kunstrasen folgte ein 3:0 Erfolg auf natürlichem Grün. Teamtrainer Hermann Stadler konnte auf keinen Violetten zurückgreifen -Vesel Demaku wurde aufgrund der beiden Pflichtspiele (1:1Remis gegen den WSC und 3:1 Sieg gegen FC Stadlau) unserer Amateurein der abgelaufenen Woche nicht abgestellt. 8 violette Eigenbauspieler kamen in der Regionalliga Ostdabei zum Einsatz: Kos, Jonovic, Borkovic, Hainka, Okunakol, Sarkaria, Frank, El Moukhantir.

    ÖFB U19 (1999) Team— wie die U17 ist auch die Auswahl von Trainer Martin Scherb in seinem letzten Gruppenspiel gegen Gastgeber Dänemark zum Siegen verdammt, will man noch die EM Endrunde erreichen. Dominik Fitz stand sowohl bei der 0:2 Niederlage gegen die Türkei als auch beim 3:0 Sieg gegen Bosnien-Herzegowina am Platz. Aleksandar Borkovic stand bei dieser Elite Qualifikation nicht zur Verfügung.

    ÖFB U21 (1996) Team— dem ernüchterndem 0:5 Debakel im Testspiel gegen Dänemarkfolgt ein hoffentlich erfolgreicherer Auftritt im anstehendenEM Qualifikationsspiel gegen Mazedonien. Teamchef Werner Gregoritsch vertraut dabei mit Osman Hadzikic, Petar Gluhakovic und Dominik Prokop auf drei aktuelle Austria Spieler. Mit Sascha Horvath, Mathias Honsak, Arnel Jakupovic und Marko Kvasina stehen zudem weitere ehemalige Austrianer im Aufgebot der „ältesten“ Nachwuchsauswahl des Landes.

    ÖFB A Nationalmannschaft— aktuell kann man bei der ÖFB Auswahl (3:0Testspielsieg gegenSlowenien) aus violetter Sicht lediglich auf ehemalige Spieler der Wiener Austriaverweisen. Teamchef Franco Foda berief mit Heinz Lindner, David Alaba, Julian Baumgartlinger, Marko Arnautovic, Jörg Siebenhandl, Andreas Ulmer und Aleksandar Dragovic 7 Ex Veilchen ein
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  2. #202
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    3,055
    Danke
    6,101
    Bedankt 5,723 mal in 1,863 Beitrag
    Ein beachtlich gut geführtes Interview mit unserem Akademieleiter.

    https://www.laola1.at/de/red/fussbal...ne-ausreden--/
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  3. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir tifoso vero wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Roman79 (29.03.18)

  4. #203
    Senior Member Avatar von Taktiker
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    2,402
    Danke
    1,451
    Bedankt 2,940 mal in 1,189 Beitrag
    Bei der Frage "Eine durchgängige Spielphilosophie macht also keinen Sinn?" bestätigt meine Annahme....für mich der falsche weg..er süricht ja auch red bulls philosophie an und wer da jetzt den besseren output an gefragten Spielertypen hat.....

  5. #204
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    3,055
    Danke
    6,101
    Bedankt 5,723 mal in 1,863 Beitrag
    Zitat Zitat von Taktiker Beitrag anzeigen
    Bei der Frage "Eine durchgängige Spielphilosophie macht also keinen Sinn?" bestätigt meine Annahme....für mich der falsche weg..er süricht ja auch red bulls philosophie an und wer da jetzt den besseren output an gefragten Spielertypen hat.....
    Über 10 Jahre hinweg, haben wir den weit größeren Output bei österreichischen Spielern. Die Bullen punkten dort, wo wir nicht mitkommen. Bei ausländischen, jungen Spielern. Da kommen wir finanziell und inzwischen Imagemäßig nicht mehr mit. Das ist aber erst sin der letzten Jahren der Fall. Ob jetzt die sture Ausrichtung auf eine Spielweise bei jungen Spielern besser ist als eine vielfältige, lasse ich dahin gestellt. In Frankreich, dem Erfinder der Nachwuchsakademien, so viel ich weiß, ist es ähnlich wie bei uns, in Holland baut(e) man auf ein einheitliches System (4-3-3-), in Italien wird Taktik nach wie vor in den Vordergrund gestellt und in Deutschland denkt man ähnlich wie bei uns. Man kann es sich aussuchen...
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  6. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir tifoso vero wegen dem sinnvollen Beitrag:

    mashos (30.03.18)

  7. #205
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    3,055
    Danke
    6,101
    Bedankt 5,723 mal in 1,863 Beitrag
    Auch beim Nachwuchs ist derzeit nicht alles so wie es sein sollte:

    SIEGLOS IN TIROL

    Überraschend und enttäuschend die geringe Ausbeute der violetten Akademieteams in der vorgezogenen Meisterschaftsrunde der ÖFB JugendligainTirol. Erfreulich zunächst das Treffen mit Ex Austria WienChefcoach und nunmehrigem erfolgreichem Wacker TrainerKarl Daxbacher, der es sich nicht nehmen ließ die violette Delegation in seinem „Stammhotel“, in welchem auch die Austria Mannschaften logierten, zu begrüßen.

    Das U18 Team musste nationalteambedingt und verletzungsbedingt auf immerhin 6 Stammkräfte verzichten, dennoch präsentierte sich die Mannschaft selbstbewusst, erspielte sich am künstlichen Grün inInnsbruck Reichenauviele gute Torchancen, war aber auch defensiv bei gut vorgetragenen Angriffen der Tiroler stets voll gefordert! Es war dies im dritten Pflichtspiel der Rückrunde nach den beiden Siegen gegen Sturm Graz und RB Salzburgder erste Punkteverlust, aufgrund der erbrachten Leistung und auch in Anbetracht eines starken Gegners aber sicherlich ein gewonnener Auswärtspunkt!

    Die U16 musste im dritten Frühjahresspiel die bereits dritte Niederlage hinnehmen. Eine Erklärung für die unerwartete 1:3 Niederlage fällt ob der Vielzahl an vergebenen Tormöglichkeiten relativ leicht aus. Bereits im ersten Durchgang kam man zu 12 (!) aussichtsreichen Abschlüssen, das Verwerten der besten Torchancen war aber an diesem Tag am Kunstrasen neben dem Tivoli Stadionaus unterschiedlichsten Gründen nicht möglich. Unkonzentriertheit und/oder Inkonsequenz in aussichtsreichsten Positionen vor dem Tor, Rettung aufopfernd kämpfender Tiroler auf der Torlinie, Torwächterqualität bei manchen Abschlüssen, falsche Entscheidungen der Offensivspieler zum ungeeigneten Zeitpunkt oder auch einfach nur Pech – gerne kann man auch Kombinationstheorien aus dem Aufgezähltem konstruieren.

    Die U15 verschenkt quasi in der Anfangsphase jegliche Chance auf einen Punktegewinn. Zu sorglos im Defensivverhalten, zu inkonsequent in der Zweikampfführung – bereits nach 20 Minuten stand es 3:0 für die Tiroler. Dass die restliche Spielzeit noch mit 1:0 gewonnen werden konnte, soll nicht über eine in Summe enttäuschende Leistung hinwegtäuschen. Die individuelle Qualität in dieser Mannschaft ist zweifelsohne vorhanden, eine Konstanz in den Leistungen ist das primäre Ziel in den kommenden Wochen.

    AKA Tirol – AKA U18 FK Austria Wien 0:0

    AKA Tirol – AKA U16 FK Austria Wien 3:1 (1:0) Özlesen

    AKA Tirol – AKA U15 FK Austria Wien
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  8. Der folgende 3 Benutzter bedankte sich bei dir tifoso vero wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Gugi (01.04.18),Roman79 (06.04.18),werewolf79 (03.04.18)

  9. #206
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    3,055
    Danke
    6,101
    Bedankt 5,723 mal in 1,863 Beitrag
    2 x 1:0 SIND AUCH 6 PUNKTE...

    Während die U 18 ihr Meisterschaftsspiel gegen die Akademie aus dem Burgenland erst am 18.04. austrägt, feierten das U15 und U16 Team ihre ersten Siege in der Rückrunde der ÖFB Jugendliga. Positiv bei beiden Spielen, dass es in der Frühjahressaison erstmals gelang keinen Gegentreffer zu kassieren, letztendlich genügte je ein erfolgreicher Torabschluss für je einen knappen Heimsieg.

    Selbst der rasche Führungstreffer in Minute 4 per Kopf durch Innenverteidiger Esad Bejic bei der U16 vermochte keine Ruhe ins violette Spiel zu bringen, eine überaus hektische und unruhige Partie wurde gegen Ende in Überzahl (Gelb Rot in Minute 78 gegen die Gäste) glücklich, aufgrund eines klaren Chancenplus, aber in Summe doch verdient gewonnen.

    Ebenso hart umkämpft die Begegnung der U15 Mannschaften — spielerisch weit unter den eigenen Möglichkeiten bleibend, genügte einRomeo Vucic Treffer nach der Pause, um im Konter stets gefährliche Gäste Resultatsmäßig zu besiegen.

    AKA U18 FK Austria Wien - AKA Burgenland 18.04.2018, 18:00 Uhr, Austria AKA
    AKA U16 FK Austria Wien - AKA Burgenland 1:0 (1:0) Bejic
    AKA U15 FK Austria Wien - AKA Burgenland 1:0 (0:0) Vucic

    Aus Nachwuchssicht darf der erfreuliche 2:0 (2:0) Auswärtssieg der Kampfmannschaft beim SK Sturm Grazin der tipico Bundesligapersonell und auch aus perspektivischer Sicht positiv festgehalten werden: 7 (!)Spieler, welche bereits für violette Nachwuchs- und/oder Akademiemannschaften in Pflichtspielen aufgelaufen sind, brachte Neo CoachThomas Letschgemäß dem Motto „etwas verändern und gewinnen“ zum Einsatz (von alt bis jung):

    Michael Madl— Jahrgang 1988 — FSA Absolvent — Führungsspieler für die Jungen
    Thomas Salamon— Jahrgang 1989 — FSA Absolvent — verlässliche Linke Kraft in Defensive und Offensive
    Serbest Tarkan— Jahrgang 1994 — seit 2004 vom SV Donau kommend in Violett – spielstarker zentraler Mittelfeldspieler
    Patrick Pentz— Jahrgang 1997 — seit 2013 von RBS kommend in Violett – konstanter, spielstarker Torwächter
    Aleksandar Borkovic— Jahrgang 1999 — seit 2007 von Ankerbrot kommend in Violett – Innenverdeitiger mit großer Perspektive
    Dominik Fitz— Jahrgang 1999 — seit 2006 von Langenzersdorf kommend in Violett – kreative Offensivkraft
    Vesel Demaku— Jahrgang 2000 — seit 2017 von RBS kommend in Violett - interessant der Fakt, dass der moderne 6er im Nachwuchs bereits bei der Admira, Rapid und RB Salzburg spielte, aber aktuell bei der Austria seinen entscheidenden Entwicklungsschritt in den Profifußball erfolgreich absolviert.

    PS
    Ich finde, dass Letsch hier richtig handelt und auch ohne Not den Nachwuchs und -den Eigenbauspielern ihre Chance gibt. Sie haben sicherlich einen anderen Zusammenhalt und Einstellung zum Verein als Fremde, auch wenn man das nicht generalisieren sollte. Doch CI ist so einfach deutlicher gegeben. Ich freue mich über diese Entwicklung und hoffe doch sehr, das uns Letsch erhalten bleibt.
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  10. Der folgende 3 Benutzter bedankte sich bei dir tifoso vero wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Fizz (09.04.18),Verteiler (09.04.18),zkk (10.04.18)

  11. #207
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    3,055
    Danke
    6,101
    Bedankt 5,723 mal in 1,863 Beitrag
    Nur ein kleiner Trost nach der gestrigen Derby-Niederlage:

    U13 TRIUMPH BEIM VW JUNIOR MASTERS

    Ein überzeugender Turniersieg beim „Volkswagen Junior Masters“ im salzburgerischen Henndorf bringt die violette U13 Mitte Juni nach Berlin— dort gilt es dann beim Europa Finale den österreichischen Klubfußball bestmöglich zu vertreten. Das Team von Trainer Stefan Kenesei kassierte in 6 Spielen (=120Minuten) keinen Gegentreffer, in der Gruppenphase wurde der Stadtrivale des SK Rapid in die Schranken gewiesen, im Halbfinale der LASK im Penalty Schießen bezwungen, und im Finale der SK Sturm Graz mit 1:0 besiegt. 3 erzielte Turniertreffer bedeuten als Belohnung eine Reise in die deutsche Bundeshauptstadt zwecks internationalen Vergleichen.

    Endklassement – Österreich Finale 2017/18:
    1. FK Austria Wien
    2. SK Sturm Graz
    3. SK Rapid Wien
    4. LASK Linz
    5. SV Seekirchen
    6. SV Donau
    7. Blau Weiß Linz
    8. ASV 13
    9. SCR Altach
    10. Union Gampern

    AKADEMIESPIELE IN DER SÜDSTADT — NIX GEWONNEN & NIX VERLOREN

    Ein Ausgleichstreffer in der Schlussminute verhinderte den Sieg der violetten U18 beim TabellenführerAdmira Wacker. Chefcoach Thomas Letsch verfolgte das Spitzenspiel und sah eine spielbestimmende Austria Mannschaft, die zweimal sehenswert in Führung ging (besonders Treffer 2 von Mateo Tadicaus gut 30 Metern verdient das Prädikat „Weltklasse im Juniorenbereich“), jedoch ebenso oft den Ausgleich hinnehmen musste.

    Ein Treffer in der Nachspielzeit sicherte der U16 den noch glücklichen, jedoch aufgrund vieler Tormöglichkeiten in Durchgang 2 nicht ganz unverdienten Ausgleich. Zuvor wurde durchStefan Radulovi cauch noch ein Foulelfmeter leichtfertig vergeben (der Südstädter Torwächter konnte den zu leicht angetragenen „Strafstoß“ quasi aufnehmen...), die Heimmannschaft ihrerseits vergab einige Hochkaräter nach Kontern ebenso fahrlässig.

    Zwei Auswärts Tore bescherten auch der U15 ein verdientes Away - Remis. Zu bemerken war dabei eine sicherlich starke spielerische Steigerung gegenüber dem letzten Spielsieg gegen die AKA Burgenland, zu beachten ist zukünftig ebenso sicherlich der Fokus auf wettkampfangepasstes Zweikampfverhalten und qualitative Steigerung im Abschlussverhalten.

    Mannschaftsübergreifendes Fazit nach diesen engen Spitzenspielen in derÖFB Jugendliga: in vielen Phasen spielerisch überwiegend ansprechende Leistungen — mangelnde Effektivität bzw. Konsequenz im Abschlussbereich verhindern sogar drei durchaus mögliche Auswärtssiege — individuelle Qualität jahrgangsübergreifend mit der Perspektive auf Profifußball selbst in Violett (beispielsweise U18 Akteure wie Lukic-Grancic, Maros, Prokop L., Jukic, Tadic, Hahn, Macher, Keles, Edelhofer etc.) absolut vorhanden, wenngleich an diesem Spieltag die Admira mit Emanuel Aiwu (ÖFB U18 Spieler / Jahrgang 2000 / u.a. auch Torschütze zum1:1) den in Summe auffälligsten Spieler stellte — v.a. technische Fertigkeiten der Offensivspieler in der Box sind unbedingt zu optimieren – athletisches Level gemäß den Anforderungen im Erwachsenenfußball bestmöglich entwickeln und einfordern!

    AKA Admira Wacker U18 — AKA FK Austria Wien 2:2 (0:1) Edelhofer, Tadic
    AKA Admira Wacker U16 — AKA FK Austria Wien 1:1 (1:0) Abdi
    AKA Admira Wacker U15 — AKA FK Austria Wien 2:2 (1:1) Seiler, Vucic
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  12. #208
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    3,055
    Danke
    6,101
    Bedankt 5,723 mal in 1,863 Beitrag
    AKADEMIE HEIMSPIELE GEGEN LINZ: 2 SIEGE UND 1 NIEDERLAGE

    Eine intensive englische Runde stand am Wettspielprogramm der violetten U18. Mit den beiden Heimsiegen gegen das Burgenland und Linz stellt die Mannschaft von Trainer Cem Sekerlioglu aktuell das stärkste als einziges noch ungeschlagene Rückrunden Team der ÖFB Jugendliga. (4 Siege und 2 Remis) In beiden Spielen erreichte man verdiente Erfolge, die spielerischen Leistungen waren ansprechend, Mittelfeldspieler und ÖFB U17 TeamspielerNiels Hahn glückten dabei gleich drei Treffer. Platz 4 in der Tabelle als eine sehr gute Ausgangslage für die restlichen 5 Meisterschaftsspiele, bei optimalem Verlauf durchaus noch mit der Möglichkeit, sich für die UEFA Youth League über die heimische Meisterschaft zu qualifizieren. (Restprogramm: Derby, A / AKA Ried, H / AKA Vorarlberg, H / AKA St. Pölten, H / AKA WAC, A)

    Die Rückrunde läuft für die U16 Mannschaft Resultats mäßig hingegen noch nicht wunschgemäß, der klare 3:0 Sieg gegen körperlich starke Oberösterreicher nährt jedoch die Hoffnung, ähnlich gute Leistungen in den kommenden Runden abrufen zu können. Aktuell belegt die Mannschaft von Trainer Ivica Vastic nach 6 Spielen bei 7 ergatterten Zählern lediglich Platz 7 der Rückrunde, in der Gesamttabelle rangieren die Violetten jedoch immer noch auf Platz 2.

    Auf den 8. Platz der Tabelle rutschte die U15 nach der bitteren 0:2Heimniederlage gegen dieFAL Linz. Einmal mehr belohnte sich die Mannschaft von Trainer Christoph Glatzer nicht für durchaus gute Spielphasen mit großen Tormöglichkeiten, vor allem vor der Pause, einmal mehr kassierte das Team einfach zu billige vermeintlich leicht vermeidbare Gegentore, diesmal per Doppelschlag innerhalb einer Spielminute nach jeweils groben individuellen Fehlern. 5 Punkte nach 6 Spielen (erst 1Sieg und 2 Remis) in der Rückrunde ergeben den enttäuschenden 10. Zwischenrang in der Rückrunde.

    AKA U18 FK Austria Wien - AKA Burgenland 4:0 (2:0) Lukic-Grancic (2), Hahn (2)
    AKA U18 FK Austria Wien - FAL Linz 3:2 (2:1) Tadic, Hahn, Jukic

    AKA U16 FK Austria Wien - FAL Linz 3:0 (0:0) Hochreiter, Pross, Dijakovic

    AKA U15 FK Austria Wien - FAL Linz 0:2 (0:0)
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  13. #209
    Senior Member
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    565
    Danke
    510
    Bedankt 375 mal in 183 Beitrag
    Der Cem Sekerlioglu gehört mal zu Höherem berufen

  14. #210
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    3,055
    Danke
    6,101
    Bedankt 5,723 mal in 1,863 Beitrag
    Zitat Zitat von mashos Beitrag anzeigen
    Der Cem Sekerlioglu gehört mal zu Höherem berufen
    Der Cem ist ein Guter, da hast du recht. Er war aber schon Co-Trainer unter Baumgartner, wenn ich nicht irre...
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  15. #211
    Senior Member
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    565
    Danke
    510
    Bedankt 375 mal in 183 Beitrag
    Zitat Zitat von tifoso vero Beitrag anzeigen
    Der Cem ist ein Guter, da hast du recht. Er war aber schon Co-Trainer unter Baumgartner, wenn ich nicht irre...
    Unter Gager wars, Co wäre derzeit eh das Höchste der Gefühle, weil er nur die UEFA A Lizenz hat.

  16. #212
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    3,055
    Danke
    6,101
    Bedankt 5,723 mal in 1,863 Beitrag
    Zitat Zitat von mashos Beitrag anzeigen
    Unter Gager wars, Co wäre derzeit eh das Höchste der Gefühle, weil er nur die UEFA A Lizenz hat.
    o.k., dann war es der Glatzer unter Baumgartner, oder?
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  17. #213
    Senior Member
    Registriert seit
    Jul 2014
    Beiträge
    565
    Danke
    510
    Bedankt 375 mal in 183 Beitrag
    Zitat Zitat von tifoso vero Beitrag anzeigen
    o.k., dann war es der Glatzer unter Baumgartner, oder?
    Co von Baumgartner war Renato Gligoroski, Glatzer war danach interimsmäßig mit Sara und Ogris.

  18. #214
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    3,055
    Danke
    6,101
    Bedankt 5,723 mal in 1,863 Beitrag
    15 ZU 1 TORE ERGEBEN PUNKTEMAXIMUM

    Mit drei vollen Erfolgen gegen die AKA der SV Ried feierten die violetten Akademie-Mannschaften überzeugende Siege, und erstmals in der Rückrunde derÖFB Jugendliga das akademische Punktemaximum in einer Meisterschaftsrunde!

    Die U18 als stärkstes Team der Frühjahresmeisterschaft eroberte im 8. Spiel den bereits 20. Punkt (6 Siege und 2 Remis) und schob sich bereits auf Platz 2 der Tabelle vor. Es war diesmal ein mehr erkämpfter als erspielter Sieg gegen kompakte, defensiv gut organisierte Innviertler, die ihrerseits selbst eine überaus starke Rückrunde spielen.

    Weniger kompakt präsentierten sich die Oberösterreicher im U16 Duell — das defensiv schwächste Team der Liga (bereits 67 erhaltene Gegentore) war mit den 8 Gegentreffern sogar noch gut bedient. Platz 2 in der Tabelle mit diesem Kantersieg untermauert, zudem stehen mit Matthias Braunöder, Marko Dijakovic, Philipp Jorganovic, Josef Pross, Stefan Radulovic und Armand Smrcka gleich 6 (!) Austrianer im ÖFB Aufgebot für das UEFA Development Turnier in Schweden. Gespielt wird neben dem Veranstalter noch gegen die Türkei und Irland.

    Selbstvertrauen vor dem morgigen Derby tanken konnte die U15 mittels dem klaren 4:0 Heimsieg gegen die Rieder. Der Endstand stand bereits mit Pausenpfiff fest, eine spielerisch gute Leistung konnte glücklicherweise endlich einmal in einem positiven Resultat Niederschlag finden. Tabellarisch konnte dadurch ein Platz gut gemacht werden - als Tabellensiebenter nimmt die Mannschaft die Restsaison beginnend mit dem Heimspiel gegen die AKA Vorarlberg(SAM, 26.05., 10:00 Uhr) in Angriff!

    AKA U18 FK Austria Wien - AKA SV Ried 3:1 (1:1) Hahn, Vukovic, Macher

    AKA U16 FK Austria Wien - AKA SV Ried 8:0 (2:0) Pross 2, Smrcka, Dijakovic, Radostits, Abdi 2, Özlesen

    AKA U16 FK Austria Wien - AKA SV Ried 4:0 (4:0) Huskovic 2, Seiler, Vucic
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  19. Der folgende 4 Benutzter bedankte sich bei dir tifoso vero wegen dem sinnvollen Beitrag:

    7hirtner (08.05.18),Lokus2 (08.05.18),Roman79 (08.05.18),Verteiler (08.05.18)

  20. #215
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    3,055
    Danke
    6,101
    Bedankt 5,723 mal in 1,863 Beitrag
    BITTERE U15 DERBY NIEDERLAGE

    Das Nachtragsderby der U15 Mannschaften auf dem Trainingsplatz derAllianz Arenaging aus violetter Sicht sehr unglücklich mit 2:3 (1:1)verloren. In einem ausgeglichenen Duell fand man zwar einmal mehr viele Tormöglichkeiten vor, scheiterte jedoch einmal mehr an einer überschaubaren Abschlussqualität, und brachte sich somit um einen durchaus möglichen Auswärtserfolg. Nach dem anstehenden Pfingstwochenende, an welchem viele Austria Nachwuchsteams im In- und Ausland an hochkarätig besetzten Turnieren teilnehmen, bestreiten die Akademiemannschaften ihre letzten 3 Spielrunden derÖFB Jugendliga gegen die AKA Vorarlberg, AKA St. Pölten und die AKA WAC.

    AKA SK Rapid U15 - AKA FK Austria Wien 3:2 (1:1) Vucic, Wustinger
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  21. #216
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    3,055
    Danke
    6,101
    Bedankt 5,723 mal in 1,863 Beitrag
    AKTUELLE VIOLETTE SAISONBILANZ / 16 zu 1 = 9 PUNKTE

    Der erfreuliche Saisonabschluss der Kampfmannschaft mittels dem klaren 4:0 (2:0) gegen Meister Red Bull Salzburg in Wr. Neustadt und die Tatsache, dass in einer in Summe enttäuschenden abgelaufenen Saison erfreulicher Weise junge Eigenbauspieler wie Borkovic, Fitz, Blauensteiner, Sarkaria, Frank, Prokop oder auch Youngsters wie Pentz und Demaku einen weiteren positiven Entwicklungsschritt hingelegt haben, muss auch der Fakt entgegen gehalten werden, dass es in 36 Meisterschaftsspielen 17 Niederlagen gesetzt hat, und der tabellarische Rückstand auf eben diesen Meister RB Salzburg mit 40 Punkten doch gewaltig ist, jedoch gleichzeitig Ansporn sein sollte, in der rundum erneuertenGenerali Arena diesen in der kommenden Saison2018 / 2019 geringer zu gestalten.

    Folgende hocherfreuliche Fakten sollten bei einer aktuellen Saisonanalyse jedoch ebenso nicht unerwähnt bleiben, und ebenso Ansporn sein, in der Folgesaison mit ähnlichen Erfolgsmeldungen für Furore zu sorgen:

    Fakt 1 Aufstieg der Austria Amateure aus der Regionalliga Ost in die neue 2. österreichische Bundesliga bedeutet zukünftig Profifußball als Plattform für unser Talente! 7 Niederlagen in 30 Spielen, Platz 4 mit 8 Punkten Rückstand auf den Meister SV Hornals Beleg für eine überragende Saisonleistung!

    Fakt 2 die Qualifikation der Damen des USC Landhaus für die UEFA Champions League als Vizemeisterin der ÖFB Frauen Bundesliga. Lediglich 3 Niederlagen in 17 Spielen, 10 Punkte Rückstand auf Serienmeister SKN St. Pölten, ein außergewöhnlicher Erfolg für das noch nicht allzu lange bestehende violette Engagement im Frauenfußball!

    Fakt 3, 4 und 5 das Abschneiden der Akademieteams in der laufenden Meisterschaft der ÖFB Jugendliga
    U18—4 Niederlagen in 20 Spielen, 6 Punkte hinter Leader AdmiraWacker, das aktuell stärkste Frühjahresteam der Liga steht im Kampf um die Vizemeisterschaft und stellt aktuell 5 ÖFB Nachwuchsteamspieler
    U16—5 Niederlagen in 20 Spielen, 9 Punkte hinter Leader RBS, das offensiv sehr starke Team -56 (!) erzielte Treffer (= 2,8 Tore pro Spiel) - steht ebenso im Kampf um die Vizemeisterschaft und stellt aktuell 6 ÖFB Nachwuchsteamspieler
    U15—8 Niederlagen in 20 Spielen, daraus resultierende respektable 23Punkte Rückstand auf Leader Sturm Graz, auf Platz 6 liegend noch mit der Möglichkeit in die TOP 5 der Liga vorzustoßen, stellt aktuell 3 ÖFB Nachwuchsteamspieler

    Oben zusammengefasste 6 Austria Mannschaften (Kampfmannschaft / Amateure / Damenteam / 3 Akademie Teams) kassierten in der abgelaufenen und noch laufenden Saison 2017/18 in 143 Spielen 44 Niederlagen, knapp 100 (exakt 99) wurden nicht verloren! 294 Tore konnten erzielt werden (51 KM / 59 AMA / 43 Damen / 141 AKA), das heißt pro Austria Spiel bekommt man zumindest 2,05 Treffer zu sehen!

    Weniger Gegenwehr der Mannschaften aus dem Ländle ermöglichte den violetten Akademieteams in der Fortsetzung der ÖFB Jugendliga drei überzeugende Siege. Mannschaftsübergreifend konnten dabei zahlreiche Torchancen heraus kombiniert werden, die Verwertung derselbigen ließ an einem vorsommerlichen Samstag in Wien Favoriten Zufriedenheit aufkommen, konsequentes mannschaftliches Vorgehen beim Spiel gegen den Ball war ebenso zufriedenstellend wie der körperliche Gesamteindruck und das technisch hochstehend vorgetragene Spiel der Austria Teams —16 erzielte Tore steht 1 erhaltener Treffer aus einem Freistoß gegenüber, in Summe beträgt das Trefferkonto immerhin bereits 141 Tore (U15 41, U16 56, U18 44), auf das teamübergreifende Ziel von 160 Toren fehlen somit noch 19 in den ausstehenden Spielen gegen die AKA St. Pölten und die AKA WAC.

    AKA FK Austria Wien U18 - AKA Vorarlberg 4:0 (1:0) Jukic, Lukic-Grancic, Tadic, Edelhofer

    AKA FK Austria Wien U16 - AKA Vorarlberg 7:0 (5:0) Pross 2, Smrcka, Radulovic, Abdi, Radostits, ET

    AKA FK Austria Wien U15 - AKA Vorarlberg 5:1 (3:0) Vucic 3, Kokollari, ET
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  22. Der folgende 5 Benutzter bedankte sich bei dir tifoso vero wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Fizz (28.05.18),Lokus2 (28.05.18),Roman79 (28.05.18),romario (28.05.18),zkk (28.05.18)

  23. #217
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    3,055
    Danke
    6,101
    Bedankt 5,723 mal in 1,863 Beitrag
    AKADEMISCHES SAISONZIEL GETOPPT — 163 TORE ERZIELT

    In der letzten Runde der ÖFB Jugendliga beim WAC konnten die violetten Akademie Mannschaften ihr selbstgestecktes Ziel mannschaftsübergreifend zumindest 160 Tore in der Saison zu erzielen, sogar noch übertreffen. 8 Tore in der Abschlussrunde erwirken nun eine noch zu definierende Überraschung für Spieler und Betreuer!

    Das U18 Team erreichte als stärkstes Rückrundenteam (9 Siege, 2 Remis, keine Niederlage) den Vizemeistertitel. Die Mannschaft von Trainer Cem Sekerlioglu erzielte in Summe 52 Tore, die meisten davon Luca Edelhofer mit 10.

    Auch die U16 eroberte den Vizemeistertitel. Stolze 64 Treffer steuerte das Team von TrainerIvica Vastic bei, Josef Pross ist mit 15 Treffern auch interner Schützenkönig der Austria Akademieteams.

    47 Tore gelangen der U15 in einer Resultats mäßig eher durchwachsenen Saison. Platz 7 für die Mannschaft von Trainer Christoph Glatzer, Muharem Huskovic mit 12 Treffern Top Scorer der Mannschaft.



    AKA WAC - AKA U18 FK Austria Wien 3:4 (1:2) Dijakovic, Vukovic, Sulzer, ET

    AKA WAC - AKA U16 FK Austria Wien 3:3 (0:1) Pross, Rusovic 2

    AKA WAC - AKA U15 FK Austria Wien 2:1 (1:1) Hauer
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  24. Der folgende 2 Benutzter bedankte sich bei dir tifoso vero wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Roman79 (18.06.18),zkk (18.06.18)

  25. #218
    Senior Member Avatar von werewolf79
    Registriert seit
    May 2011
    Beiträge
    1,035
    Danke
    2,536
    Bedankt 925 mal in 417 Beitrag
    ich tue es mal hier rein, hoffe Tifoso du hast nichts dagegen

    Austria Wien Fußballschule:


  26. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir werewolf79 wegen dem sinnvollen Beitrag:

    tifoso vero (02.08.18)

  27. #219
    Member
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    30
    Danke
    285
    Bedankt 19 mal in 8 Beitrag
    Habe meinen Sohn heute angemeldet,1 x Tormannschule und 1 x Fußballschule abwechselnd(zur Info ,das es auch geht).

  28. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir geraldo33 wegen dem sinnvollen Beitrag:

    werewolf79 (02.08.18)

  29. #220
    Senior Member Avatar von Roman79
    Registriert seit
    Aug 2016
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    338
    Danke
    571
    Bedankt 383 mal in 156 Beitrag
    Ich hoffe Tifoso du bist nicht böse

    U16 spielt beim Heim-Derby groß auf und gewinnt gegen den Erzrivalen 6:0

    Die U18 verliert trotz ansprechender Leistung 0:5

    http://www.fk-austria.at/de/n/news/2...rby-gross-auf/
    Jetzt ist eine Radikalkur notwendig, vielleicht mit einer Operation! Alfred Tatar - angesprochen auf die Fan-Problematik in Wien-Hütteldorf

  30. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir Roman79 wegen dem sinnvollen Beitrag:

    werewolf79 (21.09.18)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •