Close

Donate Now Goal amount for this month: 67 EUR, Received: 0 EUR (0%)
Donate to support this site...

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 160 von 162

Thema: Tifosoecke

  1. #141
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    2,490
    Danke
    5,301
    Bedankt 4,861 mal in 1,550 Beitrag
    TORE BEDEUTEN 9 PUNKTE

    Überzeugende Vorstellungen der violetten Akademieteams gegen die Alterskollegen aus dem Ländle. 2:0, 3:0 und 4:0 lauten die Endergebnisse in den Duellen der ÖFB Jugendliga in Runde 18 - in allen drei Altersklassen waren die Heimischen den Vorarlbergern deutlich überlegen, ungefährdete Siege das Ergebnis von durchwegs zufriedenstellenden Leistungen der Austria Akademieteams, bei welchen Noah Shamekh / U15, Pascal Macher / U16 und Aleksandar Jukic / U18 zudem mit der Auszeichnung "Akademiespieler des Frühjahrs 2017" ausgezeichnet wurden.

    Am kommenden Wochenende stehen die Auswärtsspiele gegen die FAL Linz am Programm - in der oberösterreichischen Landeshauptstadt wird am Samstag, den 20.05. ab 14:00 Uhr am Seidlbastweg und auf der Anlage des OÖFV um Meisterschaftspunkte gekämpft.

    AKA FK Austria Wien U18 - AKA Vorarlberg 2:0 (0:0) Fitz, Tomic

    AKA FK Austria Wien U16 - AKA Vorarlberg 3:0 (1:0) Hochreiter, Keles, Edelhofer

    AKA FK Austria Wien U15 - AKA Vorarlberg 4:0 (1:0) Shamekh, Smrcka, Braunöder, Miljkovic
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  2. Der folgende 2 Benutzter bedankte sich bei dir tifoso vero wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Gugi (15.05.17),romario (15.05.17)

  3. #142
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    2,490
    Danke
    5,301
    Bedankt 4,861 mal in 1,550 Beitrag
    10 TORE ERWIRKEN 7 PUNKTE

    In der Vorwoche genügten 9 Tore in der ÖFB Jugendliga gegen die AKA Vorarlberg für das akademische Punktemaximum, gegen die FAL Linz erzielten die Jungveilchen in der oberösterreichischen Landeshauptstadt sogar 10, dennoch reichte es in Summe "nur" zu zwei Siegen und zu einem überaus ärgerlichen Remis. Ärgerlich deshalb, weil das U18 Team ein sehr gutes Auswärtsspiel zeigte, einmal mehr jedoch eine Unzahl von hochkarätigen Torchancen ungenützt ließ. Chancen fast im Minutentakt wurden vergeben, eine Kontersituation knapp vor Spielschluss nutzten die Linzer zum glücklichen Punktgewinn.

    Das U16 Team überzeugte ebenso in spielerisch-kombinativer Manier, der Anschlusstreffer des in allen Belangen unterlegenen Heimteams fiel nach einer verdienten zwischenzeitlichen komfortablen 3:0 Führung - Mateo Tadic gelang dabei ein Doppelpack.

    Einen doppelten Doppelpack, so called Quatropack, schnürte Josef Pross (hält somit bei 18 (!) Saisontreffern) beim klaren 6:1 der U15, die einen raschen 0:1 Rückstand gekonnt drehten konnte. Dabei debütierten mit Muharem Huskovic und Romeo Vucic zwei violette U14 Spieler, beide Youngsters trugen sich sogar in die Scorerliste ein.

    Am kommenden Donnerstag (25.5., Christi Himmelfahrt, ab 11.00 Uhr) stehen in der Austria Akademie die Derbys am Programm, tabellarisch lauten die Duelle 4 gegen 2 (U18 bei 3 Punkten Rückstand), 4 gegen 6 (U16 bei 10 Punkten Vorsprung) sowie 2 gegen 5 (U15 bei ebenfalls 10 Punkten Vorsprung). Aufgrund der Tatsache, dass Derbys jedoch eigenen Gesetzmäßigkeiten unterliegen, darf man sich dadurch nicht blenden lassen - Ziel aller Akademieteams ist es selbstredend der Kampfmannschaft (2:0 Sieg in der tipico Bundesliga), den Amateuren (2:1 Sieg in Regionalliga Ost) und auch den Special Violets (6:1 Sieg im Premierenderby der Teams mit Beeinträchtigungen) deren jüngste Derbyerfolge nach zu machen.


    FAL Linz - AKA U18 FK Austria Wien 1:1 (0:1) Mulahalilovic

    FAL Linz - AKA U16 FK Austria Wien 1:3 (0:2) Tadic 2, Edelhofer

    FAL Linz - AKA U15 FK Austria Wien 1:6 (1:2) Pross 4, Huskovic, Vucic

    Da die Spiele in der Akademie um 11 Uhr (U 15), 13 Uhr (U 1 und 15 Uhr (U 16) beginnen, könnte man doch das eine oder andere Spiel ansehen (U 15, U 1, um dann immer noch rechtzeitig im Happelstadion zu sein, oder? ;-)
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  4. #143
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    2,490
    Danke
    5,301
    Bedankt 4,861 mal in 1,550 Beitrag
    DREIFACHER AKADEMISCHER DERBYTRIUMPH

    Toller Erfolg für die violetten Akademieteams – alle drei Derbys konnten gewonnen werden, alle drei Teams überzeugten in diesen Heimderbys in spielerischer und auch kämpferischer Hinsicht - es waren durchwegs verdiente Erfolge, die natürlich besonders frenetisch gefeiert wurden!

    Wie bereits im Hinspiel entschied Halil Erbay das U18 Duell mittels eines wunderbaren Treffers knapp vor Spielende. Davor entwickelte sich ein hochintensiver Abnützungskampf, Chancen waren auf beiden Seiten vorhanden, die Mannschaft von Trainer Cem Sekerlioglu war in den meisten Phasen spielbestimmend, und verteidigte über das gesamte Spiel hinweg mit großer Leidenschaft!

    Einer mäßigen ersten U16 Spielhälfte folgte die mit Abstand beste Saisonleistung der Mannschaft von Trainer Christoph Glatzer in Durchgang 2, ein Doppelpack von Luca Edelhofer sowie ein toll herausgespielter Treffer von Abwehrchef Esad Bejic krönten die Performance des nunmehrigen Tabellendritten.

    Die Titelchance wahren konnte die U15 unter Trainer Roman Stary – der Derbysiegestreffer drei Minuten vor Spielende durch Dino Rusovic war der emotionelle Höhepunkt an diesem Feiertag in Wien Favoriten.

    In der ÖFB Jugendliga sind noch zwei Meisterschaftsrunden zu spielen – die Heimspiele gegen die AKA SV Ried steigen am Samstag, den 10.06., die Abschlussrunde in der Südstadt gegen die AKA Admira am Donnerstag, den 15.06. zu Fronleichnam.


    AKA U18 FK Austria Wien – AKA SK Rapid Wien 1:0 (0:0) Erbay

    AKA U16 FK Austria Wien – AKA SK Rapid Wien 3:2 (1:1) Edelhofer 2, Bejic

    AKA U15 FK Austria Wien – AKA SK Rapid Wien 1:0 (0:0) Rusovic

    Die Freude war nach den Spielen der U 15 besonders groß, da ja jetzt noch die Chance auf den Meisterschaftsgewinn besteht, denn wenn man beide Spiele (gegen Ried und Admira) gewinnt, ist man sicher Meister. Sie bildeten nicht nur einen Kreis, wie die U 18 auch, sangen "Die Nr. 1 in Wien sind wir" und "Die Leute wollen wissen" und dann feierten sie nochmals extra mit den Zuschauern. Die Spieler der Grünen schlichen sich inzwischen leise weg, die grünen Anhänger hatten eingefrorene Gesichter, und das den ganzen Nachmittag lang.. Der Torschütze Halil Erbay wie auch der LAV Lukas Prokop (der Bruder von Dominik) gefielen mir bei den U 18 besonders gut, auch wenn die andere kaum abfielen. Es waren verdiente Siege, in denen wir bei U 15 und U 16 klar besser waren, nur die U 18 war ausgeglichener. Vor allem führten wir die technisch feinere Klinge mit mehr Ballkontakten, fand ich. Den etwa 200 Zuschauern gefiel es jedenfalls, abgesehen von den oben erwähnten, ihr wisst schon. ;-)
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  5. Der folgende 3 Benutzter bedankte sich bei dir tifoso vero wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Chrisi (29.05.17),Fizz (27.05.17),romario (26.05.17)

  6. #144
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    2,490
    Danke
    5,301
    Bedankt 4,861 mal in 1,550 Beitrag
    INTERNATIONALER TURNIERTRIUMPH DER VIOLETTEN U11

    Riesenerfolg für die U11 Mannschaft der Wiener Austria - das Team von Trainer Stefan Kenesei konnte in Solingen bei Düsseldorf bei 180 (!) teilnehmenden Teams den Pokal für den ersten Platz mit nach Favoriten nehmen. Dabei konnten die Nachwuchsveilchen Erfolge gegen bekannte internationale Topteams, wie zum Beispiel Juventus Turin, FC Genua, Sparta Rotterdam oder auch Celtic Glasgow feiern. Im Finale setzte man sich schließlich gegen Mainz im Penaltyschießen durch!


    Das U9 Team belegte in unmittelbarer Nähe in Leverkusen den ausgezeichneten 9. Platz (auch hier waren knapp 200 (!) Teams am Start) und konnte internationale Erfahrung wie auch Siege gegen u.a. 1860 München, Derby County, LOK Moskau oder auch die Stuttgarter Kickers einfahren.

    Ebenfalls erfolgreich waren die Auftritte bei internationalen Pfingstturnieren von unserem U15 Akademie Team im Allianz Stadion zu Wien und der

    U14 im niederösterreichischen Leonhofen. Die U15 zog nach Siegen über Ferencvaros Budapest (4:1 / Anyanwu, Özlesen, Rusovic, Dijakovic), Maccabi Tel Aviv (2:1 / Lechner, Braunöder) und AIK Stockholm (2:0 / Rusovic, Miljkovic) souverän ins Finale ein. Dort musste man sich dem Veranstalterteam SK Rapid mit 0:1 denkbar knapp geschlagen geben.


    Die U14 scheiterte als Gruppensieger (u.a. Siege gegen RB Salzburg, FC Augsburg, Remis gegen St.Pauli) erst im Halbfinale nach torlosem Spiel gegen die Admira im Penaltyschießen, das kleine Finale ging gegen Dinamo Zagreb dann verloren.

    Die ÖFB Jugendliga bewegt sich in die Zielgeraden - noch 2 Runden sind zu absolvieren. Am kommenden Samstag, den 10.6. ab 13:00 Uhr zunächst die Heimspiele gegen die Akademieteams der SV Ried. Zu Fronleichnam (Donnerstag, den 15.6. ab 11:00 Uhr) geht es in der Abschluss Runde in der Südstadt gegen die Admira dann noch um Meisterschaftspunkte. Deren drei holte sich die U16 im wegen erfreulicher Abstellungen vorgezogenen Duell, da das ÖFB U16 Nationalteam in der kommenden Woche gleich auf 5 violette Akteure beim Doppelländerspiel gegen Slowenien zurückgreifen wird. (Hüttner, Macher, Bejic, Hahn und erstmals dabei auch Mittelfeldspieler Can Keles)

    ÖFB JUGENDLIGA / Runde 22:

    AKA Admira U16 - AKA FK Austria Wien 0:4 (0:1) Vukovic, Edelhofer, Tadic, Hahn
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  7. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir tifoso vero wegen dem sinnvollen Beitrag:

    romario (06.06.17)

  8. #145
    Senior Member Avatar von violetchris
    Registriert seit
    May 2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1,923
    Danke
    851
    Bedankt 1,464 mal in 664 Beitrag
    Zitat Zitat von tifoso vero Beitrag anzeigen
    INTERNATIONALER TURNIERTRIUMPH DER VIOLETTEN U11


    Das U9 Team belegte in unmittelbarer Nähe in Leverkusen den ausgezeichneten 9. Platz (auch hier waren knapp 200 (!) Teams am Start) und konnte internationale Erfahrung wie auch Siege gegen u.a. 1860 München, Derby County, LOK Moskau oder auch die Stuttgarter Kickers einfahren.
    Hätte ich das gewusst, wäre ich anfeuern gekommen! Wo erfährt man sowas denn?
    Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft. (Jean Paul Sartre)

  9. #146
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    2,490
    Danke
    5,301
    Bedankt 4,861 mal in 1,550 Beitrag
    Zitat Zitat von violetchris Beitrag anzeigen
    Hätte ich das gewusst, wäre ich anfeuern gekommen! Wo erfährt man sowas denn?
    Auf der Homepage: Teams/ Akademie/Trainingsplan. Dort sind die Termine vermerkt, auch die Turniere. Aber nicht sehr weit nach vorne. Am besten ein E-Mail an die Akademie schreiben und Nachfragen, wo z.B. Deutschland in der nächsten Zeit Turniere statt finden.
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  10. #147
    Senior Member Avatar von violetchris
    Registriert seit
    May 2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1,923
    Danke
    851
    Bedankt 1,464 mal in 664 Beitrag
    Zitat Zitat von tifoso vero Beitrag anzeigen
    Auf der Homepage: Teams/ Akademie/Trainingsplan. Dort sind die Termine vermerkt, auch die Turniere. Aber nicht sehr weit nach vorne. Am besten ein E-Mail an die Akademie schreiben und Nachfragen, wo z.B. Deutschland in der nächsten Zeit Turniere statt finden.
    Gefunden! Danke!

    Schön, dass es ein Walter-Weis-Gedenkturnier gibt.
    Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft. (Jean Paul Sartre)

  11. Der folgende 2 Benutzter bedankte sich bei dir violetchris wegen dem sinnvollen Beitrag:

    romario (06.06.17),zkk (06.06.17)

  12. #148
    Senior Member
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    2,061
    Danke
    1,114
    Bedankt 1,892 mal in 775 Beitrag
    Osman Hadzikic, Petar Gluhakovic, Marko Kvasina und Dominik Prokop treffen am 8. Juni um 20:30 Uhr mit dem ÖFB-U21-Nationalteam zum EM-Quali-Auftakt auf Gibraltar. Vier Tage später wartet noch ein Testmatch gegen Ungarn (12.6./18:00 Uhr). Beide Spiele werden in Ritzing ausgetragen und sind live auf ORF Sport+ zu sehen.

    (fk-austria.at)

  13. #149
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    2,490
    Danke
    5,301
    Bedankt 4,861 mal in 1,550 Beitrag
    3 SIEGE GEGEN RIED

    Bereits zum vierten Mal in Folge (nach den Derbys und den Spielen gegen die AKA Vorarlberg sowie AKA Burgenland) bei Heimspielen konnten die violetten Akademieteams das Punktemaximum erreichen. 3 klare Erfolge gegen die Innviertler bescheren allen drei Mannschaften vor der Schlussrunde TOP 3 Platzierungen in der ÖFB Jugendliga, der U15 gar ein echtes Endspiel um den Titel 2016/17 im letzten Meisterschaftsspiel der Saison in der Südstadt gegen die AKA Admira Wacker.

    Die U18 bezwang kompakte und konterstarke Rieder durch drei wunderschön herausgespielte Treffer. Halil Erbay, Alexander Jukic nach toller Vorarbeit von Erbay sowie Denis Tomic (sehenswerter Assist durch Manuel Gager) waren die Torschützen des Sekerlioglu Teams, das in der Abschlussrunde mit einem Auswärtserfolg gegen die Admira den Top 3 Platz behaupten will.

    Diesen Top 3 Platz sicherte sich bereits die U16 unter Trainer Christoph Glatzer mittels klarem 5:2 gegen in allen Belangen unterlegene Oberösterreicher. Luca Edelhofer gelang dabei ein Quatropack, somit setzte sich der Topscorer mit 20 Treffern an die Spitze der Schützenliste. Es war das letzte Saisonpunktspiel der U16, die das wegen ÖFB Teamabstellungen vorgezogene Match gegen die Admira mit 4:0 gewinnen konnte.

    Ebenso an der Spitze der Torjäger steht mit Josef Pross in der U15 auch ein Violetter. Sein Treffer zum 3:0 Endstand war der 19. Saisontreffer des Schützlings von Trainer Roman Stary. Somit hat das U15 Team die Möglichkeit per Auswärtssieg In der Südstadt (Donnerstag, 15.6., 11.00 Uhr) den Meistertitel zu erringen, und somit auch einen möglichen Dreifachmeister Red Bull Salzburg (die Bullen sind mit U16 und U18 bereits ÖFB Jugendliga Meister) zu verhindern.


    AKA SV Ried U18 - AKA FK Austria Wien 3:0 (1:0) Erbay, Jukic, Tomic

    AKA SV Ried U16 - AKA FK Austria Wien 5:2 (2:0) Edelhofer 4, Hahn

    AKA SV Ried U15 - AKA FK Austria Wien 3:0 (2:0) Radulovic, Huskovic, Pross

    Um Fragen zuvor zu kommen, ja, Manuel Gager ist der Sohn vom Herbert, der bei den Spielen (fast?) immer anwesend ist.
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  14. #150
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    2,490
    Danke
    5,301
    Bedankt 4,861 mal in 1,550 Beitrag
    HERAUSRAGENDE AKADEMIE SPORTBILANZ SAISON 2016/17

    Auch wenn die Enttäuschung über den denkbar knapp verpassten U15 Meistertitel in der ÖFB Jugendliga verständlicher Weise groß ist – in der letzten Runde fingen die Salzburger Bullen in einem dramatischen Saisonfinish die Violetten noch ab – darf man auf eine tolle sportliche Saison 2016 / 2017 auch mittels tabellarisch-statistischer Analyse zurückblicken:

    AKADEMIE U18 – 3. Platz punktegleich mit dem Stadtrivalen aus Wien Hütteldorf, 8 Punkte Rückstand auf Meister und UEFA YOUTH League Titelträger Red Bull Salzburg. Die Mannschaft von Trainer Cem Sekerlioglu ist das zweitstärkste Auswärtsteam der Liga (6 Siege in 11 Spielen bei 2 Remis und 3 Niederlagen), stellt mit Stürmer Denis Tomic den zweitstärksten Torschützen (16 Treffer) hinter den von St. Pölten nach Hoffenheim wechselnden Christoph Baumgartner (25 Tore), mit Aleksandar Jukic, Noah Steiner, Sandro Lukic und Mashie Kukcha rücken zudem weitere junge Eigenbauspieler in den Kader unserer Amateurmannschaft mit morgigem Trainingsstart nach. Mit Dominik Fitz, Alexandar Borkovic und Aleksandar Jukic stehen derzeit 3 Jungveilchen im ÖFB Kader der Jahrgänge 1999 und 2000. (U18 und U17)

    AKADEMIE U16 – VIZEMEISTER mit 7 Punkten Rückstand auf Meister RB Salzburg. 1 Tor fehlt letztendlich Luca Edelhofer zum Torschützenkönig, 20 erzielte Tore reichen zu Platz 2 hinter dem Jungsalzburger Chikwubuike Adamu. Die Mannschaft von Trainer Christoph Glatzer ist das stärkste Heimteam der Liga (keine Saisonniederlage, 9 Siege und 2 Remis), verbesserte sich in der Rückrunde von Platz 3 auf 2. Valerian Hüttner, Esad Bejic, Niels Hahn, Can Keles, Nikola Despotovic und Pascal Macher stehen aktuell im ÖFB U16 Teamaufgebot.

    AKADEMIE U15 – VIZEMEISTER, letztendlich fehlt 1 Punkt auf Meister RB Salzburg. Die Herbstmeistermannschaft von Trainer Roman Stary stellt mit Josef Pross den Torschützenkönig (19 Tore) und zudem mit Matthias Braunöder, Marko Dijakovic, Armand Smrcka, Philipp Jorganovic und Dino Rusovic weitere ÖFB U15 Nationalspieler.

    Letzte Runde ÖFB Jugendliga:

    AKA Admira Wacker U18 – AKA FK Austria Wien 2:4 (2:2) Tomic (2), Mulahalilovic, Jukic

    AKA Admira Wacker U15 – AKA FK Austria Wien 1:0 (0:0)
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  15. Der folgende 2 Benutzter bedankte sich bei dir tifoso vero wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Lokus2 (18.06.17),zkk (19.06.17)

  16. #151
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    2,490
    Danke
    5,301
    Bedankt 4,861 mal in 1,550 Beitrag
    FK Austria Wien gewinnt zum dritten Mal Coca-Cola CUP Bundesfinale

    Vor imposanter Kulisse konnte FK Austria Wien nach 2013 und 2016 auch 2017 das Coca-Cola CUP Bundesfinale gewinnen. In einem überlegen geführten Endspiel setzte sich das U12-Team der Wiener Austria schlussendlich mit 2:0 gegen den Wolfsberger AC (WAC) durch. Im Spiel um Platz drei siegte SK Rapid Wien ebenfalls mit 2:0 gegen den FC Liefering.

    Ein Highlight: Alaba besuchte die Spielerbesprechungen der beiden Finalisten WAC und FK Austria Wien vor ihrem großen Auftritt. Der Coca-Cola CUP wurde heuer zum 13. Mal von Coca-Cola und dem ÖFB gemeinsam mit den Landesverbänden veranstaltet und hat sich zu einem anspruchsvollen und bedeutenden Nachwuchsbewerb im österreichischen Fußball entwickelt. Mit dabei beim Bundesfinale waren die 20 besten U12-Teams Österreichs, fünf U16-Damenteams sowie mehr als 2.000 Zuschauer. Auf prominenter Seite konnten mit David Alaba, Didi Kühbauer, Helge Payer sowie Hermann Stadler prominenten Größen des Österreichischen Fußballs begrüßt werden.

    David Alaba, Coca-Cola CUP-Botschafter, war vom Können und Auftreten der jungen Kicker begeistert: „Wenn man hier beim Bundesfinale dabei ist, freut es mich Coca-Cola CUP-Botschafter zu sein. Fußball ist das Schönste auf der Welt und ich will diese Freude am Sport, diesen Spaß an der Bewegung weitergeben. Es freut mich wie die Kinder strahlen und Spaß am Fußball spielen haben“, so David Alaba. Vor dem Finale besuchte der ÖFB-Teamspieler die beiden Mannschaften des WAC und des FK Austria Wien in der Kabine - ein einzigartiger Moment für alle Spieler: „Ich habe den Burschen wieder alles Gute für das Finale gewünscht. Die Anspannung bei eines so großen Turnier ist sicherlich groß, viele spielen zum ersten Mal vor so einer Kulisse und um so einen bedeutenden Titel - das sind unbezahlbare Erfahrungen für die Zukunft jedes einzelnen.“

    Coca-Cola CUP Titelverteidigung für den FK Austria Wien

    FK Austria Wien konnte bereits zum dritten Mal nach 2013 und 2016 das Coca-Cola CUP Bundesfinale gewinnen. Raphael Thonhauser und Maximilian Uhlig, U12-Trainer des FK Austria Wien, gingen mit dem heutigen Sieg den erfolgreichen Austria-Weg weiter. „In erster Linie haben wir traditionell einen guten Fußball gespielt. Wir sind mit den Leistungen unseres Teams hoch zufrieden. Mit nur einem Gegentreffer haben wir auch defensiv eine kompakte Leistung vollbracht. Man sieht, dass man mit Kombinationsfußball viel erreichen kann – Gratulation an die Mannschaft.“ Die beiden Coaches haben ihr Team mit einer besonderen Botschaft auf das Spielfeld geschickt. „Die Trainer haben zu uns gesagt, wir sollen mit breiter Brust auftreten, einer Austria würdig“, so Jung-Veilchen Alexander Barnet. Torhüter Kenan Jusic war vom Umfeld begeistert: „Auch wir als Austria spielen nicht so oft vor so einer Kulisse, da ist man schon zumindest beim Einlaufen ein wenig nervös.“ WAC Trainer Christian Waich und Bernhard Goriupp sind von der Turnierleistung ihres Teams sehr überrascht. „Die Mannschaft hat eine überragende Turnierleistung gebracht. Auch wenn das Finale mit 2:0 verloren ging, sind wir auf unser Team sehr stolz. Das Team kann wirklich viele sportliche und emotionale Erfahrungen aus Wien mitnehmen.“


    Die Ergebnisse:

    Finale: FK Austria Wien : WAC 2:0

    Spiel um Platz 3: FC Liefering : SK Rapid Wien 0:2

    Halbfinale: FC Liefering : WAC i.S. 3:4 (0:0), FK Austria Wien : SK Rapid Wien 1:0

    Viertelfinale: SV Innsbruck : FC Liefering i.S. 1:2 (0:0), BW Linz : SK Rapid Wien 0:1, FK Austria Wien : Wacker Innsbruck i.S. 3:2 (1:1), SK Sturm Graz : WAC 0:1;

    Spiel um Platz 5: SV Innsbruck : SK Sturm Graz 0:3

    Spiel um Platz 7: BW Linz : FC Wacker Innsbruck i.S. 3:1 (1:1),

    Die Platzierungen: 1. FK Austria Wien, 2. WAC, 3. SK Rapid Wien, 4. FC Liefering, 5. SK Sturm Graz, 6. SV Innsbruck, 7. BW Linz, 8. FC Wacker Innsbruck, 9. RW Rankweil, 10. GAK Juniors, 11. Admira Wacker Mödling, 12. Oberpullendorf Juniors, 13. SV Grödig, 14. Platz: ASV Hinterbrühl, 15. Platz: SpG Oberwart, 16. Platz: SV Mattersburg, 17. SpG Hörbranz, 18. ASK Klagenfurt, 19. ASV 13, 20. Admira Linz;

    Vorrunde:

    Gruppe A: 1. Platz: SV Innsbruck, 2. SK Rapid Wien, 3. Platz: RW Rankweil; 4. Platz: SV Mattersburg, 5. Platz: Admira Linz

    Gruppe B: 1. Platz: BW Linz, 2. Platz: FC Liefering, 3. Platz: GAK Juniors, 4. Platz: ASV Hinterbrühl, 5. Platz: ASK Klagenfurt

    Gruppe C: 1. Platz: FK Austria Wien, 2. Platz: Wolfsberger AC, 3. Platz: SC Oberpullendorf Juniors, 4. Platz: SV Oberwart, 5. Platz: ASV 13

    Gruppe D: 1. Platz: SK Sturm Graz, 2. Platz: FC Wacker Innsbruck, 3. Platz: Admira Wacker Mödling, 4. Platz: SV Grödig, 5. Platz: SpG Hörbranz
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  17. Der folgende 2 Benutzter bedankte sich bei dir tifoso vero wegen dem sinnvollen Beitrag:

    romario (19.06.17),Yoda (19.06.17)

  18. #152
    Senior Member Avatar von violetchris
    Registriert seit
    May 2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1,923
    Danke
    851
    Bedankt 1,464 mal in 664 Beitrag
    was bedeutet die Abkürzung i.S.?
    Bei einem Fußballspiel verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft. (Jean Paul Sartre)

  19. #153
    Senior Member Avatar von Yoda
    Registriert seit
    Mar 2007
    Beiträge
    1,525
    Danke
    411
    Bedankt 1,479 mal in 587 Beitrag
    Würd mal annehmen "im Siebenmeterschiessen"

  20. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir Yoda wegen dem sinnvollen Beitrag:

    tifoso vero (19.06.17)

  21. #154
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    2,490
    Danke
    5,301
    Bedankt 4,861 mal in 1,550 Beitrag
    AKADEMIETEAMS NEHMEN VORBEREITUNG IN ANGRIFF

    Akademischer Trainingsauftakt, interne sportmotorische Testungen, athletisches Überprüfen des aktuellen Kaderleistungsstandes, primäre spielphilosophische Einnordungen je Altersstufe, auch die ersten Testspiele sind bereits absolviert - der Startschuss für die Saison 2017/18 der violetten Ausbildungseinrichtung in Wien Favoriten ist plangemäß wieder erfolgt.

    Das U18 Team zeigte gleich im ersten hochsommerlichen Test gegen die U19 von Spartak Trnava eine gute Performance. Trainer Cem Sekerlioglu setzte bei der 0:1 Niederlage gleich 21 (!) Akteure ein. Am kommenden Wochenende wartet bereits ein weiteres aussagekräftiges Turnier im slowakischen Streda, mit Spielen u.a. gegen Veranstalter DAC 1904 Dunajska Streda, Slovan Bratislava, NK Osijek, FC Videoton oder Sigma Olmütz.

    Das neu zusammengestellte U15 Team musste sich traditionsgemäß im ersten internen Test der starken U16 (1:9) stellen - ein naturgemäß in vielen Belangen übermächtiger Gegner, der Coach Christoph Glatzer die ersten inhaltlichen Rückschlüsse zum Leistungsstand der jüngsten violetten Akademiker eindrucksvoll ermöglicht.

    Ebenso aussagekräftig dieser Test aber auch für U16 Trainer Roman Stary, dessen Mannschaft im kommenden Vorbereitungsspiel gegen den FC Györ aber sicherlich auf höhere Gegenwehr stoßen wird. Der interne Leistungsvergleich wurde u.a. auch von unserem noch in der REHA befindlichem Teamgoalie Robert Almer ob dessen anstehender Tormanntrainerausbildung aufmerksam verfolgt.

    Folgende weitere Testspiele stehen für unsere Akademieteams u.a. noch am Programm: Real Madrid, Feyenoord Rotterdam, Dinamo Zagreb, Eintracht Frankfurt, HNK Rijeka, Ferencvaros Budapest, Ulsan Hyundai / Südkorea (alles potentielle U18 Gegner beim Turnier in Zagreb Mitte August), Benfica Lissabon und RB Leipzig (jeweils U16 Gruppengegner bei der Next Generation Trophy in Salzburg, weitere Teilnehmer u.a. FC Valencia, Borussia Dortmund, Atalanta Bergamo, RB New York) sowie MTK Budapest, Austria 13, FC Stadlau oder auch SV Schwechat.
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  22. Der folgende 3 Benutzter bedankte sich bei dir tifoso vero wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Lokus2 (24.07.17),mashos (24.07.17),romario (24.07.17)

  23. #155
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    2,490
    Danke
    5,301
    Bedankt 4,861 mal in 1,550 Beitrag
    INTERNATIONALE TESTS FÜR AKADEMIETEAMS

    Ausschließlich gegen internationale Gegner probten die violetten Akademiemannschaften am vergangenen Wochenende. Während die U15 und U16 ihren ungarischen Alterskollegen vom FC Györ keine Chancen ließen und zudem sehr gute Leistungen zeigten, präsentierte sich erfreulicher Weise auch das U18 Team bei einem stark besetztem Turnier in Streda bärenstark. Sämtliche 3 Gruppenspiele wurden gewonnen, erst im Finale unterlag man den physisch stark überlegenen Mannen von Sigma Olmütz mit 0:4. Mittelfeldspieler Aleksander Jukic wurde zum besten Spieler des Turnieres gewählt.


    AKA U15 FK Austria Wien - FC Györ 4:0 (1:0) Araz 2, Vucic, Huskovic

    AKA U16 FK Austria Wien - FC Györ 5:1 (1:0) Braunöder 2, Pross, Rusovic, Shamekh



    U18 TURNIER STREDA

    AKA U18 FK Austria Wien - Dunajska Streda 2:1 (1:0) Apollonio, Jukic

    AKA U18 FK Austria Wien - FK Csikszereda 3:0 (2:0) Sulzer 2, Gager

    AKA U18 FK Austria Wien - MFC Pecsi 1:0 (0:0) Despotovic

    AKA U18 FK Austria Wien - Sigma Olmütz 0:4 (0:2)
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  24. Der folgende Benutzter bedankte sich bei dir tifoso vero wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Roman79 (01.08.17)

  25. #156
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    2,490
    Danke
    5,301
    Bedankt 4,861 mal in 1,550 Beitrag
    TESTS GEGEN REAL MADRID - FEYENOORD ROTTERDAM - BENFICA LISSABON...

    Die "Next Generation Trophy" in Salzburg für die U16 und das "Mladen Ramljak Memorial" in Zagreb für das U18 Team brachten am vergangenen Wochenende wertvollste internationale Erfahrung, sowie wichtige Erkenntnisse in Bezug auf den aktuellen Leistungsstand der violetten Akademiker verbunden mit klaren perspektivischen Arbeitsaufträgen für die weitere sportliche Entwicklungsarbeit.

    Gegen die Finalisten der NGT 2017, Benfica Lissabon und Red Bull Brasil, wurde der U16 doch sehr deutlich vor Augen geführt, dass mangelnde Leidenschaft in der Defensivarbeit, einfache individuelle Fehleranfälligkeit vor allem unter Gegnerdruck, inkonsequentes Abschlussverhalten und teilweise wettkampfunangepasstes Zweikampfverhalten Resultats mäßig - trotz durchaus sichtbarer individueller technischer Qualität in den eigenen Reihen - auf diesem höchstem internationalem Niveau bitter bestraft werden kann. Erfreulich die erreichten Siege gegen Red Bull Leipzig und RB Salzburg sowie ein leistungsgerechtes Remis gegen die West African Football Academy.

    NGT 2017 / Salzburg:

    Gruppenphase

    Red Bull Leipzig - AKA U16 FK Austria Wien 1:2 (1:2) Marijanovic, Anyanwu

    Benfica Lissabon - AKA U16 FK Austria Wien 4:0 (2:0)

    Viertelfinale

    Red Bull Brasil - AKA U16 FK Austria Wien 4:0 (2:0)

    Verlierer Viertelfinale

    Red Bull Salzburg - AKA U16 FK Austria Wien 1:2 (1:2) Pross, Dijakovic

    Platz 5/6

    West African FA - AKA U16 FK Austria Wien 0:0 / PEN 4:1

    Endklassement:

    1. RB Brasil; 2. Benfica Lissabon; 3. FC Midtjylland; 4. RB New York; 5. West African FA; 6. FK Austria Wien; 7. RB Salzburg; 8. Borussia Dortmund; 9. Atalanta Bergamo; 10. FC Valencia; 11. Dinamo Zagreb; 12. RB Leipzig

    Ähnliche inhaltliche Rückschlüsse konnte unsere U18 in Zagreb ziehen: vermehrte individuelle Basisarbeit im technischen Bereich, leidenschaftliche Defensivarbeit auch und vor allem bei Standardsituationen, permanentes Einfordern einer wettkampfgerechten Abschlussqualität sowie Zweikampfschulung in Offensive und Defensive als bestätigende weiter Ausbildungsschwerpunkte. Highlight bei diesem Turnier sicherlich das Auftaktspiel gegen den spanischen Top Club CF Real Madrid, bei welchem sich die Violetten in allen fußballrelevanten Bereichen absolut auf Augenhöhe präsentieren konnten.

    CF Real Madrid - AKA U18 FK Austria Wien 2:0 (1:0)

    Dinamo Zagreb - AKA U18 FK Austria Wien 3:1 (0:0) Macher

    Ferencvaros Budapest - AKA U18 FK Austria Wien 1:1 (0:0) Sulzer

    Feyenoord Rotterdam - AKA U18 FK Austria Wien 1:0 (0:0)

    Endklassement:

    1. Ulsan Hyundai FC (Südkorea), 2. Dinamo Zagreb, 3. CF Real Madrid, 4. HNK Rijeka, 5. Feyenoord Rotterdam, 6. FK Austria Wien, 7. Ferencvaros Budapest, 8. Eintracht Frankfurt
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  26. #157
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    2,490
    Danke
    5,301
    Bedankt 4,861 mal in 1,550 Beitrag
    Hoher Besuch bei Coca-Cola CUP Sieger Austria Wien

    Teamchef Koller zu Gast in der Akademie der Veilchen


    Mittwoch, 15:30 Uhr, Akademie des FK Austria Wien in Favoriten: Die U13-Mannschaft macht sich bereit für eines der drei Trainings in dieser Woche. Heute haben die Übungseinheiten aber etwas Besonderes an sich. Es wird ihnen nämlich ein ganz Großer des heimischen Fußballs dabei auf die Beine sehen – Teamchef Marcel Koller. Als Sieger des Coca-Cola CUP im Juni haben die Jungveilchen nämlich einen Trainingsbesuch des obersten Coaches der rot-weiß-roten Fußballnation gewonnen. Was der Teamchef zu sehen bekommt, gefiel.


    15:45: Teamchef Marcel Koller fährt mit seinem Dienstauto ins Akademiegelände ein. Begrüßt wird der Schweizer von Akademie-Leiter Ralf Muhr. Bevor es auf den Rasen geht, plaudern die beiden noch in Muhrs Büro bei einem Kaffee. Eindrücke jüngster Spiele werden dabei ebenso ausgetauscht, wie die Erfahrungen Muhrs mit Spielern in den vergangenen Jahrzehnten. Beim Weg auf den Platz verweist Muhr voller Stolz auf eine Collage mit namhaften Spielern, die im Nachwuchs der Wiener Austria groß geworden sind. Darauf sind ein David Alaba, Julian Baumgartlinger, Heinz Lindner oder auch ein Aleksandar Dragovic zu finden. Der Teamchef zeigt sich beeindruckt – auch von den recht eigenwilligen Frisuren der Spieler zu Akademie-Zeiten.


    16:00 Uhr: Das Training der Burschen beginnt. Gemeinsam mit Muhr und den beiden bisherigen Trainern Max Uhlig und Raphael Thonhauser – die beiden werden auch in dieser Saison die U12 der Austria betreuen und somit die Titelverteidigung beim Coca-Cola CUP anstreben – betritt der ÖFB-Trainer das Spielfeld. Die beiden aktuellen Coaches Stefan Kenesai und Harald Zöbinger haben ihre Übungen schon aufgebaut. Der Trainingsgast wird natürlich sofort entdeckt und auch begrüßt. Per Handschlag und einem „Hallo“ oder „Grüß Gott“ wird erste Bekanntschaft mit Koller gemacht. Die Youngsters beginnen mit Passübungen. „Wie steht ihr zu Beidbeinigkeit? Forciert ihr den schwächeren Fuß oder versucht ihr, den stärkeren zu fördern. Wie oft trainiert ihr“, will Koller von den Coaches wissen. Nach wenigen Pässen hat der Teamchef bereits jene Spieler mit höchstem Potenzial erkannt. „Es kann sich aber noch so viel ändern. Ich habe während einer längeren Verletzungspause die C-Jugend bei Grasshoppers Zürich trainiert. Dabei gab es einen Burschen, der wirklich viel Talent hatte. Er hat es aber nicht ganz nach oben geschafft, während es andere mit vermeintlich weniger Begabung zum Profi in der höchsten Liga brachten“, erinnert sich Koller. Wichtig sei hierbei auch, wie die Burschen mit dem ersten Ruhm umgehen, wirft Muhr ein. „Ich erinnere mich an den 15-jährigen Michael Madl, der als einer der besten in der damals jüngst gegründeten Akademie galt. Er war auf dem Cover der damaligen Sportwoche abgebildet. Ihn von diesem hohen Ross runterzuholen, hat drei Monate gedauert. Es ist sicherlich nicht leicht für so junge Burschen, mit Erfolg und Publicity umzugehen. Aber wir haben das wieder hinbekommen.“



    16:20 Uhr: Während die Burschen trainieren, haben Koller und Muhr natürlich ein Auge auf die Übungen, nutzen die Zeit aber auch, um über Spieler zu sprechen, die beide unter ihren Fittichen hatten. Da ist die Rede von einem David Alaba oder auch einem Marko Arnautovic. „Als ich zum Team gekommen bin, hat mich Marko schon verwundert. Nach Beendigung einer Übung hat er beispielsweise einfach den Ball weggeschossen. Die anderen haben das einfach so hingenommen und ich habe gefragt, was denn mit dem los sei. ‚Ach, der ist einfach so‘ haben sie mir geantwortet und mit der Zeit kam ich auch damit klar“, erinnert sich Koller an die Anfänge mit Arnautovic zurück.



    16:40: Uhr: Die Mannschaft nutzt die erste Trainingspause, um mit dem Nationalcoach ins Gespräch zu kommen. Die anfängliche Nervosität und Schüchternheit legt sich langsam nach dem einen oder anderen „Na traut euch, er beißt nicht“ von den Trainern. Nach einigen Fragen wie „Wo haben Sie gespielt?“ oder „Wo waren Sie zum ersten Mal Trainer?“ folgen die obligatorischen Selfie-Wünsche, die Koller selbstverständlich erfüllt. Danach dreht Koller den Spieß um, befragt die möglichen Teamspieler von morgen. Er schnappt sich auch gleich drei Spieler und einen Ball und baut ein praktisches Beispiel ein. „Wo bewegst du dich hin, wenn dir dein Mannschaftskollege den Ball spielen will? Wie signalisierst du ihm, dass er spielen soll? Wann weißt du, wann du passen sollst?“, will Koller wissen. Fragen, auf die die Burschen auch die richtigen Antworten haben. „Ihr seid gut ausgebildet, ich habe auch bei den Übungen gesehen, eure Trainer geben die richtigen Tipps“, streut Koller den Austria-Coaches Rosen, was Akademie-Leiter Ralf Muhr natürlich besonders freut.



    17:00 Uhr: Nach dem letzten Selfie mit den jungen Kickern verlassen Koller und Muhr den Rasen. Auf dem Weg zum Auto wird noch kurz über die Trainer im Austria-Nachwuchs gesprochen. Beim Verabschiedungshandschlag bedankt sich Ralf Muhr nochmals für den Besuch, der für seine jungen Burschen „ein tolles Erlebnis“ war. Wann sich die beiden wiedersehen, wissen sie bereits. Beim drei Tage später stattfindenden Meisterschaftsspiel der „großen“ Veilchen gegen den LASK.


    TEXT by Manuel Latzko, MA / COKE CUP TEAM 2017
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  27. Der folgende 6 Benutzter bedankte sich bei dir tifoso vero wegen dem sinnvollen Beitrag:

    1911_Viola (14.08.17),Fizz (14.08.17),mashos (14.08.17),Roman79 (14.08.17),werewolf79 (14.08.17),zkk (14.08.17)

  28. #158
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    2,490
    Danke
    5,301
    Bedankt 4,861 mal in 1,550 Beitrag
    NACHWUCHS & AKADEMIE NEWS



    Am kommenden Wochenende startet die Akademie Meisterschaftssaison der ÖFB Jugendliga mit den Auswärtsspielen beim SK Sturm Graz, die Meisterschaft für die violetten Nachwuchsteams U7 bis U14 beginnt quasi mit Schulstart Anfang September mit den Heimspielen gegen Austria 13.



    Das Akademie U15 Team gewann das letzte Vorbereitungsspiel gegen MTK Budapest mit 5:1 (4:0). Die Tore erzielten Huskovic (3), Vucic und Ruziczka.
    Das U16 Team feierte beim 12:0 (6:0) gegen die U18 von Austria 13 ein Schützenfest.
    Die U18 bereitete sich nach dem höchstintensiven internationalen Turnier in Zagreb mittels internem Testspiel (9:2) final auf die Meisterschaft vor.
    Bei strömendem Regen und deshalb auch in etwas verkürzter Form fand das bereits 6. Walter Weis Gedenkturnier in der Austria Akademie statt. Sieger bei der diesjährigen Auflage das LAZ Wien nach Finalsieg gegen die AKA Burgenland im Penaltyschießen. Die violette U14 musste sich als Titelverteidiger mit dem 6. Endrang zufrieden geben. Das kleine Finale entschied der SK Rapid gegen den SK Sturm Graz für sich.
    Das U12 Team gewann ein sehr stark besetztes Nachwuchsturnier im oberösterreichischem Ohlsdorf. Die Mannschaft des Trainerduos Uhlig/Thonhauser bezwang im Finale RB Salzburg im Penaltyschießen, zuvor Stadtrivalen SK Rapid im Halbfinale mit 4:0. In der Gruppenphase gab es Siege gegen internationale Teams wie den FC Augsburg (1:0) und Haladas Szombathely (3:0). Martin Mitrovic erhielt als bester Spieler des Turnieres zudem eine Einzelauszeichnung.
    Die U10 (Trainerteam Sauer/Hanreiter) erreichte im burgenländischen Neufeld den tollen 2. Platz! Nur die Jungs von Admira Wacker behielten im finalen Penaltyschießen die Oberhand, zuvor gab es Siege u.a. gegen den LASK, HJK Rijeka und auch gegen den SK Rapid
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  29. Der folgende 5 Benutzter bedankte sich bei dir tifoso vero wegen dem sinnvollen Beitrag:

    1911_Viola (21.08.17),Lokus2 (21.08.17),mashos (21.08.17),Roman79 (22.08.17),zkk (21.08.17)

  30. #159
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    2,490
    Danke
    5,301
    Bedankt 4,861 mal in 1,550 Beitrag
    EISTERSCHAFTSAUFTAKT ÖFB JUGENDLIGA

    Eine deutliche und bittere U18 Niederlage, ein knapper und erfreulicher U16 Auswärtserfolg sowie eine unverdiente trotz starker Premierenleistung erzielte U15 Niederlage - dies die Ausbeute bei den überaus fordernden Auftaktpartien der ÖFB Jugendliga in Graz bei tropischen Temperaturen, ausgetragen auf schwerem pilzbefallenem steirischem Geläuf.

    AKA U18 SK Sturm Graz - AKA FK Austria Wien 5:0 (3:0)

    AKA U16 SK Sturm Graz - AKA FK Austria Wien 0:1 (0:1) Tadic

    AKA U15 SK Sturm Graz - AKA FK Austria Wien 2:1 (1:1) Vucic

    BEMERKENSWERTER EIGENBAUSPIELERANTEIL

    Bei der wohl am wenigsten schmerzlichen 0:1 Niederlage im Play Off Spiel gegen Osijek verbunden mit dem höchsterfreulichen Aufstieg in die Gruppenphase der UEFA Europa League soll nicht unerwähnt bleiben, dass der violette Eigenbauspieleranteil an diesem Abend in St. Pölten ein nicht unerheblicher gewesen ist.

    Gleich 5(!) Post FSA Spieler kamen mit Osman Hadzikic, Dominik Prokop, Serbest Tarkan, Ismael Tajouri und Aleksandar Borkovic zum Einsatz, auf der Ersatzbank zudem Michael Blauensteiner, Petar Gluhakovic und David Cancola. Thomas Salamon als wertvoller 6er in der Endphase des Spieles und einziger Hollabrunner Abgänger komplettiert das Feld von starken 9 (!) Eigengewächsen in diesem wichtigen Spiel.

    Es wäre natürlich wünschenswert, wenn der eine oder andere Youngster auch in dem ein oder anderem anstehenden Gruppenspiel gegen den AC Milan, NK Rijeka oder AEK Athen die ein oder andere Einsatzminute bekommen könnte, und somit wertvolle internationale Erfahrung, aber auch eine persönliche Wertsteigerung erfahren könnte.

    Beim 3:1 (1:0) Auswärtssieg in der tipico Bundesliga bei der Admira setzte Chefcoach Thorsten Fink wieder 6 Eigenbauspieler ein, laut oben angestellter Formel 5 plus 1 - Hadzikic, Tajouri, Prokop, Borkovic, Gluhakovic, zudem Thomas Salamon.
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  31. Der folgende 4 Benutzter bedankte sich bei dir tifoso vero wegen dem sinnvollen Beitrag:

    Roman79 (28.08.17),romario (28.08.17),Verteiler (04.09.17),zkk (28.08.17)

  32. #160
    Senior Member Avatar von tifoso vero
    Registriert seit
    Mar 2007
    Ort
    Waldviertel/Floridsdorf
    Beiträge
    2,490
    Danke
    5,301
    Bedankt 4,861 mal in 1,550 Beitrag
    AKADEMIE U15 & U16 HEIMSPIELE GEGEN RBS

    Der erforderliche enorme Aufwand in den Meisterschaftsspielen gegen RB Salzburg blieb für das violette U15 und U16 Team Resultats mäßig leider unbelohnt.

    Zwar konnte die U15 die starke Leistung vom ersten Punktspiel in Graz sicherlich toppen, jedoch musste man auch in Runde 2 dem Gegner die Punkte überlassen. Ein in allen Belangen sehr hochstehendes U15 Duell wurde aufgrund der effektiveren Abschlussstärke der Salzburger zu Gunsten der Gäste entschieden. Zwar glückte Stürmer Muharem Huskovic zweimal zwischenzeitlich der hochverdiente Ausgleich, weitere hochkarätige Chancen wurden aber zu leichtfertig ausgelassen. Dieser Umstand, ein bärenstarker Bullentormann sowie der Dreifachtorschütze Lorenzo Coco der Mozartstädter führten zu dieser überaus unglücklichen, schmerzhaften Niederlage.

    Ebenso wie jene der U16, wo ein abgefälschter Schuss den glücklichen, wenngleich ob der Überlegenheit in Durchgang 1 nicht unverdienten Auswärtssieg der Bullen sicherstellte. Nach der Pause hatten jedoch die Violetten gute Ausgleichsmöglichkeiten, aber auch hier überzeugte ein starker Bullen Torwächter und zudem war ebenso die mangelnde Abschlussqualität zu bemängeln.

    Das U18 Match findet ob einiger Abstellungen für die ÖFB Nachwuchs Nationalteams (u.a. Esad Bejic / Torschütze beim 2:1 Sieg gegen Tschechien, Can Keles / Torschütze beim 3:0 Sieg gegen die Schweiz und Niels Hahn beim Turniersieg des U17 Jugend TOTO Cup in Osttirol) erst im November seine Austragung.

    AKA U18 FK Austria Wien - AKA RBS 17.11.2017, 15:00 Uhr

    AKA U16 FK Austria Wien - AKA RBS 0:1 (0:1)

    AKA U15 FK Austria Wien - AKA RBS 2:4 (2:2) Huskovic 2
    Seid lieb!

    [align=center]
    [/align]

  33. Der folgende 2 Benutzter bedankte sich bei dir tifoso vero wegen dem sinnvollen Beitrag:

    mashos (04.09.17),violetter (04.09.17)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •