PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hicke meint...



Tom
11.09.07, 23:06
"sollte es in Österreich einen besseren Trainer geben, der das Ziel
Euro 08 verfolgen kann, dann nennen Sie ihn mir und wir verhandeln...."
Grosse Worte von jemandem der bisher nicht viel bewegt hat.

timtailer
11.09.07, 23:24
stimmt, aber gibt es einen besseren? einen der die spieler besser motivieren kann? kann mir keinen vorstellen der das hinbekommen könnte in der zeit die noch bleibt bis zur em

MisterP.
11.09.07, 23:43
bla trainerwechsel. was isn das fürn müll. ka wie sich die leute das vorstellen. ja es läuft scheiße, aber am trainer krankts nicht. am besten find ich ja die leute die jetzt den krankl zurückfordern, als obs unter ihm so toll gewesen wäre. :huh:

calvin
11.09.07, 23:46
"sollte es in Österreich einen besseren Trainer geben, der das Ziel
Euro 08 verfolgen kann, dann nennen Sie ihn mir und wir verhandeln...."
Grosse Worte von jemandem der bisher nicht viel bewegt hat.
Hans Krankl :P oder Otto Maximale 8o nicht? :rofl:

daemeth
12.09.07, 07:06
der herr hicke is ein pfosten. warum sollte man sich auf österreichische trainer beschränken? geht ja auch einer ausm ausland...

Viola Clee
12.09.07, 07:11
Es ist der Kader und die Entscheidungen des Trainers. Meiner Meinung nach gehört der Linz raus aus dem Team weil der bewirkt wirklich gar nix und würde einen jungen Spieler rein geben die noch wirklich wild auf das "Abenteuer" EM 2008 sind.

Musik8
12.09.07, 07:14
Der Hicke ist der allerdümmste, der wollte sogar das gestrige Spiel noch gutreden. Ich mein, den muss doch a blitz gstreift ham in den letzten gewitterwochen...

Trainerwechsel, wenn dann sofort! aber ich glaub man sollte lieber so an die 17 der 23 Spieler auswechseln, das würd mehr bringen...


so zum Beispiel:

Macho
Standfest - Ertl - Schiemer - Gercaliu
Sulimani - Sariyar - Metz - Lasnik
Kuljic - Aigner

I trau mich einiges Geld drauf verwetten, dass diese Mannschaft die derzeitige Ö-Auswahl schlagen würd... :D

paddy81
12.09.07, 09:02
Hicke hat sich mit seinen Aussagen gestern wirklich sehr weit rausgelehnt.So ein guter Trainer ist er nicht. Kann es mir nicht erklären warum immer die selben Spieler spielen und nicht andere Leute berücksichtigt werden.Lasnik spielt seit langem in einer guten Form und bekommt nie eine Chance.Anstatt desen spielt ein Aufhauser(außer Form), ein Prager(keine Spielpraxis), ein Mörz, ein Linz usw.Als Teamchef ist es schon eine Aufgabe auch einmal auf andere Spieler ein Auge zu werfen und deshalb ist Hicke der falsche Mann, was auch ein Krankl war. :grml:

Veilchen666
12.09.07, 09:40
Meiner Meinung nach trifft Hickersberger jetzt genau das was Krankl verbockt hat. Fehlende Einbindung der jüngeren Spieler. Man hätte von vornherein auf die WM 2006 pfeifen sollen und einen Stamm aus jungen Spielern ergänzt mit ein paar Alten (z.B. Vastic...) bilden müssen. Diese Mannschaft hätte genug Zeit gehabt sich bis zur EM zu finden. Stattdessen haben alte Spieler die WM-Quali nicht geschafft und jetzt sollen es die "Neuen" richten. Na ja...

T-Bone Walker
12.09.07, 10:03
Lasnik spielt seit langem in einer guten Form und bekommt nie eine Chance.

wann warst du bitte das letzte mal im stadion ??? lasnik....seit langem unter aller sau.

zum thema:
ich verstehe die große verwunderung nicht ? ich kanns nur immer wieder betonen, die fehler liegen jahre zurück. da hätte man leute wie mörz, fuchs und standfest geräteturnen oder langlaufen schicken sollen. solchen leuten eine ballsportart zuzumuten ist eine frechheit.
fußballer (!) wie sie heute acimovic oder vachousek sind, wurden in unseren nachwuchsmannschaften aussortiert, weils die 100m nicht in 11 sek. laufen. mit den akademien hat vor kurzem ein umdenken begonnen und es wird wieder vermehrt auf den umgang mit dem runden ding gelegt. instiktfußballer und käfigkicker waren lange zeit nicht gefragt, heute ernten wir halt die früchte.
um wenigstens den em-auftritt halbwegs positiv über die bühne zu bringen, sollte man sich nicht zu gut sein, den alten vastic und von mir aus den kühauer zurückholen und ein team mit schiemer, okotie & co. bilden. schlechter kann es nicht mehr werden.

T-Bone

Bonnie Prince Charlie
12.09.07, 11:03
...Dass die ÖFB-Auswahl nun in sämtlichen acht Länderspielen in diesem Jahr sieglos ist, stellte der Niederösterreicher in Abrede. Er wertete das 4:3 im Elferschießen nach einem 0:0 nach 90 Minuten gegen Japan vor vier Tagen in Klagenfurt als Erfolg. "Ich bin der Meinung, dass wir einen Sieg haben, das sind Fakten. Italien ist auch im Elferschießen Weltmeister geworden", betonte Hickersberger....


Das zeigt eigentlich, wie verzweifelt der Mann ist...

Fuzzy
12.09.07, 11:05
Nichts mehr zu machen?
Warten auf den großen Knall.Neun Monate vor der Heim-EM ist im heimischen Nationalteam Stillstand eingetreten - auf dem Feld, in den Köpfen der Spieler und auch bei Teamchef Josef Hickersberger. Nach dem 0:2 am Dienstagabend im Ernst-Happel-Stadion gegen Chile ist die Stimmung in der und um die ÖFB-Truppe wieder einmal ganz unten angekommen.

Die "Hickersberger raus"-Rufe hallten unerbittlich durch das schütter besetzte Oval im Wiener Prater.


Verflogene Hoffnung
Die Fans, aber auch Spieler und Trainer sind von den schwachen Vorstellungen am Freitag gegen Japan (0:0, 4:3 i. E.) und am Dienstag bitter enttäuscht - das Warten auf den ersten Länderspielsieg 2007 geht weiter.


Jene Spieler, die sich nach der klaren Niederlage der Presse stellten, versuchten verschiedene Erklärungen für die Leistung, wirkten aber ebenso angeschlagen wie ratlos. Eine Reaktion auf die desillusionierenden Darbietungen in den letzten EM-Tests war auch am Dienstag ausgeblieben.


Beim gesamten ÖFB-Team entsteht der Eindruck, dass jegliche Hoffnung auf eine positive Absolvierung der Heim-EM bereits verflogen ist. Oder kommt es bei der ÖFB-Pressekonferenz Mittwochmittag doch noch zu einem Knalleffekt?


"Möchte weiterleben"
Der Teamtrainer versuchte auch positive Aspekte aus dem 0:2 zu ziehen, ein Satz Hickersbergers nach dem Spiel war aber vielleicht ein möglicher Hinweis auf das Ende der zweiten Ära des 59-Jährigen als Teamchef. "Ich bin sehr enttäuscht, und mein Gesundheitszustand leidet. Ich möchte aber noch weiterleben."


Unmittelbar nach dem Unspiel war Hickersberger noch kämpferisch: "Natürlich hinterfrage ich mich. Ich hinterfrage mich ständig. Auch ich habe die Rufe von den Tribünen gehört, ich bin ja weder schwerhörig noch taub. Ich bin überzeugt, dass ich dem Team helfen kann. Das ist eine Arbeit, die viel Geduld und Zeit benötigt. Ob wir das erhoffte EM-Niveau erreichen, werden wir sehen."


Wenn es einen besseren Trainer gebe, dann solle man mit ihm darüber reden, sagte der ehemalige Rapid-Meistermacher.


Mannschaft hinter Hickersberger
Rene Aufhauser, der wieder nicht der erhoffte Mittelfeldantreiber war und auch nicht die Rolle jenes Spielers übernehmen konnte, an dem sich die anderen aufrichten, stellte jedoch klar: "Die Mannschaft steht hinter dem Trainer."


Zu wenig Kommunikation im Team
Es bringe auch nichts, die komplette Mannschaft auszutauschen. "Was sind denn die Alternativen zu dem jetzigen Teamkader, zu den 18 Spielern, die im Einsatz sind?", fragte Aufhauser. Es komme auch nicht so sehr auf die Taktik an. "Was wir auch immer für ein System spielen, ist egal, jeder Einzelne muss wissen, was er zu tun hat."


"Österreich wird spielerisch nie brillieren, wir müssen über Kampf ins Spiel finden", weiß der neunfache Teamtorschütze. Ein Minuspunkt sei die fehlende Kommunikation in der Mannschaft. "Wir können die Probleme auch nicht aufarbeiten. Nach dem Spiel trennen wir uns und treffen uns erst in einem Monat wieder."


Fehler von vorne bis hinten
Die Erklärungsversuche für die Unfähigkeit, als Team aufzutreten, sind je nach Mannschaftsteil verschieden. Für Aufhauser, der trotz des 0:2 ebenso wie Hickersberger kleine Fortschritte im Team ausmachte ("Es sieht schlechter aus, als es ist"), liegt das Ãœbel auch in der harmlosen Offensive.


"Wenn es vorne keine Aktionen gibt, kommen wir auch nicht zum Durchschnaufen", sagte der Salzburger. Für U20-"Held" Sebastian Prödl stand fest, dass über die von Christian Fuchs und György Garics oft vernachlässigten Seiten viel Druck auf die Innenverteidiger entstand: "Ja, das ist schon einiges auf uns zugekommen."


"Viele Spieler sind auch verunsichert, da kommt nicht die notwendige Freiheit im Spiel auf." Der Druck von außen spiele aber keine Rolle.


Hiden fordert Reaktion
Teamkapitän Martin Hiden widersprach in seiner Analyse des 0:2 Aufhauser ein wenig. Für den Routinier ist der Druck auf die jungen Spieler zu groß. "Wir brauchen mehr Ruhe bei Ballbesitz, wir können nicht ständig unseren eigenen Fehlpässen nachlaufen."


"Jetzt ist eine Reaktion der gesamten Mannschaft gefordert, damit wieder alle zufrieden sein können."


Leben einhauchen
Insgesamt macht das Team keinen Eindruck eines Teams mehr, mancher Spieler mag mit der EM innerlich schon abgeschlossen haben. Ein Teambuilding-Seminar und ein Mentaltrainer scheinen dringend angebracht.


Mancher verweist auch auf die schlechten Ergebnisse des DFB-Teams, ehe Deutschland bei der WM 2006 zum Höhenflug auf Platz drei ansetzte. Jedenfalls ist jetzt Hickersberger gefordert, "die großen Probleme im Spiel nach vorne" zu beheben und dem Team wieder Leben einzuhauchen - falls er bereit ist, seine Gesundheit weiterhin zu riskieren.


Martin Wagner, ORF.at

bombay
12.09.07, 11:35
Man hört es den ganzen Tag im Radio ! Es git heute 8 Mio. Teamchefs die alles besser wissen !
Daher möchte auch ich kurz meinen Senf dazu geben.

Der Hick, so sehr ich ihm nicht mag, ist kein guter Trainer! Bei Rap.. hat er in der Meistersaison von Glück profitiert! Das kann und darf keiner abstreiten. Das er kein guter Trainer ist, sieht man an der Aufstellung, mMn!

Ein Prager, null Spielpraxis von Anfang an zu bringen!! schwer fahrlässig! Als Macho bei Kaiserslautern nicht mehr No. 1 war hat er ihm sofort vom Tor rausgenommen, kann ja was nicht stimmen!

Einen Fuchs, unter jeder würde !

Ein Mörz, gegen Tschechien und Japan noch von Beginn an! Sehr schlecht gespielt!

Aufhauser läuft nicht nur seiner Form nach, sondern andauernd den Ball !

Einen Stranzl ins Mittelfeld stellen ?



Es gibt doch andere alternativen. Ivanschitz ist verletzt, ich halte zwar nicht viel von ihm, aber er fehlt der Mannschaft mMn.


Warum nominiert er nicht einen Vastic ins Mittelfeld? Oder einen Kühbauer (den hasse ich am meisten :-)) Es fehlt jemand im Mittelfeld, eine Leitfigur mit Ehrgeiz, Kampf und Ideen

Es gibt auch einen Haas in den Sturm neben Kuljic. Haas läuft Linz locker davon !!

Aber egal, es fehlt der Mannschaft einiges und ich glaub nicht, dass Hicke das lösen kann!

Felly
12.09.07, 11:59
Selbst der Herr Hickersberger zurücktritt (was ich nicht glaube), auch ein anderer Trainer wird bis Juni 2008 irgendetwas ändern können.

Ich gehe seit Ende der 70er auf Länderspiele, daheim und auswärts, ich habe viele schlechte Phasen des Teams miterlebt und oft gelitten wie ein Schwein.

Die WM 90 und 98 waren ein Highlight meines "Fanlebens".

In der Ära Hansi Schimpansi war meine letzte Partie in Wien gegen England und auswärts das Spiel in Manchester, danach verlor ich das Interesse am Team.

Oft habe ich mich gefragt, warum das so ist und bin eigentlich zu keiner Antwort gekommen.

Ungefähr so ratlos wie ich bin, kommen mir unsere Kicker vor, einige Herrschaften haben immer noch nicht kapiert um was es geht.

Die meisten fühlen sich doch in einer Art "geschützten Werkstätte", frei nach dem Motto "mir kann eh nix passieren, egal wie beschissen ich spiele".

Bei der EM sollten die besten spielen, dass Alter sollte dabei keine Rolle spielen, denn da zählt nur die Platzierung und das Resultat.

Die sich abzeichnende Blamage, nicht einmal die Vorrunde zu überstehen, muss unbedingt abgewendet werden, der Schaden daraus, wäre auf Jahre nicht wieder gut zu machen.

In diesem Sinne hoffe ich, dass man sich bei der Kaderplanung für die EM nicht dagegen verschließt Leute wie Kühbauer, Vastic, Mayrleb, Haas, Baur, Schopp, etc. zu nominieren, soferne diese in Form und fit sind.

Fuzzy
12.09.07, 12:14
Hickersberger bleibt Teamchef
Josef Hickersberger bleibt Teamchef der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft. Das gab der 59-Jährige am Mittwoch im Rahmen einer ÖFB-Pressekonferenz bekannt.
orf.at

Bonnie Prince Charlie
12.09.07, 12:22
In diesem Sinne hoffe ich, dass man sich bei der Kaderplanung für die EM nicht dagegen verschließt Leute wie Kühbauer, Vastic, Mayrleb, Haas, Baur, Schopp, etc. zu nominieren, soferne diese in Form und fit sind.

Nun, hier handelt es sich allesamt um Vorbereitungsspiele für die EM...dann sollten div. Herren aber schön langsam damit beginnen, diese Spieler einzubauen.

Nachdem es die Geisteshaltung "ich versuche, mich fürs Nationalteam durch gute Spiele im Verein zu etablieren, weil es eine Ehre für mich ist, für Österreich zu spielen" wohl nicht mehr gibt, werden die Vastics, Mayrlebs etc. den Teufel tun, kurz vor der EM ins kalte Wasser zu springen.

Ich traue mich sagen, wenn jetzt (1-monatige Länderspielpause) nicht auf die "Alten" zurückgegriffen wird, endet die EM im Desaster. Erst 2008 zu reagieren wäre zu spät.

Dann kann man nur froh sein, dass es keinen alleinigen Letzten gibt im EM-Modus.

Fizz
12.09.07, 13:45
In diesem Sinne hoffe ich, dass man sich bei der Kaderplanung für die EM nicht dagegen verschließt Leute wie Kühbauer, Vastic, Mayrleb, Haas, Baur, Schopp, etc. zu nominieren, soferne diese in Form und fit sind.

Vor 3 Monaten hätt ich geantwortet: "Bist Du verrückt???"
Vor 4 Tagen hätt ich geantwortet: "Naja, kann eine Lösung sein, aber ich bin mir nicht sicher.."

Jetzt glaub ich voll und ganz, dass es nur mit Leuten wie Kühbauer, Vastic, Schopp funktionieren kann.

Wenn ich mir den Mörz anschau, der in meinen Augen eine Vorgabe ist, der in der EM Aufstellung hängende Spitze/Freigeist spielen soll, dann wird mir schlecht. Auf dieser Position gibts nur einen Österreicher, und der heisst Ivo Vastic. Der spielt mit 50 vermutlich noch das selbe, was Mörz heute spielt.

Dann brauchts einen Antreiber. Wer soll das sein? Aufhauser? Ivanschitz??? Hahaha. Der einzige, dem ich diese Rolle zutrau, ist Stranzl. Aber eine Mannschaft braucht aber mehrere solche Spieler. Demnach muß man den Kühbauer ins defensive Mittelfeld stellen.

Auch ohne violette Brille muß man sagen, dass einer der ganz wenigen Lichtblicke in meinen Augen der Standfest ist, der etabliert sich auf der Seite. Ob Schopp noch das selbe spielt kann ich nicht beurteilen, der wäre aber zumindest ein weitere Führungsspieler.

Dann find ich die Taktik zum kotzen. Wir spielen 4-4-1-1 (Gegen Japan offiziell, gegen Chile hat der Kuljic die Bälle mehr aus dem Mittelfeld geholt, weil nix gekommen ist). Wenn ich so spiel, dann müssen die Aussenverteidiger aufrücken. Weit aufrücken. Das passiert bei uns aber kaum.

Wurscht, ich will mich nicht aufregen, kann eh nix ändern...

MichiD
12.09.07, 14:34
Die solln den Constantini wieder aktivieren... der hat Happels Schule hinter sich --> und weiters sollte Sulimani und Schiemer ins Team. Aber so lange ein Hickersberger od. ein Krankl Trainer ist werden immer so unnötige Gestalten wie Hiden, Fuchs, Mörz bzw. Payer im Team stehen.

Felly
12.09.07, 15:01
Vor 3 Monaten hätt ich geantwortet: "Bist Du verrückt???"
Vor 4 Tagen hätt ich geantwortet: "Naja, kann eine Lösung sein, aber ich bin mir nicht sicher.."
Jetzt glaub ich voll und ganz, dass es nur mit Leuten wie Kühbauer, Vastic, Schopp funktionieren kann.


Ich bin sicher kein Freund der Reaktivierung sogenannter "alter" oder ehemaliger Teamspieler.

Der einzige Grund für meinen Vorschlag ist einzig und alleine die EM im eigenen Land und da sollten die Besten spielen, egal wie alt sie sind.

Bei der EM muss ein herzeigbares Ergebnis für Österreichs Fußball her, ein 0 Punkter wäre fatal für die Zukunft.

Die Zwischenrunde muß das Ziel bleiben und im K.O. System ist manches möglich, aber sicher nicht mit einer Truppe ohne Leaderfiguren.

Ausser Stranzl hat für mich keiner der aktuellen Teamspieler die Befähigung dazu.

Die meisten Spieler sind nicht einmal in den eigenen Klubs Führungsspieler, wie sollen sie dieser Aufgabe dann im Team nachkommen?

Biff_Tannen
12.09.07, 15:13
Hab heute Nacht auf PulsTV die Zusammenfassung vom MatchamMontag gesehen und musste sehr lachen.

Da sagt der Herzog - Assistent des Teamchefs - dass die Chilenen mit einer 4-3-3 Taktik spielen werden und man sich darauf perfekt eingestellt hat! Schade Herzilein, schade Hicke, aber 4-3-3 war dann doch die falsche Beobachtung!

Sehr amüsant!

Viola Clee
12.09.07, 15:19
Wenn ich ehrlich sein soll, glaube ich nicht, dass wir bei der EM 08 weit kommen werden. Ich wäre schon froh wenn wir ein paar Spiele sehenswert spielen würden und für die Zukunft die Mannschaft neu aufbauen mit jungen und älteren Spielern.

Wenn wir ehrlich sind glaubt ja keiner dran das wir mit dieser Mannschaft weit kommen können oder?

Musik8
12.09.07, 15:59
Macho - derzeit kein Leiberl (aber für mich der beste der 3)
Hiden - derzeit kein Leiberl
Aufhauser/Leitgeb - hin und wieder a Leiberl
Garics - Lieberl???

Und dann schwafelt der Hicke daher, dass er manche Spieler (Gercaliu, Lasnik nur als Beispiel) nicht holen kann weil sie im Klub nicht mal a fixleiberl haben. Wieviele Spiele hat der Herr Hiden in den letzten Wochen gemacht, oder wieviele Minuten is er am Platz gestanden...?

Alles Augenauswischerein vom Wüsten- oder Färöer-Pepi.

Brausen soll er sich gehen und den Stickler gleich mitnehmen.

Wenn jemand über die Leistung gestern sagt, dass sie eh besser war als zuletzt und die 1. Halbzeit ganz okay war hat er keine Ahnung von nix...

bester Artikel dazu:
http://fm4.orf.at/blumenau/219883/main

Bonnie Prince Charlie
12.09.07, 16:06
Ein Vastic als Dreh-u. Angelpunkt, ein Kühbauer als Antreiber (denen fehlt ein Arschloch im Mittelfeld - Ogerl und Joey haben schon recht mit ihren Ansichten über ihn) sowie ein Kiesi als Zerstörer könnten da schon helfen.

Aufhauser hat als Routinier versagt und gehört mMn mit der Leistung raus (der is mental genauso beieinander wie ein blutjunger Prager und spielt auch nicht öfter als er).

Viola Clee
12.09.07, 16:42
"Es macht Sinn in der Entwicklung der jungen Spieler, sie Erfahrung sammeln zu lassen, um ihr Selbstvertrauen aufzubauen", so der Teamchef. www.sport1.at ('http://www.sport1.at/')

Naja wenn er meint, dass die jungen Spieler Selbstfertrauen aufbauen können täuscht er sich, weil wer baut schon Selbstfertrauen auf wenn man mit einem Pfeifkonzert und einer Niederlage verabschiedet wird.

Alli
12.09.07, 17:47
nach der Japan-Leistund hätt sich jeder einzelne den orsch aufreißen müssen. aber genau nichts war zu sehn, und da hicke sitzt 90 min und schaut. was war zu seinen grünen zeiten, der is nur herumghupft und hat mitgelebt, jetz sitzt a gleichgültig und schaut.
vom kader ganz zu schweigen.... fuchs, mörz, patocka, garics... einfach zu schach!

Tom
12.09.07, 19:58
Hickersberger muss zum Rapport

Nach den zuletzt schwachen Leistungen des österreichischen
Nationalteams zieht ÖFB-Präsident Friedrich Stickler erste Konsequenzen.
Teamchef Josef Hickersberger muss eine Bestandsaufnahme über die aktuelle Situation präsentieren.
"Wir erwarten uns Vorschläge und Maßnahmen, die uns dorthin bringen, wo wir hinwollen", erklärt Stickler die Vorgehensweise.
Ablöse-Spekulationen nimmt Stickler vorerst den Wind aus den Segeln: "Die Position des Teamchefs steht nicht zur Diskussion!"


Quelle: Sport1.at

Felly
13.09.07, 07:01
Vielleicht sollte der Herr Hicke einmal hinterfragen, warum sein Tormanntrainer (O. Konrad) mit einigen Teamspielern im Schlepptau, nach dem Chilefiasko in der "Passage" abfeierte, oder gabs dort Unterricht vom Mentaltrainer??????? :grml:

Musik8
13.09.07, 08:04
Vielleicht sollte der Herr Hicke einmal hinterfragen, warum sein Tormanntrainer (O. Konrad) mit einigen Teamspielern im Schlepptau, nach dem Chilefiasko in der "Passage" abfeierte, oder gabs dort Unterricht vom Mentaltrainer??????? :grml:

a) sollte das hoffentlich publik gemacht werden und
b) war wer von den 3 Austria-Spielern dabei bzw. weißt wer dabei war?

Felly
13.09.07, 09:14
Die Journalisten wissen es eh, von dort stammt die Info, u.a., auch.

Warum die nix schreiben, is ma rätselhaft, spiegelt aber perfekt die österr. Presselandschaft wieder.

Bonnie Prince Charlie
17.09.07, 09:17
Also ich bin bei Gott kein Stickler-Sympathisant, aber dass er gestern den hochnäsigen Rozbuam Linz namentlich hervorgehoben hat, hat mir schon sehr getaugt. Was den dazu berechtigt, in dwer Nationalmannschaft zu spielen, frag ich mich jedes Mal!



"Einsatz und Engagement sind in unserem Team ein großes Problem. Und in dieser Richtung hat mir Roland Linz so etwas von nicht gefallen. Er hat in der Nationalmannschaft eine Darbietung gezeigt, dass man sagen muss, eigentlich interessiert es ihn nicht"

jbg2001
17.09.07, 10:08
aber in wahrheit hat stickler wieder zielgenau am thema vorbei geredet. ich bin zwar nicht wirklich ein linz fan. aber eine spielerdiskussion bringt uns jetzt original überhaupt nicht weiter. ich befürchte er hat sonst auch nichts sinnvolles hervorgebracht, oder?
der mann gehört schnellstens weg!

Bonnie Prince Charlie
17.09.07, 10:48
...eine spielerdiskussion bringt uns jetzt original überhaupt nicht weiter.

Also ich finde genau das bringt uns weiter. Es hat keinen Sinn, wenn sich alle Spieler hinter einer schützernden (Teamchef-)Decke verstecken können, weil immer das Team als Ganzes an den Pranger gestellt wird. Durch konkrete Namen geht das nicht mehr, und da der Hicke das nicht fertigbringt, braucht es jemand Anderen.



ich befürchte er hat sonst auch nichts sinnvolles hervorgebracht, oder?


Nebenbei ist er auch für Routiniers a la Vastic - das deckt sich auch mit meiner Meinung.

jbg2001
17.09.07, 11:21
mmn. lenkt eine spielerdiskussion nur von grundsätzlichen strukturellen problemen ab. hinter einer spielerdiskussion kann man sich leicht verstecken und muss das eigene tun nicht hinterfragen.

Bonnie Prince Charlie
17.09.07, 11:28
mmn. lenkt eine spielerdiskussion nur von grundsätzlichen strukturellen problemen ab. hinter einer spielerdiskussion kann man sich leicht verstecken und muss das eigene tun nicht hinterfragen.

Langfristig gesehen hast du Recht, du sprichst aber langjährige Versäumnisse an - die kann man in den nächsten 9 Monaten nicht mehr kitten - es muss sofort etwas passieren, und wenn der Hicke (bis jetzt) keine In-den-Arschtreter a la Kühbauer (lunglaublich dass ich das sage, :( ) oder Denker und Lenker a la Vastic einbauen will (Scheiss aufs Alter), wird ein Linz auch nicht zu Höchstleistungen getrieben, da sein Charakter anscheinend unter aller Sau ist.

Fizz
17.09.07, 14:02
mmn. lenkt eine spielerdiskussion nur von grundsätzlichen strukturellen problemen ab. hinter einer spielerdiskussion kann man sich leicht verstecken und muss das eigene tun nicht hinterfragen.

Langfristig gesehen hast du Recht, du sprichst aber langjährige Versäumnisse an - die kann man in den nächsten 9 Monaten nicht mehr kitten - es muss sofort etwas passieren, und wenn der Hicke (bis jetzt) keine In-den-Arschtreter a la Kühbauer (lunglaublich dass ich das sage, :( ) oder Denker und Lenker a la Vastic einbauen will (Scheiss aufs Alter), wird ein Linz auch nicht zu Höchstleistungen getrieben, da sein Charakter anscheinend unter aller Sau ist.

Naja, ich seh das ein bissl anders. Ein Polster hätt in seiner Besten Zeit nicht besser ausgesehn, als Linz im Team. Vom Mittelfeld kommt NICHTS. Ein Mörz ist eine Vorgabe, ein Leitgeb im Team schlecht, ein Aufhauser immer schlecht, etc. Da kommt aus dem Mittelfeld nix.

Deshalb rackert auch der Kuljic auch mehr im Mittelfeld als dass er dort ist wo er hingehören würd. Damit ist aber Linz zusätzlich dazu, dass er eh keine Bälle kriegt, auf sich allein gestellt. Es hätt genau nix gebracht, wenn er sich die Bälle aus dem Mittelfeld holt, weil für ein 70 Meter Solo ist er technisch nicht gut genug.

Linz (und Kuljic) sind arme Schweine. Bei dem Mittelfeld kannst als Stürmer nur schlecht (und demotiviert) aussehn.

Und - ich halts auch nicht aus dass ich das sag - es ist ZWINGEND notwendig, dass Vastic und Kühbauer ins Team zurückgeholt werden. Man sieht bei den Bayern: Der Schweinsteiger ist allein als Spielmacher überfordert, wenn die Verantwortung auf einem anderen lastet, geigt er auf. Der spielt vielleicht den stärksten Saisonbeginn seiner Karriere. Ähnlich glaub ich, dass ein Leitgeb mit der Rolle als alleiniger Spielmacher überfordert ist. Ich glaub, mit Vastic und Kühbauer (+ den verletzten Pogatetz, Stranzl und evtl Ivan Schitz) würd das Team um 3 Klassen besser sein. Ob das reicht um bei der EM nicht peinlich abzuschneiden, weiß ich nicht. Aber es wär besser als es jetzt ist.

Bonnie Prince Charlie
17.09.07, 14:45
Mögliche Aufstellung für die EM - oder hab ich wen vergessen:

Macho
Standfest - Stranzl - Prödl - Pogatetz
Ivanschitz - Kühbauer - Kiesenebner - Leitgeb
Vastic - Kuljic

Ersatz: Payer, Manninger / Katzer, Fuchs, Ibertsberger, Hiden, Ertl / Sariyar, Prager, Mörz, Aufhauser / Linz, Haas

FC-Chelsea
17.09.07, 18:46
iowa die aufstellung is ned schlecht.

ich würde aber ivanschitz links sehen und wenn er öfter spielt in frankfurt weissenberger rechts.

zentral im mittelfeld würde ich von da form her,eher scharner als kühbauer sehen,weil der auch offensiv was bewegen kann. wobei man vaarieren kann scharner,vastic,kiesi,kühbauer,aufhauser kommt auf die form an.

Walter
17.09.07, 20:32
Macho
Standfest - Stranzl - Prödl - Pogatetz
Sulimani - Scharner - Sariyar - Ivanschitz
Vastic - Kuljic

Ersatz: Manninger + egal - Ibertsberger, Schiemer, Gercaliu + Quotengrüner - Aufhauser, Leitgeb, Prager + noch einer - Linz/Haas, Harnik

Tom
18.09.07, 12:52
"Aufstellung macht nur der Teamchef"
Josef Hickersberger hat am Montag auf die präsidiale Brandrede im
ORF-"Sport am Sonntag" reagiert. Zu Friedrich Sticklers Forderung nach
Routiniers meinte Hicke: "Der eingeschlagene Weg ist der richtige. Die
Aufstellung macht nur der Teamchef."</h2>
"Das Präsidium
kann mir Empfehlungen geben. Aber wer letztendlich einberufen wird,
entscheidet nur der Teamchef." Mit diesen Worten stellte Teamchef
Hickersberger in einem ORF-Interview am Montag die
Aufgabenverteilung im ÖFB klar. "Solche Fehler sind in der
Vergangenheit oft genug gemacht worden, dass man auf halbem Weg stehen
geblieben ist und dann wieder auf die Routiniers zurückgegriffen hat",
ergänzte der 59-Jährige.


Vastic wäre bereit

Neben der herben Kritik an Stürmer Roland Linz war von Friedrich
Stickler am Sonntag namentlich Ivica Vastic ins Gespräch gebracht
worden. Er könne der Mannschaft weiterhelfen, so die Analyse des
ÖFB-Präsidenten, der weiters meinte: "Die Mannschaft braucht Rückgrat."
Vastic selbst betonte am Montag einmal mehr, dass er dem Team jederzeit
zur Verfügung stehen würde. "Wenn der Teamchef anruft, würde ich auf
jeden Fall zusagen. Es ist für mich immer eine Ehre, für das
österreichische Nationalteam zu spielen", so der 37-jährige
LASK-Spieler am Montag.

Fuzzy
18.09.07, 14:35
18.09.2007, 11:58 Uhr

Teamchef zum Rapport - Hicke hat's in der Hand
Schlechter als die Leistungen der österreichischen Nationalmannschaft sind in diesen Tagen eigentlich nur noch die Wortmeldungen von ÖFB-Präsident Friedrich Stickler.

Dass "Hicke und die schwachen Männer" nach den zuletzt unterirdischen Vorstellungen in der Öffentlichkeit einen schweren Stand haben, ist selbstredend.

Dass sich dann aber der Präsident in seinem Haus- und Hof-Sender ORF meldet und Roland Linz (der zugegeben schwach agiert) öffentlich an den Pranger stellt, sowie die Rückkehr des 38-jährigen Ivica Vastic (der zugegeben einer der besten Spieler der Liga ist) fordert, passt perfekt ins verheerende Bild, das der Fußballbund und dessen Chef im Vorfeld der Heim-EM abgeben.

Vielleicht sind die Herren Funktionäre ja sogar froh darüber, dass kübelweise Hohn und Spott über das Nationalteam ausgeschüttet wird, damit ihre eigene Unzulänglichkeit nicht an die Öffentlichkeit dringt.

Wer erkennt irgendeine Nachhaltigkeit der Heim-Europameisterschaft?

Was bleibt von den neuen Stadien in Klagenfurt, Salzburg und Innsbruck?

Warum sind im Wiener Happel-Stadion zwar 72 Millionen Euro in den VIP-Klub und in einen neuen Anstrich investiert worden, während Rapid und Austria weiter in ihren veralteten und zuschauerunfreundlichen Stadien spielen müssen?

Wer getraut sich endlich eine dringend notwendige Struktur-Reform des Verbandes anzugehen?

Niemand!

Da diskutieren die Herrn Möchtegern-Teamchefs im ÖFB-Präsidium lieber über Taktik und Team-Personalien und zitieren Teamchef Josef Hickersberger zum Rapport. Einfach lächerlich!


Wäre ich Teamchef, würde ich auf den Termin pfeifen und stattdessen zum Gegenschlag ausholen.

Wer, wenn nicht Hickersberger könnte – wie Jürgen Klinsmann vor der WM in Deutschland – dafür sorgen, dass endlich alle Versäumnisse und Eitelkeiten innerhalb des Verbandes aufgezeigt werden, der ÖFB auf neue Beine mit modernen Strukturen gestellt wird und die alte Zöpfe abgeschnitten werden.

Damit wäre Österreichs Fußball viel mehr gedient. Hickersberger könnte bei den Fans verlorenen Kredit zurück gewinnen und Marionetten wie Stickler, Ehrenberger und Co müssten endlich einsehen, dass nicht der Teamchef, sondern weit wichtiger sie selber vom Hof reiten sollten.

Quelle: Sport1.at

M@nny
18.09.07, 22:04
Teamspieler Roland Linz hat nach den heftigen Verbalattacken von
ÖFB-Präsident Friedrich Stickler eine ganz besondere Aktion
angekündigt:

"Als Beweis, dass es mir nicht ums Geld geht und wie wichtig das
Team für mich ist, werde ich bis zur EURO 2008 alle Teamprämien für
wohltätige Zwecke spenden", so Linz.

sport1.at

Musik8
19.09.07, 07:29
Dass der Herr Stickler jetzt in der Öffentlichkeit Spieler kritisiert ist ja eine Frechheit. Da redet er dauernd von Euphorie und ist dann nicht fähig solche Grabenkämpfe intern auszutragen.

Aber dass der Herr Stickler keine - aber auch wirklich absolut keine - Ahnung vom Fußball hat zeigen schon allein die 2 letzten Teamchefs die er installiert hat...

(und ich bin auch der Meinung, dass Roland Linz in den letzten Spielen nix gezeigt hat, aber da könnt ich auch noch 8 andere aufzählen die genauso"viel" gezeigt haben...)

mandi1812
20.09.07, 11:46
Friedlich Stickler gehört sofort eliminiert!!! Schon wenn der den Mund aufmacht stellt es mir alle Haare auf, so eine Flasche!! Da gehört eine Persönlichkeit hin die auch Ahnung von Fußball hat!!!

Seit er regiert funktioniert gar nichts mehr, ein Krankl wird geholt, ein Trainer mit null Erfolge!! Hicke war wenigstens schon mal Meister als Trainer, aber ich denke man hätte viell. mal einen internationalen Topmann holen sollen.

Tom
28.09.07, 14:36
Josef Hickersberger bleibt auch nach dem Meinungs-Umschwung von Paul Scharner hart.


Der Teamchef schließt ein Team-Comeback des Wigan-Legionärs aus.


"Ich habe ihm damals gesagt: Entweder du bist jetzt beim Um- und
Neuaufbau der Mannschaft dabei, oder du verzichtest auf die EURO",
berichtet Hicke vom Scharner-Rücktritt 2006.


"Es gibt keinen Meinungs-Umschwung. Auch wenn die Mannschaft und
besonders ich derzeit in der Kritik stehen, weil wir zuletzt 2
schlechte Spiele gemacht haben."


Sport1