PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blatter: Pro Alkohol- und Tabakverbot in Stadien



bergi
12.12.12, 10:17
http://www.krone.at/Sport/Blatter_will_Alkohol_und_Tabak_in_allen_Stadien_ve rbieten-Fussball_wie_Oper-Story-344036

Man stelle sich das mal im Horrstadion vor :-)

Ernsthaft: Das kann der Typ doch nicht ernst meinen ?!?!?!?!?

Felly
12.12.12, 10:33
Manchmal frage ich mich, ob ma keine anderen Sorgen haben als irgendwelche Verbote.

bombay
12.12.12, 11:00
wahrscheinlich hat er von irgendwem Schmiergeld bekommen, dass er sich dafür einsetzen soll.

Jetzt kommt dann die Tabak Industrie und schmiert ihm für das Gegenteil.

der Alte muss weg von dort.........

Joshi
12.12.12, 11:10
Alkoholverbot lass ich mir ja noch irgendwie einreden... beim Derby etc. gehts ja auch, was soll man denn auch anderes machen als die alkfreien Saftln kaufen wenn nur solche angeboten werden...
aber das Rauchverbot ist mMn utopisch, das hat schon bei 70 Hansln und ebensovielen Militärdodln in Kharkiv nicht funktioniert...

P.S.: Dass der Blatter wegmuss ist unbestritten!

braunau_on_tour
12.12.12, 12:02
So absurd sind Rauchverbote in den Stadien gar nicht mehr. Jeder der in den letzten Jahren in England ein Spiel gesehen hat, wird mitbekommen haben, dass Rauchen dort in den Stadien strikt verboten ist. Doch nicht nur auf der Insel hat das Rauchverbot (alternativ Nichtrauchergebot) in die Stadien Einzug gehalten. Habe dieses Foto Anfang des Jahres bei einem Groundhop in Köln aufgenommen:
http://img546.imageshack.us/img546/8323/exkursiondeutschland265.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/546/exkursiondeutschland265.jpg/)
Auch hierzulande gibt es bereits Nichtraucher-Sektoren (Red Bull Familiensektor). Doch der Glimmstängel ist für den Österreicher - der nun einmal zu den konservativsten Menschen Europas gehört - eine heilige Kuh. Für manche ist das Rauchen sogar so sakrosankt, dass es als Grundrecht Verfassungsstatus genießen müsste. Dass man damit nicht nur sich selbst sondern auch andere damit schädigt, wird der Sucht einfach unterworfen. Wobei wer zwischen den Zeilen lesen kann und einen Blick in die Glaskugel wirft, wird sofort bemerken, dass dieser Trend mit der üblichen Zeitverzögerung auch noch Österreich überschwappen wird.

Beim Alkoholverbot vermute ich einmal, dass es teilweise sogar kontraproduktiv ist. Wenns im Stadion keinen Alkohol gibt, betrinken sich die Leute halt im Vorfeld umso mehr, was sie wiederum eher dazu verleitet, Blödsinn zu machen, als hätten sie weniger getrunken. Auch ein kleiner Frustschluck im Stadion könnte die aggressive Stimmung etwas drosseln, es muss ja nicht gleich Hochprozentiges sein, die Medium-Brühe ist da wohl ein fairer Kompromiss.

Felly
12.12.12, 12:38
Rauchen unter freiem Himmel zu verbieten grenzt meiner Meinung nach an Idiotie, wenn man die übrige Verschmutzung der Luft in Betracht zieht, sonst kann man über Rauchverbote durchaus diskutieren.
Alles und viele andere Dinge sind meiner Meinung nach nur Alibihandlungen der jeweils Regierenden um eine Daseinsberechtigung zu haben.
Lösungen zu den wirklichen Probleme dieses Planeten, gibt es schon lange keine mehr.

Kommando Sperrbezirk
12.12.12, 13:07
Dem Blatter sollte man 24 Stunden am Tag in die Go***** hau***...

zkk
12.12.12, 14:48
also in england darfst in stadien nicht rauchen, bei westham nicht einmal hinter der tribüne, dafür bekommst ein wasserbier, bei dem man wahrscheinlich zuerst ein nierenversagen bekommt bevor man alkohol im blut nachweisen kann ... da kann man das gleich lassen.

natürlich würde mich das nicht vom stadionbesuch abhalten, aber froh darüber wär ich selbstverständlich nicht, diese generell antiliberale grundstimmung der letzten jahre, alles mit ver- und geboten bestimmen zu wellen, denk- und sprachregeln aufzustellen, lehne ich grundsätzlich ab.

und rauchen unterm freien himmel zu verbieten ist mmn pure idiotie, da hat felly recht. und was mit herrn blatter 24h am tag gemacht werden sollte ... hm, also da könnte ich dem vorschlag des bad vöslauers durchaus sympathien entgegenbringen, allein schon für die wm22 an katar gehört dieser - mutmaßlich, e.g.d.u.v - korrupte fifa-funktionär durch sonne und mond geschossen ...

tifoso vero
12.12.12, 16:42
Rauchen unter freiem Himmel zu verbieten grenzt meiner Meinung nach an Idiotie, wenn man die übrige Verschmutzung der Luft in Betracht zieht, sonst kann man über Rauchverbote durchaus diskutieren.
Alles und viele andere Dinge sind meiner Meinung nach nur Alibihandlungen der jeweils Regierenden um eine Daseinsberechtigung zu haben.
Lösungen zu den wirklichen Probleme dieses Planeten, gibt es schon lange keine mehr.

Bis die Leute das Rauchen aufhören, wird es noch Millionen von Toten geben, viele davon auch deshalb, weil sie mit rauchen mussten. In einem Stadion mit fixen Plätzen und Tribünendächern kann man nur wählen zwischen "Streiten mit dem Nachbarn" oder den Besuch überhaupt lassen. In meinem Fall (COPD) habe ich die beiden Zigarrrenraucher bzw. Pfeifenraucher vor mir gebeten, das Rauchen wenn möglich etwas einzuschränken. Was sie dann auch freundlicherweise taten. Nur in dieser Saison sehe ich sie nicht mehr. Ob sie jetzt anderswo paffen oder überhaupt nicht mehr ins Stadion gehen, weiß ich nicht.
Aus meiner Sicht ist halt ein Rauchverbot tatsächlich ein "wirkliches Problem auf diesem Planeten". Ich denke, dass du das so nicht gemeint hast. Aber damit kannst du sehen, wie relativ alles ist, wenn es einem selbst betrifft. ;-)

zkk
12.12.12, 17:28
ohne jetzt eine grundsatzdiskussion über die schädlichkeit des passivrauchens beginnen zu wollen, ABER ;) wenn ein mensch eine pfeife luftlinie 1 m vor dir raucht, dann ist die schadstoffbelastung deiner umgebungsluft weit geringer als wenn du im sommer bei geöffneten fenster in deinem auto sitzt und in einem stau stehst, auch wennst dann das fenster schließt ... und trotzdem sterben die leute im stau nicht wie die fliegen ...

man will den gestank der rauchschwaden weghaben, ok, dann soll man es sagen, aber nicht mit gesundheitsgschichterln kommen.

das hat nichts mit rauchverboten in geschlossenen räumen zu tun, ich bevorzuge selber ohne rauchbelästigung in einem lokal speisen zu können ... ^^

tifoso vero
12.12.12, 20:13
ohne jetzt eine grundsatzdiskussion über die schädlichkeit des passivrauchens beginnen zu wollen, ABER ;) wenn ein mensch eine pfeife luftlinie 1 m vor dir raucht, dann ist die schadstoffbelastung deiner umgebungsluft weit geringer als wenn du im sommer bei geöffneten fenster in deinem auto sitzt und in einem stau stehst, auch wennst dann das fenster schließt ... und trotzdem sterben die leute im stau nicht wie die fliegen ...

man will den gestank der rauchschwaden weghaben, ok, dann soll man es sagen, aber nicht mit gesundheitsgschichterln kommen.

das hat nichts mit rauchverboten in geschlossenen räumen zu tun, ich bevorzuge selber ohne rauchbelästigung in einem lokal speisen zu können ... ^^

Mir wäre auch lieber, du hättest recht....
Ist aber nicht so einfach.

domi89
13.12.12, 08:38
Solang es nicht zu Alkoholkontrollen beim Einlass kommt ist mir das eigentlich relativ blunzn, das Puntigamergesöff bei uns kannst ja eh ned saufen und wo ich vor dem Spiel saufen gehe kann mir eh niemand verbieten ;-)

sumorita
13.12.12, 09:56
Der Vergleich im Artikel mit der Oper hinkt. Dort wird sehr fleißig Akohol ausgeschenkt, wenn auch nur in den Pausen! Das Stade de France ist komplett "rauchfrei". Auch die weitläufigen Bereiche hinter den Tribünen...

celentano
13.12.12, 11:20
ein Erlebnis wie in der Oper? - kein Problem ab in die Oper! ... und falls der abgehobene alte Mann nur unter "seinesgleichen" verkehren will, da gäbe es ein paar feine Poloturniere in der Schweiz...dort muss er dann keine graußlichen Proleten sehen...aber von Fussball bitte die elitären Finger lassen! - Volkssport Fussball erhalten!

daemeth
13.12.12, 11:51
Solang es nicht zu Alkoholkontrollen beim Einlass kommt ist mir das eigentlich relativ blunzn, das Puntigamergesöff bei uns kannst ja eh ned saufen und wo ich vor dem Spiel saufen gehe kann mir eh niemand verbieten ;-)

rein rechtlich dürfen sie doch eh schon stark betrunkenen den eintritt verwehren^^

braunau_on_tour
13.12.12, 11:59
Es ist halt schwierig, mit Leuten eine vernünftige Diskussion zu führen, die aufgrund ihrer Sucht nur den eigenen Egoismus verfolgen.

Ich war nie ein militanter Nichtraucher und bin es auch heut nicht, deswegen flipp ich jetzt nicht aus, wenn jemand im nähren Umfeld raucht. Kann aber schon verstehen, dass es einen Familienvater auf der Nord- oder Südtribüne stört, wenn eine Reihe vor ihm gebofelt wird, was das Zeugs hält und der Wind seiner Familie ständig den Rauch ins Gesicht bläst. Gesundheitsschädigung und stinkende Klamotten inklusive.

James Lässig der mit seinen 2 Promillien am Stehplatz herumturnt und den Leuten Brandlöcher in die Kleidung oder sogar auf die Haut macht, hat sein Recht auf den blauen Rauch auch eingebüßt. Und dass es genügend Leute gibt, die keine Lust auf passiv Ganja-Rauch haben, liegt auf der Hand.

Es gibt Gründe genug, das Rauchen an Öffentlichen Plätzen zu verbieten. Die Zeit wird das aber ohnehin mit sich bringen, irgendwann wird auch die heilige Kuh geschlachtet werden, denn in einer vernünftigen Demokratie sollte sich die Minderheit der Mehrheit beugen müssen und nicht umgekehrt ;)

Kommando Sperrbezirk
13.12.12, 12:30
Die Zeit wird das aber ohnehin mit sich bringen, irgendwann wird auch die heilige Kuh geschlachtet werden, denn in einer vernünftigen Demokratie sollte sich die Minderheit der Mehrheit beugen müssen und nicht umgekehrt ;)


Ich wüßte keine Volksbefragung bei der 51 Prozent der Österreicher der Meinung waren, dass man Rauchen von öffentlichen Plätzen verbannen solle. Den meisten wäre es auch wurscht so wie es jahrelang der Fall war. Nur gewisse Industriezweige (Pharma etc) machen halt Lobbying, dass "die heilige Kuh" geschlachtet wird. Lieber ein paar Medikamente mehr nehmen.

P.S.: Ich bin Nicht-Raucher

braunau_on_tour
13.12.12, 13:48
Ich wüßte keine Volksbefragung bei der 51 Prozent der Österreicher der Meinung waren, dass man Rauchen von öffentlichen Plätzen verbannen solle. Den meisten wäre es auch wurscht so wie es jahrelang der Fall war. Nur gewisse Industriezweige (Pharma etc) machen halt Lobbying, dass "die heilige Kuh" geschlachtet wird. Lieber ein paar Medikamente mehr nehmen.

P.S.: Ich bin Nicht-Raucher
Nein, kann mich auch an keine Befragung erinnern. "Demokratie ist ein Verfahren, das garantiert, dass wir nicht besser regiert werden, als wir es verdienen."(George Bernard Shaw) Insofern ist bei gewissen kontroversen Dingen der Wille des Volkes nur mit Vorsicht zu genießen. Aber lass ma die Diskussion in die Richtung.

Ich find es immer sehr bedenklich, wenn man nur schwarz oder weiß sieht. Es gibt nun mal Graustufen, gewisse Kompromisse wie Nicht-Raucher-Sektoren wären sicher kein Schritt in die falsche Richtung. Auch, wenn dieses "Schisma" auch so seine Tücken hat, wie man in vielen Lokalen sehen kann.

PS: Ich weiß, dass du ein Nicht-Raucher bist ;-)

mambo
13.12.12, 14:47
Ob der Blatter in der Vip-Louge mit seinen Freunden dann auch nur Wasser sauft?

domi89
14.12.12, 12:34
rein rechtlich dürfen sie doch eh schon stark betrunkenen den eintritt verwehren^^
Darum hab ich ja geschrieben "Solang es keine Alkoholkontrollen beim Einlass gibt" ;-)